Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: DLNA- / Netzwerk- Clients / Server / Player

Vergleichstest: Wyplay Wyplayer


Wyplay Wyplayer

882

Der aus Frankreich kommende Wyplayer ist sehr schlank und hat gleich zwei DVB-TEmpfänger eingebaut, so dass man während einer Aufnahme ein beliebiges anderes Programm anschauen kann. Auch den Wyplayer gibt es mit verschiedenen Festplattengrößen. Wir haben das 500-GB-Modell zum Test angefordert. Die kleine Fernbedienung kommt ohne jegliche Zifferntasten aus. Dies hat den Nachteil, dass man in Menüs über die Pfeiltasten IP-Einstellungen usw. auswählen muss. Ohne erst einen Blick in die Anleitung zu werfen, ist die Bedienung mittels Handsender nur schwer zu verstehen. Hat man das System verstanden, funktioniert die Steuerung gut. Die Menüs sind sehr modern gehalten und in verschiedene „Universen“eingeteilt. Hierüber ruft man dann die Untermenüs zu TV, Musik, Video/Foto, Webservices und Parameter auf. Über die USB-Schnittstellen kann der Wyplayer auch mit externem Material direkt befüttert werden. Der eingebaute TV-Tuner funktioniert gut und ermöglicht sogar das nachträgliche Archivieren des Timeshift-Puffers. Leider hat unser Testmuster hin und wieder etwas träge auf Befehle reagiert.

Formate

Auch der Wyplayer musste sich unseren zahlreichen Testfiles stellen und hat alle gängigen Formate abgespielt. Einzig auf einem Sat-Receiver aufgezeichnete Files hat er nicht abgespielt. Dafür ermöglicht es der Mediaplayer, auf Web-Inhalte wie Youtube zuzugreifen. Hierfür sind bereits Icons implementiert. Den vollen Funktionsumfang an Web-Applikationen bekommt man nur, wenn man sich auf der Internetseite des Herstellers einmalig registriert. Erst dann kann man den Wyplayer zu zusätzlichen, bei anderen Playern auch ohne Anmeldung erhältlichen Diensten animieren.

Bild und Ton

Wyplay hat HD-Material bis 1080i ohne Einschränkungen ausgegeben. 1080p konnte er hingegen nicht. Die Ausgabe von 5.1-Mehrkanalton machte dem Mediaplayer leichte Probleme. Im Vergleich zum Ellion spielt er aber ohne lästiges Umschalten in jeder Einstellung sowohl Stereo als auch AC3-Spuren ab.

Fazit

Der Wyplayer ersetzt mit zwei DVB-T-Tunern einen externen Festplattenrekorder.

Preis: um 330 Euro

Wyplay Wyplayer

Oberklasse


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Gutes Vorbild macht Schule

Abseits von den üblichen Produktmeldung der Hersteller erreichen uns manchmal auch Informationen über spannende Aktionen und Events. Besonders erfreulich finde ich, wenn einige Hersteller neben ihrem Alltagsgeschäft – sprich der Entwicklung und Verkauf ihrer Produkte – auch ein soziales Engagement an den Tag legen und völlig unkompliziert die eigenen Produkte einem guten Zweck zuführen.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive

>> Mehr erfahren
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
Premium_4K_Heimkino_Beamer_1571760806.jpg
BenQ W5700

Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.

>> Wir haben ebenfalls genau hingeschaut.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)
Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 11.11.2009, 09:43 Uhr