Kategorie: Fernseher Full HD

Einzeltest: Panasonic TX-40ESW504


Full-HD in Hochform

Fernseher Panasonic TX-40ESW504 im Test, Bild 1
15380

Ja, es gibt sie noch: Gute Full-HD-Fernseher in vergleichsweise kompakten Abmessungen. Wir haben den 40-Zöller TX-40ESW504 von Panasonic unter die Lupe genommen.

Für einen 40-Zoll-TV mit gerade einmal 90 cm Gehäusebreite reicht die Full-HD-Auflösung vollkommen aus, um ein sehr gutes Fernsehbild zu erhalten. 1 m Bilddiagonale ist in unterschiedlichsten Fällen eine gute Wahl: Sei es für ein Apartment, in welchem der verfügbare Platz begrenzt ist oder als Zweitfernseher im Schlaf- oder Kinderzimmer. Der Panasonic TX-40ESW504 bietet sich für solche Situationen als passendes TV-Modell an. In unserem Testlabor haben wir ihn auf die Probe gestellt und sagen hier, wo Stärken und Schwächen des Full-HD-Fernsehers liegen. Die ESW504-Baureihe gibt es übrigens in Silber oder Schwarz zu kaufen. Doch nun zum Test – sehen wir uns zunächst das Ausstattungspaket an.

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music
Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Ausstattung

Wie es für einen guten Full-HD-TV angemessen ist, hat der Panasonic einen HDTV-Multituner für Satellit, Kabel-TV und DVB-T2 HD an Bord. Zusätzlich verfügt er über TV>IP, auf das wir später noch eingehen. Als Smart-TV ist er natürlich netzwerkund internetfähig; er unterstützt HbbTV und die führenden Streaming-Anbieter wie Netflix. Die Bedienung fällt dank der übersichtlichen Menügestaltung insgesamt leicht. Seine zwei HDMI-Eingänge verarbeiten Full- HD bis 60 Bilder pro Sekunde, HDMI-ARC wird für Dolby Digital unterstützt. Damit ist der Ausbau zu einem Heimkinoset mit Blu-ray und einer Soundbar oder einem zusätzlichen Receiver gut durchführbar, zumal sich angeschlossene Geräte mittels HDMI-Steuerbefehlen (HDMI-CEC) mit über die TV-Fernbedienung steuern lassen. Über USB sind zeitversetztes Fernsehen (Timeshift) und USB-Recording mithilfe einer externen Festplatte machbar. Auch während einer laufenden Aufzeichnung kann man problemlos auf einen HDMI-Eingang zurückgreifen, etwa für ein Spiel auf der Gaming-Konsole oder um sich eine DVD anzuschauen. Zu den „smarten“ Ausstattungs-Highlights zählt der Startbildschirm „Home Screen“, der mit aktuellen Infos aufwartet und schnellen Zugriff auf Lieblingssender oder Apps (oder die gespeicherten Festplattenaufnahmen) ermöglicht. Innerhalb des Heimnetzwerkes greift der TV einerseits auf freigegebene Medien zu und kann andererseits selber als DLNA-Server für andere Geräte freigeschaltet werden.

HD über alle Wege

Der HDTV-Multituner im ESW504 sorgt für digitales Fernsehen und Radio über Kabel, Satellit und Antenne. Das Wörtchen „und“ dürfen Sie in dieser Aufzählung übrigens wörtlich nehmen: Bei Fernsehern von Panasonic können Sie problemlos verschiedene Empfangswege wie Kabel-TV und Satellit am selben Fernseher nutzen.

Fernseher Panasonic TX-40ESW504 im Test, Bild 2Fernseher Panasonic TX-40ESW504 im Test, Bild 3Fernseher Panasonic TX-40ESW504 im Test, Bild 4
Die Umschaltung zwischen den verschiedenen TV-Übertragungswegen funktioniert denkbar einfach über die TV-Taste der Fernbedienung. Wie bei Panasonic-Fernsehern üblich, werden einfache Sat-Anlagen für Astra ebenso unterstützt wie Empfangsanlagen für mehrere Satelliten und moderne Einkabellösungen für Mehrparteienhäuser (Unicable, SCR etc.). Eine Spezialität von Panasonic ist der Fernsehempfang übers Netzwerk, also per LAN oder WLAN. Der TX-40ESW504 beherrscht diese Kunst, die Technik dahinter kennt man als SAT>IP, TV>IP oder DVB>IP. Ganz gleich, welchen Namen es trägt, das technische Prinzip ist: Digitales Fernsehen wird in ein IP-Netzwerksignal umgewandelt und über LAN oder WLAN zum Fernseher gestreamt. Und zwar mit allem drum und Dran: einschließlich HD-Auflösung, Dolby Digital, Teletext und EPG-Daten. Der besondere Charme von TV>IP besteht darin, dass man auf diese Art auch überall dort vollen Fernsehempfang hat, wo keine TV-Anschlussdose vorhanden ist. Die technische Voraussetzung ist, dass ein entsprechender TV>IP-Server die TV-Programme in das Hausnetz einspeist. Dem TX-40ESW504 ist es dabei egal, ob ein Satellitensignal, DVB-C oder DVB-T2 HD am Anfang der TV>IP-Übertragungskette steht.

Bild

Innerhalb der ESW504-Baureihe kommen je nach Bildschirmgröße unterschiedliche LC-Displays zum Einsatz. Der hier getestete 40-Zoll-TV hat ein VA-Panel als Mattscheibe, das den Tester auf Anhieb mit seinem Schwarzwert und hohem Kontrast begeistert. Typisch für einen Mittelklasse-TV wie den TX- 40ESW504 ist, dass die native Bildfrequenz bei 50 Hertz liegt. In der Praxis bekommt der Fernseher mithilfe von Backlightscanning ein recht anständiges Bewegtbild hin, das nur geringe Nachzieheffekte zeigt. Zügige Kameraschwenks (besonders in Kinofilmen) und manche Laufschriften neigen allerdings zu sichtbarem Ruckeln. Die Farbwiedergabe des Full-HD-Fernsehers macht wirklich Freude. Sowohl messtechnisch als auch in der visuellen Prüfung schneidet der TX-40ESW504 vorbildlich ab. Der Bildmodus „Normal“ garantiert Fernsehspaß im hellen Wohnzimmer mit etwas kühler abgestimmten, insgesamt dennoch natürlich wirkenden Farben. Für echte Heimkinoliebhaber empfehlen wir den Bildmodus „True Cinema“, der am besten in einem recht dunklen Raum funktioniert. Ohne dass wir etwas kalibrieren mussten, lieferte der Panasonic-Fernseher eine akkurate Farbwiedergabe vom Feinsten. Ohne Übersteuern von satten Farben, feine Details sowohl in hellen als auch dunklen Bildpartien, und sehr natürliche Hauttöne. Im Vergleich zum Bildmodus „Normal“ wirkt „True Cinema“ weniger lebendig. Doch dieser Modus zeigt dafür auch feine Farbnuancen sauber an. Der Umgebungssensor regelt die Bildschirmbeleuchtung je nach Beleuchtungssituation. Wenn die Filmbilder im Heimkino zu dunkel ausfallen, sollte man den Umgebungssensor im Bildmenü ausschalten und die Backlight-Helligkeit lieber manuell einstellen.

Ton

Panasonics TX-40ESW504 hat zwei Breitband-Lautsprecher unten im TV-Gehäuse, die einen alltagstauglichen Klang produzieren. Auf kräftige Bässe und brillante Höhen muss der Nutzer allerdings angesichts der kompakten Bauweise verzichten. Es bietet sich an, den Flachbild-TV mit einer Soundbar oder einer Soundbase aufzurüsten. Im Test haben wir das mithilfe der ultrakompakten Panasonic-Soundbar SC-SB10 erfolgreich bewerkstelligt.

Test-Information:


Besserer TV-Sound

Dass eingebaute TV-Lautsprecher es häufig an klanglicher Fülle und Tiefgang fehlen lassen, ist ein Umstand, der unter anderem auf immer flachere Bauformen und immer günstigere TV-Verkaufspreise zurückzuführen ist. Abhilfe schafft eine externe Soundlösung. Bei Fernsehern von Panasonic gibt es die pfiffige Möglichkeit, den Kopfhörer-Ausgang als HiFi-Anschluss für eine Stereoanlage zu nutzen. Im Menü lässt sich dann einstellen, ob die TV-Fernbedienung die Kontrolle über die Lautstärke übernimmt oder ob ein fest eingestellter Pegel ausgegeben wird. Eine weitere gute Möglichkeit ist der Einsatz einer kompakten Soundbar wie der SC-SB10 von Panasonic. Drin ist – bei nur fünf Zentimetern Bauhöhe – ein 2.1-System, das vielen TV-Lautsprechern hörbar überlegen ist und vor allem bei Film und Musik mehr Freude bereitet. Über HDMI mit ARC-Funktion angeschlossen, schaltet sich die Mini-Soundbar automatisch ein- und aus, die Lautstärke wird dann über die TV-Fernbedienung geregelt. Und es gibt einen zweiten, sogar 4K-geeigneten HDMI-Anschluss am SC-SB10, der den am Fernseher besetzten Anschluss ersetzt. Über die mitgeliefert Fernbedienung lassen sich verschiedene Klangmodi wie Sprache, Musik, oder Film auswählen und eine Korrektur des Bassanteils vornehmen. Darüber hinaus beherrscht der 2.1-Speaker Bluetooth und hat einen Aux-Eingang. Bei einem Fernseher wie dem TX-40ESW504 sollte die Soundbar neben oder unter dem TV-Gerät (z.B. in einem Regal) platziert werden.

Fazit

Der Full-HD-Fernseher TX-40ESW504 von Panasonic überzeugt mit seiner sehr guten Bildqualität und angenehmer Bedienung. Als Smart-TV unterstützt er Streaming im Heimnetz und aus dem Internet. Mittels TV>IP kann der Panasonic auch dort TV und Radio empfangen, wo keine Anschlussdose im Raum ist.

Preis: um 650 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Fernseher Full HD

Panasonic TX-40ESW504

Mittelklasse

4.0 von 5 Sternen

04/2018 - Herbert Bisges

Bewertung 
Bild 40% :
Ausleuchtung 4%

Farbtreue (HDMI) 8%

Kontrastumfang (HDMI) 8%

Bewegtes Bild (HDMI) 7%

Gesamteindruck 8%

Bild DVB-Tuner 5%

Ton 5% :
Ton 5%

Ausstattung 30% :
Hardware 15%

Software 15%

Verarbeitung 5% :
Verarbeitung 5%

Bedienung 20% :
Fernbedienung 5%

Recording 5%

Menü Smart TV 5%

Menü Fernsehen 5%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie Full-HD-TV 
Vertrieb Panasonic, Hamburg 
Telefon 040 85490 
Internet www.panasonic.de 
Messergebnisse
Maße mit Fuß (BxHxT, in mm) 902/561/202 
Gewicht in kg 9.5 
Schwarzwert (cd/m2) 0.03 
ANSI-Kontrast 5620:1 
Farbtemperatur in Kelvin (Filmmodus) um 6500 
Stromverbrauch Betrieb/Standby 46/0,4 
EU Energielabel A+ 
Ausstattung
Bilddiagonale in Zoll / cm / Auflösung 40/100/1920x1080 
Bildfrequenz 50Hz nativ 
Dimming: Global / Zonen / Pixel Ja / Nein / Nein 
Tuner: DVB-T / -C / -S / -IP / HDTV 1/1/1/1/ Ja 
Bild im Bild / mit Twin-Tunern Nein / Nein 
HDMI / VGA /Cinch-AV 2/0/1 
HDMI: CEC / ARC / 3-D / UHD (4K) Ja /1/ Nein /0 
Scart (in /out) 0/ Nein / Nein 
Audio-out: analog / opt. /koax /ARC (schaltbar)/1/0/1 
Kopfhörer/separat einstellbar 1/ Ja 
Display-Port: 3D / UHD (4K) Nein / Nein 
Cardreader / LAN / WLAN Nein / Ja /integriert 
USB: 2.0 / 3.0 / Player / Recorder 2/0/ Ja / Ja 
EPG / Senderliste / Favoritenlisten Ja / Ja /4 
Online EPG / Multiroom: Server / Client Nein / Nein / Ja 
Internet: Portal / Browser / HbbTV Ja / Ja / Ja 
Einstellung pro Eingang / pro Bildsignal Ja / Nein 
Weißabgleich / Farbkalibierung Ja / Ja 
Raumlichtsensor Ja 
Fernbedienung beleuchtet / Funk / NFC Nein / Nein / Nein 
Sprach- / Gestensteuerung Nein / Nein 
Sonstiges TV>IP-Empfang, Smart-TV 
Preis/Leistung sehr gut 
+ sehr gutes Bild 
+ sehr gute Bedienung 
+/- - KlangqualitĂ€t 
Klasse Mittelklasse 
Testurteil ausgezeichnet 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 16.04.2018, 14:56 Uhr
344_21533_2
Topthema: Vier Hochtöner von Mundorf
Vier_Hochtoener_von_Mundorf_1654163855.jpg
Mundorfs neue U-Serie mit massiven Frontplatten

Im zweiten Teil des Einzelchassistests zeigen wir noch einmal die Mundorf Hifi U-Serie, die jetzt auf Kundenwunsch durch passende Frontplatten ergÀnzt wurden.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine HĂ€ndlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wÀhlen Sie ein Land