Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Fernseher

Einzeltest: Toshiba 58M9363DG


Detailverliebt

9005

Toshiba gehört definitiv zu den wahren Ultra-HD-Pionieren, immerhin hatte der Hersteller bereits im letzten Jahr mit dem „55ZL2“ einen High-End- Fernseher mit Ultra-HD-Bildschirm und brillenloser 3D-Technik im Sortiment. Das neue TV-Highlight von Toshiba heißt „58M9363DG“ und war bei uns auf dem Testlabor-Prüfstand.

Der 58-Zöller mit der vierfachen Ultra-HD-Auflösung hat ein LED-beleuchtetes Display und bietet 3D mit Shuttertechnik (zwei leichte, per Infrarotsignal gesteuerte Shutterbrillen gehören zum mitgelieferten Zubehör). Seine Hard- und Software-Ausstattung macht ihn zu einem soliden Smart-TV, denn der Fernseher verbindet sich über LAN oder WLAN mit dem Internet, um beispielsweise die Online- Angebote von Toshibas Cloud-TV-Plattform oder HbbTV-Inhalte abzurufen. Außerdem unterstützt der 58M9363DG USB-Recording und übernimmt Mediaplayer-Funktionen für Fotos, Videos und Musik. Die volle Feinheit der UHD-Auflösung bekommt man derzeit am besten bei der Wiedergabe von digitalen Fotos (über USB) zu sehen. Für bewegte Ultra-HD-Bilder über HDMI (mit derzeit maximal 30 Bildern pro Sekunde) benötigt man allerdings einen Zuspieler, der das Bildformat 3840 x 2160 über HDMI ausgibt. Im Test haben wir daher einen Gaming-PC mit 4K-fähiger Nvidia-Grafik eingesetzt. Toshiba denkt an Zukunftssicherheit und hat bereits ein Firmware- Update angekündigt, damit der 58M9363 schon bald UHD-Bilder mit bis zu 60 Vollbildern pro Sekunde verarbeiten kann. 

Bedienung


Die neue Toshiba-Fernbedienung zeichnet sich durch übersichtlich angeordnete Tasten und eine gute Handhabung aus. Im Test reagierte der neue Ultra-HD-Toshiba mit deutlichen Verzögerungen auf die Fernbedienung. Ohne Netzwerk- und Internetanschluss gelang die Bedienung wesentlich flüssiger. Toshiba arbeitete zum Testzeitpunkt an einem Update für den Fernseher, um diese Schwäche zu beheben. Außerdem ist das Smart-TV-Menü auf verschiedene Nutzerprofile ausgelegt, etwa für die unterschiedlichen Interessen in einer Familie. 

Neues Bildformat


Passend zur neuen Fähigkeit, Ultra-HD-Bilder pixelgenau wiedergeben zu können, taucht nun „Quad FHD“ neben „Breitbild“ und „nativ“ in den wählbaren Bildformaten auf. Hochauflösende Bilder von der Blu-ray-Disc (1080p, sogenanntes „Full HD“) werden mit der Einstellung „Quad FHD“ ohne Overscan und detailgenau auf die Bildschirmgröße hochgerechnet – bei einer pixelgenauen 1:1-Abbildung würde das 1080p-Format nur ein Viertel der Bildfläche füllen. 

Preis: um 3000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Toshiba 58M9363DG

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
Premium_4K_Heimkino_Beamer_1571760806.jpg
BenQ W5700

Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.

>> Wir haben ebenfalls genau hingeschaut.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH
Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 14.02.2014, 09:16 Uhr