Kategorie: Fernseher

Einzeltest: TCL 55EC780


Neuer 55-Zoll-TV von TCL im Test

Fernseher TCL 55EC780 im Test, Bild 1
18888

TCLs neuer UHD-TV mit dem Namen 55EC780 verspricht eine große Leistung zum kleinen Preis – und wir haben uns ein Mustergerät im TV-Labor angesehen.

Der UHD-Fernseher TCL 55EC780 macht im Wohnraum eine gute Figur: Sein superdünner Flüssigkristall-Bildschirm ragt über einer schmalen Lautsprecherleiste und das Gehäuse der Elektronik schick in die Höhe. In dem schlank gebauten Gehäuse steckt eine ordentliche Ausstattung an Hard- und Software.      

Ausstattung


Der TCL 55EC780 verfügt über einen TV-Multituner für Kabel, Satellit und Antenne und stellt so den digitalen TV-Empfang bis hin zu 4K-TV (bei Satellitenempfang) sicher, wobei die obligatorische CI+-Schnittstelle ermöglicht, dass verschlüsselte Sender über ein entsprechendes Modul (etwa von Freenet oder HD+) angeschaut werden können. Drei moderne HDMI-Eingänge unterstützen Ultra-HD und HDR mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde.

Fernseher TCL 55EC780 im Test, Bild 2Fernseher TCL 55EC780 im Test, Bild 3Fernseher TCL 55EC780 im Test, Bild 4Fernseher TCL 55EC780 im Test, Bild 5
Zum Anschließen einer Surroundanlage oder Soundbar bietet sich die HDMI-Schnittstelle mit dem Audiorückkanal ARC an. Erstmals unterstützt TCL in dem neuen Modell EC780 neben den HDR-Verfahren HDR10 und HLG auch Dolby Vision und HDR10+. Somit deckt der UHD-TV alle relevanten HDR-Techniken für Ultra-HD-Blu-ray-Discs und Streaming sowie UHD-TV ab. Bis auf einen seitlich angebrachten Kopfhörer-Ausgang gibt es keine analogen AV-Anschlüsse. Dafür gibt es Bluetooth als weitere Möglichkeit, auf drahtlosem Wege einen Kopfhörer, Lautsprecher oder Bluetooth-Zubehör anzubinden. Zur Verbindung mit dem Heimnetzwerk und dem Internet sind (wie üblich) LAN und WLAN bereit. Darüber hinaus bietet der hier getestete 55EC780 zwei USBSchnittstellen, die sehr komfortabel als Mediaplayer für Fotos, Videos oder Musik genutzt werden können. Im Test wurden USB-Speichermedien zum Abspielen schnell und zuverlässig erkannt, doch USB-Recording wird über die USB-Schnittstellen leider nicht unterstützt. Wer TV-Sendungen aufzeichnen möchte, sollte daher auf einen separaten Digitalreceiver mit Festplatte setzen.    

Smart-TV


Der 55EC780 hat mit Android 9 (P) das aktuellste Smart- TV-System auf Androidbasis an Bord. Durch das Android- TV System ist der Fernseher für viele Smart-TV-Anwendungen an ein Google-Nutzerkonto gebunden und hat damit Zugriff auf die riesengroße App-Welt von Google. Die HbbTV-Angebote der Fernsehsender (mit den beliebten Mediatheken) stehen allerdings auch ohne Google- Registrierung jederzeit zur Verfügung. Das Menü von Android 9 stellt sich als übersichtliche Bildschirmgrafi k dar, mit mehr Übersicht und Komfort als beispielsweise bei Android 7. Auf dieser Grundlage unterstützt der Fernseher Google Home und Google Assistant, sodass er auch auf gesprochene Anweisungen und Fragen reagieren kann. Bei unserem Test funktionierte die gesprochene Eingabe von Stichworten per Fernbedienung, um online verfügbare Inhalte (etwa bei Youtube) aufzufinden. Mit ganz einfachen Formulierungen klappt sogar eine Anschlussfrage, Beispiel: „Zeige mir Filme mit Ulrich Tukur“ und „Wie alt ist er?“. Fragt man später „Zeige mir noch mal die Filme mit Tukur“, sind die Grenzen der Sprachsteuerung freilich schon überschritten.     

Bedienung


TCL legt dem neuen 55-Zöller zwei schmale, elegant gestaltete Fernbedienungen bei, wobei die kleinere besonders für diejenigen interessant ist, die viele Onlinedienste und die Spracheingabe für den Google Assistant nutzen möchten. Um Gesprochenes an den Fernseher zu übertragen, ist die Fernbedienung per Bluetooth ans TV-Gerät gekoppelt. Das eingebaute Mikrofon ist nur dann aktiv, wenn die entsprechende Taste gedrückt wird. Der große Geber hat kein Mikrofon, und ist prima fürs Fernsehen geeignet. Zudem bringt er über die „Home“-Taste den direkten Weg zum Android-Portal. In unserem Test reagierte der Fernseher erfreulich flott auf die Fernbedienungen. Wie bei Android-TVs üblich, gibt es zwei Menüs für Einstellungen, von denen das Android- und Netzwerkmenü über den Homebutton und ein kleines Symbol am oberen Bildrand zu erreichen ist. Die Onscreen-Menüs von TCL machen einen übersichtlichen Eindruck und lassen sich gut bedienen.     

Bildqualität


Der TCL macht auf Anhieb mit der Standardeinstellung fürs Bild einen scharfen und insgesamt guten Bildeindruck. Gesichter in hellen Bildern sehen allerdings bisweilen etwas blass aus, und es kommt bisweilen ein etwas „nebliger“ Eindruck auf. Das dürfte auf die sehr hohe Bildschirmhelligkeit zurückzuführen sein. Für TV- und Filmabende kann man also getrost eine niedrigere Backlight Grundhelligkeit und etwas mehr Farbsättigung über das Menü „Einstellungen“ wählen. Den besten Bildeindruck bekommt man von vorne zu sehen, so sind die Farben und Kontraste am knackigsten. In Sachen Farbtreue zeigt der TCL-Fernseher eine bemerkenswerte Leistung. Unsere Labormessungen mit der Calman-5-Software und dem Farbspektrometer CS-2000 von Konica Minolta bestätigen die sehr hohe Qualität der Farbwiedergabe nach den gängigen HDTV-Standards. Diese korrekte Farbdarstellung mag auf den ersten Blick wenig spektakulär sein, richtig ist sie trotzdem. Als LED-LCD-TV arbeitet der TCL mit einer Bildschirmbeleuchtung von unteren Rand her, die als Ganzes geregelt wird. Leichte Unregelmäßigkeiten in der Ausleuchtung sind bei dieser Technik unvermeidlich und in der Praxis problemlos zu verschmerzen. Im Bildmodus „Kino“ rechnet der UHD-Fernseher Full-HD-Bilder mit hoher Detailgenauigkeit auf die volle Bildschirmgröße hoch. Außerdem werden Überschärfungen im Kinomodus vermieden, der Bildeindruck ist insgesamt recht natürlich. Gut hat uns die Entruckelung von Bewegtbildern und die Bewegungsschärfe bei Kameraschwenks gefallen: Nachzieheffekte fallen sehr gering aus, und die Bewegungsglättung kann individuell dosiert werden. Die fließenden, nahezu ruckelfreien Bewegtbilder des 55EC780 machen einfach großen Spaß bei Sport und Show. Wer das 24p-Ruckeln von echtem Kino liebt, kann einfach eine andere Einstellung für den HDMI-Eingang seines Blu-ray- oder DVD-Players wählen.     

HDR


Ganz gleich, in welchem HDR-Verfahren ein Film daherkommt, der TCL-Fernseher stellt sich automatisch darauf ein und aktiviert dem entsprechenden HDR-Wiedergabemodus sowie den erweiterten Farbraum. Sehr erfreulich ist, dass der TCL 55EC780 auch bei HDR-Quellen eine sehr gute Farbtreue an den Tag legt. Die Spitzenhelligkeit ist zwar aufgrund der Displaytechnik auf gute 400 cd/m2 begrenzt, doch der Fernseher macht das Bestmögliche daraus. Er passt die Bildwiedergabe an die Rahmenbedingungen geschickt an und kann so auch bei HDR Spaß bereiten.     

Ton


Für das Soundtuning hat TCL mit Onkyo zusammengearbeitet. Das Resultat kann sich wirklich hören lassen und übertrifft nach meiner Einschätzung die meisten Fernseher der 1.000-Euro-Klasse, was den klanglichen Spaßfaktor angeht. Stimmen klingen kräftig, Dialoge gut verständlich und es gibt für den Musikgenuss recht ordentlichen Tiefton. So kommt zum guten Bild auch der gute Klang! Um diesen dem eigenen Geschmack anzupassen, steht ein gut sortiertes Soundmenü zur Verfügung.     

Fazit

Viel Fernsehen, viel Smart-TV und viel Klangqualität für ein moderates Budget: Der TCL 55EC780 erweist sich als vielseitiger Entertainer mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Preis: um 1000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Fernseher

TCL 55EC780

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

12/2019 - Herbert Bisges

Bewertung 
Bild 40% :
Ausleuchtung 4%

Farbtreue (HDMI) 8%

Kontrastumfang (HDMI) 8%

Bewegtes Bild (HDMI) 7%

Gesamteindruck 8%

Bild DVB-Tuner 5%

Ton 5% :
Ton 5%

Ausstattung 30% :
Hardware 15%

Software 15%

Verarbeitung 5% :
Verarbeitung 5%

Bedienung 20% :
Fernbedienung 5%

Recording 5%

Menü Smart TV 5%

Menü Fernsehen 5%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie UHD-TV (LED) 
Vertrieb TCL 
Telefon k.A 
Internet www.tcl.com/de 
Messergebnisse
Maße mit Fuß (BxHxT, in mm) 1230/784/267 
Gewicht in kg 19 
Schwarzwert (cd/m2) 0.06 
ANSI-Kontrast 5120:1 
Farbtemperatur in Kelvin (Filmmodus) um 6500 
Stromverbrauch Betrieb/Standby in W 85/0,3 
EU Energielabel A+ 
Ausstattung
Bilddiagonale in Zoll / cm / Auflösung 55/139/3840 x 2160 
Bildfrequenz 50 Hz nativ 
Dimming: Global / Zonen / Pixel Ja / Nein / Nein 
Tuner: DVB-T2 / -C / -S/S2 / -IP / HEVC 1/1/1/0/ Ja 
CI+-Schnittstelle
Bild im Bild / mit Twin-Tunern Nein / Nein 
HDR: HDR10 / HDR10+ / HLG / Dolby Ja / Ja / Ja / Ja 
HDMI / Scart / Cinch-AV 3/0/0 
HDMI: CEC / ARC Ja /1 
Audio-out: analog / opt. / koax /ARC 0/1/0/1 
Kopfhöreranschluss / separat einstellbar 1/ Nein 
Bluetooth: Zubehör / Audio Ja / Ja 
Cardreader / LAN / WLAN 0/ Ja / Ja 
USB: 2.0 / 3.0 / Player / Rekorder 2/0/ Ja / Nein 
EPG / Senderliste / Favoritenlisten Ja / Ja / Ja 
Online-EPG / Multiroom: Server / Client Nein / Nein / Ja 
Internet: Portal / Browser / HbbTV Ja / Nein / Ja 
Smart-TV-System Android-TV 
Bildeinstellung pro Eingang Ja 
Weißabgleich / Farbkalibrierung Ja / Nein 
Raumlichtsensor Nein 
Fernbedienung beleuchtet / Funk / NFC Nein / Ja / Nein 
Sprach- / Bewegungssteuerung Ja / Nein 
Sonstiges Onkyo Soundsystem 
Preis/Leistung sehr gut 
+ + Bildqualität, Klang 
+ gute Bedienung, viele Apps 
+/- - blickwinkelabhängig 
Klasse Oberklasse 
Testurteil ausgezeichnet 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 11.12.2019, 10:00 Uhr
327_21241_2
Topthema: Micro-Endstufe mit vier Kanälen
Micro-Endstufe_mit_vier_Kanaelen_1643721062.jpg
Audio System X-100.4 MD

Kleine Digitalendstufen finden wir bei Audio System als leistungsfähige Amps in der X-Serie und als superkleine Micro-Amps in der M-Serie. Jetzt kommt mit der X-100.4 MD eine superkleine X-Endstufe mit Anspruch auf richtig Leistung.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann