Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Car-Hifi Subwoofer Gehäuse, Car-HiFi Endstufe Mono

Systemtest: Vibe SlickCBR12-V7, Vibe Powerbox400.1M-V7


Bassiges Duo

17752

Von Vibe kommen dieses Jahr wieder etliche Neuheiten zu uns. Wir haben uns einen Gehäusesubwoofer und eine Monoendstufe zum Test in die Redaktion geholt.

Mit der Endstufe Powerbox400.1M-V7 und dem Subwoofer SlickCBR12-V7 hat ein ungleiches Duo den Weg in die Redaktion gefunden. Während die Powerbox mit gerade 15 Zentimetern Länge zu den kleinsten Endstufen am Markt zählt, handelt es sich beim CBR um einen konventionellen Bassreflexsubwoofer mit 12-Zoll-Bestückung. Beiden gemeinsam ist höchstens die sehr erfreuliche Preisgestaltung. Mit dem SlickCBR erwibt man jede Menge Subwoofer fürs Geld. Der 30er-Basstreiber arbeitet mit einer Papiermembran, die von einer kleinen 38-mm-Schwingspule angetrieben wird. Die Dustcap besteht aus Glasfaser und ist das schickste Teil am Wooferchassis. Zwei zierliche Ferritringe und eine ventilierte untere Polplatte gibt es noch zu vermelden. Das Gehäuse hat eine ungewöhnlich aufwendige Form, statt des üblichen Keils mit geneigter Rückwand sind hier Front und auch Deckel ebenfalls geneigt, was die Box fürs Auge interessanter macht. Leider ist der Filzbezug nicht der wertigste und auch eher lässig verklebt. Auch die Wände aus 16-mm-Spanplatte lassen erkennen, dass hier sehr preisorientiert gebaut wurde. Das Highlight des CBR ist sein pfiffiges Reflexsystem. Mit zwei 10er-Rohren in einem 50-Liter-Gehäuse auf unter 40 Hz zu kommen, würde sehr lange Rohre erfordern. Der Trick ist genial: Die Rohre münden im Gehäuse in einen Holztunnel, der quer vor der Rückwand verläuft und als Verlängerung der Rohre dient. Die kleine Powerbox ist ebenfalls pfiffig aufgebaut. Ihre Platine wird in ein ringförmiges Stranggussgehäuse in eine passende Nut eingeschoben. Alle Leistungstransistoren sitzen in einer Reihe an einem kleinen Alukühlkörper, der dann fest ans Gehäuse geschraubt wird. Selbstverständlich haben wir mit der Powerbox eine Class-D-Endstufe vor uns, die diese Leistung auf kleinstem Raum erst ermöglicht. Passend zu unserer 400.1 gibt es übrigens noch eine Vierkanal-Powerbox, die nur ein kleines Stückchen länger ist. Ebenfalls zu erwähnen sind die Kabelsätze, die Vibe nicht zuletzt für die kleinen Endstufen entwickelt hat. Speziell für unsere Powerbox400.1M-V7 gibt es ein ISO-Kit, das zwischen die originalen ISO-Steckverbindungen von Fahrzeug und Radio eingesteckt wird, und von dem Strom und Signal für die kleine Mono abgehen. Sehr praktisch, jedoch darf die Powerbox nur auf 4 Ohm laufen und das Pluskabel ist mit 10 

Ampere abgesichert, weil die Stromkabel nur 1,5 Quadratmillimeter Querschnitt haben. Damit schlägt sich die Powerbox deutlich unter Wert, wie wir noch sehen werden. Das zweite Wiring-Kit heißt Rapid fit und soll die Verkabelung in Rekordzeit ermöglichen. Es besteht aus wahlweise 2,5 oder 5 Meter Pluskabel und Stereo-Cinchkabel und einem kürzeren Stück Minuskabel zum Massepunkt. Der Trick ist jeweils der Anschluss ans Fahrzeug. Strom gibt‘s im Sicherungskasten, dazu endet das Pluskabel in Form einer Sicherung. Zum Signalabgriff reicht ein zugängliches Stück originaler Lautsprecherleitung, wo mittels Stromdieben abgegriffen wird – quick and dirty!

*****************************

Preis: um 140 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Vibe SlickCBR12-V7

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Preis: um 150 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Vibe Powerbox400.1M-V7

Mittelklasse

3.5 von 5 Sternen

05/2019 - Elmar Michels

Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

190_19865_2
Topthema: Wilson Audio Alexia 2
Wilson_Audio_Alexia_2_1599217214.jpg
Die Profis

25 Jahre als HiFi-Journalist hat es gebraucht, bis meine erste „professionelle“ Begegnung mit einem Lautsprecher aus Provo, Utah Realität geworden ist. Sie dürfen sicher sein, dass ich kaum einem Test in meiner Laufbahn so entgegengefiebert habe wie diesem hier

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 09.05.2019, 09:59 Uhr