Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: AV-Receiver

Einzeltest: Denon AVR-X1200W


Einstiegsdroge

AV-Receiver Denon AVR-X1200W im Test, Bild 1
12538

Bereits ein paar Tage alt, doch technisch immer noch taufrisch ermöglicht der zweitkleinste AV-Receiver des Denon-Portfolios den ernsthaften Einstieg in die Heimkino-Welt. Dafür sorgen die Ausstattung mit Dolby Atmos, DTS:X (nach Update), 4K Ultra HD, WLAN und Bluetooth. Wie sich der 7.2-AV-Receiver AVR-X1200W im Test schlägt, erfahren Sie auf diesen Seiten.

Denon spendiert seinem „Einstiegsreceiver“ ein enormes Ausstattungspaket, mit dem bereits viele Heimkino-Fans vollkommen glücklich sein werden. Der 1200er spricht vor allem diejenigen an, die sich ein Wohnraumkino der gehobenen Klasse einrichten und dabei preislich im Rahmen bleiben wollen. Für rund 550 Euro wird der Receiver offiziell von Denon angeboten, die Straßenpreise liegen aktuell noch einmal niedriger. Zum enttäuschenden „Billig-Schnäppchen“ mutiert der AVR-X1200W zuhause auch bei eingehenderer Betrachtung nicht. Im Gerät verbaut Denon beste Technik, die eine stabile Leistungsabgabe auf sieben Kanälen erwarten lässt sowie den Anschluss zahlreicher Quellgeräte via HDMI, Bluetooth oder WLAN ermöglicht.  Dolby Atmos ist an Bord, hier sind Lautsprechersetups in einer 5.1.2-Konfiguration möglich. Das bedeutet dass zwei Decken-Lautsprecher oder zwei zur Decke gerichteten Dolby Atmos Aufsatzlautsprecher die Höheninformationen übertragen. Leider gehört der Denon AVR-X1200W zu den Receivermodellen, die den Cirrus-Logic-DSP verbaut haben. Damit ist es derzeit noch nicht möglich, das ebenfalls objektbasierte Tonformat DTS:X zu dekodieren. Ursprünglich für letztes Jahr versprochen ist aktuell immer noch kein Update erhältlich. Vorbereitet ist der kleine Denon auf jeden Fall und sobald verfügbar, weist der Receiver auf ein mögliches Update selbständig hin. Wie beeindruckend DTS:X klingen kann, hat der 6200er Denon in der letzten HEIMKINO-Ausgabe unter Beweis gestellt. Der AVR-X1200W versteht sich auf die Wiedergabe nahezu aller Audio- und Videoformate.

AV-Receiver Denon AVR-X1200W im Test, Bild 2AV-Receiver Denon AVR-X1200W im Test, Bild 3AV-Receiver Denon AVR-X1200W im Test, Bild 4AV-Receiver Denon AVR-X1200W im Test, Bild 5
Unkomprimierte FLAC- oder DSD-2,8 MHz-Dateien, WAV, WMA, MP3, AAC und ALAC können mit dem Receiver über USB oder Netzwerk unterbrechungsfrei wiedergegeben werden. Bluetooth, AirPlay sowie DLNA-Streaming (DLNA 1.5) ermöglichen die Verbindung zu Smart Devices, PCs/Macs und NAS-Geräten.  

46
Anzeige
Sofanella einmal live erleben. Besuchen Sie eine unserer zahlreichen Roadshows !
qc_SOF_Roadtruck_Insta_MG_0171_1631540326.jpg
qc_SOF_Roadtruck_Insta_MG_9895_2_1631540326.jpg
qc_SOF_Roadtruck_Insta_MG_9895_2_1631540326.jpg

>> Hier mehr erfahren

Technik & Ausstattung


Auf der Front und der Fernbedienung ermöglichen je vier Quickselect-Funktionstasten den schnellen Zugriff auf priorisierte Quellen des Nutzers, wobei unterschiedliche Audioeinstellungen für die einzelnen Quellen abgespeichert werden können. Sechs HDMI-Eingänge, einer davon auf der Front, und HDMI-Ausgänge stehen zur Verfügung – allesamt sind HDCP 2.2 kompatibel um kopiergeschützte 4K-Ultra-HD-Inhalte verarbeiten zu können. Sieben diskret aufgebaute Endstufenkanäle liefern im Test ordentlich Leistung um Wohnraumkinos lautstark zu beschallen. Der Anschluss von 4-Ohm-Lautsprechern ist möglich, ohne dass der Verstärker in die Knie geht. Ein Quad-Core 32-bit DSP-Prozessor sorgt für die Umsetzung von Dolby Atmos (und später DTS:X) und berechnet die Audyssey-Raumkorrekturen, die DSP-Surround-Simulationen und zeichnet verantwortlich für das Bassmanagement. Die Audyssey-Features „Audyssey Dynamic EQ“ sowie „Audyssey Dynamic Volume“sind an Bord, wodurch der Rundumklang bei geringen Abhörlautstärken verbessert werden kann oder sich Lautstärkesprünge (bei Werbespots) vermeiden lassen. Hinzu kommt die vollautomatische Einmessung Audyssey MultEQ XT. Das Messmikrofon wird auf der praktischen Stativ-Rakete aufgestellt und analysiert Raum und Lautsprecher. Der 1200er bietet zwei Pre-outs zum Anschluss zweier aktiver Subwoofer an. Die brandneu überarbeitete Denon-App für Android und iOS steht kostenfrei zur Verfügung. Damit sind auch umfangreiche Einstellungen des Receivers oder das Streamen von Musik übersichtlich und komfortabel möglich. 

Einrichtung & Praxis


Dank Denons übersichtlichem Setup-Assistenten wird es jedem ermöglicht, den Receiver Schritt für Schritt einzurichten und erfolgreich in Betrieb zu nehmen. Ist das beigelegte Messmikrofon am Receiver angeschlossen, misst Audyssey MultEQ XT acht Hörpositionen aus um den Klang zu optimieren. Korrekturen sind nachträglich möglich, ebenfalls die komplette manuelle Einrichtung des Receivers. Die Messergebnisse in unserem Referenzkino waren punktgenau, nur bei Subwoofer mussten wir korrigierend eingreifen, da hier die Distanz zum Hörplatz falsch ermittelt wurde. Im Testlabor kann der AVR-X1200W mit guten bis hervorragenden Messergebnissen bei uns punkten. Zweimal 108 Watt an 8 Ohm und 142 Watt an 4 Ohm begeistern bei der Stereomessung. Auf fünf Kanälen gleichzeitig belastet drückt der Denon je 70 Watt an 4 und 8 Ohm in die Lastwiderstände.   

50
Anzeige
VORTEIL-AKTION: Das Revox STUDIOART 5.1 Kinoerlebnis!
qc_01-01_1631787635.jpg
qc_Neu_2_1631860280.jpg
qc_Neu_2_1631860280.jpg

>> Hier mehr erfahren

Klang


Noch ohne automatische Einmessung durch Audyssey durchläuft der 7.2-Receiver die erste Testphase. Im Stereo- und Mehrkanalmodus überzeugt er mit einem sehr ausgewogenen Klangbild. Stimmen werden fein nuanciert wiedergegeben, tiefe, kontrollierte Bässe sorgen für ein solides Fundament. Nach der Einmessung, mit geringen manuellen Korrekturen, nutzen wir den neuen „Mockingjay“ mit deutschen und englischen Dolby-Atmos-Tonspuren für den Hörtest. Die dramatischen Ereignisse um Katniss Everdeen setzt der AVR-X1200W eindrucksvoll um. Die sehr gute Atmos-Abmischung nutzt der AV-Receiver um eine zum Teil sehr beklemmende Atmosphäre aufzubauen. Während der klaustrophobischen Szenen im Untergrund-Tunnelsystem stellen sich während der leisen Momente vor Anspannung unsere Nackenhaare auf. Das Wasserplätschern sowie der Wiederhall der Stimmen und Geräusche wirken sehr realistisch. Während der hektischen Kampfszenen behält der Denon den Überblick im Getümmel und bildet präzise die zahlreichen Special-Effects im Hörraum ab. Zurück im Tageslicht sorgt der Receiver auch während der Stadt- und Naturszenen für  adäquate Klangkulissen.

Fazit

Denons „kleiner“ AVR-X1200W ist ungeachtet des freundlichen Preisschilds eine potente Heimkinomaschine, die für Ein- und Aufsteiger gleichermaßen geeignet ist. Der AV-Receiver verfügt über ausreichend Leistung, lässt sich mit der Fernbedienung und kostenfreien App sehr gut bedienen und trumpft mit einem souveränen Klangbild auf.

Preis: um 550 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Denon AVR-X1200W

Mittelklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 40% :
Tonalität 20%

Räumlichkeit 10%

Lebendigkeit 5%

Dekodierung 5%

Labor 10% :
Leistung 2%

Rauschabstand 2%

Klirrfaktor 2%

Übersprechen 2%

Dämpfung 2%

Praxis 25% :
Verarbeitung (Gerät) 10%

Bedienung (Gerät/ Handbuch/ Fernb.) 15%

Ausstattung 25% :
Ausstattung 25%

Ausstattung & technische Daten 
Preis in Euro 550 
Vertrieb Denon, Nettetal 
Telefon 02157-12080 
Internet www.denon.de 
Technische Daten
Abmessungen (B x H x T) in mm 434/151/339 
Gewicht (in Kg) / Frontplatte Metall (M)/ Kunststoff (K) 8.5/K 
Stereo Leistung, PCM-Stereo (4 Ohm/8 Ohm), 0,7% THD (in W): 142/108 
5-Kanal Leistung, Dolby Digital (4 Ohm/8 Ohm), 0,7% THD (in W): 70/70 
Rauschabstand PCM-Stereo, Front, 5W, 1kHz (in dB) 100.8 
Rauschabstand Dolby Digital, Front, 5W, 1kHz (in dB) 98.9 
Klirrfaktor Dolby Digital, Front, 5W, 1kHz (in %) 0.012 
Klirrfaktor PCM-Stereo, Front, 5W, 1kHz (in %) 0.002 
Kanaltrennung, DD, 1kHz; F/F, F/C, F/R (in dB) 76.7/83.5/80 
HDMI-Version 2.0, Ausgang mit ARC 
Dämpfungsfaktor 49 
Stromverb. Standby/Passthrough/bei 5 x 1 Watt Ausgangsl. (in W) 0.3//63 
Max. Temperaturerhöhung über Raumtemp. (in °C) 32 
Ausstattung
Dekoder für alle Tonformate/THX Ja / Nein 
Dolby Atmos / DTS:X / Auro-3D Ja / Ja / Nein 
Formate USB MP3, WMA, AAC, FLAC, ALAC, WAV, FLAC HD 192/24, WAV 192/24, ALAC 96/24, DSD 2,8 MHz 
Formate Netzwerk MP3, WMA, AAC, FLAC, ALAC, WAV, FLAC HD 192/24, WAV 192/24, ALAC 96/24, DSD 2,8 MHz 
DSP-Programme/autom. Einmessung 7/ Ja 
Übernahmefreq. f. Subw./pro Kanal/man. Equalizer 10/ Ja /9-Band graf. 
Frontanschl.: FBAS/HDMI/Audio analog/digital/USB Nein / Ja / Nein / Nein / Ja 
Eing. Audio: analog/Phono/Mehrkanal/opt./elektr. 2/ Nein / Nein /2/0 
Eingänge Video: FBAS/YUV/HDMI 2/0/6 
Ausgänge: analog/opt./elektr./YUV/HDMi 0/0/0/0/1 
Pre-Out: Front/Center/Rear/Subw./SB/FH/FW Nein / Nein / Nein / Ja / Nein / Nein / Nein 
Videokonvert./Scaler/4K-Passtrough/Upscaling Ja / Ja / Ja / Ja 
AV-Sync/Analogpegel einstellb./Input-Rename var./ Ja / Ja 
Multiroom (A/V)/iDevice-kompatibel/AirPlay Ja / Nein / Ja / Ja 
Klangregler/abschaltb./Kopfhörer-Ausg. 2/ Ja / Ja 
FM-Tuner/Internetradio/Sleep-Timer Ja / Ja / Ja 
Fernb. lernf./vorprogr./OSD über HDMI Nein / Nein / Ja 
Netzwerkfunktion/Triggerausgänge/RS232 o.ä. Ja / Nein / Nein 
Dekoder/Endstufen/Gehäusefarben 7.2/7 analog/S/SW 
Sonstiges Zugang zu Spotify Connect, vTuner 
Preis/Leistung sehr gut 
+ + sehr guter Surroundklang 
+ + 4K Ultra HD, WLAN und Bluetooth 
+/- + Dolby Atmos; bereit für DTS:X 
Klasse: Mittelklasse 
Testurteil: überragend 

HD Lifestyle Gallery

/test/av-receiver/denon-avr-x1200w_12538
Revox- Revox im Wohnraum - Bildergalerie , Bild 1
Revox im Wohnraum
>> zur Galerieübersicht
105_1
Neu im Shop

Testen Sie Ihre Hifi Anlage

>>Mehr erfahren
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 19.08.2016, 10:00 Uhr
292_20885_2
Topthema: 4K UST Laser TV
Ultrakurzdistanz-Beamer_1632839509.jpg
Der BenQ V7000i im Test

Der Gewinner des EISA-Awards 2021-2022 in der Kategorie "Laser TV Projection System" V7000i ist ein smarter 4K Ultrakurzdistanz Beamer mit Android TV Oberfläche und akkurater Farbwiedergabe und wohnzimmerfreundlichem weißem Gehäuse.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 6/2021

Es ist uns eine große Freude, Ihnen die EISA AWARDS 2021-2022 präsentieren zu dürfen. Zusammen mit den Kollegen von 60 Testmagazinen und -Websites aus Europa, Amerika, Asien und Australien kürt unsere Redaktion als exklusives deutsches Mitglied in der Home Theatre Audio Expert Group jedes Jahr die besten Geräte der Welt.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 6/2021

Ich freue mich, Ihnen ein ganz sicheres Jahreshighlight zu präsentieren. Voll im Wohnmobiltrend und frisch vom Caravan Salon erreichte und Pioneers neues Camper-Navi AVIC-Z1000DAB zum Test. Zugegeben nicht ganz billig, dafür aber voll ausgestattet mit allem, was den Urlaub im eigenen Wohnmobil vom ersten Meter an entspannt und stressfrei macht. Darüber hinaus haben wir natürlich noch über zwei Dutzend weitere Geräte im Test. Da ist alles dabei, günstige Verstärker und Lautsprecher, bezahlbares High-End, die perfekte Mini-Steuerzentrale mit 9 DSP-Kanälen und natürlich jede Menge Subwoofer. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 6/2021

Die neue "LP" ist da!
Und wie üblich haben wir einen genauen Blick auf neue Dinge geworfen, mit denen der Analogfan das Erlebnis Schallplatte zu etwas Besonderem machen kann. Wir hätten unter Anderem drei potente Phonovorstufen in verschiedenen Preisklassen im Angebot, zwei sehr besondere Lautsprecher und einen feinen, erfreulich bezahlbaren Plattenspieler aus Italien. Wir wünschen viel Spaß bei der Lektüre!
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Hifi Test TV HiFi 6/2021

Es geht wieder in Richtung Herbst und Winter - wegen der doch eingeschränkten Möglichkeiten, sich draußen zu betätigen, die Hauptsaison der gemütlichen Musik- und Filmabende in den eigenen vier Wänden.
A propos Wände: In dieser Ausgabe finden Sie eine Reportage über die Zukunft des Lautsprechers als Begleiter des täglichen Lebens, nämlich unsichtbar in der Wand eingelassen, versteckt hinter der Tapete oder sogar Putz!
Aber auch die klassischen Hifi-Themen kommen nicht zu kurz: So haben wir die PS-Audio-Stellar M1200 Endstufen getestet, mit deren Leistung von über 1000 Watt pro Kanal dynamisch keine Wünsche mehr offen bleiben.
Viel Spaß beim Lesen!
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 13.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 10.17 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 11.35 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.