Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Beamer

Einzeltest: Mitsubishi HC3800


Die Verlockung

1622

1.400 Euro für einen Full-HD-Beamer – kann das wirklich sein? HEIMKINO geht der Frage nach.

Als vor knapp drei Jahren mehr oder weniger flächendeckend Full- HD-Beamer im Markt Einzug hielten, kosteten die günstigsten Vertreter 3.500 Euro und waren damit nicht mal überteuert. Dass die Geräte immer günstiger werden würden, war zwar offensichtlich, aber dass man mittlerweile auf einem preiswerteren Niveau ist, als seinerzeit mit HD-ready-Geräten, dürfte schon den einen oder anderen überraschen – wie schlägt sich der günstige Mitsubishi HC3800?

Projektor und Technik


Während Mitsubishi zu den Vorreitern der Full-HD-Heimkino- Beamer gehört, bisher dort aber ausschließlich auf LCD-Technik baute, geht man mit dem HC3800 einen anderen Weg und integriert ihm einen DLP-Chip. Zum Einsatz kommt hier der neue und im Vergleich zum Vorgänger (0,95’’) mit 0,65’’ kleinere und kostengünstigere DMD-Chip von Texas Instruments. Im Zusammenspiel mit der 230 Watt starken UHP-Lampe soll ein Lichtstrom von 1300 ANSI-Lumen und ein Maximalkontrast von 3.300:1 möglich sein. Dies gelingt dem Mitsubishi ohne den Einsatz einer dynamischen Blende. In der Preisklasse darf man von der Optik zwar keine Flexibilitätswunder erwarten, und so fehlt dann auch eine Lens-Shift-Funktion, dafür ist der Zoombereich mit 1,4 ausreichend groß gewählt. Da der HC3800 einen verhältnismäßig großen Offset hat (die Projektion des Bildes geschieht stark nach oben versetzt) empfiehlt es sich, ihn an der Decke hängend zu installieren. Der HC3800 bietet anschlussseitig alles Nötige und stellt dem Nutzer je eine HDMI- und VGA-Buchse zur Verfügung sowie einen Komponenteneingang und Video- sowie S-Video-Buchsen. Das implementierte Farbrad ist zweifach mit den Grundfarben RGB ausgestattet und rotiert mit fünffacher Geschwindigkeit. Erstaunlich ist übrigens seine angegebene Lampenlebensdauer: Mit 5.000 Stunden im Eco-Modus kostet eine Stunde Heimkino bei einem Ersatzlampenpreis von 312 Euro gerade mal knapp 7 Cent.

Preis: um 1400 Euro

Mitsubishi HC3800

Oberklasse


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Aktuelles aus der Redaktion

Liebe Leser von hifitest.de, in der Redaktion geht es gerade ganz gewaltig musikalisch zu. Der Drucktermin für drei unserer Printausgaben von HIFI TEST, EINSNULL und dem Lautsprecherjahrbuch drängelt und die letzten Testkandidaten stehen praktisch vor unseren Hörräumen und dem Messlabor Schlange.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
148_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1572948603.jpg
Anzeige
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar

Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH
Timo Wolters
Autor Timo Wolters
Kontakt E-Mail
Datum 26.03.2010, 14:11 Uhr