Kategorie: Aktivlautsprecher

Einzeltest: Nubert nuPro X-8000


Kompromisslos

Aktivlautsprecher Nubert nuPro X-8000 im Test, Bild 1
16940

Der Lautsprecherhersteller Nubert hat mit seinen Aktivlautsprechern aus der nuPro-A-Serie bereits seit einigen Jahren schlagkräftige Schallwandler im Programm. Mit der brandneuen Serie nuPro X legen die Schwaben technologisch noch eins drauf und setzen die Messlatte für Aktivlautsprecher- Konzepte deutlich höher.

Aktive Lautsprecher bieten generell eine ganze Reihe Vorteile. Einerseits wird dank der eingebauten Verstärkerendstufen kein weiterer HiFi-Verstärker oder Receiver benötigt, andererseits bietet das Aktivkonzept die Möglichkeit, jedem einzelnen Treiber eine eigene Verstärkung und exakt passende Arbeitsbedingungen zu bieten. Diese komfortablen Eigenschaften machen Aktivlautsprecher zu idealen Soundsystemen für moderne Musikmedien und sind auch in der professionellen Musikproduktion – sprich Tonstudios – überaus beliebt.

nuPro X-8000

Das Topmodell der neuen nuPro-X-Serie ist definitiv ein kompromissloser Vertreter seiner Gattung. Satte 24 Kilogramm Gewicht bringt jede einzelne nuPro X-8000 auf die Waage, ihre hochwertig verarbeiteten, massiven Gehäuse mit Schleiflack-Oberfläche messen 115 Zentimeter in der Höhe.

Aktivlautsprecher Nubert nuPro X-8000 im Test, Bild 2Aktivlautsprecher Nubert nuPro X-8000 im Test, Bild 3Aktivlautsprecher Nubert nuPro X-8000 im Test, Bild 4Aktivlautsprecher Nubert nuPro X-8000 im Test, Bild 5Aktivlautsprecher Nubert nuPro X-8000 im Test, Bild 6Aktivlautsprecher Nubert nuPro X-8000 im Test, Bild 7
Stabile Standfüße aus Metall sorgen für einen stabilen, kippelfreien Stand und dienen zudem als Abstandhalter zum Boden, denn auf der Unterseite der X-8000 finden sich zwei Bassreflexöffnungen. Für maximale Dynamik und Tiefgang hat Nubert gleich zwei Tieftöner mit großen 160-mm-Polypropylen-Verbundmembranen eingesetzt. Diese neu konstruierten, extrem leistungsfähigen Treiber verfügen über einen extrem kräftigen Magnetantrieb und ermöglichen einen gewaltigen Hub, der verzerrungsfreie Wiedergabe auch bei sehr hohen Schallpegeln sicherstellt. Als Mitteltöner kommt in dem 3,5-Wege-Lautsprecher ein nicht minder imposanter Treiber mit 110-mm-Membran zum Einsatz, der recht tief im Frequenzband eingesetzt werden kann. Um den Hochtonbereich kümmert sich eine neu entwickelte 25-mm-Gewebekalotte, die besseres Abstrahlverhalten und feinere Auflösung im Ultrahochton bieten soll.

Aktivmodul

Herzstück der neuen nuPro X-8000 ist das auf der Gehäuserückseite eingebaute Aktivmodul. Im Gegensatz zur weiterhin erhältlichen nuPro-A-Serie bieten die Module der nuPro-X-Serie die Möglichkeit, HiRes-Musikdaten mit Datenraten bis zu 24 Bit/196 kHz zu verarbeiten. Für analoge Musikquellen steht neben den üblichen Stereo-Cinchbuchsen ein XLR-Anschluss nach dem professionellen AES-Studiostandard zur Verfügung. Digitale Musikdaten lassen sich wahlweise über optische oder koaxiale Digital-Eingänge (jeweils zwei vorhanden) einspeisen. Alternativ bietet sich eine USB-B-Buchse als Schnittstelle zu einer PC-Soundkarte oder einem externen Mediastreamer an. An einer USB-A-Buchse kann ein von Nubert mitgelieferter HDMI-Adapter eingesteckt werden, der den Anschluss der nuPro X-8000 zum Beispiel an ein TV-Gerät ermöglicht (ARC: Audio Return Channel). Das praktische an diesem kleinen Adapter ist, dass im Falle einer Änderung des HDMI-Standards nur dieser Adapter ausgetauscht werden muss – die nuPro X-8000 ist somit 100 % zukunftssicher. Selbstverständlich lassen sich auch Musikdaten vom Smartphone oder Tablet-PC streamen, ein eingebauter Bluetooth-Empfänger sorgt dank AptX-Unterstützung für maximale Klangqualität bei der Bluetooth-Übertragung. Der Clou der neuen nuPro X-8000 ist außerdem, dass zwei Lautsprecher eines Stereosystems via Funk miteinander kommunizieren. Dabei fungiert einer der beiden Lautsprecher als „Master“ und nimmt Musikquellen in Empfang, übernimmt die Steuerung von Lautstärke oder Klangregelung und sendet die entsprechenden Musikdaten für den anderen Stereokanal kabellos an den zweiten Lautsprecher („Slave“). Dieses Konzept erspart zusätzliche Kabel und macht auch bei dem Einsatz der nuPro-X-Lautsprecher im Heimkino Sinn. Hier können nämlich die Frontsysteme an die Vorstufenausgänge eines AV-Receivers per Stereo-Cinch-Kabel angeschlossen werden, die Übertragung der Surround-Kanäle (z.B. an kleine nuPro-X-3000-Regallautsprecher) erfolgt dann ebenfalls kabellos. Störende Kabel quer durchs Wohnzimmer können also entfallen. Wer die kabellose Übertragung per Funk nicht mag, kann alternativ die beiden X-8000-Lautsprecher per Digitalkabel verbinden, entsprechende Digitalausgänge sind natürlich vorhanden. Noch etwas: Falls dem Besitzer eines Paares nuPro X-8000 die bereits mächtige Bassperformance nicht ausreichen sollte, lässt sich über einen Subwooferausgang mit regelbarer Trennfrequenz ein Aktivsubwoofer anschließen.

Intelligentes Kraftwerk

Für alle vier Treiber der nuPro X-8000 findet sich eine eigene Endstufe im Aktivmodul. Sage und schreibe 280 Watt Musikleistung (210 Watt RMS) stehen pro Treiber zur Verfügung, eine einzelne nuPro X-8000 kann bei Bedarf also auf eine maximale Gesamtleistung von rund 1000 Watt zurückgreifen – mehr als genug für extreme Pegel, nahezu ohne Limits. Nuberts Ansatz der neuen nuPro X-8000 war schließlich, eine tonal perfekte, unverzerrte und vor allem dynamische Performance sicherzustellen, die in jedem Hörraum und selbst im rauen Tonstudio-Alltag höchsten Ansprüchen gerecht wird. Für die Bedienung der nuPro X-8000 stehen gleich mehrere Option zur Wahl. Entweder am Lautsprecher selbst mittels Cursorkreuz auf dem Front-Bedienpanel oder per Fernbedienung lassen sich alle wichtigen Einstellungen erledigen; ein hochauflösendes, gut lesbares OLED-Display gibt Auskunft über die jeweils getätigten Settings. Alternativ kann man die nuPro X-8000 auch via Smartphone-App steuern, die es für iOS und Android als kostenlosen Download gibt.  Neben der Lautstärke lässt sich die Klangcharakteristik der Nubert-Aktivlautsprecher einstellen. Mittels „Klangwaage“ sind individuelle Anpassungen im Bass und in den Höhen möglich. Auch eine „Loudness-Funktion“ wird geboten, um bei kleinen Lautstärken die gehörrichtige Anpassung im Basspegel zu tätigen. Als praktisches Werkzeug erweist sich zudem der 5-fach-Equalizer, der besonders bei akustisch kritischen Hörräumen punktgenaues Eingreifen in den Frequenzgang ermöglicht.

Labor und Praxis

Mit einer sagenhaft tiefen unteren Grenzfrequenz von 25 Hertz stellt die nuPro X-8000 selbst ausgewachsene Subwoofer in den Schatten. Auch beim Thema Maximalpegel und Verzerrungsarmut kann die große Standbox im Labor glänzen und liefert einen schier grenzenlosen Dynamikumfang. Ebenfalls vorbildlich ist das Abstrahlverhalten der X-8000, denn selbst unter Winkeln von 30 Grad spielt Nuberts neuer Aktivlautsprecher sehr ausgewogen, Indizien für eine Musikwiedergabe auf höchstem Niveau in realen Hörräumen. Die Klangeinstellungen der nuPro X-8000 arbeiten effektiv und lassen eine Anpassung auf optimale Ausgewogenheit selbst unter kritischen Abhörbedingungen zu. Die Inbetriebnahme der beiden nuPro X-8000 in unserem Hörraum gestaltete sich erfreulich problemlos, auch haben sich beide Lautsprecher auf Anhieb via Funk gefunden und verbunden. Im Hörtest kam zuerst die exzellent produzierte Aufnahme „Sound & Color“ von Alabama Shakes zum Einsatz, die via optisches Digitalkabel vom CD-Player eingespeist wurde. Das Schlagzeug wurde bei dieser Aufnahme erstaunlich naturgetreu und recht unkomprimiert aufgezeichnet, und genau so klang es dann auch im Hörraum. Die nuPro X-8000 schüttelte die trockenen Bassdrum-Beats nur so aus dem Ärmel, auch der enorm tief reichende Frequenzumfang der Nubert ließ Livefeeling aufkommen. Auch Stimmen und Instrumente beherrscht die nuPro X-8000 mit Bravour. So konnte sie Stings prägnante Stimme auf „57th & 9th“ mit allen subtilen Details reproduzieren. Kein noch so kleines Detail, keine noch so winzige Schattierung einer Klangfarbe gehen der Nubert verloren, alles wird fein säuberlich abgebildet und ergibt ein stimmiges Gesamtbild. Dabei agiert die nuPro X-8000 niemals als überkritisches Sezierwerkzeug, welches Musik gnadenlos in ihre Einzelteile zerlegt, sondern sie schafft gekonnt die Gratwanderung zwischen unbestechlicher Neutralität und Spielfreude. Trotz oder gerade aufgrund ihrer detailverliebten Grundabstimmung lässt sich die nuPro X-8000 für jede Art von Musik einsetzen. Sie macht sowohl bei knackigem Hardrock als auch bei komplexem Orchestermaterial richtig Freude und lässt Lust auf noch ein weiteres Album aufkommen.

Fazit

So hört man heutzutage Musik: Klanglich auf höchstem Niveau, tonal unbestechlich und mit fast grenzenloser Dynamik gesegnet, bietet Nuberts nuPro X-8000 eine absolut begeisternde Musikalität. Dazu ist das Flaggschiff aus Nuberts neuem Aktivlautsprecher-Programm mit gigantischer Verstärkerleistung, professioneller HiRes-Audio-fähiger Anschlussvielfalt und praktischen Wireless-Optionen ausgerüstet. Nebenbei sieht das Topmodell der nuPro-X-Serie blendend gut aus und ist eine wahre Freude für Augen und Ohren.

Preis: um 3370 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Nubert nuPro X-8000
5.0 von 5 Sternen

01/2019 - Dipl.-Ing. Michael Voigt

Bewertung 
Klang 70% :
Tonale Ausgewogenheit 20%

Abbildungsgenauigkeit 15%

Detailauflösung 15%

Räumlichkeit 10%

Dynamik/Lebendigkeit 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrung 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Preis (in Euro) um 3370 Euro 
Vertrieb Nubert, Schwäbisch Gmünd 
Telefon +49 (0) 7171 8712-0 
Internet www.nubert.de 
Ausstattung
Abmessungen (B x H x T in mm) 240/1140/320 
Gewicht (in Kg) 24 kg 
Ausführungen Schleiflack Schwarz, Schleiflack Weiß 
Bauart Bassreflex 
Mitteltöner (Nenndurchm. / Membrandurchm.) 1 x 148 / 110 mm 
Tieftöner (Nenndurchm. / Membrandurchm.) 2 x 204 / 160 mm 
Hochtöner (Membrandurchmesser) 1 x 25-mm-Gewebekalotte 
Verstärkerleistung 4 x 210 Watt RMS (4 x 280 W Musik) 
Eingänge: 1 x analog (Cinch), 4 x digital (2 x opt/ 2 x S/PDIF), 1 x USB 1 x digital AES/XLR, HDMI (via Adapter), Bluetooth (aptX) 
Ausgänge 1 x analog (Sub-out), 1 digital (Master-Slave-Link) 
Kurz und knapp:
+ enormer Dynamikumfang 
+ professionelle Ausstattung 
+ kabellose Verbindung 
Klasse Referenzklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 02.01.2019, 15:00 Uhr
327_21241_2
Topthema: Micro-Endstufe mit vier Kanälen
Micro-Endstufe_mit_vier_Kanaelen_1643721062.jpg
Audio System X-100.4 MD

Kleine Digitalendstufen finden wir bei Audio System als leistungsfähige Amps in der X-Serie und als superkleine Micro-Amps in der M-Serie. Jetzt kommt mit der X-100.4 MD eine superkleine X-Endstufe mit Anspruch auf richtig Leistung.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik