Kategorie: In-Car Endstufe Mono

Vergleichstest: Cadence Z1000


Cadence Z1000

Car-HiFi Endstufe Mono Cadence Z1000 im Test, Bild 1
1964

Von Alfatec kommt die optisch ansprechende Z1000. Für eine Analogendstufe baut sie verdächtig klein auf, was sie aber durch ihren zweietagigen Platinenaufbau erreicht. An Einstell- und Anschlussmöglichkeiten bietet sie alles, was man braucht. Drehregler für Hoch- und Tiefpassfilter, Bassboost mit variabler Frequenz und ein variabler Subsonicfilter befinden sich unter einem Zierblech. Innen wirkt sie zwar etwas zusammengepresst und eng, aber die Verarbeitungs- und Bauteilequalität ist auf jeden Fall hoch. Auf dem Prüfstand stellte sie sich allerdings nicht gerade als Kraftprotz dar. Mit knapp 200 Watt an 2 Ohm bei 0,7% Klirr ist sie die schwachbrüstigste Endstufe im Testfeld.

Car-HiFi Endstufe Mono Cadence Z1000 im Test, Bild 2
Auf der anderen Seite kann die Cadence durch geringe Verzerrungswerte und einen sehr hohen Dämpfungsfaktor überzeugen. Klanglich gehört die Cadence zu den unspektakulären Monoblöcken, was nicht als negativ zu bewerten ist. Völlig klaglos verrichtet sie kontrolliert und sauber ihren Dienst. Für Hochpegelanwendungen mag die Leistung eventuell nicht reichen, aber für den zivilen Gebrauch ist die Z1000 sehr zu empfehlen, zumal sie auch untenrum richtig tief hineinlangt.

Fazit


Preis: um 300 Euro

Cadence Z1000

06/2010 - Christian Rechenbach

Bewertung 
Klang 40% :
Tiefgang 10%

Druck 10%

Sauberkeit 10%

Dynamik 10%

Labor 35% :
Leistung 10%

Dämpfungsfaktor 10%

Stabilität 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Verarbeitung Elektronik 5%

Verarbeitung Mechanik 5%

Klang 40%

Labor 35%

Praxis 25%

Ausstattung & technische Daten 
Laborbericht
Vertrieb Alfatec, Rednitzhembach 
Hotline 09122/979636 
Internet www.alfatec-carhifi.de 
Technische Daten
Kanäle Mono 
Leistung 4 Ohm (x4) 129 
Leistung 2 Ohm (x4) 196 
Leistung 1 Ohm (x4) Nein 
Brückenleistung 1 Ohm (x2) Nein 
Brückenleistung 2 Ohm (x2) Nein 
Brückenleistung 4 Ohm (x2) Nein 
Empfindlichkeit max. (in mV) 306 
Empfindlichkeit min. (in V) 10.2 
THD+N (<22 kHz) 5W 0.04 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0.08 
Rauschabstand dB (A) 44 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 349 
Dämpfungsfaktor 40 Hz 378 
Dämpfungsfaktor 60 Hz 348 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 377 
Dämpfungsfaktor 100 Hz 348 
Dämpfungsfaktor 120 Hz 349 
Ausstattung
Tiefpass 50-250 Hz 
Hochpass 50-250 Hz 
Bandpass Nein 
Bassanhebung 0-16 dB 
Subsonicfilter 10-30 Hz 
Phaseshift
High-Level-Eingänge Nein 
Cinchausgänge Ja 
Abmessungen L x B x H (in mm) 230/270/61 
Sonstiges Nein 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Oberklasse 
Gesamtergebnis 1,7 
Messergebnisse
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Gesamtergebnis 1,7 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Christian Rechenbach
Autor Christian Rechenbach
Kontakt E-Mail
Datum 22.06.2010, 12:18 Uhr
344_21533_2
Topthema: Vier Hochtöner von Mundorf
Vier_Hochtoener_von_Mundorf_1654163855.jpg
Mundorfs neue U-Serie mit massiven Frontplatten

Im zweiten Teil des Einzelchassistests zeigen wir noch einmal die Mundorf Hifi U-Serie, die jetzt auf Kundenwunsch durch passende Frontplatten ergänzt wurden.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages