Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: DLNA- / Netzwerk- Clients / Server / Player

Einzeltest: Evolve Media Lifestation - Seite 2 / 4


Sehen und hören

Aus dem Karton, den der Vertriebsmann von Audio Reference hierließ holte ich einen ziemlich schweren, grauen Kasten. Nichts optisch Verspieltes. Einen grauen Kasten! Allerdings einen, der es in sich hat, wenn man sich dessen Hinterteil, seine Innereien und sein Konzept genauer zu Gemüte führt. Evolve Media ist ein junges Unternehmen, das vor ein paar Jahren von ehemaligen Mitarbeitern durchaus namhafter Firmen gegründet wurde, die sich vornahmen, endlich Dinge durchsetzen und realisieren zu können, die sie für richtig hielten. Das ist ein richtig dynamisches Team, das auf die gerade herangewachsene Digitalgeneration zielt. Diese neue Generation ist vor allem eins: unheimlich gestresst und deshalb nicht willens, das abendlich Musik- und Filmprogramm unnötig kompliziert zu gestalten. Um noch mal in die Videothek zu fahren sind die viel zu faul, das muss alles auf Knopfdruck gehen. Die Palette der Evolve-Produkte ist bunt: Allen voran prescht die hier vorgestellte Lifestation, das Sortiment umfasst jedoch eine ganze Reihe reiner Streamer und Netzwerkspeicher verschiedener Größen. Im Prinzip ist das ein richtig spannendes Produkt für die ganzen Installer da draußen, denn die können ihren Kunden fertige Komplettlösungen ins neue Häuschen bauen. Aber wir als Computer-HiFi- Kenner können das auch selbst und schauen deswegen auch selber mal rein in das neue Multimediateil aus den USA. Damit es nach dem Knopfdruck ordentlich aussieht und klingt, haben die Evolve-Entwickler eine Hardwareumgebung geschneidert, die flüssige Bedienung und den Prozessordurst der möglichen Anwendungen befriedigt. Ja, Prozessor. Natürlich steckt da ein Computer drin, natürlich läuft auf dem auch ein Betriebssystem. Das muss doch nun wirklich nicht schlimm sein.  Ganz offensichtlich wussten die Entwickler des Ganzen auch ganz genau, was man zu tun hat um stets zufriedene Kunden zu haben. Bedient wird auf einer angepassten Version des Windows Media Centers. Das ist aus vielerlei Hinsicht gar keine schlechte Wahl. An WMC sind viele gewöhnt, es sieht ja auch sehr ansprechend aus und bedient sich auch ohne Probleme. Somit erfüllt diese Software alles, was man für ein Mediacenter benötigt. Das darunterliegende Betriebssystem wurde so schlank gemacht, dass es sich ausschließlich um Medien- und Netzwerkdienste kümmert. Alles andere wurde lahmgelegt, denn die Lifestation soll ja nicht als Homecomputer dienen. Da man eine offene und erweiterbare Plattform vor sich hatte, konnte man außer einem Musikserver noch eine Menge andere Dinge in das Gerät integrieren. Filme gucken gehört dazu, warum denn nicht auch einen Sat-Receiver (natürlich HD-fähig) und einen Kabeltuner einbauen? Mit dem kann man sogar das TV-Programm aufnehmen und später abspielen, die Filme und Sendungen werden mit Kurzrezensionen versehen und sauber in einer Bibliothek abgelegt. Gerippte Filme werden ebenso gewissenhaft behandelt: Da wird aus dem Internet ein nettes Cover gezogen, eine kleine Rezension beigelegt und das Ganze hübsch in eine Coverübersicht geschoben und so optisch ansprechend verpackt. Das Ganze wird übrigens für gerippte CDs auch getan. Ich sage es Ihnen, wenn Sie einmal dieses Mediacenter eine Weile benutzt haben, wird es schwer, wieder in die Welt der CD,- Blu-ray- und DVD-Player zurückzukehren. Das will man dann nicht mehr, das Jonglieren mit Polycarbonatscheiben empfindet man bald als unelegant. Gut, Blu-rays muss man immer noch über sein Laufwerk abspielen, aber DVDs darf man sich auf Festplatte rippen und kann somit zumindest das (sicher eh noch viel größere) DVD-Archiv auf der Evolve-Platte siche

Preis: um 6500 Euro

Evolve Media Lifestation


-

Frage des Tages:
Haben Sie einen Plattenspieler?
Ja
Nein
Ja
62%
Nein
38%
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Kopfhörer liegen im Trend!

Die Corona-Krise hält die Gesellschaft alle trotz leichter Lockerungen weiterhin gewaltig auf Trab. Eine Produktkategorie aus der Unterhaltungselektronk erfreut sich trotz – oder sogar gerade wegen – der besonderen Umstände wachsender Beliebtheit: Praktische Funkkopfhörer liegen laut einer aktuellen Studie der gfu gerade voll im Trend!
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
Mehr Vielfalt

Kennen Sie schon DAB+? Der digitale Nachfolger des UKW-Radios bietet eine größere Programmvielfalt, rauschfreien Empfang und attraktive Zusatzdienste. DAB+ ist vollkommen kostenlos, benötigt keinen Internetzugang und wird deutschlandweit ausgestrahlt. In Norwegen ist DAB+ seit Ende 2017 sogar der einzige terrestrische Übertragungsweg für Radio.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
175_19476_2
Topthema: Moon Ace
Moon_Ace_1587372684.jpg
Vollmond

Musik hören ist klasse, doch deswegen Platz für einen Turm von Geräten freizumachen, ist kaum noch zeitgemäß. Moon zeigt, dass man auch bei Kombigeräten viele Vorteile hat.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Christian Rechenbach
Autor Christian Rechenbach
Kontakt E-Mail
Datum 23.09.2011, 11:57 Uhr
JETZT ONLINE GEÖFFNET

Liebe hifitest.de User,

auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichen wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.

Diese Unternehmen stehen für eine HiFi, High End, Heimkino oder Car&Hifi Beratung zur Verfügung.

Weitere Händler und Hersteller können sich bei uns melden für einen kostenlosen Eintrag unter
online-geoeffnet@brieden.de


Die komplette Liste in alphabetischer Reihenfolge finden Sie hier


AUDITORIUM Hamburg
www.auditorium.de/
Beratungshotline:
Mo-Fr: 11-19 Uhr
Sa: 11-18 Uhr
Tel.: 040 300 923 18 0


HiFi Müller GmbH
www.hifimueller.de
Beratungshotline:
Mo-Fr: 10-18:30 Uhr
Sa: 10-14 Uhr
Tel.: 0761 50 78 00


HiFi Tuning
www.hifi-tuning.com/index_de.html
Beratungshotline:
Tel.: 030 396 67 41


Neha hifi
www.neha-weiler.de/
Beratungshotline:
Mo-Fr: 10-14 Uhr
Tel.: 08387 36 63


schwenk audio
schwenk-audio.de
Beratungshotline:
Tel.: 02662 947 482

zur kompletten Liste