Kategorie: Car Hifi Endstufe Mono, Car Hifi Endstufe 4-Kanal

Systemtest: Kicker IQ500.1, Kicker IQ500.4


Power mit IQ

Car-HiFi Endstufe Mono Kicker IQ500.1, Kicker IQ500.4 im Test , Bild 1
12624

Kicker-Endstufen stehen für eigenständige Technik, modernen Aufbau und prima Performance. Das alles gibt´s jetzt auch mit DSP in Form der IQ-Serie. Wir bitten zwei Modelle zum Test.

Die Verstärker aus dem Hause Kicker haben in letzter Zeit hervorragend bei uns abgeschnitten. Mit der recht noblen Serie KX setzen die Amis voll auf Class D, und das auf höchstem Niveau. Doch es gibt auch die IQ-Serie mit nochmals kompakten Abmessungen, vielleicht etwas weniger Power, dafür aber mit DSP. 2-, 4- und 5-Kanalamps gibt es, dazu kommen zwei Monos. Wir haben die Vierkanal IQ500.4 und die kleinere Mono IQ500.1 zum Test gebeten. Selbstverständlich handelt es sich auch bei den Mehrkanälern um Class-D-Designs - so macht man das heute. Bis auf die Fünfkanal kommen alle IQ-Amps im gleichen Gehäuse von ca. 24 x 19 x 5 cm, so dass eine cleane Installation leicht gelingt. Die Verarbeitung bewegt sich auf Top-Niveau, die Amps sind wirklich sehr schick geraten.

Car-HiFi Endstufe Mono Kicker IQ500.1, Kicker IQ500.4 im Test , Bild 2Car-HiFi Endstufe Mono Kicker IQ500.1, Kicker IQ500.4 im Test , Bild 3Car-HiFi Endstufe Mono Kicker IQ500.1, Kicker IQ500.4 im Test , Bild 4Car-HiFi Endstufe Mono Kicker IQ500.1, Kicker IQ500.4 im Test , Bild 5Car-HiFi Endstufe Mono Kicker IQ500.1, Kicker IQ500.4 im Test , Bild 6Car-HiFi Endstufe Mono Kicker IQ500.1, Kicker IQ500.4 im Test , Bild 7Car-HiFi Endstufe Mono Kicker IQ500.1, Kicker IQ500.4 im Test , Bild 8Car-HiFi Endstufe Mono Kicker IQ500.1, Kicker IQ500.4 im Test , Bild 9Car-HiFi Endstufe Mono Kicker IQ500.1, Kicker IQ500.4 im Test , Bild 10Car-HiFi Endstufe Mono Kicker IQ500.1, Kicker IQ500.4 im Test , Bild 11Car-HiFi Endstufe Mono Kicker IQ500.1, Kicker IQ500.4 im Test , Bild 12Car-HiFi Endstufe Mono Kicker IQ500.1, Kicker IQ500.4 im Test , Bild 13
Die Terminals sind großzügig dimensioniert, Buchsen und Regler gehen als vollkommen ok durch. Trotz DSP-Ausstattung hat Kicker den Amps zusätzlich traditionelle Aktivweichen wie Tiefpass und Bassboost spendiert, die Monos kommen darüber hinaus mit einer Bassfernbedienung, die (im Gegensatz zu den Reglern am Gerät) auch Boostfrequenz und -güte regeln kann. Alle IQs sind selbstverständlich auch hochpegeltauglich für den Betrieb am Werksradio und sie haben eine Einschaltautomatik, die sowohl DC-Offset als auch Signal detektiert - perfekt. Auch ohne DSP wären die IQs also bereits voll ausgestattete Verstärker. Mit einem Taster lässt sich die ganze Hardware-Signalverarbeitung umgehen und der DSP wird aktiv. Dann geht´s reichtig los mit dem Soundtuning. Auch die inneren Werte können voll überzeugen, die Amps sind modern und sauber aufgebaut. Aufwendige Stromversorgungen gefallen ebenso wie die vollwertigen Leistungsbauteile, die sich unter der Platine am Kühlkörper befinden. Auf diversen Tochterplatinen sind Dinge wie Netzteilsteuerung ausgelagert, um den kompakten Aufbau zu ermöglichen. Auch die DSP-Signalverarbeitung befindet sich im ersten Stock, hier finden wir den D2-92683 des Herstellers Intersil, den wir bisher noch nicht angetroffen haben. Mit 147 MHz und 24-Bit-Festkomma liegt er auf dem Niveau vergleichbarer Produkte der üblichen Verdächtigen. Das Besondere an diesem Chip ist seine voll digitale Auslegung bis hin zur Ansteuerung der Class-D-Endverstärkung, denn es ist ein entsprechender PWM-Controller mit drin. Dafür hat der D2 keinen eigenen ADC/DAC, so dass ihm vorne am Eingang zugearbeitet werden muss. Diesen Job übernehmen AD-Wandler von Asahi Kasei , die einen sehr guten Ruf genießen. 

Software


Bei der Bedienung des DSP geht Kicker eigene Wege. Wieder einmal wird versucht, es dem ungeübten User möglichst leicht zu machen. Ein Konfigurationsassistent leitet durchs Setup jedes Verstärkers, denen auch eigene Namen gegeben werden können. Mit etwas Eingewöhnung gelingt auch die „Übersetzung“ (z.B. Faderbenutzung = 2- oder 4-Kanaleingang) und man weiß, was die Software will. Angekommen im Hauptmenü gestaltet sich die Bedienung übersichtlich und selbsterklärend. Unter „Basic“ versteht Kicker Frequenzweichen und EQ, die „Advanced“-Taste führt zu Mixer und Laufzeit - naja. Als Besonderheit hat Kicker einen parametrischen Kompressor eingebaut, mit dem für jeden Kanal ein Begrenzer (z.B. zum Lautsprecherschutz) eingebaut werden kann. Die DSP-Funktionen enthalten insgesamt alle wichtigen Features. Meist geht zwar mehr (z.B. ist der EQ nur grafisch und die Weichen gehen „nur“ bis 24 dB/Okt.), doch für den Car-HiFi-Alltag reicht´s allemal. Für viele User ist der Clou, dass die Software auch als App für iOS und Android zur Verfügung steht. Dazu ist allerdings das Bluetoothmodul IQI (200 Euro) erforderlich, das als eigenes Kästchen daherkommt. Die Verbindung geschieht über Digitalkabel zu bis zu vier Amps und das IQI ermöglicht nebenbei noch Freisprechen und drahtloses Audiostreaming via Bluetooth. Fast alle Softwarefunktionen hat Kicker ohne Abstriche in die App gepackt, nur das Umpolen fehlt unverständlicherweise. Ein weiterer kleiner Minuspunkt ist, dass der Verstärker kurz stummgeschaltet wird, um die Änderungen umzusetzen - der kabelgebundene PC schafft dies ohne Unterbrechung. Insgesamt überzeugen PC-Software und App jedoch mit ihrer sauberen Umsetzung - kann man prima mit arbeiten. 

Messwerte und Sound


Wie von Kicker-Endstufen gewohnt, schlagen sich auch die IQs hervorragend am Messplatz. Sie übertreffen die Leistungsangaben auf der Kicker-Homepage um Längen, und zwar schiebt unsere 500.4 satte 83 W an 13,8 V (0,7% THD) - Kicker will nur 65 W (14,4 V, 1% THD) angeben. Ähnlich verhält es sich mit der Mono, die ebenfalls hervorragend im Futter steht. Auch Sekundärtugenden wie Klirrarmut beherrschen die Amps, so dass es nicht das Geringste zu meckern gibt. Das gilt auch für die klangliche Vorstellung, hier stellen wir wieder einmal fest, dass sich gute Digitalendstufen nicht mehr vor den guten alten Class-A/B-Monstern verstecken müssen. Die 500.4 klingt durchaus musikalisch und behält immer den Fluss der Musik im Auge. Tonal spielt sie nicht nur einwandfrei, sondern sogar besonders echt. Auch wer auf der Suche nach Details und Auflösung ist, wird mit der Kicker sehr zufrieden sein. Einzig die Bassperformance geht noch besser, aber auch hier ist das Meckern auf höchstem Niveau. Dafür zeigt die 500.1, wie man kompetent mit Subwoofern umgeht. Die Mono beherrscht sowohl an 4 wie auch an 2 Ohm nahezu jeden Sub. Mühelos gelingen knallharte uns staubtrockene Anschläge und bei fetten Beats weicht der Sund nicht auf, sondern bleibt präzise und kontrolliert. Schön ist, dass die Endstufe dabei nie übertreibt oder z.B. Volumen mit Blähbass vortäuscht. Man hat immer das Gefühl, die Aufnahme richtig zu hören - was natürlich ab und zu fette Bassgewitter einschließen kann.

FAQ - Car Hifi Endstufe Mono

Was ist 4-Ohm, 2-Ohm und 1-Ohm Leistung?

Vereinfacht gesagt ist eine Endstufe eine Konstantspannungsquelle und die Leistung ergibt sich aus Spannung x Strom. Eine niedrige Last (Impedanz = frequenzabhängiger Widerstand) führt dabei an der konstanten Spannung zu mehr Strom und damit mehr Leistung, daher können Endstufen an 2 Ohm mehr Leistung abgeben als an 4 Ohm und an 1 Ohm nochmals mehr. Dies lässt sich ausnutzen, indem man den Subwoofer so auswählt, dass die Endstufe die gewünschte Leistung abgibt.


Wieviel Leistung brauche ich?

Das hängt vom Subwoofer ab. Es gibt Empfehlungen der Hersteller und Sie finden Leistungsempfehlungen hier bei den Tests. Einen dicken, teuren subwoofer mit zuwenig Leistung oder einen kleinen Subwoofer mit zuviel Leistung anzusteuern, ist nicht sinnvoll.


Welche Subwoofer passen zu meiner Endstufe?

Jede Endstufe ist vom Hersteller für eine bestimmte minimale Impedanz (Ohmzahl) ausgelegt, die nicht unterschritten werden darf. Sehr laststabile Endstufen sind 1-Ohm-stabil, andere 2-Ohm-stabil oder 4-Ohm-stabil. Mehr Impedanz ist nie ein Problem, man darf also einen 4-Ohm Subwoofer an eine 2-Ohm-stabile Endstufe anschließen. Bei mehreren Subwoofern oder Schwingspulen zählt deren Gesamtimpedanz.

Fazit

Die IQ-Serie von Kicker steht genauso für qualitativ hochwertige Verstärkertechnik wie für alltagstaugliche Features. Die Amps bieten ein tolles Paket aus DSP-Features, Leistung und kompakten Abmessungen.

Kategorie: Car Hifi Endstufe Mono

Produkt: Kicker IQ500.1

Preis: um 600 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


11/2016
4.0 von 5 Sternen

Spitzenklasse
Kicker IQ500.1

Kategorie: Car Hifi Endstufe 4-Kanal

Produkt: Kicker IQ500.4

Preis: um 600 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


11/2016
4.0 von 5 Sternen

Referenzklasse
Kicker IQ500.4

Bewertung: Kicker IQ500.1
Klang 20% :
Tiefgang (5%) 5%

Druck (5%) 5%

Sauberkeit (5%) 5%

Dynamik (5%) 5%

Labor 55% :
Leistung (40%) 40%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Verarbeitung Elektronik 5%

Verarbeitung Mechanik 5%

Ausstattung & technische Daten: Kicker IQ500.1
Laborbericht
Vertrieb Audio Design, Kronau 
Hotline 07253 9465-0 
Internet www.audiodesign.de 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm (x4) 317 
Leistung 2 Ohm (x4) 618 
Leistung 1 Ohm (x4)
Empfindlichkeit max. (in mV) 140 
Empfindlichkeit min. (in V) 5.6 
THD+N (<22 kHz) 5W 0.017 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0.031 
Rauschabstand dB (A) 62 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 1500 
Dämpfungsfaktor 40 Hz 1493 
Dämpfungsfaktor 60 Hz 1494 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 1494 
Dämpfungsfaktor 100 Hz 1496 
Dämpfungsfaktor 120 Hz 1496 
Ausstattung
Tiefpass 40 – 180 Hz/10 – 20k Hz 
Hochpass Nein /10 – 20k Hz 
Bandpass 25 – 180 Hz/10 – 20k Hz 
Bassanhebung 0 – 18 dB @ 40 Hz/ -12 – 12 dB/10 – 20k Hz 
Subsonicfilter fi x 25 Hz @ 24 dB/via DSP 
Phaseshift via DSP 
High-Level-Eingänge •, mit Cinch-Adapter 
Einschaltautom. (Autosense) •, DC oder Signal 
Cinchausgänge • , unprozessiert 
Abmessungen L x B x H (in mm) 240/191/52 
Sonstiges DSP, optionales BT-Modul 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Spitzenklasse 
Car&Hifi „Leistung und dank DSP tolle Vielseitigkeit“ 
Bewertung: Kicker IQ500.4
Klang 40% :
Bassfundament 8%

Neutralität 8%

Transparenz 8%

Räumlichkeit 8%

Dynamik 8%

Labor 35% :
Leistung 20%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Ver. Elektronik 5%

Ver. Mechanik 5%

Ausstattung & technische Daten: Kicker IQ500.4
Vertrieb Audio Design, Kronau 
Hotline 07253 9465-0 
Internet www.audiodesign.de 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm 83 
Leistung 2 Ohm 149 
Brückenleistung 4 Ohm
Brückenleistung 2 Ohm 298 
Empfindlichkeit max. mV 150 
Empfindlichkeit min. V 5,7 
THD+N (<22 kHz) 5 W 0,038 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0,046 
Rauschabstand dB(A) 87 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 194 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 224 
Dämpfungsfaktor 400 Hz 213 
Dämpfungsfaktor 1 kHz 187 
Dämpfungsfaktor 8 kHz 15 
Dämpfungsfaktor 16 kHz 12 
Ausstattung
Tiefpass 40 – 180 Hz/10 – 20k Hz 
Hochpass 40 – 180 Hz/10 – 20k Hz 
Bandpass Nein /10 – 20k Hz 
Bassanhebung 0 – 18 dB @ 40 Hz/ -12 – 12 dB/10 – 20k Hz 
Subsonicfilter via DSP 
Phasesshift 0, 180°/LZK via DSP 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautomatik •, DC oder Signal 
Cinchausgänge • , unprozessiert 
Abmess. (L x B x H in mm) 240/191/52 
Sonstiges DSP, optionales BT-Modul 
Klasse Absolute Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „Tolle Technik sehr praxisgerecht aufbereitet“ 
Geräte Kicker IQ500.4 + 500.1 
Ausstattung:
Eingänge 4/2-Kanal RCA, digital S/PDIF (nur für Kicker IQI) 
Ausgänge 2-Kanal RCA 
Fernbedienung IQRC (nur 500.1): Gain, Boost mit regelbarem Level (0 – 18 dB), Frequenz (24 – 80 Hz) und Bandbreite (Q 0,5 – 10) 
Bluetoothmodul Kicker IQI (optional, um 200 Euro) 
- Freisprechfunktion (Mikrofon beiliegend) 
- Drahtloses Audiostreaming 
- Steuert bis zu 4 IQ-Amps via Mini-DIN-Kabel (digital S/PDIF) 
DSP-Software TweEQ
Hoch- und Tiefpass 20 – 20k Hz, 1-Hz-Schritte, Butterworth 6, 12, 18, 24 dB/Okt. oder Linkwitz 12, 24 dB/Okt 
Phase 0, 180° 
Laufzeit 0 – 20 ms, 0,02-ms-Schritte (entspr. 0 – 686 cm, 7-mm-Schritte) 
grafischer EQ 31 Band pro Kanal , +12 – -12 dB 
Kompressor Ein-/Ausregelzeiten 1 - 999 ms, Verhältnis 1 – 10:1, Schwelle -80 – +10 dB 
TweEQ-App
- Für Android und iOS 
- Alle Funktionen der PC-Software außer Umpolen und Kompressor 
- Zusätzlich Bass-Boostlevel und Temperaturanzeige 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino
>> mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 22.11.2016, 12:23 Uhr
394_22246_2
Topthema: Revox STUDIOMASTER M500
Revox_STUDIOMASTER_M500_1679062955.jpg
Das einzigartige Audio System

Mit der einfachsten Bedienung - weltweit. Patentiert von Revox.

HiFi Test 02/2023 urteilt: REFERENZKLASSE 1+

>> Hier mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 14.78 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 14.32 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH