Kategorie: In-Car Endstufe 4-Kanal

Einzeltest: Audio System X-100.4 MD


Micro-Endstufe mit vier Kanälen

In-Car Endstufe 4-Kanal Audio System X-100.4 MD im Test, Bild 1
21241327_21241_2

Kleine Digitalendstufen finden wir bei Audio System als leistungsfähige Amps in der X-Serie und als superkleine Micro-Amps in der M-Serie. Jetzt kommt mit der X-100.4 MD eine superkleine X-Endstufe mit Anspruch auf richtig Leistung.

Bereits vor Jahren lancierte Audio System die erste Class-D-Vierkanalendstufe X-80.4 D, die später mit der X-80.4 DSP noch eine Schwester mit integriertem Signalprozessor zu Seite gestellt bekam. Die X-80.4 D war jedoch nicht als Micro-Endstufe gedacht, und nach heutigen Maßstäben ist sie auch „nur“ kompakt, aber nicht wirklich klein. Die X-80.4 D sollte vielmehr eine Alternative zu traditionellen Class-AB-Endstufen sein, mit genausoviel Leistung, nur deutlich kompakter. Das Feld der Micro-Endstufen betrat Audio System dann mit der M-MD-Familie, wobei das MD für Micro Digital steht. Dort finden wir drei Endstufen mit 1, 2 und 4 Kanälen, die wirklich klein geworden sind.

In-Car Endstufe 4-Kanal Audio System X-100.4 MD im Test, Bild 2In-Car Endstufe 4-Kanal Audio System X-100.4 MD im Test, Bild 3In-Car Endstufe 4-Kanal Audio System X-100.4 MD im Test, Bild 4In-Car Endstufe 4-Kanal Audio System X-100.4 MD im Test, Bild 5
Mit einer Fläche von 102 x 113 Millimetern passt die M-50.4 MD locker in eine Hand. Unsere neue X-100.4 MD ist mit 130 x 113 Millimetern nur drei Zentimeterchen länger, die Typenbezeichnung 100.4 deutet aber die doppelte Leistungsausbeute an. Das klingt spannend, und ein Blick ins Innere der X-100.4 MD offenbart auch, was Sache ist. Natürlich finden wir eine veritable Ansammlung von winzigen SMD-Bauteilen auf der kleinen Platine. Die Endverstärkung wird von zwei zweikanaligen Verstärker-ICs übernommen, die Class-D-Tiefpassspulen samt weiterer Filterung sitzen passend vor den Lautsprecherausgängen. Außerdem wird klar, wo die Power herkommt, wir finden nämlich gleich zwei Spulen zur Spannungsversorgung. Hierbei handelt es sich um hochstromfähige Flachdrahtspulen und nicht um Trafos. Wir haben es also mit einem DC-DC-Converter zu tun, der nicht den Umweg über Wechselrichtung und Transformation der Spannung geht, sondern direkt eine höhere interne Spannung erzeugt. Das geht Platz sparend und mit hoher Effizienz, weshalb es hier zum Einsatz kommt.

Anschlüsse und Bedienelemente sind natürlich dem kleinen Gehäuse angepasst, und so finden wir nur für die Stromversorgung Schraubterminals. Signal und Lautsprecher gehen über Molex-Steckverbindungen rein und raus, das spart Platz auf den kleinen Frontblechen. Die Ausstattung der X-100.4 kann sich durchaus sehen lassen. Es gibt eine Einschaltautomatik, die sowohl die typische Gleichspannung normaler Autoradios als auch die Wechselspannung eines eingehenden Signals erkennen kann, die Kanalpaare lassen sich getrennt von Low- auf High-Level umschalten. Dann gibt es für beide Kanalpaare Bandpassweichen, bei denen sich Hoch- und Tiefpass getrennt zuschalten lassen. Der Regelbereich reicht bis 4 kHz, so dass die X-100.4 MD auch Hochtöner aktiv trennen kann. Damit ist die Kleine universell einsetzbar – eine Vierkanälerin, die vom Subwoofer über Front/Heck/Centerlautsprecher bis zu Aktivsystemen alles ansteuern kann.  

Messungen und Sound


Im Messlabor zeigt sich die X-100.4 MD dann von ihrer besten Seite. Der Frequenzumfang reicht trotz Class-D Tiefpassfilterung bis über 50 kHz, womit die X-100.4 MD offiziell HiRes-tauglich ist. Dazu rauscht sie wenig und sie arbeitet äußerst sauber. Gerade an 4 Ohm gibt es nur extrem wenig Verzerrungen. Das Wichtigste jedoch ist, dass sie ihr Leistungsversprechen einhält. An 4 Ohm gibt es bis auf eine Winzigkeit die vollen 100 Watt Kanalleistung. An 2 Ohm legt die X-100.4 MD bis gut 140 Watt zu, bevor die Leistungsregelung greift und Clipping verhindert. Da kann man nur den Hut ziehen vor dieser sauberen Performance, die sich im Hörraum nahtlos fortsetzt. Die kleine Audio System zieht im Bass satt durch und liefert mächtigen Punch wie eine Große. Überhaupt klingt es so ganz überhaupt nicht klein mit der X-100.4 MD. Sie löst über den gesamten Frequenzbereich gut auf und geizt auch bei der Räumlichkeit nicht. Das Klangbild ist dazu so ausgewogen, dass man immer wieder gerne mit ihr hört. Insgesamt eine prima Leistung, die es vor Jahren nur mit einer ausgewachsenen Class- AB-Endstufe gegeben hätte.

FAQ - In-Car Endstufe 4-Kanal

Wie schließe ich meine Endstufe an ein Nachrüst-Autoradio an?

Je nach Anzahl der Vorverstärkerausgänge am Radio verbinden Sie diese mit den Eingängen der Endstufe mit einem entsprechenden Cinchkabel (RCA Kabel). In der Regel reicht eine Stereo-Leitung, hier fallen dann allerdings Bedienelemente wie Fader oder Basslautstärke weg. Zusätzlich verbinden Sie den Remote-Eingang der Endstufe mit einem Zündplus oder dem Einschaltkabel für Motorantennen des Radios.


Wie schließe ich meine Endstufe an ein Werksradio an?

Falls die Endstufe High-Level Eingänge hat, verbinden sie diese mit den Lautsprecherausgängen des Radios. Falls die Endstufe eine Einschaltautomatik hat, sind sie bereits fertig, ansonsten verbinden Sie den Remoteeingang der Endstufe mit einem Zündplus oder dem Einschaltkabel für Motorantennen des Radios. Ohne High-Level Eingänge benötigen Sie einen zusätzlichen High-Low Adapter. Bei Werksanlagen mit externem Leistungsverstärker müssen Sie darauf achten, dass die High-Level Eingänge deutlich mehr als 12 Volt Eingangsspannung verkraften.


Was ist der Gain Regler?

Der Gain Regler dient der Empfindlichkeitsanpassung der Endstufe an das Autoradio. Wenn die Lautstärke am Autoradio fast voll aufgedreht ist, muss die Endstufe mit dem Gain Regler bis zur maximalen unverzerrten Lautstärke aufgedreht werden.


Was ist die Grundeinstellung der Frequenzweichen?

Front- und Hecklautsprecher werden mit einem Hochpass beschaltet, der tiefe Frequenzen wegfiltert und damit die Lautsprecher entlastet. Die Regelfrequenz hängt von den Lautsprechern ab, eine gute Grundeinstellung ist 80 Hz. Subwoofer und Tieftöner mit eigenen Kanälen werden mit einem Tiefpass beschaltet, der hohe Frequenzen wegfiltert und so für einen besseren Klang sorgt. Ein Bandpassfilter ist die Kombination aus beidem, es filtert nach unten und nach oben weg, so dass ein Frequenzband übrig bleibt.


Was ist ein Subsonicfilter?

Der Subsonic ist ein Hochpassfilter mit sehr niedriger Einstellfrequenz. Er entlastet den Subwoofer vor zu tiefen Frequenzen, die er sowieso nicht wiedergeben kann. Das bringt sauberen Pegel und besseren Klang im Arbeitsbereich des Subwoofers (z.B. von 40 bis 80 Hz)


Was ist Brückenbetrieb?

Im Brückenbetrieb werden zwei Endstufenkanäle zusammengeschaltet, um einen Kanal mit doppelter Leistung zu generieren, z.B. für Subwoofer. Zu beachten ist, dass die minimale Last (Impedanz/Ohmzahl) des angeschlossenen Subwoofers eingehalten wird. Ob die Endstufe für Brückenbetrieb zugelassen ist und wie hoch die Impedanz mindestens sein muss, verrät die Bedienungsanleitung.

Fazit

Mit der X-100.4 MD legt Audio System ein Kraftpaket der Extraklasse hin. Power wie eine Grpße und dabei winzig klein und gut verbaubar. Anschlüsse fürs Werksradio machen sie zum schnellen Sound-Upgrade, wobei die Performance auch für ausgewachsene HiFi-Systeme locker reicht.

Kategorie: In-Car Endstufe 4-Kanal

Produkt: Audio System X-100.4 MD

Preis: um 350 Euro


2/2022
4.0 von 5 Sternen

Spitzenklasse
Audio System X-100.4 MD

Bewertung 
Klang 40% :
Bassfundament 8%

Neutralität 8%

Transparenz 8%

Räumlichkeit 8%

Dynamik 8%

Labor 35% :
Leistung 20%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 10 10%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Ver. Elektronik 5%

Ver. Mechanik 5%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Audio System, Hambrücken 
Hotline 07255 71907-0 
Internet www.audio-system.de 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm 97 
Leistung 2 Ohm 142 
Leistung 1 Ohm
Brückenleistung 4 Ohm 284 
Brückenleistung 2 Ohm
Empfindlichkeit max. mV 160 
Empfindlichkeit min. V
THD+N (<22 kHz) 5 W 0,006 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0,016 
Rauschabstand dB(A) 87 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 53 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 52 
Dämpfungsfaktor 400 Hz 51 
Dämpfungsfaktor 1 kHz 50 
Dämpfungsfaktor 8 kHz 14 
Dämpfungsfaktor 16 kHz
Ausstattung
Tiefpass 50 – 500 Hz (CH12)/50 – 4K Hz (CH34) 
Hochpass 50 – 4k Hz (CH12)/10 – 500 (CH34) 
Bandpass 50 – 500 Hz (CH12)/10 – 4k (CH34) 
Bassanhebung Nein 
Subsonicfilter via HP (CH34) 
Phasesshift Nein 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautomatik •, DC oder Signal 
Cinchausgänge Ja 
Start-Stopp-Fähigkeit • (5,4 V) 
Abmess. (L x B x H in mm) 130/113/38 
Sonstiges Nein 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „Vollwertige Vierkanalperformance auf kleinstem Raum.“ 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 01.02.2022, 14:04 Uhr
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 15.77 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 17.12 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 7.96 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land