Kategorie: Fernseher Ultra HD und 8K

Einzeltest: Panasonic TX-40CXW704


Smarter Empfangsspezialist

Fernseher Panasonic TX-40CXW704 im Test, Bild 1
12209

Smarte Ultra-HD-Fernseher findet man zunehmend auch in der wohnraumfreundlichen 40-Zoll-Größe mit rund einem Meter Bilddiagonale. Ein ebenso vielseitiges wie interessantes Gerät ist der TX-40CXW704 von Panasonic, den wir in unserem Test unter die Lupe genommen haben.

Ein schmaler silberfarbener Rahmen in Metalloptik umfasst das Display des schlanken 40-Zöllers, der auf schmalen, verchromten Metallfüßen aufgestellt oder flach an die Wand gehängt werden kann. 

Bedienung


Der 40CXW704 wird mit einer klassischen Panasonic-Fernbedienung ausgeliefert, die sich durch ihr ergonomisch sinnvolles und übersichtliches Design auszeichnet. Im Gegensatz zur teureren CXW804- Gerätefamilie haben die CXW704-Fernseher keine zusätzliche Touchpad- Fernbedienung. Mithilfe der TV Remote 2 App lassen sie sich auch vom Smartphone aus steuern. Der Panasonic TX-40CXW704 verbindet das bewährte Bedienkonzept von Panasonic mit einem modern gestalteten und benutzerfreundlichen Smart-TV-Konzept „powered by Firefox“.

Fernseher Panasonic TX-40CXW704 im Test, Bild 2Fernseher Panasonic TX-40CXW704 im Test, Bild 3
Es gibt beim Firefox-Smart-TV unter anderem einen personalisierbaren Startbildschirm (Home Screen) mit großen, klaren Symbolen. Jederzeit lassen sich Apps oder Lieblingsprogramme zum Home Screen hinzufügen („anpinnen“), wieder entfernen oder in der Reihenfolge verschieben. Viele benutzerfreundliche Funktionen wie die Programmlisten, der Programmführer und die Menüs für Einstellungen sind nach wie vor in der bewährten Form erhalten geblieben. 

Ausstattung


Zum HDTV-Empfang hat der TX-40CXW704 einen Multituner für DVB-T/T2, DVB-S2 und DVB-C. Da er zudem HEVC als Kompressionsstandard unterstützt, ist der Panasonic auch für Ultra-HD-Empfang und das neue DVB-T2 HD geeignet. DVB-T2 HD wird künftig in Deutschland das herkömmliche DVB-T ablösen. Des Weiteren ist der CXW704 für Sat>IP-Empfang geeignet. Bei Sat>IP werden die Satellitenprogramme per „Schüssel“ empfangen und über einen Sat>IP-Server wie den „EXIP 414“ (unser Referenzgerät von Kathrein) ins heimische Netzwerk eingespeist. So lassen sich die TV-Programme über WLAN oder LAN auch dort empfangen, wo keine TV-Anschlussdose im Zimmer ist. Es gibt außerdem neben Cinch-AV-Buchsen und Scart drei UHD-fähige HDMI- Eingänge (bis 3840/60p, mit HDCP 2.2), LAN, WLAN, einen digitalen Tonausgang und drei USB-Schnittstellen. Bei USB-Recording über eine angedockte USB-Festplatte können DVB-C- und DVB-T-Sendungen minutengenau durch Auswertung der digitalen Senderdaten aufgezeichnet werden. Für zeitversetztes Fernsehen ist es mit der derzeitigen Firmware nötig, die laufende Aufzeichnung im Recording- Menü anzuwählen und die zeitversetzte Wiedergabe zu starten. Der Zugriff wird einfacher, wenn man das Symbol „TV-Aufnahmen“ am Home Screen „anpinnt“. Ein entsprechendes Update für zeitversetztes Fernsehen auf Knopfdruck (Timeshift) soll allerdings im Mai kommen. Während einer laufenden Aufnahme konnten wir übrigens problemlos auf andere Quellen wie HDMI zugreifen. SD-Karten aus der Foto- oder Videokamera lassen sich zudem direkt im SD-Kartenleser des Fernsehers abspielen. Der Smart-TV unterstützt natürlich Internet-Apps, HbbTV, Streaming-Anbieter wie Netflix, Amazon Instant Video und Heimnetzwerk-Zugriff. 

Bildqualität


Der smarte UHD-TV mit Super-Bright-Bildschirm bringt Bilder mit einer hohen Leuchtkraft, hohem Kontrastwert und sehr gutem Schwarz. Das beste Bild bekommt zu sehen, wer den Bildschirm direkt von vorn auf Augenhöhe betrachtet, denn aus schrägen Betrachtungswinkeln verlieren die Farben an Intensität. Mit dem Bildmodus „True Cinema“ zeigt der Panasonic in relativ dunkler Heimkino-Umgebung eine sehr gute Bildqualität. Die Funktion „Adaptive Backlight Dimming“ steigert die Dynamik im Bildeindruck, sollte aber meines Erachtens nur auf niedriger Stufe eingeschaltet werden. Ohne das Backlight-Dimming wirken die Bilder zwar einerseits etwas „flacher“, sie zeigen aber andererseits die neutralste Farbabstimmung. In den erweiterten Bildeinstellungen stehen der Normfarbraum (Einstellung : „Normal“) und ein erweiterter Farbraum (unter der Bezeichnung „Natürlich“) zur Verfügung. Mit der Farbraum-Einstellung „natürlich“ werden die Originalfarben an den erweiterten Farbraum angepasst und sehen daher kräftiger aus. Mit dem „normalen“ HDTV-Farbraum im True-Cinema-Modus zeigte der Panasonic erstklassige, natürliche Farben und eine sehr gute Bildqualität für authentische Blu-ray- und DVD-Wiedergabe – ideal für Heimkino- Liebhaber! Lobenswert ist zudem die Bewegungsdarstellung mit „Intelligent Frame Creation“ (für TV-Bilder und 50-Hz-Zuspieler) und „24p Smooth Film“. Im Bildmenü erscheint automatisch (je nach Art der Bildquelle) die eine oder die andere Funktion. Im Test brachte 24p Smooth Film bei Blu-ray-Discs auf mittlerer Stufe flüssig ablaufende Bewegtbilder, in die sich nur sehr wenige Halo-Artefakte mischten. Im Live-TV-Betrieb fielen die Ergebnisse mit der „Intelligent Frame Creation“ je nach gesendetem Bildmaterial unterschiedlich aus. Zudem rechnete der Panasonic HDTV und Blu-ray durch sehr gute Upscaling-Eigenschaften erstklassig auf seine UHD-Auflösung von 2160 x 3840 Pixeln um. Der TX-40CXW704 produziert darüber hinaus sehr gute und scharfe 3D-Bilder – die entsprechenden 3D-Shutterbrillen muss man allerdings separat kaufen. 

Ultra-HD


Neben HDTV konnte der Panasonic auch mit seiner Ultra-HD-Wiedergabe überzeugen: Über Satellit haben wir im Test den Astra- UHD-Demo-Sender und Pearl-TV 4K in lupenreiner Qualität angeschaut sowie unsere UHD-Testvideos sowohl über HDMI als auch den USB-Mediaplayer wiedergegeben. Ein Highlight war das Streaming der Netflix-Serie „Jessica Jones“ in voller Ultra-HD-Auflösung. Aus etwa zwei Metern Abstand war der Qualitätsunterschied zu einem Full-HD-TV noch gut zu erkennen. Netflix empfiehlt DSL mit mindestens 25 Mbit Downstream für seine 4K-Streams. Bei unserem Versuch reichte die Leistung eines DSL-16.000-Anschlusses bei kabelgebundenem Anschluss schon aus. Auch beim Streaming brachte die Wiedergabe mit „True Cinema“ die beste Heimkino-Bildqualität für einen abgedunkelten Raum.

Fazit

Der Ultra-HD-TV TX-40CXW704 von Panasonic überzeugte im Test mit seiner erstklassigen Bildqualität für HD und Ultra-HD und seiner großen Vielseitigkeit als Fernseher und Multimedia-Zentrale mit einem Maximum an Empfangsmöglichkeiten. Seine ausgesprochen anwenderfreundlichen Bedienung (einschließlich Smart-TV auf Firefox- Basis) macht ihn zu einem Highlight.

Finden Sie Ihr Wunschgerät

Kategorie: Fernseher Ultra HD und 8K

Produkt: Panasonic TX-40CXW704

Preis: um 1000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


5/2016
4.0 von 5 Sternen

Oberklasse
Panasonic TX-40CXW704

Bewertung 
Bild 40% :
Ausleuchtung 3%

Farbtreue (HDMI) 7%

Kontrastumfang (HDMI) 7%

Bewegtes Bild (HDMI) 6%

Gesamteindruck 7%

Bild DVB-Tuner 5%

3D- Bild 5%

Ton 5% :
Ton 5%

3.5 von 5 Sternen

Ausstattung 30% :
Hardware 15%

Software 15%

Verarbeitung 5% :
Verarbeitung 5%

4 von 5 Sternen

Bedienung 20% :
Fernbedienung 5%

Recording 5%

Menü Smart TV 5%

Menü Fernsehen 5%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie UHD-TV (LCD/LED) 
Vertrieb Panasonic, Hamburg 
Telefon 040 5555 8855 
Internet www.panasonic.de 
Messergebnisse
Maße mit Fuß (BxHxT, in mm) 899/562/202 
Gewicht in kg 13 
Schwarzwert (cd/m2) 0.03 
ANSI-Kontrast 5808:1 
Farbtemperatur in Kelvin (Filmmodus) um 6500 
Stromverbrauch Betrieb/Standby 61/0,4 
EU Energielabel
Ausstattung
Bilddiagonale in Zoll / cm /Auflösung 55/139/3840 x 2160 
Bildfrequenz 100 Hz / 800 BMR IFC 
Dimming: Global / Zonen / Pixel Ja / Ja / Nein 
3D-Technik / Anz. 3D-Brillen Active Shutter/ Nein 
Tuner: DVB-T / -C / -S / -IP / HDTV 1/1/1/1/ Ja 
Bild im Bild / mit Twin-Tunern Nein / Nein 
HDMI / VGA /Cinch-AV 3/0/1 
HDMI: CEC / ARC / 3-D / UHD (4K) Ja / Ja / Ja /3 
Scart (in /out) 1/ Ja / Nein 
Audio-out: analog / opt. /koax /ARC 0/1/0/1 
Kopfhörer/separat einstellbar 1/ Ja 
Display-Port: 3D / UHD (4K) Nein / Nein 
Cardreader / LAN / WLAN 1/ Ja /integriert 
USB: 2.0 / 3.0 / Player / Recorder 2/1/ Ja / Ja 
EPG / Senderliste / Favoritenlisten Ja / Ja / Ja 
Online EPG / Multiroom: Server / Client Ja / Ja / Ja 
Internet: Portal / Browser / HbbTV Ja / Ja / Ja 
Einstellung pro Eingang / pro Bildsignal Ja / Ja 
Weißabgleich / Farbkalibierung Ja / Nein 
Raumlichtsensor Nein 
Fernbedienung beleuchtet / Funk / NFC Nein / Nein / Nein 
Sprach- / Gestensteuerung Nein / Nein 
Sonstiges Firefox-Smart-TV 
Preis/Leistung sehr gut 
+ sehr gutes Bild 
+ anwenderfreundliche Bedienung 
+/- - optimaler Betrachtungswinkel recht klein 
Klasse Oberklasse 
Testurteil ausgezeichnet 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi
>> mehr erfahren
Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 24.05.2016, 15:03 Uhr
465_23072_2
Topthema: Der Geburtstagslautsprecher
Der_Geburtstagslautsprecher_1709372481.jpg
Revox Elegance G120 – Limited Edition 75 Years

Revox ist 2003 stolze 75 Jahre alt geworden. Alleine das ist schon Grund zum Feiern. Aber Revox hat auch ein besonderes Angebot für Fans, man kann gewissermaßen Mitglied in einem sehr exklusiven Club werden.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 14.78 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 14.32 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik