Kategorie: Fernseher Ultra HD und 8K

Serientest: LG OLED48C27LA, LG OLED55B23LA


OLED-TVs von LG

Fernseher Ultra HD und 8K LG OLED48C27LA, LG OLED55B23LA im Test , Bild 1
21806

C2 und B2 sind die beiden mittleren Serien unter den OLED-TVs von LG. Sie überzeugen durch hervorragende OLED-Bildqualität und beste Gaming-Fähigkeiten.

Unterhalb der Topserie G2 rangiert bei LG die C2-Serie, deren Modelle ebenfalls über ein sogenanntes OLED evo Panel mit höherer Spitzenhelligkeit verfügen. Die 2022er LG OLED C2-Serie bietet mit insgesamt sechs Modellen die vielfältigste Auswahl an Bildschirmgrößen des gesamten Line-ups: Neben dem ersten 42-Zoll-OLED-Fernseher sind Modelle in 48, 55, 65, 77 und sogar 83 Zoll erhältlich. Wir griffen uns das zweitkleinste Modell in 48 Zoll zum Test, welches sich neben dem 42er auch und insbesondere für Gamer anbietet.  

OLED evo


Unter „OLED evo“ versteht LG nicht nur das 2021 in der G-Serie eingeführte Display mit höherer Spitzenhelligkeit, sondern die Kombination aus Display und dem neuesten Alpha-9-Prozessor der fünften Generation. Die mit künstlicher Intelligenz trainierte Bildverarbeitung des C2 wurde 2022 weiter optimiert.

Fernseher Ultra HD und 8K LG OLED48C27LA, LG OLED55B23LA im Test , Bild 2Fernseher Ultra HD und 8K LG OLED48C27LA, LG OLED55B23LA im Test , Bild 3Fernseher Ultra HD und 8K LG OLED48C27LA, LG OLED55B23LA im Test , Bild 4Fernseher Ultra HD und 8K LG OLED48C27LA, LG OLED55B23LA im Test , Bild 5Fernseher Ultra HD und 8K LG OLED48C27LA, LG OLED55B23LA im Test , Bild 6Fernseher Ultra HD und 8K LG OLED48C27LA, LG OLED55B23LA im Test , Bild 7
Neu ist das Dynamic Tone Mapping Pro. Wurden bislang nur komplette Szenen optimiert, so werden jetzt bis zu 5000 einzelne Flächen auf dem Bildschirm erfasst, um ein beeindruckendes HDR-Bild bis ins kleinste Detail zu erzeugen.  

OLED B2


Preislich unterhalb der C2-Serie und oberhalb OLED-Einstiegsserie A2 liegt die B2-Serie. Wir testen den kleinsten und damit günstigsten Vertreter in 55 Zoll. Ebenfalls erhältlich ist der OLED B2 in 65 und 77 Zoll. Die Fernseher der Serie besitzen kein evo-Panel. Für die Bildverarbeitung sorgt hier der Alpha-7-Prozessor der fünften Generation. Auch seine Bildverarbeitung beruht auf künstlicher Intelligenz, bietet aber nicht alle Fähigkeiten des Alpha-9-Prozessors der evo-Geräte. So ist z.B. das Dynamic Tone Mapping nicht in der Pro-Variante an Bord.  


Google Assistant, Alexa, Air Play


LG setzt auf sein hauseigenes Smart-TV-System webOS. Bei beiden Fernsehern liegt es in der aktuellen Version 22 vor. Damit sind alle wichtigen Streaming-Plattformen von Disney+ bis Youtube an Bord. LG ThinQ erlaubt die komfortable Bedienung per Sprachsteuerung. Und das auch per Hey Google und Amazon Alexa. Zu Apple-Geräten nehmen die Fernseher Kontakt per Air Play und Home Kit auf. Im Vergleich zur Vorgängerversion webOS 2.2 bietet webOS 22 nochmals bessere Personalisierungsmöglichkeiten, so dass man die Nutzeroberfläche ganz den eigenen Bedürfnissen anpassen kann.  

Game Optimizer


Auch für Gamer empfehlen sich die beiden LG OLEDs. mit ihren schnellen Reaktionszeiten. Sie ermöglichen mit HGiG für die HDR-Darstellung in Games und Game Optimizer beeindruckendes Spielerlebnis. Ihre HMDI-2.1-Schnittstellen arbeiten bestens mit Spielekonsolen der neuesten Generation zusammen. AMD Free Sync Premium sorgt für gute Kommunikation mit AMD-Grafikkarten, Nvidia G-Sync entsprechend bei Nvidia-Karten. ALLM und VRR werden unterstützt. Die Integration von GeForce Now und Stadia eröffnet zudem die Welt des Cloud Gamings. Derzeit ist die kostenfreie Nutzung von Stadia Pro mit mehr als 50 Spielen beim Kauf eines LG OLEDs sogar für drei Monate inklusive.  

Bildqualität


Bereits die OLED-Modelle der vergangenen Generationen von LG haben in unseren Tests regelmäßig mit fantastischer Bildqualität überzeugt. Und da macht auch die vergleichbar günstige neue B2-Serie keine Ausnahme. Die Zusammenarbeit von Alpha-7-Prozessor und selbst leuchtenden OLED-Pixeln funktioniert hervorragend. HDR10 und Dolby Vision IQ ermöglichen HDR-Filmgenuss auf höchstem Niveau, perfekter Kontrast und prächtige Farben inklusive. Der OLED 48C2 besitzt zwar den etwas kleineren Bildschirm, doch bietet er tatsächlich nochmals leicht gesteigerte Bildqualität. Die höhere Spitzenhelligkeit sorgt für mehr Dynamik und das Dynamic Tone Mapping Pro lässt Details in anspruchsvollen Bildbereichen der einzelnen Szenen nochmals besser erkennen.

Fazit

Die neue B2-Serie von LG ist eine absolute Empfehlung für Preisbewusste, die dennoch nicht auf herausragende Bildqualität verzichten wollen. Wer noch höhere Ansprüche ans Bild stellt, der fährt mit den OLED evo Fernsehern der C2-Serie bestens und spart im Vergleich zur Topserie G2 immer noch einiges. Die kleinen Modelle in 42 und den hier getesteten 48 Zoll legen wir insbesondere Gamern ans Herz.

Kategorie: Fernseher Ultra HD und 8K

Produkt: LG OLED48C27LA

Preis: um 1800 Euro


9/2022
5.0 von 5 Sternen

Referenzklasse

9/2022

GAMING-TIPP

Kategorie: Fernseher Ultra HD und 8K

Produkt: LG OLED55B23LA

Preis: um 1900 Euro


9/2022
5.0 von 5 Sternen

Spitzenklasse

9/2022

PREISTIPP
 
Bewertung: LG OLED48C27LA
Bild 40% :
Ausleuchtung 4%

Farbtreue (HDMI) 8%

Kontrastumfang (HDMI) 8%

Bewegtes Bild (HDMI) 7%

Gesamteindruck 8%

Bild DVB-Tuner 5%

Ton 5% :
Ton 5%

Ausstattung 30% :
Hardware 15%

Software 15%

Verarbeitung 5% :
Verarbeitung 5%

Bedienung 20% :
Fernbedienung 5%

Recording 5%

Menü Smart TV 5%

Menü Fernsehen 5%

Ausstattung & technische Daten: LG OLED48C27LA
Kategorie UHD-TV (OLED) 
Vertrieb LG, Eschborn 
Telefon 01806 115411 
Internet www.lg.de 
Messergebnisse
Maße mit Fuß (BxHxT, in mm) 1071/650/251 
Gewicht in kg 18 
Schwarzwert (cd/m2) <0,0001 
ANSI-Kontrast >500.000:1 
Farbtemperatur in Kelvin (Filmmodus) 6303 
Stromverbrauch Betrieb/Standby in W 75/0 
EU Energielabel
Ausstattung
Bilddiagonale in Zoll / cm / Auflösung 48/121/3.840 x 2.160 
Tuner: DVB-T2 / -C / -S/S2 2/2/2 
CI+-Schnittstelle Ja 
HDR: HDR10 / HDR10+ / HLG / Dolby Ja / Nein / Ja / Ja 
HDMI / Scart / Cinch-AV 4/0/ Nein 
HDMI: CEC / ARC Ja / Ja 
Audio-out: analog / opt. / koax /ARC Nein / Ja / Nein / Ja 
Kopfhöreranschluss Ja 
Bluetooth: Ja 
Cardreader / LAN / WLAN Nein / Ja / Ja 
USB / Player / Rekorder 3/ Ja / Ja 
Smart-TV-System Web-OS 22 
Weißabgleich / Farbkalibrierung Ja / Ja 
Raumlichtsensor Ja 
Sprach- / Bewegungssteuerung Ja / Ja 
Sonstiges Game Optimizer 
Preis/Leistung sehr gut 
+ erstklassige Bildqualität 
+ AMD Free Sync Premium 
+/- + Cloud Gaming 
Klasse Referenzklasse 
Bewertung: LG OLED55B23LA
Bild 40% :
Ausleuchtung 4%

Farbtreue (HDMI) 8%

Kontrastumfang (HDMI) 8%

Bewegtes Bild (HDMI) 7%

Gesamteindruck 8%

Bild DVB-Tuner 5%

Ton 5% :
Ton 5%

Ausstattung 30% :
Hardware 15%

Software 15%

Verarbeitung 5% :
Verarbeitung 5%

Bedienung 20% :
Fernbedienung 5%

Recording 5%

Menü Smart TV 5%

Menü Fernsehen 5%

Ausstattung & technische Daten: LG OLED55B23LA
Kategorie UHD-TV (OLED) 
Vertrieb LG, Eschborn 
Telefon 01806 115411 
Internet www.lg.de 
Messergebnisse
Maße mit Fuß (BxHxT, in mm) 1228/744/246 
Gewicht in kg 19.9 
Schwarzwert (cd/m2) <0,0001 
ANSI-Kontrast >500.000:1 
Farbtemperatur in Kelvin (Filmmodus) 6429 
Stromverbrauch Betrieb/Standby in W 85/0 
EU Energielabel
Ausstattung
Bilddiagonale in Zoll / cm / Auflösung 55/139/3.840 x 2.160 
Tuner: DVB-T2 / -C / -S/S2 Ja / Ja / Ja 
CI+-Schnittstelle Ja 
HDR: HDR10 / HDR10+ / HLG / Dolby Ja / Nein / Ja / Ja 
HDMI / Scart / Cinch-AV 4/0/ Nein 
HDMI: CEC / ARC Ja / Ja 
Audio-out: analog / opt. / koax /ARC Nein / Ja / Nein / Ja 
Kopfhöreranschluss Ja 
Bluetooth: Ja 
Cardreader / LAN / WLAN Nein / Ja / Ja 
USB / Player / Rekorder 2/ Ja / Ja 
Smart-TV-System Web-OS 22 
Weißabgleich / Farbkalibrierung Ja / Ja 
Raumlichtsensor Ja 
Sprach- / Bewegungssteuerung Ja / Ja 
Sonstiges Game Optimizer 
Preis/Leistung sehr gut 
+ tolles Bild 
+ günstiger Preis 
+/- + Cloud Gaming 
Klasse Spitzenklasse 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Autor Dipl.-Phys. Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 14.09.2022, 09:55 Uhr
363_21693_2
Topthema: Test kompakter High-End Subwoofer
Test_kompakter_High-End_Subwoofer_1662112449.jpg
Verlodyne Acoustics Impact X 10

Er gibt die brutalen Bässe ebenso ungerührt wieder, wie er den Hauptlautsprecher sinnvoll unterstützt und entlastet, damit der das komplexe Klanggeschehen sauber abbilden kann. So macht das Freude.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 7.96 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land