Kategorie: Beamer

Einzeltest: BenQ TH681


Flutlichtanlage

Beamer BenQ TH681 im Test, Bild 1
9159

In diesem Jahr ist es wieder so weit, die Fußball WM naht und damit die Zeit fürs Public Viewing. Pünktlich hat BenQ den TH681 eingeführt, der im aktuellen Portfolio sicher die günstigste Leuchtdichtepro- Euro-Relation bietet. Somit steht ein Sieger der WM 2014 bereits fest.

Mit den angegebenen 3000 ANSI-Lumen kann der BenQ TH681 richtig protzen. Die schafft er natürlich nur unter idealen Bedingungen; das heißt, die Lampeneinstellung befindet sich im Normal-Modus und das Dynamic-Preset ist aktiv. Um die Lichtquelle dabei ausreichend zu kühlen, läuft der Lüfter deutlich hörbar mit über 30 dB. Das ändert sich im Sparmodus, aber selbst dann bleibt die Lichtausbeute noch bei satten 1.700 Lumen, was selbst im dämmrigen Vereinslokal, ja sogar beim Public Viewing im Freien in der Abenddämmerung noch für ein helles, knackiges Sporterlebnis reicht. 

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Ausstattung und Bedienung


Der TH681 ist im Grunde ein Präsentations-Beamer, was allein schon die Anpassungsmöglichkeiten der Farbtemperatur an unterschiedlich gefärbte Projektionsflächen verdeutlicht. Sie sind also nicht auf eine festinstallierte Leinwand angewiesen und können improvisieren. Das recht günstige Gewicht von unter drei Kilo und die kompakte Bauweise machen den Beamer zudem ziemlich mobil. Zwar verfügt der TH681 auch über einen HDMI-Eingang, neben der Spielekonsole stehen die beiden Sub-D-Schnittstellen auch diversen PC-Komponenten zur Verfügung. Einer der beiden Eingänge wird zudem durchgeschleift und bietet die Möglichkeit zum Anschluss eines Zusatz-Monitors. Dennoch ist der BenQ kein reiner Business- Man, wie gesagt gibt es auch eine HDMI-Schnittstelle und diese verträgt sogar 3D-Input. Eine Shutterbrille ist im schmalen Budget des TH681 nicht mehr enthalten, für knapp 60 Euro aber optional erhältlich, ebenso wie der USB-Dongle, der dem Beamer den Zugang zu einem WLAN ermöglicht. 

Setup und Bildqualität


Bereits die ersten Messungen offenbaren eine beachtliche Lichtausbeute, außerdem macht er dem Sprichwort, dass, wo viel Licht auch viel Schatten zu erwarten ist, alle Ehre. Klar, komplett schwarz werden die schwarzen Flächen des Schachbrettmusters unserer ANSI-Messung nicht, das ist allerdings bei einem DLP-Beamer ohne besondere Hilfsmittel ohnehin kaum möglich.

Beamer BenQ TH681 im Test, Bild 2Beamer BenQ TH681 im Test, Bild 3Beamer BenQ TH681 im Test, Bild 4Beamer BenQ TH681 im Test, Bild 5Beamer BenQ TH681 im Test, Bild 6
Ein weiteres Messergebnis bringt an dieser Stelle eine kleine Schwäche des BenQ zum Vorschein: Die Ausleuchtung der Projektionsfläche ist mit knapp unter 90 % nicht rekordverdächtig, geht allerdings beim Blick auf den günstigen Preis vollkommen in Ordnung. Direkt nach dem Auspacken zeigt der BenQ einen recht ausgewogenen Verlauf der Farbtemperatur, allerdings ist diese mit weit über 7.000 Kelvin recht kühl abgestimmt. Zum Kalibrieren stellen wir die Lampenleistung in den Sparmodus, das drückt das Lüftergeräusch deutlich unter die 30-dB-Grenze und führt zu den besten Schwarzwerten, die der BenQ realisieren kann. Dass gleichzeitig die Luminanz absinkt, stellt selbst im Wohnzimmerkino kein Problem dar, der BenQ erreicht immer noch helle 1.700 Lumen. Für ein authentisches Filmerlebnis schraubten wir die Helligkeit daher noch um etwa fünf Steps herunter; zusammen mit einer Erhöhung des Kontrastes um 16 Stufen erreichten wir selbst in dunklen Bildbereichen eine schöne Durchzeichnung. Man kann den BenQ natürlich noch feiner abstimmen, dazu eignet sich die 3D-Farbverwaltung, die eine differenzierte Kalibrierung aller Farbkomponenten erlaubt. Mit einer leichten Anpassung von Grün und Cyan gelang es, den Footprint des Farbraumes noch etwas genauer anzupassen, vor allem den Cyan-Farbton näher an den Sollwert heranzurücken. Sichtbar sind diese Kniffe freilich hauptsächlich auf unserem Messschrieb. Den besten Bildeindruck erhielten wir mit besagten Helligkeits- und Kontrasteinstellungen sowie mit dem Preset „Kino“. Die Farbtemperatur setzen wir auf „normal“ und den „Brillant-Color“- Modus auf „aus“.

Fazit

Das Einsatzgebiet des 681 liegt eindeutig dort, wo es auf enorme Leuchtkraft ankommt. Tagungsräume, Schulen und sogar Open Air macht er eine gute Figur. Die Farbabstimmung könnte perfekter sein, allerdings kaum zu diesem Preis.

Preis: um 840 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Beamer

BenQ TH681

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

03/2014 - Thomas Johannsen

 
Bewertung 
Bild 60% :
Kontrast 10%

Farbwiedergabe 10%

Schärfe 10%

Geometrie 10%

Rauschen 10%

Bildruhe 10%

Praxis 15% :
Zoomfaktor 5%

Lüftergeräusche 5%

Betriebskosten 5%

Bedienung 15% :
Gerät 5%

Fernbedienung 5%

Menüs 5%

Ausstattung 5% :
Ausstattung 5%

Verarbeitung 5% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Preis (in Euro) 840 
Vertrieb BenQ, Oberhausen 
Telefon 0208 409420 
Internet www.benq.de 
Messwerte
Lumen (Lt. Hersteller) 3000 
Lumen (gemessen im eco-mode) 1700 
Bildhelligkeit (bei 6500 Kelvin) ...schwarz/weiß 0.7/1700 
ANSI-Kontrast 2893:1 
Full-on- / Full-off-Kontrast 7690:1 
Ausleuchtung (in %) 89 
Betriebsgeräusch (0,5m/dB(A)) (in dB) < 30dB 
minimaler/ maximaler Abstand (bei 2m Bildbreite) (in m) 2.3/3 
Projektionsverhältnis/ Zoomfaktor 1,15 - 1,50 :1/1.3 
Gamma (D65) 2.19 
Abmessungen B x H x T (in cm)/ Gewicht (in Kg) 31.2/10.5/24.4/2.8 
Stromverbr. Aus/ Standby/ Betrieb –/< 0,3/250 W 
Lampenart/ Lampenleistung 210 W 
Preis Ersatzlampe 200 
Lebensdauer Lampe (in Std) standard/eco; Kosten pro Std (in cent) 4000/6500/0.3 
Ausstattung
Projektionsprinzip DLP 
Native Auflösung 1920 x 1080 (Bildformat 16:9) 
3D-Verfahren
Anschlüsse:
...Video/ S-Video 1 x Cinch/1 x Mini-Din (4-Pol) 
...Komponenten/ SCART via Sub-D 15 pin/ Nein 
...VGA/ RGB/ DVI/ HDMI 2 x Sub-D 15 pin/ Ja / Nein / Ja 
...Audio/ 12 Volt Trigger/ RS-232C Ja / Nein / Ja 
...Full HD Ja 
Motorischer Zoom/ Fokus Nein / Nein 
Rückpro/ Deckenpro Ja / Ja 
Trapezausgleich ja (h/v) 
Lens-Shift (manuell/motorisch) Nein / Nein 
Formatumschaltung 16:9 (5 Formate wählbar 
Fernbedienung/ Beleuchtet Ja / Nein 
Signalkompatiblität 480i, 480p, 576i, 576p, 720p, 1080i, 1080p / VGA (640 x 480) bis UXGA (1600 x 1200) 
Besonderheiten optionaler WLAN-Dongle, Wandfarbkorrektur 
Preis/Leistung sehr gut 
+ hell und kontraststark 
+ flexible Einsatzmöglichkeiten 
- Farbabstimmung könnte besser sein 
Klasse Oberklasse 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 18.03.2014, 11:24 Uhr
347_21535_2
Topthema: Meters Level Up
Meters_Level_Up_1656322820.jpg
7.1-Gaming-Kopfhörer von Meters im Test

Filme, Musik, Gaming, Videokonferenzen – das Headset Meters Level Up mit virtuellem 7.1-Sound ist ein stylischer Allround-Kopfhörer für alle Anwendungen.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH