Kategorie: Beamer

Einzeltest: XGIMI Horizon Ultra


XGimi Horizon Ultra – Beamer mit Dolby Vision

Beamer XGIMI Horizon Ultra im Test, Bild 1
22759

Projektoren, besser bekannt als Beamer, sind in den letzten Jahren zu einer ernstzunehmenden Alternative zum TV-Gerät geworden. Auch der XGimi Horizon Ultra kann mit Smart-TV-Eigenschaften, einer sehr guten Ton-Abteilung und sogar Dolby-Vision-Kompatibilität deutliche Akzente setzen. Dass seine äußere Erscheinung dabei besonders wohnzimmerfreundlich ausfällt ist da fast schon Nebensache.

Tatsächlich sieht man dem Horizon Ultra von außen überhaupt nicht an, welch technische Finessen in dem schönen Gehäuse stecken. Da wäre erstmal die Abdeckung erwähnenswert, die sich beim Einschalten des Beamers leise nach unten bewegt und so erstmal die Optik freigibt. Dass diese auch nicht gerade von der Stange ist, merkt man erst, wenn man den Zoom entdeckt, der hier per Motorsteuerung und damit besonders komfortabel über die Fernbedienung realisiert wurde.

Beamer XGIMI Horizon Ultra im Test, Bild 2Beamer XGIMI Horizon Ultra im Test, Bild 3Beamer XGIMI Horizon Ultra im Test, Bild 4Beamer XGIMI Horizon Ultra im Test, Bild 5Beamer XGIMI Horizon Ultra im Test, Bild 6Beamer XGIMI Horizon Ultra im Test, Bild 7
Bis 1,25-fach funktioniert er dabei optisch, alles was darüber hinausgeht wird digital berechnet. Dank der pfiffigen Anzeige ist man stets im Bilde, ob der verlustfreie optische Zoom ausreicht, oder ob man sich schon im digitalen Bereich bewegt, der ja bekanntermaßen immer zulasten der Auflösung geht. Diese ist nach gängiger Praxis in FullHD, wobei 4K-Material interpoliert und entsprechend aufbereitet an die Leinwand gebracht wird. Smart TV Als Smart-TV-System ist Android TV in der Version 11.0 bereits fest installiert, der XGimi verhält sich dann auch schon bei der Erstinstallation wie ein Fernseher. Diese erfolgt wahlweise über die Fernbedienung oder per Smartphone, wobei die Einrichtung mit der Fernbedienung über das Menü nach unseren Erfahrungen stets die einfachere Lösung ist, da nicht erst eine Verbindung zwischen Smartphone und Beamer hergestellt werden muss. Eine winzige Hürde stellt allenfalls die WLAN-Verbindung dar, weil die Eingabe des Passwortes mit dem Smartphone etwas komfortabler ist, als per Fernbedienung auf der Bildschirm-Tastatur. Ist man allerdings einmal im Netz, steht sogleich die ganze Palette der bekannten Streaming- Dienste zur Verfügung. Viele kann man bereits bei der Erstinstallation einrichten. Die Eingangswahl für externe Quellen, wie UHD-Player oder Spiele-Konsole ist stets nur einen Klick entfernt. Vorher soll der XGimi allerdings perfekt auf die Leinwand ausgerichtet werden.   

Vollautomatische Anpassung

 
Dank der intelligenten Leinwandanpassung – vom Hersteller ISA 3.0 genannt – macht der Horizon Ultra allerdings auch hier fast jeden Schritt vollautomatisch: Sensoren messen die Entfernung zur Leinwand und stellen das Bild im Handumdrehen scharf, gleichzeitig wird die Trapezkorrektur vorgenommen, ebenfalls vollautomatisch. Zur Kontrolle erscheint währenddessen ein spezielles Testbild. Mit Hilfe des Motor-Zooms muss man dann nur noch die Bildgröße an die Leinwand anpassen – fertig. Wird der XGimi für den gemeinsamen Film- oder Fußball-Abend mit zu Freunden genommen, braucht man sich um eine passende Leinwand keine Sorgen machen; er projiziert auch auf jede andere geeignete Fläche. Der Clou; der XGimi kann die Farben sogar an eine nicht ganz weiße Projektionsfläche anpassen. Wenn also nur eine beige oder hellgrün gestrichene Wand zur Verfügung steht, erkennt das der Beamer automatisch und passt die Farben so an, dass es keinen Farbstich gibt.  

Ton inklusive

 
Für die Tonabteilung des Horizon Ultra zeichnen die Spezialisten von Harman/Kardon verantwortlich. Ausgestattet ist der würfelförmige Beamer mit zwei Breitband- Lautsprechern, die jeweils von einem integrierten 12-Watt-Verstärker angesteuert werden. Dank DTS-Unterstützung gibt der XGimi dabei sogar eine akzeptable, wenn auch virtuelle 3D-Surround-Sound-Vorstellung. Darüber hinaus erlaubt die Anschlussvielfalt auch den Einsatz einer externen Sound-Lösung, wie etwa einer Soundbar oder eines AV-Receivers. Eine der beiden HDMI-Buchsen ist eARC-kompatibel, sodass sich beispielsweise eine angeschlossene Soundbar mit Hilfe der Fernbedienung des XGimi steuern lässt.   

Setup und Bildqualität

 
Kommen wir aber zurück zum Bild, denn das ist ja schließlich auch die Kernkompetenz des XGimi Horizon Ultra.

Beamer XGIMI Horizon Ultra im Test, Bild 4
Neben den beiden HDMI-Schnittstellen stehen noch zwei USB-Buchsen als Eingang zur Verfügung, ganz rechts ist übrigens die Einschalttaste als einziges Bedienelement am Gerät untergebracht
Um ein möglichst helles Bild zu erzeugen, welches dazu noch mit natürlichen Farben brilliert, haben sich die Entwickler bei XGimi etwas ganz Besonderes ausgedacht: Zum Einsatz kommen gleich zwei unterschiedliche Lichtquellen, nämlich LED und Laser. Während die LED für ihre hohe Farbtreue bekannt ist, nutzt man den Laser dazu, die Lichtausbeute soweit wie möglich auszureizen. Und das braucht man in erster Linie, um den Anforderungen für normalen HDR-Produktionen gerecht zu werden. Nun war das den Entwicklern nicht genug; sie liebäugelten sicher auch mit der Aussicht, einen bezahlbaren Beamer mit der begehrten Dolby- Vision-Lizenz hinzubekommen. Anders als bei HDR-Produktionen, wo die Kontrastwerte für ganze Film-Sequenzen von vornherein festliegen, müssen sich Bildgeber für Dolby-Vision- Produktionen im Zweifel für jedes einzelne Bild auf neue Kontrastwerte einstellen können. Und genau das ist beim Horizon Ultra ziemlich gut gelungen. Gut gelungen ist allerdings auch die Werksabstimmung, denn der XGimi liefert bereits direkt nach dem Auspacken eine perfekte Farbwiedergabe. Angefangen mit einer heimkinotauglichen Farbtemperatur, die exakt bei den geforderten 6500 Kelvin liegt. Der Farbraum steht auf Automatik und überdeckt damit sogar den HDTV-Normfarbraum. Die Helligkeit steht ab Werk in der höchsten Stufe 10, sinkt aber automatisch, sobald wir den Umgebungslicht- Sensor einschalten. Auch hier folgt der Horizon Ultra gängigen Vorlagen aus der TV-Welt und stellt sich auf das geringe Umgebungslicht in unserem perfekt dunklen Testraum ein. Das Resultat ist ein kontrastreiches Bild mit sehr gutem Schwarzwert. Da wir für unsre Messung standardmäßig den Eco-Modus verwenden, lassen wir den XGimi bei Helligkeitsstufe 5 stehen und wählen gleichzeitig den gewünschten Farbraum aus; BT.709 für normales HDTV-Signal beziehungsweise DCI P3 für die HDR-Wiedergabe mit erweitertem Farbraum. Unser Messsystem bestätigt dabei, was wir schon vermuten, nämlich dass die Bildverarbeitung in jedem der beiden Fälle die Zügel fest in Händen hält. Beide Farbräume werden exakt abgedeckt; der BT.709 zu 100 Prozent und der erweiterte DCI P3 zu fast 100 Prozent. Kleines Manko am Rande; die Gamma-Korrektur arbeitet im HDR-Betrieb nicht so gut wie sie sollte, es fehlt der erforderliche markante Anstieg bei den mittleren bis hellen Werten. Dennoch reicht die Performance aus, um den Mindestanforderungen an die Projektion von Dolby-Vision-Inhalten gerecht zu werden. Videos im HDTV-Format werden sogar nach Lehrbuch wiedergegeben, mit natürlichen Farben, tollen Kontrasten und bei Bedarf hell und brillant. 

Fazit

XGimi hat mit dem Horizon Ultra das Potential der Projektions-Technik weiter nach oben verschoben, ohne dabei den Preis aus den Augen zu verlieren. Der Horizon Ultra hat trotz der Heimkino-Ambitionen wenig an seinen flexiblen Einsatzmöglichkeiten eingebüßt, ganz im Gegenteil, er stellt sich im Handumdrehen auf eine neue Situation ein und liefert selbst unter ungünstigen Bedingungen ein unvergessliches Bild- und Ton-Erlebnis.

Finden Sie Ihr Wunschgerät

Kategorie: Beamer

Produkt: XGIMI Horizon Ultra

Preis: um 1900 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


10/2023
4.0 von 5 Sternen

Spitzenklasse
XGIMI Horizon Ultra

 
Bewertung 
Bild 60% :
Kontrast 10%

Farbwiedergabe 10%

Schärfe 10%

Geometrie 10%

Rauschen 10%

Bildruhe 10%

Praxis 15% :
Zoomfaktor 5%

Lüftergeräusche 5%

Betriebskosten 5%

Bedienung 15% :
Gerät 5%

Fernbedienung 5%

Menüs 5%

Ausstattung 5% :
Ausstattung 5%

5 von 5 Sternen

Verarbeitung 5% :
Verarbeitung 5%

5 von 5 Sternen

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb XGimi 
Telefon 0800 1819363 
Internet de.xgimi.com/ 
Messwerte
Lumen (Lt. Hersteller) 2300 
Lumen (gemessen im Eco-Modus) 802 
Bildhelligkeit (bei 6500 Kelvin) ...schwarz/weiß 1.2/802 
ANSI-Kontrast 270:1 
Full-on- / Full-off-Kontrast 668:1 
Ausleuchtung (in %) 98 
Betriebsgeräusch (0,5 m/dB(A), in dB) < 30dB 
min. / max. Abstand (bei 2 m Bildbreite, in m) 2.4/3 
Projektionsverhältnis / Zoomfaktor 1,2–1,5:1/1.25 
Gamma 2,13 
Abmessungen B x H x T (in cm) 22.4/26.5/17 
Gewicht (in kg) 5.2 
Stromverbrauch
Standby / Betrieb < 0,3 W/203 W (Std.) / 171 W (Eco) 
Lampenart / Lampenleistung (in Watt) Dual Light (LED + Laser) 
Preis Ersatzlampe nicht erforderlich 
Lebensdauer Lampe (in Std) Standard / Eco / Kosten pro Std (in Cent) 25.000 
Kosten pro Std (in Cent)
Ausstattung
Projektionsprinzip DLP 0,47" 
Native Auflösung 1920 x 1080 (3840 x 2160 mit XPR2-Technologie) 
3D-Verfahren Frame-Packing (Full HD 3D), Side-by-Side, Top-and-Bottom Frame Sequential (3D Ready) 
Anschlüsse:
HDMI 2 x (1 x eARC) 
Audio / 12 Volt Trigger / RS-232C Ja / Nein / Nein 
Full HD Ja 
Motorischer Zoom / Fokus Ja / Nein 
Rückpro / Deckenpro Ja / Ja 
Trapezausgleich Vertikal ± 40 Grad; Horizontal ± 40 Grad, automatisch 
Lens-Shift (manuell/motorisch) Nein / Nein 
Formatumschaltung – 
Fernbedienung / beleuchtet Ja / Nein 
Signalkompatiblität Pal, SECAM, NTSC, HDTV 720p, 1080i, 1080p, 4K UHD, EDTV 480p, 576p Mediaplayer Formate 
Besonderheiten kompatibel mit Dolby Vision, UHD, Bluetooth 
+ Hervorragende Farbtreue 
+ kompatibel mit Dolby Vision 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi
>> mehr erfahren
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 31.10.2023, 09:55 Uhr
465_23072_2
Topthema: Der Geburtstagslautsprecher
Der_Geburtstagslautsprecher_1709372481.jpg
Revox Elegance G120 – Limited Edition 75 Years

Revox ist 2003 stolze 75 Jahre alt geworden. Alleine das ist schon Grund zum Feiern. Aber Revox hat auch ein besonderes Angebot für Fans, man kann gewissermaßen Mitglied in einem sehr exklusiven Club werden.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 13.99 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 21.23 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Hoer an Michael Imhof