Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Blu-ray Film

Filmrezension: The Cabin in the Woods (Universum)


The Cabin in the Woods

7455

Vergessen Sie alles, was Sie über Backwood-Horror zu wissen glaubten!

Dana, Curt, Jules, Marty und Holden wollen das Wochenende in einer kleinen Hütte im Wald verbringen und mächtig Party machen. Doch jeder ihrer Schritte wird beobachtet, jede Bewegung registriert und jegliche Veränderung ihres Verhaltens führt zu extremen Reaktionen … Fünf Freunde, ein gemeinsames Wochenende und eine entlegene Waldhütte – klischeehafter könnte kein Horrorfilm beginnen. Und exakt die üblichen Klischees werden bei „Cabin in the Woods“ ad absurdum geführt. Mehr zu verraten würde an dieser Stelle jedoch bereits zu weit führen, denn eigentlich darf man über „Cabin in the Woods“ nur schreiben, dass jeder, der auch nur im Entferntesten mit dem Horrorgenre etwas anfangen kann, die Pflicht hat, ihn sich anzusehen. Jedes Mehr an Beschreibung oder Inhaltsangabe würde die permanenten Storywendungen und Überraschungen vorwegnehmen, denn schon die Einblendung des Filmtitels kommt überraschend. Dass der Film für jeden Genrefan eine Offenbarung ist, ist kein Wunder, fungierte mit Joss Whedon („Marvel’s Avengers“, „Firefly“, „Buffy“) doch einer der innovativsten Macher der Traumfabrik als Co-Autor und Produzent. Ein Glücksfall, dass der humorvolle Grundton und die deutlich über Normalniveau agierenden Darsteller (unter anderem Jesse Williams aus „Greys Anatomy“) das innovative Drehbuch perfekt unterstützen.


Bild und Ton



Die Blu-ray hat warme Farbtöne, ein schmutziges und dem Thema angepasstes Bild, die Durchzeichnung in dunklen Szenen könnte ein wenig besser sein. Akustisch gibt es dagegen keinen Anlass zur Klage: Dialoge sind gut verständlich, die Filmmusik öffnet den Raum und Schockmomente werden effektvoll über die entsprechenden Lautsprecher präsentiert. Deutsche und englische DTS-HD-Masterspur unterscheiden sich kaum.


Extras



Die Making-of-Featurettes beschäftigen sich mit dem Schreiben am Drehbuch, den Dreharbeiten und der Menge Blut, die später im Film gebraucht wurde. Das interaktive Bonus-View-Feature, blendet Hinter-den-Kulissen-Momente und Statements der Filmemacher ein, leider ebenso ohne Untertitel wie der Audiokommentar von Whedon und Regisseur Goddard, die bei einer Flasche Chardonnay über Schokolade als Blutersatz aber auch weniger triviale Einzelheiten der Produktion reden.

Fazit

Unterhaltsamer, überraschender, smarter und blutiger war schon lange kein Horrorfilm mehr – Frischzellenkur fürs Genre!
Ganze Bewertung anzeigen
The Cabin in the Woods (Universum)

5.0 von 5 Sternen

-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
Premium_4K_Heimkino_Beamer_1571760806.jpg
BenQ W5700

Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.

>> Wir haben ebenfalls genau hingeschaut.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH
Timo Wolters
Autor Timo Wolters
Kontakt E-Mail
Datum 08.04.2013, 13:33 Uhr