Kategorie: AV-Receiver

Einzeltest: Yamaha RX-V2067


Stark

AV-Receiver Yamaha RX-V2067 im Test, Bild 1
3259

Mit dem RX-V2067 stellt Yamaha ein neues Receiver-Flaggschiff vor, das anspruchsvolle Heimkinofans in allen Belangen begeistern soll. Ob dies gelingt, klärt der nachfolgende Test.

Ziemlich genau vor einem Jahr stellten wir Ihnen den RX-V2065 vor, der durch seinen sehr guten Klang und seinen universellen Einsatz zu überzeugen wusste. Mit dem RX-V2067 erreichte uns nun sein Nachfolger, der sich bereits optisch deutlich unterscheidet. Das neue Design mit der sehr eleganten Front und großer Frontklappe wirkt wesentlich wertiger und unterscheidet ihn auch auf den ersten Blick von den preiswerteren Modellen aus dem Hause Yamaha.

Ausstattung


Hinter der Frontklappe finden sich neben diversen Funktiontasten ein USB-Anschluss und ein HDMI-Anschluss für die rasche Verbandelung mit tragbaren Geräten. Auch die rückseitige Anschlusssektion wurde gegenüber dem Vorgänger üppiger bestückt und weist jetzt unter anderem sieben HDMI-Eingänge (zeitgemäß in 1.4a) und vier YUV-Eingänge auf. Sogar die Anzahl der S-Video-Anschlüsse hat Yamaha, warum auch immer, bei diesem Receiver wieder erhöht.

AV-Receiver Yamaha RX-V2067 im Test, Bild 2AV-Receiver Yamaha RX-V2067 im Test, Bild 3AV-Receiver Yamaha RX-V2067 im Test, Bild 4AV-Receiver Yamaha RX-V2067 im Test, Bild 5AV-Receiver Yamaha RX-V2067 im Test, Bild 6
Durch den komplett überarbeiteten technischen Aufbau sind die Endstufenausgänge auch wieder nach unten gerückt und gewähren so eine bessere Übersichtlichkeit der Anschlüsse. Die Endstufen selbst sind nun in kanalsymmetrischer Anordnung ausgeführt und mit neuen Leistungstransistoren bestückt. Diese besitzen nun Thermofühler, die bei Stromschwankungen durch Widerstandsveränderungen am Ausgang schnell den Ruhestrom hoch halten, so dass es weniger Verzerrungen und mögliche Probleme mit den Transistoren gibt. Auf dem oben im Innern angebrachten Videoboard zeichnet sich ein HQV (Hollywood Quality Video) VHD1900 für die Aufbereitung der Videosignale aus. Dieser Prozessor verbessert die sichtbare Videoqualität des eingespeisten Materials mit bewegungsadaptiver Vier-Feld-Kompensation (four-field motion adaptive de-interlacing), Multi- Cadence-Tracking, erweiterter 12-Bit-Farbverarbeitung und Verfeinerung der Bilddetails. Quellen mit Standardauflösung (SD) können damit in hochaufgelöste Qualität (HD) umgesetzt werden und auch HD-Quellen profitieren durch eine deutliche Verbesserung der Details. Darüber hinaus ermöglicht der Baustein die Wiederherstellung von stark komprimierten Videos durch Reduktion der Kompressionsartefakte. Auch das hauseigene Einmesssystem „YPAO“ wurde in einigen Details verbessert und ermöglicht nun, dass auch bei geringerem Pegel die Raumklangeffekte deutlich vernehmbar bleiben. Bei der Einmessung wird dazu ein effektiver Bezugspegel bestimmt, der sich u.a. aus dem Wirkungsgrad der angeschlossenen Lautsprecher errechnet. Zudem lassen sich mit dem RX-V2067 die Cinema-DSP-Programme auch mit HD-Audiosignalen kombinieren. Mit der „Virtual Presence“-Funktion lassen sich weitere Fronteffektlautsprecher virtuell abbilden. Auch die Fernbedienung wurde gründlich überarbeitet und weist nun ein beleuchtetes Display auf. Die Ablesbarkeit der Beschriftungen gestaltet sich aber mangels Beleuchtung im abgedunkelten Heimkinobetrieb sehr schwierig. Das neu und sehr schön gestaltete Bildschirmmenü macht es dem Anwender leicht, den Receiver perfekt einzurichten und seine vielfältigen Möglichkeiten schnell und unkompliziert zu nutzen. Für den schnellen Einstieg nach Kauf des Receivers liegt eine Kurzanleitung bei. Das Handbuch zum AV-Receiver liegt jedoch nicht mehr in gedruckter Form im Karton, sondern auf CD in Form eines PDFs.

Multimedia


Musik ist Trumpf bei Yamaha und so liegt der Schwerpunkt der multimedialen Fähigkeiten auf der Wiedergabe unterschiedlicher Dateiformate. Diese können dem RX-V2067 per USB oder Netzwerk zugespielt werden. Sogar unkomprimierte Audiodateien in FLAC 94/24 vermag er wiederzugeben. Für die Auswahl der Lieblingssender aus der überaus üppigen Welt der Internetradiostationen kann der Receiver bei „vTuner“ im Internet angemeldet werden und bekommt darüber automatisch die entsprechenden Sender zugespielt. Die Anbandelung eines iPhone oder iPod erfolgt über eine optional erhältliche Dockingstation. Außerdem ist nun auch in Deutschland ein Bluetooth-Modul von Yamaha erhältlich, über das sich die Medien von Handys oder vom PC drahtlos zum Receiver übertragen lassen.

Klang


„Stark“, so der erste Gedanke beim musikalischen Vorspiel des RXV2067 von Robert Palmers „Flesh Wound“ und „Discipline of love“. Die treibendenden Gitarrenriffs und der Groove der Drums gab der Receiver unglaublich dynamisch und lupenrein wieder. Für die Heimkinosession musste sich der RX-V2067 der Daueraction von „G.I. Joe“ stellen. Die zahlreichen Explosionen, splitterndes Glas und nicht zuletzt der Fall des Eiffelturms konnten ihn jedoch nicht in Verlegenheit bringen. Mit höchster Präzison und Souveränität ließ er es in unserem Heimkino krachen, ohne dem Zuschauer auch nur ein einziges Detail der Filmaction vorzuenthalten. So auch bei der Wiedergabe von „2012“, bei der der RX-V2067 die Erdbeben wirklich fühlbar werden ließ. Der mehrkanalige musikalische Leckerbissen „Givin` it up“ von George Benson und Al Jarreau in DTS 96/24 setzte der Receiver zum Schluss des Hörtests par excellence in feinste Wiedergabequalität um.

Fazit

Yamaha bringt mit dem RX-V2067 einen erstklassigen und topmodernen AV-Receiver ins Rennen um den Einstieg in die gehobene Receiver- Klasse. Heimkinofans, die auch Musik lieben, kommen mit ihm voll auf ihre Kosten und werden seinen feinen und detailreichen Klang schätzen.

Finden Sie Ihr Wunschgerät

Kategorie: AV-Receiver

Produkt: Yamaha RX-V2067

Preis: um 1200 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


2/2011
5.0 von 5 Sternen

Spitzenklasse
Yamaha RX-V2067

Bewertung 
Klang 40% :
Tonalität 20%

Räumlichkeit 10%

Lebendigkeit 5%

Dekodierung 5%

Labor 10% :
Leistung 2%

Rauschabstand 2%

Klirrfaktor 2%

Übersprechen 2%

Dämpfung 2%

Praxis 25% :
Verarbeitung (Gerät) 10%

Bedienung (Gerät/ Handbuch/ Fernb.) 15%

Ausstattung 25% :
Ausstattung 25%

4 von 5 Sternen

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Yamaha, Rellingen 
Telefon 04101/3030 
Internet www.yamaha.de 
Technische Daten
Abmessungen (B x H x T) in mm 435/182/430 
Gewicht (in Kg) / Frontplatte Metall (M)/ Kunststoff (K) 16/M 
Stereo Leistung, PCM-Stereo (4 Ohm/ 8 Ohm), 0,7% THD (in W): 235/162 
5-Kanal Leistung, Dolby Digital (4 Ohm/ 8 Ohm), 0,7% THD (in W): 122/75 
Rauschabstand PCM-Stereo, Front, 5W, 1kHz (in dB) 99.5 
Rauschabstand Dolby Digital, Front, 5W, 1kHz (in dB) 99.5 
Klirrfaktor Dolby Digital, Front, 5W, 1kHz (in %) 0.0084 
Klirrfaktor PCM-Stereo, Front, 5W, 1kHz (in %) 0.008 
Kanaltrennung, DD, Front-Front, 5W, 1kHz in (dB): 92.1 
Kanaltrennung, DD, Front-Center, 5W, 1kHz in (dB): 101.5 
Kanaltrennung, DD, Front-Rear, 5W, 1kHz in (dB): 87.7 
YUV-Frequenzgang bis / HDMI-Version / Signal 100 MHz/1.4a/AV 
Dämpfungsfaktor: 179 
Stromverb. Stand-By / bei 5 x 1 Watt Ausgangsl. (in W) 0/0 
Max. temperaturerhöhung über Raumtemp. (in °C) 43.6 
Ausstattung
Dolby Digital / -Ex / PL IIx / PLIIz / DD Plus/ -TrueHD Ja / Ja / Ja / Ja / Ja / Ja 
dts / -ES / mit PLIIx / 6.1 Discr. / 96/24 / -Master Audio Ja / Ja / Ja / Ja / Ja / Ja 
DSP-Programme / Audyssey DSX / Dyn. Volume / autom. Einmessung 23/ Nein / Nein / Ja 
Übernahmefreq. f. Subw. / pro Kanal / man. Equalizer 9/ Ja /5-Band 
Eingänge Audio: analog/ Phono/ 6/8-Kanal/ opt./ elektr. 8/ Ja /9-K./3/3 
Frontanschlüsse: FBAS/ S-Video/ Audio analog/ digital/ USB Ja / Ja / Ja / Ja / Ja 
Eingänge Video: FBAS/ S-Video/ YUV/ HDMI 4/4/4/7 
Ausgänge: Audio(analog)/ opt./ elektr./ FBAS/ S-Video/ YUV/ HDMi 1/1/0/2/2/1/2 
Pre-Out: Front/ Center/ Rear/ Subw./ SB / FH / FW Ja / Ja / Ja / Ja / Ja / Ja / Ja 
Videokonvert. aufw./ analog auf HDMI/ abw./ De-Interlacer/ Scaler Ja / Ja / Ja / Ja / Ja 
AV-Sync/ Analogpegel einstellb./ Input-Rename var./ Ja / Ja 
Multiroom (Audio/Video)/ Netzausg./ MC-IR-Funktion/ iPod-Steuer. Ja / Ja /0/ Ja / Ja 
Klangregler/ abschaltb./ Loudness/ Kopfhörer-Ausg./ mit Raumklang 2/ Ja / Nein / Ja / Ja 
RDS/ Stationsspeicher/ Internetradio / Sleep-Timer Ja /40/ Ja / Ja 
Fernbedienung lernf./ vorprogr./ On-Screen-Menü/ über HDMI/ deutschsprachig Ja / Ja / Ja / Ja / Ja 
Netzwerkfunktion/ Triggerausgänge/ RS232o.ä. Ja / Ja / Ja 
Receiver-Typ/ Endstufen (digital/analog)/ THX/ Farbe 7.1/analog/–/S, SW 
Preis/Leistung sehr gut 
+ + sehr guter Klang 
+ + Mulimedia über Netzwerk, USB und Internet 
+ + zwei HDMI-Ausgänge 
Klasse: Spitzenklasse 
Testurteil: hervorrragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP
>>als Download hier
Heinz Köhler
Autor Heinz Köhler
Kontakt E-Mail
Datum 07.02.2011, 11:56 Uhr
475_23352_2
Topthema: Wenn man ehrlich ist ...
Wenn_man_ehrlich_ist_..1719834815.jpg
Mivoc HA200 BT

... dann braucht man zum guten Musikhören nicht mehr als den neuen Mivoc-Vollverstärker HA200 BT. Vor allem angesichts der Tatsache, dass man hier aus einer Hand eine komplette Anlage bekommen kann, die es in sich hat.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.33 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 11.11 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 14.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.41 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 14.78 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Gogler | Oliver Gogler e.K.