Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: DAB+ Radio

Einzeltest: Ruark Audio R1 mk3


Kultradio

13511

Mit dem R1 hat vor 30 Jahren die Erfolgsgeschichte des britischen Herstellers Ruark begonnen. Bis heute hat das Radio Kultstatus. Mit dem R1 mk3 ist nun die dritte Generation des innovativen Radios auf dem Markt. Wir haben es zum Praxistest eingeladen.

Das Ruark R1 mk3 gibt es mit weißer und schwarzer Lackierung sowie Nussbaumfurnier. Mit einer Breite von 13 cm und einer Höhe von 18 cm ist das Radio besonders kompakt und findet damit überall seinen Platz. Dank integrierter Weckfunktion sowie Einschlaftimer lässt es sich beispielsweise optimal auf dem Nachtisch im Schlafzimmer platzieren.

Ausstattung


Mit dem auf der Oberseite angebrachten Tastenfeld wird das Radio gesteuert. Nach dem erstmaligen Einschalten wird automatisch das DAB+-Frequenzband durchsucht und die gefundenen Programme in der Gesamtliste abgespeichert. Neben der direkten Auswahl der Sender lassen sich jeweils 10 Lieblingsprogramme auch auf Favoritenspeicherplätzen ablegen. Neben dem neuen Digitalradio DAB+ hat der Ruark R1 auch einen UKW-Empfänger eingebaut. Auch hier stehen 10 Speicherplätze zur Verfügung. Zusätzlich zum analogen und digitalen Radioempfang hat das Tischradio noch einen Bluetooth-Empfänger sowie Miniklinkeneingang und Kopfhörerausgang an Bord. Somit erlaubt es das Ruark R1 auch Musik vom Smartphone oder einem MP3-Player abzuspielen. Auf der Rückseite ist außerdem eine USB-Buchse zu finden, welche Smartphones und Tablets aufladen kann.

In der Praxis


Das Ruark R1 überzeugt durch sehr guten Radioempfang und intuitive Menüführung. Neben der mitgelieferten Kombi-Antenne für UKW und DAB+ lässt sich das Radio dank flexiblem F-Stecker-Anschluss auch mit einer Dachantenne verbinden. Das sehr gut lesbare Display zeigt neben der aktuellen Uhrzeit auf Wunsch den Sendernamen, die Frequenz oder auch den Namen des aktuell laufenden Musiktitels an. Innerhalb des Menüs lassen sich Bässe und Höhen einstellen sowie die Loudness-Funktion aktivieren. Unser Testmuster überzeugte mit ausgewogenem Klang und kann auch lauter aufgedreht werden. Der nach vorne abstrahlende 3,5"-Breitbandlautsprecher wird auf der Unterseite durch ein Bassreflexrohr klanglich unterstützt. Da das Ruark R1 besonders kompakt ist, eignet sich das Radio auch für den mobilen Einsatz. Hier bietet der Hersteller gegen Aufpreis einen abnehmbaren Akku sowie eine praktische Ledertasche an.

Fazit

Die Neuauflage des „Kultradios“ R1 von Ruark überzeugt mit kompakten Abmessungen, bestem Rundfunkempfang, hochwertiger Verarbeitung, einfacher Bedienung und gutem Klang. Neben analogem und digitalem Radio spielt das Ruark R1 mk3 auch Ihre eigene Musik vom Smartphone oder Tablet ab und kann die Zuspieler dank USB-Buchse sogar aufladen.

Preis: um 300 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Ruark Audio R1 mk3

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 40%

Praxis 40%

Ausstattung 10%

Verarbeitung 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb TAD, Bad Kötzting 
Telefon 09941 908421 10 
Internet www.tad-audiovertrieb.de 
Ausstattung
- UKW/DAB+, Bluetooth, Miniklinkeneingang, Kopfhörerausgang, USB-Buchse (Ladefunktion), Anpassung Bass und Höhen, Loudness-Funktion, Wecker und Einschlaftimer, Displayhelligkeit regelbar 
Messwerte
Abmessungen (B x H x T in mm) 13/180/150 
Gewicht (in g) 1,5 Kg 
Stromverbrauch (Betrieb / Standby in Watt) 13,5/0,5 
Kurz und knapp
+ Bluetooth und Miniklinken-Anschluss 
+ + Akku-Betrieb optional 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Angebot wächst

Das Angebot an DAB+-Radiosendern wurde mit dem Start des zweiten bundesweiten Multiplexes um acht zusätzliche Programme erweitert. Damit sind neben den regionalen Angeboten via DAB+ nun 21 Radioprogramme bundesweit zu empfangen.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

187_19803_2
Topthema: Schwere Geschütze
Schwere_Geschuetze_1598252249.jpg
Goya Acoustics Moajaza

Der internationale High End Markt ist kein leichtes Betätigungsfeld für einen Hersteller. Goya Acoustics möchte trotzdem genau hier einsteigen und scheut dabei keine Anstrengungen.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann
Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 13.03.2017, 14:31 Uhr