Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
224_20180_2
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
231_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Kategorie: Blu-ray Film

Filmrezension: Dallas Buyers Club (Ascot Elite)


Dallas Buyers Club

10072

Tragische Aids-Geschichte nach realen Erlebnissen

Als Cowboy Ron Woodroof 1985 erfährt, dass er sich mit HIV infiziert hat und sein Leben binnen dreißig Tage zu Ende gehen wird, bricht er unter der Last zusammen. Doch nach einem kurzen Schreckensmoment nimmt er den Kampf mit der Krankheit auf und gründet den Dallas Buyers Club, um Leidensgenossen mit geschmuggelten Medikamenten aus dem Ausland zu versorgen. Regisseur Jean-Marc Vallee greift Woodroofs Geschichte auf. Mit „Dallas Buyers Club“ inszeniert er ein ergreifendes Drama, das die Hintergründe des HI-Virus und die daraus resultierende Aids-Erkrankung beleuchtet und zugleich die Unwissenheit der Menschen über die Krankheit in Szene setzt. Schauspieler Matthew McConaughey („Magic Mike“) schlüpft in die Rolle von Cowboy Ron Woodroof, der ein exzessives Leben mit Alkohol, Drogen und wechselnden Frauenbekanntschaften führt. Nachdem er die HIV-Diagnose erhalten hat, bleiben ihm nach Auskunft der Ärzte nur noch dreißig Tage, um seine Angelegenheiten zu regeln. Ron setzt alles daran, um der Krankheit zu trotzen. Doch die Medikamente von Dr. Eve Saks (Jennifer Garner) schlagen nicht an. Gemeinsam mit dem Transsexuellen Rayon (Jared Leto), der zu seinem engsten Vertrauten wird, sucht Woodroof nach medizinischen Alternativen, um die Leiden zu lindern und die Symptome der HIV-Infektion in Schach zu halten. Die Männer beginnen, Medikamente aus dem Ausland zu schmuggeln und sie in dem von ihnen gegründeten Dallas Buyers Club an infizierte Patienten zu verkaufen. Neben dem persönlichen Schicksal von Ron Woodroof und seinem transsexuellen Freund Rayon rankt sich das Drama um die wissenschaftliche Forschung, die unachtsam Präparate zur Bekämpfung der Infektion einsetzt. Die Patienten werden zu wehrlosen Opfern, die ihr ganzes Vertrauen in die Hände der Ärzte legen. Die skrupellosen Behandlungsmethoden schockieren und sensibilisieren das Bewusstsein des Zuschauers. Die Wandlung Woodroofs vom homophoben Cowboy zum mutigen Aktivisten unterstützt dies zusehends. Dank der beeindruckenden Arbeit von Maskenbildner und Kostümdesigner wirkt der gesundheitliche Verfall der Hauptdarsteller erschreckend authentisch. Matthew McConaughey („Der Mandant“) und Jared Leto („American Psycho“), die für ihre herausragenden Leistungen mit dem Golden Globe Award und dem Oscar ausgezeichnet wurden, bieten ein meisterhaftes Schauspiel. Ihr Kampf mit der Krankheit nimmt den Zuschauer schmerzlich gefangen und berührt ihn auf einer zutiefst emotionalen sowie menschlichen Ebene. Hilflos muss man mit ansehen, wie die Männer ihrem Tode täglich näher kommen. Dass Woodroof entgegen der Diagnose noch sieben Jahre überlebt, hinterlässt beim Zuschauer einen kleinen Hoffnungsschimmer. 

Bild und Ton


Der Transfer ist weitestgehend klar, nur in wenigen Momenten machen sich ein geringer Mattscheibeneffekt und ein leichtes Grieseln bemerkbar. Die kontrastreichen Bilder sind authentisch koloriert, nur in Innenräumen verliert sich die Farbintensität minimal. Der akustische Raum bietet Atmosphäre. Das ausschweifende Leben des Cowboys wird dynamisch gestaltet. Die Dialoge im Zentrum sind gut verständlich. 

Ganze Bewertung anzeigen
Dallas Buyers Club (Ascot Elite)

4.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop

Akustikelemente für Wandmontage

>> Mehr erfahren
Sandy Kolbuch
Autor Sandy Kolbuch
Kontakt E-Mail
Datum 26.12.2014, 11:54 Uhr
196_18337_2
Topthema: Micro-Power
Micro-Power_1601623985.jpg
Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH