Kategorie: Fernseher Ultra HD und 8K

Einzeltest: Samsung GQ65Q8CN


65-Zoll-QLED-Fernseher im Curved-Design

Fernseher Samsung GQ65Q8CN im Test, Bild 1
16240

Auch im 2018er-TV-Sortiment von Samsung gibt es Fernseher im exklusiven Curved-Design, nämlich die Modelle GQ55Q8CN und GQ65Q8CN. Wir haben uns den GQ65Q8CN mit 164 cm Bilddiagonale in unserem TV-Labor angesehen. 

Passend zum Curved-Bildschirm ist auch der mitgelieferte Tischfuß des neuen Q8CN gebogen. Das gesamte Design ist in heller Metalloptik gestaltet, wobei die Rückseite des Displays aus hochwertigem Kunststoff gefertigt ist. Eine besondere Raffinesse ist, dass der Bildschirm von sämtlichen herkömmlichen Anschlusskabeln befreit ist und nur über eine einzige, sehr unscheinbare Verbindung namens „One Invisible Cable“ an seine externe Anschlussbox „One Connect“ angeschlossen wird. Aufstellen und anschließen Das edle, quasi kabellose Design des 65Q8CN lädt geradezu ein, ihn an der Wand aufzuhängen oder anstelle des mitgelieferten Metallständers eine andere Aufstelllösung wie den Staffeleifuß „Studio Stand“ oder den drehbaren „Tower Stand“ zu wählen, um den Fernseher optimal in die eigene Wohnung zu integrieren.

Fernseher Samsung GQ65Q8CN im Test, Bild 2Fernseher Samsung GQ65Q8CN im Test, Bild 3Fernseher Samsung GQ65Q8CN im Test, Bild 4Fernseher Samsung GQ65Q8CN im Test, Bild 5Fernseher Samsung GQ65Q8CN im Test, Bild 6
Sowohl der Tower Stand als auch der Studio Stand sind – wie der serienmäßige Standfuß – für eine verdeckte Installation des extra dünnen „One Invisible Cable“ konzipiert. Wer ein modernes Samsung-Smartphone mit einem Samsung-Nutzerkonto besitzt und die „Smart-Things“-App installiert hat, hat es mit der Inbetriebnahme des Fernsehers besonders leicht: Viele Samsung- Handys erkennen den Fernseher mithilfe von „Smart Things“ automatisch. So teilt man alle wichtigen Informationen über das eigene WLAN und das genutzte Samsung-Konto automatisiert dem Fernseher mit. Auch beim Sendersuchlauf machen die aktuellen Samsung-TVs dem Nutzer das Leben leicht. Der Fernseher erkennt angeschlossene Antennen- bzw. Satellitenkabel und startet schon während der ersten Installationsschritte im Hintergrund damit, Sender zu suchen. Ebenso werden Geräte an den HDMI-Buchsen erkannt und können in vielen Fällen über die Universal-Fernbedienungsfunktion der Samsung-Fernbedienung ins Bedienkonzept des TV-Gerätes integriert werden.     

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Ein Kabel für alles


Samsungs TV-Anschlusszentrale „One Connect“, in der alle Ein- und Ausgänge des UHD-TVs zusammengefasst sind, ist ein technischer Coup: Für die Stromversorgung und alle Bild- und Tonsignale führt nur noch ein einziges, rund 4 mm dünnes Kabel zum Display, in dessen Gehäuse die TV-Lautsprecher unsichtbar eingebaut sind. Serienmäßig wird ein 5 m langes „One Invisible Cable“ mitgeliefert, auf Wunsch gibt es die unscheinbare Leitung auch mit 15 m Länge. Weil damit der Stromanschluss am Fernsehgerät entfällt, sind die Möglichkeiten zum Installieren des Curved-TV fast unbegrenzt. Theoretisch könnte man den 65-Zöller durchaus einmal an einem schönen Sommerabend auf den Balkon stellen und per Bluetoothkopfhörer den TV-Ton hören, ohne die Nachbarn zu stören.     

Anschlussfreudig


In der One Connect Box verzichtet Samsung auf analoge Schnittstellen, einschließlich Kopfhörerbuchse. (Einen Kopfhörer oder eine Soundbar kann man stattdessen drahtlos per Bluetooth an den Fernseher koppeln.) Mit vier Ultra-HD-tauglichen HDMI-2.0-Eingängen und drei USBSchnittstellen stehen zahlreiche Anschlüsse für externe Zuspieler und zur USB-Medienwiedergabe bzw. fürs USB-Recording zur Verfügung. Dank einer Twin-Multituner-Ausstattung für DVB-T2, -S2 und -C kann man während einer TV-Aufnahme ganz einfach auf ein anderes Programm umschalten und das anschauen. Der obligatorische CI+-Schacht dient dazu, Pay-TV über ein entsprechendes Modul, beispielsweise vom örtlichen Kabelanbieter, HD+ oder Freenet, direkt im Fernseher zu entschlüsseln. Ein zusätzlicher TVReceiver (Settop-Box) ist damit in den meisten Fällen überflüssig. Für die Verbindung zu einem Heimkino- Lautsprechersystem gibt es den klassischen optischen Digitalausgang und den HDMI-Rückkanal ARC. Wenn ein ARC-fähiger AV-Receiver nicht auf Anhieb erkannt wird, obwohl seine HDMI-CEC-Steuerung aktiviert ist, hilft es, den TV und den AV-Receiver neu zu starten. Als Smart-TV ist der 65Q8CN natürlich mit LAN und WLAN ausgestattet und bietet eine riesige Auswahl an Apps, Streamingdiensten und personalisierten Programmempfehlungen. Hinzu kommt eine zuverlässige Sprachsteuerung, die sogar Befehle zu den Bildeinstellungen wie Helligkeit oder Kontrast erkennt und ausführt. Smarter als jemals zuvor Dass der 65-Zöller mit seinem Tizen-Smart-TV-System alle namhaften Video-on-Demand-Dienste, Online-Mediatheken und HbbTV unterstützt, ist für einen Smart-TV dieser Klasse fast schon selbstverständlich. Das Smart-Things-Konzept von Samsung macht die neuen QLEDTVs zu einem Mitspieler in der Smart-Home-Umgebung, die über die Smart-Things-App gesteuert wird. Die neuesten netzwerkfähigen Samsung-Haushaltsgeräte wie Kühlschränke und Waschmaschinen unterstützen die Smart-Things-Smartphone-App. In die App-Steuerung ist auch der Smart-TV eingebunden, und lässt sich so über das Handy steuern. Auf diese Art kann man künftig mithilfe des „Samsung Family Hub“ einen Blick in den Smart-Things-Kühlschrank werfen, ohne sich aus dem Fernsehsessel zu erheben, oder bekommt die Nachricht, dass das Waschprogramm beendet wird.     


Stilvolles Bild


Hängt der UHD-TV an der Wand oder steht auf dem Staffelei-Standfuß „Studio Stand“ elegant im Raum, bietet der 65Q8CN eine außergewöhnliche Möglichkeit, ihn ins Wohnzimmer zu integrieren. Statt sich in ausgeschaltetem Zustand in ein „schwarzes Loch“ im Wohnraum zu verwandeln, wird der smarte UHD-TV zum Kunstwerk oder zur dekorativen Infowand. Dahinter steckt die Funktion „Ambient-Modus“. Damit kann man ein künstlerisches Bild, eigene Fotos oder Infos (Beispielsweise über das aktuelle Wetter) auf dem Bildschirm energiesparend einblenden. Etliche Bildmotive sind bereits vorprogrammiert. Im Ambient-Modus kann sich der TV per Helligkeitssensor an die Lichtverhältnisse der Umgebung anpassen. Eine automatische Handy-Anwesenheitserkennung und eine Sensorsteuerung sollen dafür sorgen, dass sich der Ambient-Modus selbstständig ausschaltet, wenn sich niemand mehr im Raum befindet.     

Bildqualität


Während der voreingestellte Standardmodus für das Bild eher plakativ und etwas kühl wirkt, entspricht die Bildeinstellung „Film“ der HDTVNorm am besten und ist ab Werk auf normgerechte Farben für Filmgenuss in (Heim-)Kinoqualität abgestimmt, dies allerdings mit recht hoher Leuchtkraft. Es ist für Heimkino-Anwender durchaus eine Überlegung wert, die Intensität des LED-Backlights (Hinterleuchtung) im Bildmenü etwas niedriger einzustellen. Im Gegensatz zum diesjährigen Flaggschiffmodell GQ65Q9FN, das über ein Direct-LED-Backlight mit einzeln gedimmten Zonen verfügt, arbeitet der hier getestete Q8CN mit einer LED-Randbeleuchtung und senkrecht verlaufenden Dimming zonen. Dank Samsungs aufwendiger LED-Steuerung werden die Dimmingstreifen nur selten als solche erkennbar, ansonsten sorgen sie sehr schön für tiefe Schwarzwerte und hohe Bilddynamik. Des Weiteren profitiert die Bildqualität des neuen Q8 von der bekanntermaßen großen Farbpalette der QLED-Fernseher, die auf den Einsatz von Quantum Dots in der Displaytechnik zurückzuführen ist. Für die Berechnung von präzisen und fein abgestuften Farbnuancen ist die Signalverarbeitung mit Samsungs „Q Engine“ zuständig. Der leistungsstarke Bildprozessor sorgt für feine Farbverläufe ohne störende „Stüfchen“ und beeindruckende Kontraste. Auch unsere messtechnische Analyse bestätigte die hohe Qualität der Bildwiedergabe des Samsung. Im praktischen Teil der Bildprüfung mit Ausschnitten in Full-HD von Blu-ray-Discs wie „James Bond: Casino Royale“ und „Amazing Spider-Man“ überzeugte der Samsung mit seiner präzisen Bildwiedergabe. Um flüssige Bewegungsabläufe zu erzielen, leistet die Bewegungskompensation „Auto Motion Plus“ mit benutzerdefinierter Einstellung (Unschärfeminderung 8 und Judder-Verminderung (Entruckeln) 7) hilfreiche Dienste, wobei sich nur selten Artefakte zeigten. Beeindruckend waren zudem die Szenen, die wir von den Ultra-HD-Blu-rays „Mad Max– Fury Road“ und „Blade Runner 2049“ in HDR10 mit erweitertem Farbraum und maximalen Kontrasten angeschaut haben. HDR wird übrigens mit HDR10, HLG und HDR10+ unterstützt. Das technisch anspruchvolle HDR10+, das mit dynamischen Metadaten arbeitet, wird von Amazon als 4K-HDR-Streaming unterstützt.     

Fazit

Der QLED-TV GQ65Q8CN von Samsung überzeugt mit seiner fantastischen Bildqualität für HDR und HDTV, gleichzeitig bringt er auch ohne Soundbar einen angenehmen vollen Klang. Sein umfangreiches Smart-TV-Angebot mit dem pfiffigen „Ambient Mode“ macht den Curved-TV zu einem intelligent vernetzten und dekorativen Element in jedem Wohnraum.

Preis: um 3600 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Fernseher Ultra HD und 8K

Samsung GQ65Q8CN

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

09/2018 -

Bewertung 
Bild 40% :
Ausleuchtung 4%

Farbtreue (HDMI) 8%

Kontrastumfang (HDMI) 8%

Bewegtes Bild (HDMI) 7%

Gesamteindruck 8%

Bild DVB-Tuner 5%

Ton 5% :
Ton 5%

Ausstattung 30% :
Hardware 15%

Software 15%

Verarbeitung 5% :
Verarbeitung 5%

Bedienung 20% :
Fernbedienung 5%

Recording 5%

Menü Smart TV 5%

Menü Fernsehen 5%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie UHD-TV (Q-LED) 
Vertrieb Samsung, Schwalbach Ts. 
Telefon 0180 57267864 
Internet www.samsung.de 
Messergebnisse
Maße mit Fuß (BxHxT, in mm) 1443/915/375 
Gewicht in kg 27.8 
Schwarzwert (cd/m2) 0.03 
ANSI-Kontrast 5354:1 
Farbtemperatur in Kelvin (Filmmodus) um 6500 
Stromverbrauch Betrieb/Standby in W XXX/0,4 
EU Energielabel
Ausstattung
Bilddiagonale in Zoll / cm / Auflösung 65/164/3840 x 2160 
Bildfrequenz 100 Hz nativ 
Dimming: Global / Zonen / Pixel Nein / Ja / Nein 
Tuner: DVB-T2 / -C / -S/S2 / -IP / HEVC 2/2/2/0/ Ja 
CI+-Schnittstelle
Bild im Bild / mit Twin-Tunern Ja / Ja 
HDR: HDR10 / HDR10+ / HLG / Dolby Ja / Ja / Ja / Nein 
HDMI / Scart / Cinch-AV 4/0/0 
HDMI: CEC / ARC Ja /1 
Audio-out: analog / opt. / koax /ARC 0/1/0/1 
Kopfhöreranschluss / separat einstellbar Nein / Nein 
Bluetooth: Zubehör / Audio Ja / Ja 
Cardreader / LAN / WLAN Nein / Ja / Ja 
USB: 2.0 / 3.0 / Player / Rekorder 3/0/ Ja / Ja 
EPG / Senderliste / Favoritenlisten Ja / Ja / Ja 
Online-EPG / Multiroom: Server / Client Nein / Nein / Ja 
Internet: Portal / Browser / HbbTV Ja / Ja / Ja 
Smart-TV-System Tizen 
Bildeinstellung pro Eingang Ja 
Weißabgleich / Farbkalibrierung Ja / Ja 
Raumlichtsensor Ja 
Fernbedienung beleuchtet / Funk / NFC Nein / Ja / Nein 
Sprach- / Bewegungssteuerung Ja / Nein 
Sonstiges Curved-Design-Display, One-Connect-Box 
Preis/Leistung sehr gut 
+ erstklassiges Bild, sehr guter Ton 
+ + Sehr gute HDR-Wiedergabe 
+/- Fernbedienung ohne Zifferntasten 
Klasse Spitzenklasse 
Testurteil überragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Kontakt E-Mail
Datum 08.09.2018, 10:02 Uhr
327_21241_2
Topthema: Micro-Endstufe mit vier Kanälen
Micro-Endstufe_mit_vier_Kanaelen_1643721062.jpg
Audio System X-100.4 MD

Kleine Digitalendstufen finden wir bei Audio System als leistungsfähige Amps in der X-Serie und als superkleine Micro-Amps in der M-Serie. Jetzt kommt mit der X-100.4 MD eine superkleine X-Endstufe mit Anspruch auf richtig Leistung.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann