Kategorie: Camcorder

Einzeltest: JVC GC-PX100


Profisportler

Camcorder JVC GC-PX100 im Test, Bild 1
8367

Die Übergänge zwischen dem Fotografieren und der Aufnahme von Videos werden zusehends fließender. Das sieht man mittlerweile vielen Aufnahmegeräten direkt an. So auch beim JVC GC-PX100, der aussieht wie eine Fotokamera, ein echtes Faible für Full-HD-Videoaufnahmen hat und so richtig in einer Spezialdisziplin punkten kann.

Dank der variablen Aufnahmeformate und einer enormen Prozessorleistung ist JVC GC-PX100 in der Lage, Videos im Highspeed- Modus aufzunehmen, diese sind die ideale Grundlage für die Bewegungsanalyse beispielsweise von Sportlern. Im Grunde entspricht der GC-PX100 einer hochwertigen Kamera mit vielfältigen Videofunktionen. Die umfangreichen Einsatzmöglichkeiten eröffnen sich, sobald man einen Blick auf das mitgelieferte Zubehör wirft. Eine Gegenlichtblende gehört in dieser Preisklasse sicher zum Standard, anders sieht es mit dem Sucher zum Aufstecken aus, oder mit der aufwendigen, klappbaren Sonnenblende, die auf das Display gesteckt werden kann.

Der Profi 


In erster Linie handelt es sich beim PX100 um einen Camcorder, auch wenn er wie gesagt stark an eine Fotokamera erinnert. Das liegt sowohl an der für Camcorder eher ungewöhnlichen Form als auch an fototypischen Bedienelementen wie dem Funktions-Drehrad, welches wiederum die für die Fotografie typischen Einstellungen wie Programmshift, Zeit- und Blenden-Vorwahl beherbergt.

Camcorder JVC GC-PX100 im Test, Bild 2Camcorder JVC GC-PX100 im Test, Bild 3Camcorder JVC GC-PX100 im Test, Bild 4
Außerdem kann man hier die Belichtungseinstellungen komplett manuell vornehmen, was sonst eher in hochpreisigen Camcordern anzutreffen ist. Die zuschaltbare Zebra-Funktion zeigt bei Bedarf überbelichtete Motivteile an. Weiteres Schmankerl für den Filmer ist der satt laufende Objektivring, mit dem sich die Schärfe manuell millimetergenau einstellen lässt. Mittels des zuschaltbaren Fokus-Assistenten kann man diese Schärfe sehr kontrolliert einsetzen. Das Objektiv ist von der hellen Sorte, will heißen, dass es mit seiner maximalen Blendenöffnung von F 1.2 für Aufnahmen bei geringer Beleuchtung – also vor allem Innenaufnahmen – geradezu prädestiniert ist. Abgerundet wird das Ganze von der ausgewachsenen Zoomwippe, die gut erreichbar oben auf dem Gehäuse sitzt, und für einen hervorragend dosierbaren Zoom sorgt. Konsequenterweise gibt es neben dem Zubehörschuh auch eine Buchse für ein externes Mikrofon, sowie eine weitere für die Tonkontrolle per Kopfhörer.

Der Sportler


Es bedarf nur eines Tastendrucks auf den seitlichen Time Control Schalter, schon blendet der GC-PX100 eine ganze Auswahl an Bild- oder Frame-Raten für die Aufnahme ein. Hier geht beinah alles; vom Zeitraffer mit einem Intervall von bis zu einer Aufnahme alle zwei Stunden, bis hin zu unterschiedlichen Highspeed-Aufnahmen, aus denen dann die Zeitlupe entsteht. Während der Highspeed-Aufnahme wird allerdings die Auflösung verringert; je mehr Bilder pro Sekunde auf dem Speicher landen, umso mehr ist der Bildprozessor und der Datentransfer gefordert. Die Auflösung muss daher sukzessive heruntergefahren werden (siehe Kasten). Für Bewegungsanalysen beispielsweise bei Leichtathletik oder beim Fechten ist das perfekt. Außerdem bietet der PX100 bei Mannschaftssportarten wie Fußball die Möglichkeit an, bereits während der Aufnahme Markierungen zu setzen. Das beginnt beim Spielstand und geht hin bis zum Auswechseln einzelner Spieler, der JVC kann alles dokumentieren.

Bild- und Tonqualität


Wie eingangs erwähnt, verfügt der GC-PX100 über alle Zutaten für eine hervorragende Bildqualität, nämlich ein sehr gutes Objektiv sowie diverse Einstellmöglichkeiten. Dass außerdem die intelligente Automatik ad hoc bereits für perfekte Bildergebnisse sorgt, prädestiniert den Camcorder zudem als veritablen Schnappschussjäger. Ohne viel Hand anzulegen kann man sich über hervorragende Schnellschüsse freuen. Für den angemessenen Ton sorgen zum einen die guten Mikrofonkapseln, die JVC dem PX100 spendiert hat, zum anderen wird die Aufnahme nach Zuschalten der K2-Option noch mal präsenter und klarer, der Camcorder lässt sich daher durchaus für Konzertaufnahmen einsetzen. Wer mehr möchte, kann außerdem ein höherwertiges externes Mikrofon einsetzen.

Fazit

Der JVC GC-PX100 ist ein interessantes Kontrollgerät für sportliche Leiter und Trainer, er macht allerdings auch bei allen anderen Einsätzen, wie Hochzeits- oder Urlaubsvideos eine überaus gute Figur.

Preis: um 1000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Camcorder

JVC GC-PX100

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

10/2013 - Thomas Johannsen

Bewertung 
Videoqualität 40%

Fotoqualität 20%

Tonqualität 10%

Bedienung 20%

Ausstattung 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb JVC, Bad Vilbel 
Telefon 06101 4988-100 
Internet www.jvc.de 
Technische Daten
Aufnahmemedien SD(XC)- Karte 
Aufnahmeformate AVCHD / MP4 / MOV 
Betriebsgewicht (in g) 647 
Abmessungen (L x B x H in mm, mit aufgesetztem Sucher und Geli-Blende ) 202/115/95 
Aufnahmechip(s) 1 x 1/2,3" CMOS 
Pixel-Ausstattung je Chip 12 
Optik JVC HD GT Lens mit OIS, F 1.2, 29,5mm Anfangsbrennweite 
Zoom 10 x optisch, 19 x dynamisch (bei 720p), 64 x digital 
Ausstattung
Kurz und knapp
+ hervorragende Bildqualität 
+ Highspeed Zeitlupe 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 08.10.2013, 10:10 Uhr
337_15052_1
Topthema: HIGH END 2022 im Mai
HIGH_END_2022_im_Mai_1649424493.jpg
Anzeige
Treffen der internationalen Audiobranche

Bald ist es soweit: Die HIGH END® 2022 wird vom 19. bis 22. Mai auf dem Messegelände des MOC in München stattfinden und die internationale Fachwelt endlich wiedervereinen. Zwei Jahre hat die Audiowelt auf den Neustart gewartet.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages