Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
239_20160_2
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Topthema: Block SR-200 MKII Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
196_18337_2
Micro-Power_1601623985.jpg
Topthema: Micro-Power Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Beamer

Einzeltest: Epson EH-TW5500 - Seite 2 / 4


Rattenscharf

Projektor und Technik


Äußerlich unterscheidet sich der TW5500 auf den ersten Blick kaum von seinem Vorgänger. Sieht man jedoch genauer hin, ist das Finish nun nicht mehr in Hochglanz, sondern in Mattschwarz gehalten, was den Beamer noch heimkinoaffiner erscheinen lässt und jegliche Lichtreflexion in einem dunklen Projektionsraum ausschließt. Dazu gesellt sich das nette Feature, dass man nun die leuchtenden Knöpfe am Gerät ausschalten kann. Das quaderförmige Gehäuse beinhaltet eine effiziente und nochmals im Geräusch reduzierte Kühlung, was den Epson mit einer Werksangabe von 21 dB zu einem der leisesten Beamer überhaupt macht. Die eingesetzte 200-Watt-Lampe, die auf den Namen E-TORL hört, ist eine komplette Eigenentwicklung und ganz speziell auf die eingesetzten Filter abgestimmt. So behält der Hersteller fast die komplette Kontrolle über das Innere des Beamers und kann eine möglichst korrekte Reproduktion der Farben bei gleichzeitig hoher Ausgangshelligkeit erreichen – diese Eigenschaft nennt der Hersteller „Colour Light Output“. Gegenüber dem EH-TW5000 wurde zudem die Iris weiter optimiert. Sie schließt nun noch stärker und erreicht mit einer leichten baulichen Veränderung (kleine zusätzliche Flügelchen) laut Epson den Fabelwert von 200.000:1 im „Lebendig“-Modus. Der native (also irisunabhängige) Kontrast bleibt mit 6000:1 ebenfalls hervorragend und sollte dem EH-TW5500 zu extrem kontraststarken Bildern verhelfen. Bei der maximalen Lichtausbeute ändert sich der TW5500 nicht, diese liegt mit 1600 Lumen immer noch auf absolut herausragendem Niveau. Die zweite Neuerung betrifft das schon im TW5000 enthaltene „Intermediate Motion System“, das für eine flüssigere Bewegungsdarstellung durch nachträglich hinzugefügte Zwischenbilder sorgt. Diese nennt sich nun „FrameInterpolation2“ und wird mit einem komplett neuen Chip erreicht. Die teils sichtbaren Artefakte des Vorgängers bei dieser Funktion sollten somit Geschichte sein, denn der neue Prozessor ist erheblich leistungsstärker als der Vorgänger. Zudem ist er klüger programmiert und versucht in den beiden niedrigen Stufen erst gar nicht Zwischenbilder zu errechnen, wenn die Bewegungen zu schnell sind und das Ausgangsmaterial es nicht hergibt. Erst in der stärksten Stufe kommen auch hier errechnete Bilder hinzu, und erst bei extrem schnellen Sequenzen wird ebenso wie in den niedrigen Modi in einen 4:4-Pulldown (also eine vierfache Wiederholung des Ausgangsbildes bei 24p-Material) gewechselt. Die letzte und innovativste Neuerung verbirgt sich unter dem Begriff „Super Resolution“. Hier werden, ähnlich der Zwischenbildberechnung, über einen weiteren Chip im Nachhinein über einen Algorithmus die Farb- und Helligkeitswerte zweier aufeinanderfolgender Bilder verglichen und Details schärfer umrissen. Drei unterschiedliche starke Modi sind hier wählbar. Die Videoverarbeitung selbst, also das Upscaling und Deinterlacing übernimmt erneut der HQV-Reon- VX-Chip in seiner neuesten Version. Optional kann man den TW5500 natürlich wieder in der Light Power Edition kaufen, die für einen Mehraufwand von 100 Euro den bekannten Filter mitliefert, mit dem man in der Lage ist, im „Lebendig“- Modus korrekte Farben zu reproduzieren und so die maximal mögliche Helligkeit zu erreichen, um auch im Wohnzimmer bei Restlicht noch dynamische Bilder zu genießen. Nach wie vor gehört der Epson zudem mit seinem aufstellungsfreundlichen 2,1-fach-Zoom sowie dem weit reichenden Lens-Shift mit 96

Preis: um 3400 Euro

Epson EH-TW5500

Spitzenklasse


-

Neu im Shop

Schallabsorber als Kunstobjekt

>>mehr erfahren
Timo Wolters
Autor Timo Wolters
Kontakt E-Mail
Datum 19.01.2010, 11:50 Uhr
231_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages