Kategorie: AV-Receiver

Einzeltest: Pioneer VSX-930


Der Heimkino- Entertainer

AV-Receiver Pioneer VSX-930 im Test, Bild 1
11375

Die VSX-9xx-Modelle von Pioneer haben in der Vergangenheit Heimkino-Fans und Produkttester gleicher maßen begeistert. Kein Wunder also, dass die AV-Receiver zu echten Beststellern in der 600-Euro-Klasse wurden. Jetzt halten wir den brandneuen Pioneer VSX-930 in den Händen, der mit Dolby Atmos und HDCP 2.2 den Markt erobern will.

Pioneer macht mit seinem 2015er-Produkt- Line-up das Dolby-Atmos-Feature auch im unteren Preissegment verfügbar. Von den drei neu vorgestellten AV-Receivern haben wir uns das mittlere Modell VSX-930 zum Test bestellt, das mit umfangreicher Ausstattung und modernster Technik um die Gunst der Käufer buhlt. Der rund 630 Euro teure Netzwerk- Receiver kann 4K- oder UHD-Inhalte mit 24 Bit Farbtiefe und 4:4:4-Auflösung wiedergeben. HDMI-2.0-Anschlüsse sind an Bord und, noch viel wichtiger, dazu fähig mit dem Kopierschutz HDCP 2.2 zu kommunizieren.

AV-Receiver Pioneer VSX-930 im Test, Bild 2AV-Receiver Pioneer VSX-930 im Test, Bild 3AV-Receiver Pioneer VSX-930 im Test, Bild 4
Der integrierte Dolby-Atmos-Dekoder macht objektbasierten Raumklang mit Höheninformationen möglich. Nicht nur aufgrund der neuen Features musste Pioneer den Preis des Receivers im Vergleich zum Vorgänger VSX-924 anheben – auch der deutlich ungünstigere Dollarkurs trug erheblich dazu bei. Am Design wurde gegenüber dem Vorgängermodell kaum etwas verändert, wodurch der VSX-930 sofort und unverkennbar dem Hause Pioneer zugeordnet werden kann. Die Verarbeitungsqualität ist hervorragend, optisch und haptisch macht das Gerät einiges her. Auf den ersten Blick sieht die Front nach gebürstetem Metall aus, doch der Schein trügt. Die Frontblende aus Kunststoff imitiert nur täuschend echt hochwertiges Aluminium. 

Technik & Ausstattung


Der AV-Receiver setzt auf den HDMI-2.0-Standard, der es ermöglicht, die vierfache Auflösung von Full HD (4K@50/60p) hochzuskalieren oder durchzureichen. Die HDMI-Anschlüsse sind selbstverständlich abwärtskompatibel und neuerdings HDCP-2.2-fähig. Ebenfalls ganz neu bei Pioneer ist der Verzicht auf den WLAN-Dongle, der bisher eingesetzt wurde um die AV-Receiver kabellos mit dem Internet verbinden zu können. Jetzt sitzen zwei drehbare Dual-Band-Funkantennen (5 GHz und 2,4 GHz) rechts und links auf der Gehäuserückseite, die den VSX-930 mit dem Internet kommunizieren lassen oder Features wie AirPlay und Bluetooth ermöglichen. Mit dem Einzug von Dolby Atmos hat Pioneer seinem AV-Receiver ein weiteres, sehr nettes Upgrade gegönnt. In den Modellen VSX-930 und VSX-1130 arbeitet ab sofort das „MCACC Pro“ Einmesssystem anstelle des einfacheren MCACC. Umfangreichere Features wie unabhängig voneinander einmessbare Subwoofer, zwei Subwoofer sind anschließbar, Kontrolle der Phasen oder das Bass-Management für Dolby-Atmos-Lautsprecher ermöglichen eine insgesamt präzisere Anpassung der Lautsprecher an die Raumakustik und somit noch bessere Klangergebnisse. Wie im Vorgänger sitzt im VSX-930 der feine 192-kHz/24-bit-ESS-Sabre-ES9006S, der Hochbit-Audioformate und Mehrkanal-Audiodateien (96 kHz 24 bit 5.0/5.1 FLAC und WAV) über Netzwerk oder von USB-Datenrägern wiedergeben kann. Zudem erlaubt er DSD-Streaming (5,6/2,8 MHz) via Kabel oder Wi-Fi. Mit den Apps „iControlAV5“, „AVNavigator“ und der neuen App „Start-up Navi“ für Android und iOS ist der Pioneer VSX-930 komfortabel und übersichtlich zu bedienen. Damit können sehr einfach und anschaulich der AV-Receiver via WLAN/Wi-Fi konfiguriert, ein Tutorial zu Anschlussfragen konsultiert oder auch MCACC Pro interaktiv betrachtet werden. 


Einrichtung & Praxis


Mit dem Start-up Navi und dem AV-Navigator sollte es gerade für Heimkino- Einsteiger ein Leichtes sein, den VSX-930 erstmals einzurichten und für den Heimkinobetrieb zu konfigurieren. Das deutschsprachige Menü, von Pioneer inzwischen optisch und strukturell leicht überarbeitet, blendet sich mit Unterbrechung des Films auf dem Fernseher oder der Leinwand ein. Die angeschlossenen Lautsprecher werden vom 7.2-AV-Receiver dank MCACC Pro auf Wunsch vollautomatisch auf einen Referenzplatz eingemessen. Wer tiefer einsteigen möchte, kann in den Experten-Modus wechseln, um noch weiter am Klang zu feilen. Zu diesem Zweck stehen ein 7-bändiger Grafik-Equalizer für die Haupt-, Center- und Surroundlautsprecher sowie zusätzlich ein 4-bändiger Equalizer für die Subwoofer zur Verfügung. Der Pioneer VSX-930 kann ganz klassisch als 5.2- oder 7.2-Receiver eingesetzt werden, eine zweite Hörzone beschallen oder als Dolby-Atmos- Receiver in 5.2.2-Konfiguration ein Paar Deckenlautsprecher mit Surroundinformationen versorgen. Der Einsatz von vier Höhenlautsprechern ist mit dem VSX-930 leider nicht möglich, dazu fehlen ihm zwei weitere Endstufenkanäle. 

Labor


Im Messlabor glänzt das neue Pioneer-Modell mit sehr guten bis hervorragenden Ergebnissen: Fünfmal rund 90 Watt an acht Ohm und etwa 110 Watt an vier Ohm stellt der VSX-930 an den Lautsprecherklemmen bereit. Im Stereobetrieb steigt die Leistung auf 116 Watt an acht und 145 an vier Ohm. Beim Klirrverhalten, dem Rauschabstand sowie beim Übersprechen gibt es ebenfalls keine Ausreißer, auch der Dämpfungsfaktor von über 80 stellt uns zufrieden. Im Standby-Modus verbraucht der VSX- 930 kaum messbare 0,1 Watt, bei aktivierter Netzwerk-Bereitschaft mit WLAN steigt der Strombedarf auf knapp drei Watt an. Mit den beiden Eco-Modi lässt sich im Alltagsbetrieb zusätzlich etwas Strom sparen. 

Klang


In unserem Heimkino betreiben wir den AV-Receiver im „Pure- Direct- Modus“ als Stereoverstärker an den Referenz-Standlautsprechern, um die Klangeigenschaften auszuloten. Straffe, tief reichende Bässe schüttelt der VSX-930 locker aus den Ärmeln, Stimmen sind hervorragend gezeichnet und die räumliche Abbildung gelingt ebenfalls eindrucksvoll. Im Mehrkanalbetrieb behält der Pioneer seine Gangart bei und begeistert sowohl bei Film- wie Musik-Blu-rays mit beeindruckenden Leistungen. Mit dem technisch ganz hervorragenden Animationsfilm „Baymax“ brennt der AV-Receiver ein opulentes Effekt-Feuerwerk ab. Feinste Klangdetails werden in ruhigen Passagen mühelos herausgearbeitet. Genauso souverän beherrscht der Pioneer die dynamische Gangart, wo er selbst im hektischen Getümmel den vollen Überblick behält. Wie bei seinem Vorgänger VSX-924 gelingt die räumliche Abbildung des Filmgeschehens exzellent. Akustische Effekte sind nahezu greifbar und werden schön plastisch dargestellt. Dies hinterlässt gerade in Verbindung mit der 3D-Blu-ray in unserem Heimkino einen enorm guten Eindruck. Mit Dolby-Atmos-Scheiben im Laufwerk erweitert sich der Klangraum nochmals, was uns hoffen lässt, dass bald mehr Software von den Filmstudios mit entsprechenden Features zur Verfügung gestellt wird.

Fazit

Pioneer präsentiert mit seinem VSX-930 einen topmodern ausgestatteten Netzwerk-AV-Receiver, der aufgrund seiner hervorragenden akustischen Eigenschaften zum perfekten Entertainer im heimischen Kino wird. Zudem glänzt das Modell mit seiner sehr guten Verarbeitung, ebensolcher Bedienbarkeit und einer hohen Ausgangsleistung für dynamische Filmabende mit Spaßgarantie.

Finden Sie Ihr Wunschgerät

Kategorie: AV-Receiver

Produkt: Pioneer VSX-930

Preis: um 630 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


10/2015
5.0 von 5 Sternen

Mittelklasse
Pioneer VSX-930

Bewertung 
Klang 40% :
Tonalität 20%

Räumlichkeit 10%

Lebendigkeit 5%

Dekodierung 5%

Labor 10% :
Leistung 2%

Rauschabstand 2%

Klirrfaktor 2%

Übersprechen 2%

Dämpfung 2%

Praxis 25% :
Verarbeitung (Gerät) 10%

Bedienung (Gerät/ Handbuch/ Fernb.) 15%

Ausstattung 25% :
Ausstattung 25%

5 von 5 Sternen

Ausstattung & technische Daten 
Preis in Euro 630 
Vertrieb Pioneer, Willich 
Telefon 02154-9130 
Internet www.pioneer.de 
Technische Daten
Abmessungen (B x H x T) in mm 435/168/363 
Gewicht (in Kg) / Frontplatte Metall (M)/ Kunststoff (K) 9.8/K 
Stereo Leistung, PCM-Stereo (4 Ohm/8 Ohm), 0,7% THD (in W): 145/116 
5-Kanal Leistung, Dolby Digital (4 Ohm/8 Ohm), 0,7% THD (in W): 108/87 
Rauschabstand PCM-Stereo, Front, 5W, 1kHz (in dB) 97.4 
Rauschabstand Dolby Digital, Front, 5W, 1kHz (in dB) 97.6 
Klirrfaktor Dolby Digital, Front, 5W, 1kHz (in %) 0.013 
Klirrfaktor PCM-Stereo, Front, 5W, 1kHz (in %) 0.006 
Kanaltrennung, DD, 1kHz; F/F, F/C, F/R (in dB) 81.2/82.2/86.4 
HDMI-Version 2.0, Ausgang mit ARC, HDCP 2.2 
Dämpfungsfaktor 82 
Stromverb. Standby/Passthrough/bei 5 x 1 Watt Ausgangsl. (in W) 0.1//108 
Max. Temperaturerhöhung über Raumtemp. (in °C) 46 
Ausstattung
Dekoder für alle Tonformate/THX Ja / Nein 
Dolby Atmos / DTS:X / Auro-3D Ja // Nein 
Formate USB MP3, AAC, WMA, FLAC, ALAC, WAF, AIFF, DSD 
Formate Netzwerk MP3, AAC, WMA, FLAC, ALAC, WAF, AIFF, DSD 
DSP-Programme/autom. Einmessung 12/ Ja 
Übernahmefreq. f. Subw./pro Kanal/man. Equalizer 0/ Nein /graf. 
Frontanschl.: FBAS/HDMI/Audio analog/digital/USB Nein / Ja / Nein / Nein / Ja 
Eing. Audio: analog/Phono/Mehrkanal/opt./elektr. 3/ Nein / Nein /1/1 
Eingänge Video: FBAS/YUV/HDMI 2/0/7 
Ausgänge: analog/opt./elektr./YUV/HDMi 2/0/0/0/2 
Pre-Out: Front/Center/Rear/Subw./SB/FH/FW Nein / Nein / Nein / Ja / Nein / Nein / Nein 
Videokonvert./Scaler/4K-Passtrough/Upscaling Ja / Ja / Ja / Ja 
AV-Sync/Analogpegel einstellb./Input-Rename var./ Ja / Ja 
Multiroom (A/V)/iDevice-kompatibel/AirPlay Ja / Ja / Ja / Ja 
Klangregler/abschaltb./Kopfhörer-Ausg. 2/ Ja / Ja 
FM-Tuner/Internetradio/Sleep-Timer Ja / Ja / Ja 
Fernb. lernf./vorprogr./OSD über HDMI Ja / Ja / Ja 
Netzwerkfunktion/Triggerausgänge/RS232 o.ä. Ja / Nein / Nein 
Dekoder/Endstufen/Gehäusefarben 7.1/7 analog/S / SW 
Sonstiges MHL, 4k-fähig (Pass Through und Scaling), ECO-Modus 
Preis/Leistung sehr gut 
+ + souveräner Surroundklang 
+ + Dolby Atmos 
+/- + HDCP 2.2 
Klasse: Mittelklasse 
Testurteil: überragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test
>> mehr erfahren
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 14.10.2015, 15:03 Uhr
462_22882_2
Topthema: Feurig
Feurig_1706536121.jpg
High-End-Standbox mit ESS AMT

Mit diesen Chassis wollte ich schon immer mal etwas bauen. Dass ich sie allerdings jemals zusammen in einer Box haben würde, hätte ich dann doch wieder nicht erwartet – dass das Ganze so gut werden würde, dann schon eher.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 13.99 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 21.23 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann