Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
173_19182_2
Eine_glatte_Eins_1585740698.jpg
Topthema: Eine glatte Eins Philips 55OLED804

Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.

>> Mehr erfahren
182_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1593420121.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: D/A-Wandler

Einzeltest: Matrix Audio Element X


Frischer Wind

18783

Wie etabliert man sich am besten in einem umkämpften Markt? Indem man Innovationen mit hohen Ansprüchen verbindet. So versucht es zumindest Matrix Audio.

Matrix Audio ist eine noch recht junge Firma. Im Jahr 2009 gegründet, gehört man im Kreise etablierter HiFi-Größen mit teilweise 100 Jahren Geschichte klar zu den Neulingen. Das muss aber keineswegs etwas Schlechtes sein, denn während gerade die alteingesessenen HiFi- Giganten ihre Probleme damit haben, auf neue Technologien und einen sich verändernden Markt einzugehen, sitzen bei Matrix Audio junge Entwickler am Hebel, die sich moderner Musikwiedergabe verschrieben haben. Das zeigte sich bereits bei den bisher von uns getesteten Produkten der chinesischen Marke, die unter anderem einen der ersten DACs auf den Markt brachte, in dem die neueste Wandlergeneration von ESS verbaut war. Mit der neuen Element-Serie will Matrix Audio nun DACs produzieren, die in allen Bereichen zur Referenzklasse gehören sollen. Flaggschiff dieser Serie ist der Element X, der sich praktisch mit stolzgeschwellter Brust in unserem Hörraum präsentiert. Eingekleidet in ein äußerst elegantes Gehäuse aus CNC-gefrästem Aluminium setzt der Element X auch beim Design auf moderne Akzente. Möglichst wenige Tasten und Regler sollen den optischen Eindruck stören, ohne die Funktionalität einzuschränken. Die Umsetzung gelang den Ingenieuren von Matrix Audio so weit ganz gut, auch wenn die unterschiedlichen Funktionen der beiden Tasten je nach Menüpunkt ein wenig Eingewöhnung erfordern können.

7
qc_philipps_bild_1596704380.jpg
Europas bester TV 2019-2020

Zitat hifitest.de: „ Sehr gutes noch besser gemacht. In Anbetracht des für einen OLED-TV vergleichsweise günstigen Preises eine herausragende Leistung, wir geben eine glatte Eins! “
Dipl. Phys. Guido Randerath
>> Mehr erfahren

Die Druckpunkte und Widerstände von Reglern und Knöpfen sind dafür wunderbar. Schwarze Verkleidungen an den Seiten und die Einfassungen des Displays setzen Akzente zum matten Finish des Element X, während das Firmenlogo und ein schmaler Streifen dann vor sich hin glänzen dürfen. Schrauben sieht man praktisch keine und alles wirkt wie aus einem Guss. Gerade Apple-Nutzer werden sich beim Design sofort wohlfühlen und den Matrix Audio gerne auf ihrem Schreibtisch präsentieren wollen. Dank seiner vielfältigen Anschlüsse und Funktionen ist der Element X dort genauso heimisch, wie er es an einer klassischen Anlage oder an einem Paar Aktivboxen ist. Kopfhörerfreunde werden von Matrix Audio besonders bedacht, denn der Element X deckt praktisch alle Eventualitäten ab. Ein vierpoliger XLR-Ausgang ist hier ebenso vorhanden wie zwei Kombinationsanschlüsse. Diese bieten entweder Anschluss für symmetrische Modelle mit dreipoligem XLR oder für unsymmetrische 6,3-Millimeter-Kopfhörer. Besonders beachtenswert ist dabei, dass jeder der Anschlüsse von einem eigenen Verstärker auf Basis eines LME 49600 angetrieben wird. Für Kopfhörer mit Impedanzen von 33 bis 600 Ohm liegen dann bis zu 1,7 Watt Leistung an. Für die beiden Analogausgänge an der Rückseite hingegen kommt beim Element X eine Hybrid-Vorstufensektion zum Einsatz.

Preis: um 3500 Euro

Matrix Audio Element X


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Media@Home Velde
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 16.11.2019, 10:03 Uhr