Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: In-Car Endstufe 4-Kanal

Einzeltest: Axton A540DSP


A540DSP – günstige DSP-Endstufe von Axton

Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Axton A540DSP im Test, Bild 1
17088

Profi -Klang mit Soundprozessor, eine Leistungsspritze, Bluetooth- Musikstreaming, das Ganze für jedes Werksradio und supergünstig? All das will Axton mit der neuen A540DSP.

Mit den kompakten DSP-Amps A530DSP und A580DSP war Axton bereits vor Jahren Vorreiter in Sachen Plug&Play-Upgrade für Werksradios. Jetzt kommt mit der A540DSP die neue Generation an den Start, die mit Bluetooth-Audiostreaming glänzt. Im direkten Vergleich zur Vorgängerin A530DSP ist die neue 540er kleiner, hübscher und auch noch günstiger ausgefallen, das stimmt von Anfang an freundlich gegenüber der Kleinen. Das Konzept ist gleich geblieben; es geht um möglichst schnelle, möglichst einfache Soundaufrüstung am Werksradio. Dabei wird das Originalsystem nicht angetastet. Die Werkslautsprecher bleiben drin und die Axton wird mit dem Plug&Play-Kabelbaum zwischen Radio und Lautsprechern eingeschleift.

Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Axton A540DSP im Test, Bild 2Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Axton A540DSP im Test, Bild 3Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Axton A540DSP im Test, Bild 4Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Axton A540DSP im Test, Bild 5Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Axton A540DSP im Test, Bild 6Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Axton A540DSP im Test, Bild 7Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Axton A540DSP im Test, Bild 8Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Axton A540DSP im Test, Bild 9
Der Kabelbaum dockt am 20-poligen Systemstecker an der Axton an, der neben den Lautsprecherein und -Ausgängen auch gleich die Spannungsversorgung und Remoteleitungen beinhaltet. Wer will, kann auch die Cinchbuchsen nutzen, die vierkanalig als Eingänge und fünfkanalig als Ausgänge bereitstehen. So lässt sich einfach ein Subwoofer oder als nächste Ausbaustufe Endstufe(n) und Lautsprecher nachrüsten. Für den Anfang enthält die A540DSP eine kleine Vierkanalendstufe, von der nach Öffnen des Geräts nicht viel zu sehen ist. Die Verstärkung übernimmt ein einzelner IC, der unter der Platine auf dem Gehäuseboden sitzt. Ein Trafonetzteil gibt es auch nicht, dafür finden wir vier verdächtige Widerstände am Hochpegeleingang; diese dienen zur Besänftigung einer Diagnose durchs Originalradio, bei der das Radio überprüft, ob Lautsprecher vorhanden sind. DSP-Chips gibt’s gleich zwei: Einen ADAU1701 und einen ADAU1761, beides günstige Chips von Analog Devices mit 28-Bit-Bus, die sich in der Zahl der integrierten Wandler unterscheiden. Beide haben je einen Stereo-ADC, dazu kommen vier DAC-Kanäle beim 1701 und zwei beim 1761, sodass zusammen die vier Eingänge digitalgewandelt und theoretisch sechs Ausgänge analoggewandelt werden können. Bedient und eingestellt wird das Ganze mit der App, die sowohl für iOS als auch für Android erhältlich ist. Ein Routing der Ein- und Ausgänge entfällt, es werden immer vier Eingänge auf die ersten vier Kanäle (gleichzeitig auf Lautsprecher und Ausgänge) geschaltet und Kanal 5 als Subwooferkanal automatisch mono summiert und an zwei Cinchbuchsen ausgegeben. Für den Sub reichen 5 EQBänder, die ersten vier Kanäle haben wahlweise 10 oder sogar 31 parametrische Bänder. Eine Laufzeitkorrektur und 24-dB-Bandpassweichen vervollständigen die Ausstattung.     


Messungen und Sound


Die kleine Axton zeigt sich im Labor durchaus von der sauberen Seite. Sie bringt 30 Watt an ihren vier Kanälen, wobei sie erfreulich wenig Vezerrungen beimischt – durchweg unter 0,02 % THD kann sich sehen lassen. Leider lässt der Chip weder Brückenbetrieb zu noch verträgt die Axton weniger als 4 Ohm Last, doch für ihren Einsatzzweck an Standard- Werkslautsprechern genügt die Performance vollkommen. So hört man auch sofort den Unterschied, wenn die A540DSP als Booster wirkungsradstarken (Werks-)Lautsprechern einheizt. Es gibt einen ordentlichen Dynamikschub und Stimmen und Instrumente kommen klar ans Ohr. Sogar Schlagzeug macht Spaß und bei Rock- und Popmusik gibt es nichts am Sound zu meckern. Wenn dann noch die DSP-Power ausgenutzt wird, lässt sich mit der kleinen Axton ein sehr ansehnlicher Klang zaubern.     

Fazit

Die Axton A540DSP ist für 230 Euro ein unschlagbares Angebot. So einfach und so wirkungsvoll lässt sich mit ihr der Werkssound aufpeppen, dass sie viele Freunde finden wird. Dass es zu dem Kurs noch Bluetooth- Streaming dazugibt, ist der Knaller!

Preis: um 230 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

In-Car Endstufe 4-Kanal

Axton A540DSP

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 40% :
Bassfundament 8%

Neutralität 8%

Transparenz 8%

Räumlichkeit 8%

Dynamik 8%

Labor 35% :
Leistung 20%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Ver. Elektronik 5%

Ver. Mechanik 5%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb ACR, CH-Zurzach 
Hotline info@acr.eu 
Internet www.acr.eu 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm 30 
Leistung 2 Ohm
Leistung 1 Ohm
Brückenleistung 4 Ohm
Brückenleistung 2 Ohm
Empfindlichkeit max. mV 850 
Empfindlichkeit min. V 2,3 
THD+N (<22 kHz) 5 W 0,019 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0,018 
Rauschabstand dB(A) 86 
Dämpfungsfaktor 20 Hz Nein 
Dämpfungsfaktor 80 Hz Nein 
Dämpfungsfaktor 400 Hz Nein 
Dämpfungsfaktor 1 kHz Nein 
Dämpfungsfaktor 8 kHz Nein 
Dämpfungsfaktor 16 kHz Nein 
Ausstattung
Tiefpass 20 – 20k Hz 
Hochpass 20 – 20k Hz 
Bandpass 20 – 20k Hz 
Bassanhebung via DSP 
Subsonicfilter via DSP 
Phasesshift 0, 180°/LZK via DSP 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautomatik • DC 
Cinchausgänge • 5-Kanal 
Start-Stopp-Fähigkeit – (10,0 V) 
Abmessungen (L x B x H in mm) 145/114/40 
Sonstiges DSP, App-Steuerung, Bluetooth-Audiostreaming 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Car&Hifi Die A540DSP ist für den Preis ein Knaller! 
Neu im Shop

TV-Bildoptimierung, neue Pakete, Full HD, UHD, 8K

>>> mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 30.01.2019, 15:03 Uhr
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Philips_65OLED936_1640176466.jpg
Preisgekrönte OLED-TVs

Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

>> Lesen Sie hier den gesamten Test!
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 1/2022

Jüngst veröffentlichte die gfu den HEMIX Home Electronics Martkt Index für die ersten drei Quartale 2021. Demnach hat der Markt für Home Electronics sich weiter positiv entwickelt und zum Vorjahr 6,9 Prozent zugelegt. Hauptumsatzbringer waren dabei neben der weißen Ware die privat genutzten IT-Produkte mit +8,1 % und die Telekommunikation mit +7,1 %. Bei den TV-Geräten sank die Stückzahl zwar um 14,9 %, doch durch den stark gestiegenen Durchnittspreis (+16,8 %) blieb der Umsatz im TV-Segment nahezu konstant auf hohem Niveau (-0,6 %).
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 1/2022

Sie werden es beim Download nicht gemerkt haben, doch diese CAR&HIFI ist die dickste seit langem. Neben jeder Menge Tests enthält diese Ausgabe wieder die im letzten Jahr eingeführte Preisverleihung an die besten Geräte des Jahres. Unter der Rubrik Product of the Year finden sie auf 25 Extraseiten die bestklingenden, leistungsfähigsten und highendigsten Geräte aus unserem Testfuhrpark oder auch Produkte, die uns durch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, Einsteigerfreundlichkeit oder Cleverness aufgefallen sind.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 2/2022

Die neue Ausgabe der "LP" ist einmal mehr etwas sehr Besonderes, wir haben sie thematisch nämlich komplett mit den Themen "Tonabnehmer und Übertrager" gefüllt - zweifellos Schlüsselelemente bei der Schallplattenwiedergabe.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 1/2022

Das Jahr geht zuende und keiner von uns kann sagen, dass es so gelaufen ist, wie wir uns das vorgestellt oder gewünscht haben.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (, PDF, 10.89 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (, PDF, 15.57 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (, PDF, 13.2 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik