Kategorie: Fernseher Ultra HD und 8K

Einzeltest: Panasonic TX-55FXW784


Neuer 55-Zoll-UHD-TV von Panasonic

Fernseher Panasonic TX-55FXW784 im Test, Bild 1
16186

Panasonic hat der neuen FXW784-Baureihe ein neues, schickes Design gegeben: Das nur wenige Millimeter dünne LC-Display ist auf einer Glasplatte montiert, wodurch der Fernseher eine besonders schlanke Silhouette bekommt. Antennen und HDMI-Kabel lassen sich auf der Rückseite verdeckt installieren und durch den Standfuß nach hinten führen. Mit einer solchen Aufstellung bietet der Fernseher eine angenehme, edle Optik ohne Kabelsalat.

Der Panasonic TX-55FXW784 ist wie sein Vorgänger (EXW784) mit reichlichen und vielseitigen Anschlussmöglichkeiten gesegnet. Neben Twin-Tunern für Kabel-TV, Satellit und Antenne verfügt der UHD-TV über die Möglichkeit, alle digitalen Fernsehprogramme per TV>IP bzw. SAT>IP zu empfangen. Dafür werden LAN oder WLAN anstelle eines klassischen TV-Anschlusses genutzt. Ein CI+-Schacht ist Pflicht bei Fernsehern. Panasonic baut hier zwei CI+-Schächte ein, damit zwei Entschlüsselungsmodule gleichzeitig eingesetzt werden können. Die vier HDMI-Eingänge unterstützen selbstverständlich UHD und HDR.

Fernseher Panasonic TX-55FXW784 im Test, Bild 2Fernseher Panasonic TX-55FXW784 im Test, Bild 3Fernseher Panasonic TX-55FXW784 im Test, Bild 4
HDMI 2 stellt den Audio-Rückkanal ARC bereit, damit man die Lautstärke einer Soundbar oder des AV-Receivers automatisch über die TV-Fernbedienung einstellen kann. Weitere Möglichkeiten zur Tonausgabe: ein analoger Stereo-Ausgang, der unabhängig vom TV-Lautsprecher eingestellt werden kann, und Bluetooth. Bluetooth kann beim FXW784 übrigens wahlweise den Ton vom TV senden oder von einem anderen Gerät empfangen. Darüber hinaus bietet der Panasonic noch analoge AV-Eingänge (über Cinchbuchsen) und insgesamt drei USB-Schnittstellen.      

Smart-TV


Mittels LAN oder WLAN verbindet sich der Panasonic mit dem eigenen Heimnetzwerk sowie mit dem Internet. Dabei ist der Fernseher in der Lage, TV-Programme und das, was auf einer angeschlossenen Festplatte an Videos und Musik gespeichert ist, für DLNA-fähige Geräte abrufbar zu machen: So wird der Fernseher zu einem Medienserver in der eigenen Wohnung. Über das Internet bietet der Panasonic Zugang zu Streamingdiensten, HbbTV mit Mediatheken und Digitaltext-Infos und weiteren Apps. Das Home-Menü gibt auf Knopfdruck Zugang zu den wichtigsten Apps und angeschlossenen Geräten. Es wird am unteren Bildschirmrand eingeblendet und kann mit der Fernbedienung komfortabel durchgeblättert werden. Dank des nutzerfreundlichen Bedienkonzepts von Panasonic ist es sehr leicht, dem Home-Menü die eigenen Lieblingsanwendungen hinzuzufügen und die Sortierung der Apps zu ändern.     

Einfach aufnehmen


Sobald eine USB-Festplatte am TX-55FXW784 als Aufnahmemedium registriert ist, wird der Fernseher zum TV-Rekorder mit vielen nützlichen Funktionen. Dank des Twin-Tuner-Konzepts lassen sich zwei verschiedene Sendungen gleichzeitig aufzeichnen oder anschauen. Zeitversetztes Fernsehen per „Timeshift“ ist ebenfalls möglich.Zeitgesteuerte Aufnahmen kann man sehr einfach über den elektronischen Programmführer (Guide) programmieren, der die erforderlichen Daten aus den TV-Sendesignalen zusammenträgt und übersichtlich darstellt. Für deutsche TV-Programme steht die Funktion „signalunterstützte Aufnahme“ zur Verfügung. Diese Funktion gab es früher bereits für digitales Kabelfernsehen und DVB-T, jetzt funktioniert sie auch bei Satellitenempfang. Der Vorteil der „signalunterstützten Aufnahme“ ist, dass überprüft wird, ob sich die Start- und die Endzeit der gewünschten TV-Sendung geändert haben. So kann bei einer Verschiebung der Aufnahmetimer automatisch korrigiert werden. Außerdem hat man die Möglichkeit, die Start- und Stoppzeit manuell um einige Minuten als Puffer zu verändern. Ist die Signalunterstützung für eine Aufnahme gespeichert, richtet sich der TV auch dann nach den tatsächlichen Zeiten des Senders, wenn die Aufnahmezeit mit einigen Minuten Vor- und Nachlauf programmiert wurde.   

Bildqualität


Die „Picture“-Taste auf der Fernbedienung dient dazu, den passenden Bildmodus für verschiedene Anwendungsfälle ruck-zuck einzustellen. Wer meistens Nachrichtensender und Spielfilme schaut, kann so einfach zwischen Normalmodus und „True Cinema“ wechseln. Welche Modi mit der Picture-Taste zur Wahl stehen, ist einfach im Setup festzulegen. Doch nun zur eigentlichen Bildqualität des UHD-TV, der mit einem hochwertigen 100-Hertz-Panel ausgestattet ist: Der Bildmodus „Normal“ ist eine alltagstaugliche Voreinstellung fürs Fernsehen, mit einem etwas kühlen, kräftigen Look. Vertikal verlaufende Dimming-Zonen der LED-Randbeleuchtung verstärken dabei den kontrastreichen Eindruck. Für Heimkino-Liebhaber und Filmfans ist das Preset „True Cinema“ ein richtig guter Tipp: Das Bild ist hier optimal auf korrekte, kinotypische Farbwiedergabe voreingestellt, dabei allerdings ziemlich dunkel für einen abgedunkelten Raum abgestimmt. Unser Rat ist daher, „True Cinema“ als Grundeinstellung zu wählen, und die Bildschirmhelligkeit auf 45 zu erhöhen. Sowohl bei HDTV-Sendungen als auch bei der Wiedergabe von Bluray-Discs überzeugt der Panasonic mit fein abgestuften Farben und natürlichen Hauttönen. Der Panasonic verfügt dank der IPS-Technik seines Bildschirms über einen angenehm breiten Betrachtungswinkel. Bei Ultra-HD-Empfang – sei es per Satellit oder von der Ultra-HDDisc – läuft der Spitzenklasse-TV zur Hochform auf. Die pixelgenaue Bildschärfe von Sendern wie Fashion TV 4K ist ein Genuss, und bei der Ultra-HD-Disc von „Mad Max – Fury Road“ glänzt der Fernseher mit großer Spitzenhelligkeit und einem sehr großen Farbspektrum. Ähnlich verhält es sich mit dem SES-UHD-Demo-Kanal, der über Astra zu empfangen ist. Die leuchtend-satten Farbtöne sind hier wesentlich lebendiger als bei herkömmlichem HDTV. Des Weiteren sorgt die intelligente Zwischenbildberechnung „IFC“ dafür, dass Bewegungen fließend ablaufen und dabei nur wenige Artefakte an Umrissen entstehen.      

Ton


Die Bauform mit ihrer geringen Tiefe lässt nur wenig Platz für aufwendige Lautsprecher. Dennoch bringt es der Panasonic auf einen angenehmen, ausgewogenen TV-Klang. Wer Wert auf satten Tiefbässe und Surro und legt, ist mit einer hochwertigen Soundbar oder Anlage gut beraten.      

Fazit

Der Panasonic TX-55FXW784 ist ein Highlight unter den besten UHDFernsehern, die wir bisher getestet haben. Er bietet eine sehr gute Bildqualität in allen Bereichen, lässt sich vorbildlich bedienen und bietet zudem eine ausgesprochen vielseitige Ausstattung.

Preis: um 1500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Fernseher Ultra HD und 8K

Panasonic TX-55FXW784

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

08/2018 - Herbert Bisges

Bewertung 
Bild 40% :
Ausleuchtung 4%

Farbtreue (HDMI) 8%

Kontrastumfang (HDMI) 8%

Bewegtes Bild (HDMI) 7%

Gesamteindruck 8%

Bild DVB-Tuner 5%

Ton 5% :
Ton 5%

Ausstattung 30% :
Hardware 15%

Software 15%

Verarbeitung 5% :
Verarbeitung 5%

Bedienung 20% :
Fernbedienung 5%

Recording 5%

Menü Smart TV 5%

Menü Fernsehen 5%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie UHD-TV (LCD) 
Vertrieb Panasonic, Hamburg 
Telefon 040 5555 8855 
Internet www.panasonic.de 
Messergebnisse
Maße mit Fuß (BxHxT, in mm) 1234/775/254 
Gewicht in kg 32.5 
Schwarzwert (cd/m2) 0.13 
ANSI-Kontrast 1115:1 
Farbtemperatur in Kelvin (Filmmodus) um 6500 
Stromverbrauch Betrieb/Standby in W 83/0,3 
EU Energielabel A+ 
Ausstattung
Bilddiagonale in Zoll / cm / Auflösung 55/139/3840 x 2160 
Bildfrequenz 100Hz nativ 
Dimming: Global / Zonen / Pixel Ja / Ja / Nein 
Tuner: DVB-T2 / -C / -S/S2 / -IP / HEVC 2/2/2/1/ Ja 
CI+-Schnittstelle
Bild im Bild / mit Twin-Tunern Ja / Ja 
HDR: HDR10 / HDR10+ / HLG / Dolby Ja / Nein / Ja / Nein 
HDMI / Scart / Cinch-AV 4/0/1 
HDMI: CEC / ARC Ja /1 
Audio-out: analog / opt. / koax /ARC 0/1/0/1 
Kopfhöreranschluss / separat einstellbar 1/ Ja 
Bluetooth: Zubehör / Audio Ja / Ja 
Cardreader / LAN / WLAN 0/ Ja / Ja 
USB: 2.0 / 3.0 / Player / Rekorder 2/1/ Ja / Ja 
EPG / Senderliste / Favoritenlisten Ja / Ja / Ja 
Online-EPG / Multiroom: Server / Client Nein / Ja / Ja 
Internet: Portal / Browser / HbbTV Ja / Ja / Ja 
Smart-TV-System (Panasonic) 
Bildeinstellung pro Eingang Ja 
Weißabgleich / Farbkalibrierung Ja / Ja 
Raumlichtsensor Ja 
Fernbedienung beleuchtet / Funk / NFC Nein / Nein / Nein 
Sprach- / Bewegungssteuerung Nein / Nein 
Sonstiges
Preis/Leistung sehr gut 
+
+ anwenderfreundlich, variable Aufstellung 
+/-
Klasse Oberklasse 
Testurteil ausgezeichnet 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 25.08.2018, 10:01 Uhr
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Philips_65OLED936_1640176466.jpg
Preisgekrönte OLED-TVs

Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

>> Lesen Sie hier den gesamten Test!
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages