Kategorie: Fernseher Ultra HD und 8K

Einzeltest: Philips 42PFL7606K


Gemischtes Doppel mit 3D

Fernseher Philips 42PFL7606K im Test, Bild 1
4970

Der Philips 42PFL7606K verlangt als Full-HD-Display und 3D-Monitor geradezu danach, an eine Spielkonsole angeschlossen zu werden. Für Rennspiele und Shooter hat er sogar einen raffinierten Zwei-Spieler-Modus.

Der Philips 42PFL7606K wartet neben einem neu überarbeiteten Design mit einigen neuen Features auf: Für 3D-Wiedergabe arbeitet er mit einem Polarisationsfilterdisplay. Dies sorgt für ein besonders entspanntes 3D-Erlebnis mit extrem leichten Filterbrillen, die den 3D-Brillen aus dem Kino ähneln.

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Ausstattung


Der neue 42PFL7606K begeistert schon allein mit seiner Ausstattung: Das Ambilight strahlt Licht zu den Seiten passend zum Geschehen auf dem Bildschirm ab, seine Tuner sind HDTV-taugliche Empfänger für Sat, DVB-T und Kabel, und dazu kommen HDMI, YUV, USB sowie Netzwerk – einschließlich Internet-Apps (Net-TV). Erstmals gibt es USB-Recording bei einem Philips. Für die digitalen Aufnahmen benötigt der Philips eine externe Festplatte (mindestens 250 GB) und den Internet- Programmführer „TVTV“, der sich im Test problemlos installieren und nutzen ließ.

Bild und Ton


Auf den ersten Blick fällt auf, dass der Philips zu den lichtstarken Fernsehern gehört, der dank eines matten, kaum spiegelnden Displays auch in hellen Wohnzimmern eine gute Figur macht. Seine insgesamt sehr hohe Bildqualität bleibt bei seitlichem Betrachten vergleichsweise konstant. Die Feinzeichnung in dunklen Bildbereichen könnte freilich besser sein. Der Bildeindruck ist bei digitalem Empfang durchweg überzeugend – das beste Bild bringen HDTV-Sender über Satellit und Kabel (DVB-C). Die Standard-Fernsehbilder werden von der Elektronik des 42PFL7606K sichtlich nachgeschärft und erhalten so prägnante Konturen.

Fernseher Philips 42PFL7606K im Test, Bild 2Fernseher Philips 42PFL7606K im Test, Bild 3Fernseher Philips 42PFL7606K im Test, Bild 4Fernseher Philips 42PFL7606K im Test, Bild 5Fernseher Philips 42PFL7606K im Test, Bild 6Fernseher Philips 42PFL7606K im Test, Bild 7Fernseher Philips 42PFL7606K im Test, Bild 8
Die Bewegungsdarstellung funktioniert sehr gut. Mit der „400 Hz PMR“-Technik hat der 3D-LCD bei unseren Standard-Testsequenzen sehr klare und flüssige Bewegungsabläufe erreicht. Im Vorspann zu „21“ (beim großen Kameraschwenk über die Skyline von Boston) erzielte der Philips sogar ein außergewöhnlich gutes Ergebnis. Mit seinem zusätzlichen Tieftöner in der Rückwand schafft er es einen hörbar besseren, fetteren Sound als die vorige 7000er- Serie („...PFL75xx“) abzuliefern. Erfreulich niedrig ist bei alledem sein Stromverbrauch – er schafft locker die Energieklasse „A“ des neuen EU-Labels, das man in entsprechender Form schon für Kühlgeräte und Waschmachinen kennt.

Gaming


Als besondere Spezialität bietet der Philips einen speziellen Spiele-Modus für Gaming-Duelle an der Playstation: Während im klassischen Zweispieler-Modus der Bildschirm als Splitscreen aufgeteilt wird, kann der Philips zusätzlich seine 3D-Polfiltertechnik nutzen, um jedem der Mitspieler sein „eigenes“ Monitorbild auf der ganzen Bildfläche zu zeigen. Philips bringt hierfür spezielle Gamingbrillen heraus. Für zwei Spieler werden die zwei Bilder des Spitscreen so aufbereitet, dass jeder der Spieler durch seine Gaming-Polfilterbrille „sein eigenes Bild“ auf der großen Fläche des Displays wahrnimmt. Der Screen seines Gegners wird von der Brille „weggefiltert“. In unserem Test funktionierte das gleichzeitige Zocken mit zwei parallelen Ansichten erstaunlich gut. Dass man mit den Philips-Brillen nicht sieht, was der Gegner bzw. Mitspieler gerade macht oder wo er auf der Rennpiste heizt, gibt den Games einen zusätzlichen Kick.

Fazit

Der 42PFL7606K ist wirklich rundum „smart“: Design, Verarbeitung und Bildqualität sind auf ebenso hohem Niveau wie die Smart- TV-Funktionen USB-Aufzeichnung, Net-TV und HbbTV. Die Polfiltertechnik zeigt eine stressfreie 3D-Wiedergabe und eröffnet eine neue Dimension bei Zockerduellen an der Konsole.

Preis: um 1400 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Fernseher Ultra HD und 8K

Philips 42PFL7606K

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

11/2011 - Herbert Bisges

Bewertung 
Bild HDMI 45%

Bild Komponenten

Bild Scart

Bild DVB

Ton 5% :
Ton 5%

Ausstattung 20% :
Hardware 10%

Software 10%

Verarbeitung 15% :
Verarbeitung 15%

Bedienung 15% :
Inbetriebnahme 5%

Fernbedienung 5%

Menü 5%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie LCD-TV (LED) 
Klasse Oberklasse 
Bild (HDMI)
Messergebnisse
Maße mit Fuß (BxHxT, in mm) 992/660/255 
Gewicht in kg 16 
Schwarzwert (cd/m2) 0.04 
ANSI-Kontrast / Maximalkontrast 1352 :1 /5092 : 1 
Farbtemperatur in Kelvin (Filmmodus) ca. 6.000 (Film, ab Werk) 
Stromverbrauch Betrieb/Eco/Standby ca. 70/ca. 50/0.1 
Ausstattung
Bilddiagonale in Zoll / cm /Auflösung 42/107/1920 x 1080 
Bildwechsel pro Sekunde 100 / 400 PMR 
Empfang: Analog / DVB-T / -C / -S / HDTV 1/1/1/1/ Ja 
Bild im Bild / mit 2 Tunern Nein / Nein 
HDMI / Componenten / Scart 4/1/1 
HDMI: CEC / ARC / 3-D EasyLink/1/ Ja 
VGA / Cinch-AV / S-Video 1/0/0 
Stereo-Out / Digital-Out (opt./koax.) / Kopfhörer 0/1/1/0/ Ja 
USB: Foto / Musik / Video / PVR Ja / Ja / Ja / Ja 
LAN / WLAN (integriert/mitgel. (Dongle)/nachrüstbar) Ja / Ja / Nein / Nein / Ja 
Internet: Portal / Browser / HbbTV Net-TV/ Ja / Ja 
EPG / Senderliste / Favoritenlisten Ja / Ja / Nein 
Bildeinstellung pro Eingang / mit Offset und Gain Ja / Ja 
Fernbedienung beleuchtet / programmierbar Nein / Nein 
Timer / Kindersicherung ja /Aufn, / Ja 
Raumlichtsensor / Local Dimming Ja / Nein 
Standfuß dreh- / neigbar Ja / Nein 
Sonstiges
Vertrieb Philips, Hamburg 
Telefon 0800 0007520 
Internet www.philips.de 
+ gutes Bild, "Easy 3D" 
+ Ambilight 
+/- geringer Energiebedarf 
Preis/Leistung sehr gut 
Testurteil ausgezeichnet 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 18.11.2011, 10:08 Uhr
344_21533_2
Topthema: Vier Hochtöner von Mundorf
Vier_Hochtoener_von_Mundorf_1654163855.jpg
Mundorfs neue U-Serie mit massiven Frontplatten

Im zweiten Teil des Einzelchassistests zeigen wir noch einmal die Mundorf Hifi U-Serie, die jetzt auf Kundenwunsch durch passende Frontplatten ergänzt wurden.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land