Kategorie: Blu-Ray/DVD-Receiver

Einzeltest: Arcam Solo Movie 2.1


The Entertainer

Blu-ray/DVD-Receiver Arcam Solo Movie 2.1 im Test, Bild 1
13941

Seit nahezu zehn Jahren offeriert der britische HiFi- und Videospezialist Arcam nun schon All-in-one-Systeme, die abseits ihres eigenständigen und sehr ansprechenden Designs vor allem eines bieten: einen ganz hervorragenden Klang. Wir testen die neueste Inkarnation, den Blu-ray-AV-Receiver Arcam Solo Movie 2.1.

Der Arcam kommt ganz unaufgeregt daher in seinem flachen Gehäuse aus Metall. Fast schon so unauffällig, dass man beim Anheben des Solo Movies erstmal bass erstaunt ist: Der fl ache Baustein bringt nämlich satte 11,5 Kilogramm auf die Waage. Das hohe Gewicht rührt daher, dass das 9 Zentimeter hohe und 42 Zentimeter breite wie tiefe Metallgehäuse vollgepackt ist mit feinster Technik. Natürlich baut Arcam einen großen Ringkerntrafo ein und setzt bei der Verstärkung auf die hauseigene Class-G-Technik. Der Solo Movie ist ein zweikanaliger Verstärker mit integriertem Laufwerk, das Blu-rays, DVDs, SACDs und CDs abspielen kann.

Blu-ray/DVD-Receiver Arcam Solo Movie 2.1 im Test, Bild 2Blu-ray/DVD-Receiver Arcam Solo Movie 2.1 im Test, Bild 3Blu-ray/DVD-Receiver Arcam Solo Movie 2.1 im Test, Bild 4Blu-ray/DVD-Receiver Arcam Solo Movie 2.1 im Test, Bild 5
Weitere Unterhaltung bietet der Arcam durch den Einbau zweier Tuner: Zum einen gibt es klassisches UKW-Radio und zum anderen DAB+. Selbstverständlich kann der Alleinunterhalter Musik vom Netzwerk oder über USB streamen und mit Apps via Smart Devices bedient werden. Auf der Front gibt es kaum etwas zu sehen: einen Powerknopf, die Laufwerkslade, das Dot-Matrix- Display und die 3,5-mm-Klinkenbuchse für Kopfhörer – das war es auch schon. Direkt am Gerät zu bedienen ist der Solo Movie 2.1 dennoch, da die britischen Entwickler auf dem Gehäusedeckel Navigations- und Menütasten sowie einen Lautstärke-Drehregler untergebracht haben. Letzterer ist sehr flach geraten und somit leider nicht sehr gut bedienbar. Jedoch stört uns das nicht weiter, da die meisten Besitzer auf die Apps oder die Fernbedienung zurückgreifen werden. 

Technik


Vier HDMI-Eingänge bietet der Brite auf der Rückseite an, leider nur im HDMI-1.4b-Standard. Digitale Eingänge gibt es in optischer und koaxialer Bauweise, dazu gesellen sich der 3,5-mm- Klinkeneingang und ein Paar Cinchbuchsen. Audiodateien streamt der Solo Movie 2.1 kabellos via Bluetooth (aptX) oder per UPnP über LAN oder WLAN. Der Arcam verfügt über einen seriellen RS232-Anschluss, mit dem der Baustein Kontakt mit einer Haussteuerungsanlage wie beispielsweise Crestron aufnehmen kann. Über Disk, USB und Netzwerk versteht sich der Solo Movie mit den Audioformaten FLAC, WAV, AAC, AIFF und OGG bis 24 Bit, 192 kHz und MP3s bis 320 Kbps, 48 kHz sowie WMA bis 192 Kbps, 48 KHz. Alle derzeit gängigen Tonformate kann der Arcam dekodieren, allerdings muss der Receiver bei den objektbasierten Formaten Dolby Atmos und DTS:X passen. Das Bildschirmmenü des Arcams wirft keine Fragen auf, es ist übersichtlich und gut strukturiert, so dass das Einrichten schnell von der Hand geht. Ein Einmesssystem, das die Raumakustik und angeschlossenen Lautsprecher analysiert, bietet der Solo Movie 2.1 nicht an. Zwei Apps (Arcam RemoteControl und MusicLife) gibt es kostenlos in den Stores, mit denen sich die Funktionen des Receivers übersichtlich steuern lassen und Musik wiedergegeben werden kann. Der tägliche Umgang damit funktioniert tadellos. 

Messlabor


An den Messgeräten zeigt sich der Solo Movie 2.1 in hervorragender Form. Zweimal 74 Watt an acht und zweimal 109 Watt an vier Ohm liegen nur ganz knapp unter den Prospektangaben des Herstellers. Der Blu-ray-Receiver produziert nur minimalen Klirr und das Rauschverhalten sowie die Kanaltrennung könnten kaum besser sein. Der Frequenzgang ist perfekt linear ohne Kanalabweichung. Nur beim Energiebedarf gibt es einen Ausreißer: Ist das Netzwerk-Standby aktiviert, verbraucht der Arcam mit 34,8 Watt deutlich zu viel Strom. Wird diese Funktion deaktiviert, sinkt der Strombedarf auf vorbildliche 0,3 Watt. Der Netzschalter auf der Front trennt das Gerät komplett vom Stromnetz – perfekt.  

Klang


Für den Test des schicken Arcams wuchten wir die Standlautsprecher Canton Reference 5 K auf ihre Plätze und stellen im Menü den korrekten Hörabstand ein. Bereits ohne Subwoofer glänzt der Solo Movie 2.1 durch ein vollmundiges Klangbild mit tiefschwarzen Bässen. Der Arcam spielt stets gelassen, scheint unerschütterlich in sich zu ruhen und gibt nur allerfeinste Klangkost zum Besten. Als Testscheiben lassen wir nacheinander „Lone Survivor“, „The Dark Knight Rises“ und „Godzilla“ in die Lade wandern. Durch sein ungemein präzises und räumliches Spiel mit schier überbordendem Detailreichtum schafft er es, trotz nur zweier Kanäle seine Zuhörer in den Bann zu ziehen. „Lone Survivor“ ist hierfür ein perfektes Beispiel: Alle Stimmen lassen sich den vier in die Enge geratenen Soldaten exakt zuordnen, die Schüsse aus den diversen, großkalibrigen Waffen sind deutlich voneinander zu unterscheiden, leise knackende Geräusche von brechendem Holz werden fein herausgearbeitet und einschlagende Granaten erzeugen immensen Druck. Der Arcam klingt knackig, ansatzlos und spielt auch ohne Subwoofer sehr dynamisch. Diesen schließen wir für „Godzilla“ und „Batman“ dann doch an, und wie zu erwarten gelingt die Einbindung an den Solo Movie 2.1 ohne Probleme. Tief getrennt lässt die 2.1- Kombination unser Kino bei den berüchtigten EMP-Bursts des MUTOs und dem Basssweep während der Stadionszene beben. Mit Musik, und wieder ohne Subwoofer, zeigt die flache Flunder von Arcam klangliche Größe: Der Solo Movie 2.1 ist schlicht und ergreifend ein richtig guter Verstärker. 

Fazit

Der Blu-ray-AV-Receiver Solo Movie 2.1 ist ein ungemein eleganter Technikbaustein, der sich für Musik- und Heimkinobegeisterte gleichermaßen eignet. Was der Arcam aus nur zwei Lautsprechern an Filmsound zaubert, ist meisterlich. Auch bei der Musikwiedergabe gibt es über den Engländer nur Bestes zu berichten. Zudem lässt er sich mit der Fernbedienung und den Apps via Smartphone oder Tablet simpel befehligen.

Kategorie: Blu-Ray/DVD-Receiver

Produkt: Arcam Solo Movie 2.1

Preis: um 2250 Euro


7/2017
5.0 von 5 Sternen

Spitzenklasse
Arcam Solo Movie 2.1

Bewertung 
Klang 40%

Labor 10%

Praxis 50%

Ausstattung & technische Daten 
Preis (in Euro): 2250 
Vertrieb GP Acoustics, Essen 
Telefon 0201 170390 
Internet www.arcam.co.uk 
Ausstattung
Abmessungen (B x H x T in mm) 420/90/414 
Gewicht (in Kg) 11,5 
Ausführungen: schwarz 
Eingänge Audio / Phono MM / Phono MC 2/0/0 
Digital-Eingänge (opt. / elekr. / USB) 1/1/1 
HDMI-Eingänge
Ausgänge Audio
Digital-Ausgänge (opt. / elektr.) 0/0 
HDMI-Ausgänge
Pre-out / Main-in 1/ 
Lautsprecheranschlüsse 1 Paar / 2 Paar ja/nein 
Kopfhörer-Ausgang ja, 3,5-mm-Klinke 
Klangregelung Ja 
Fernbedienung / lernfähig beleuchtet/ Ja 
UKW-RDS-Tuner / DAB+ Ja / Ja 
Bluetooth ja 
AirPlay nein 
Speicherplätze 50 
Besonderheiten High-Res-Audio-Streaming 
Messwerte
Leistung (8 Ohm) (in W) 74 
Leistung (4 Ohm) (in W) 109 
Klirrfaktor (5 W an 8 Ohm) (in %) 0.002 
Rauschabstand 102,2 
Übersprechen 99,4 
Dämpfungsfaktor 71 
Stromverbrauch Standby / Aus / 2x1 Watt / 5x1 Watt) (in W) 0,3/0/48/– 
Kurz und knapp
+ + elegante All-in-One-Lösung 
+ + hervorragender Klang 
+/- + funktionelle Bedienung über Apps 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung gut - sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 01.07.2017, 09:59 Uhr
377_21923_2
Topthema: Beruhigungsenergie
Beruhigungsenergie_1667395485.jpg
High-End Aktiv-Kompaktlautsprecher · Dynaudio Focus 10

Was wie ein Widerspruch klingt, ist keiner. Denn die beruhigende Wirkung, die vom Dynaudio Focus 10 ausgeht, bedeutet keineswegs, dass er nicht dynamisch, gar mitreißend spielen kann – im Gegenteil.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 15.77 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 17.12 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 7.96 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land