Kategorie: In-Car sonstiges

Einzeltest: Clarion Full Digital Sound


Full Digital Sound

Car-Hifi sonstiges Clarion Full Digital Sound im Test, Bild 1
13501

In der letzten Ausgabe konnten wir uns bereits von den Klangeigenschaften des FDS-Systems überzeugen. Nun werden wir uns intensiver mit den einzelnen Komponenten und ihrer Technik befassen.

Das komplette Full-Digital-Sound-System (FDS) besteht aus den Komponenten Z3, Z7 und Z25W. Z3 umfasst Prozessor, Bedienteil, zwei Hochtöner sowie die nötigen Kabel. Z7 beinhaltet zwei 16,5-cm-Tiefmitteltöner und Z25W ist der passende 25er Subwoofer. Eine Endstufe im klassischen Sinne ist nicht nötig. Stattdessen sendet der DSP die Signale digital zu den so genannten LSI-Chips, welche die Signale an die Schwingspulen der jeweiligen Chassis schickt. Die LSI-Chips für die Hochtöner sitzen aus Platzgründen im Prozessor und senden von dort ihre Signale direkt an die jeweils zwei Schwingspulen der Tweeter. Bei den Tiefmitteltönern Z7 und dem Subwoofer Z25W sitzen die LSI-Bausteine direkt an den Lautsprechen.

Car-Hifi sonstiges Clarion Full Digital Sound im Test, Bild 2Car-Hifi sonstiges Clarion Full Digital Sound im Test, Bild 3Car-Hifi sonstiges Clarion Full Digital Sound im Test, Bild 4Car-Hifi sonstiges Clarion Full Digital Sound im Test, Bild 5Car-Hifi sonstiges Clarion Full Digital Sound im Test, Bild 6
Hier verfügt jedes Chassis sogar über sechs Schwingspulen. Die sechs Schwingspulen werden dabei nicht alle gleichzeitig angesteuert. Nur die je nach ausgewähltem Lautstärkepegel erforderlichen Spulen werden angetrieben, sodass das System äußerst energieeffizient arbeitet – vergleichbar mit der Zylinderabschaltung moderner Verbrennungsmotoren. Die Signalabtastung erfolgt beim FDS-System mit 96 kHz bei 256 fachem Oversampling. Mit 24,5 MHz erfolgt die Signalverarbeitung somit deutlich höherfrequent als bei herkömmlichen Class-D-Endstufen (<1 Mhz). So wird eine hohe Signaltreue gewährleistet. Die komplett digitale Kette bis hin zu den Schwingspulen beschert dem FDS einen enormen Wirkungsgrad. Hierdurch wird der Stromverbrauch reduziert, es können dünne Kabel verwendet werden und das Gesamtgewicht ist sehr niedrig. So liegt die maximale Stromaufnahme des Prozessors bei 15 Ampere. Hinzu kommt noch der Strom für die Subwoofer, welche separat an die Bordelektrik angeschlossen werden. So wiegt das komplette System mit einem Subwoofer lediglich rund 6,5 kg, wobei über die Hälfte allein auf den Basslautsprecher entfällt. 

Komponenten 


Die Hochtöner im Z3-Set besitzen je zwei Schwingspulen sowie einen doppelten Neodymmagneten. Ihr Übertragungsbereich reicht von 1.500 bis rund 40.000 Hz. Mitgeliefert werden Montagehalterungen zum versenkten Einbau und zur Aufbaumontage. Die Tiefmitteltöner Z7 besitzen eine Konusmembran aus einer Mischung aus hochfesten Aramidfasern, Karbon und Mica. Der LSI-Chip sitzt hier direkt am Korb und beschickt von dort die sechs Schwingspulen des Chassis. An den Prozessor können zwei Paar Z7 angeschlossen werden. Hinzu kommt der Subwoofer Z25W. Auch der 25er Flachsubwoofer besitzt seinen eigenen LSI-Chip sowie sechs Schwingspulen. Wer mehr Basspower möchte, kann einen zweiten Z25W oder auch andere Subwoofer mit herkömmlichem Verstärker einsetzen. Der Prozessor bietet sowohl optischen als auch elektrischen Digitaleingang. Ein analoger Cincheingang ist ebenfalls vorhanden. Android-Smartphones können direkt per USB angeschlossen werden. So können hochauflösende Audiodateien mit bis zu 96 kHz/24 Bit direkt in den Prozessor gestreamt werden. Der analoge Ausgang ermöglicht den zusätzlichen Anschluss anderer Verstärker und Lautsprecher. Bedient wird das System über den Multifunktionsregler des formschönen Controlers.  

Z-tune 


Die Einstellung des Systems erfolgt sehr komfortabel über die kostenlose App Z-tune von Clarion. Deren Oberfläche ist sehr schön gemacht. So kann die Equalizer-Zielkurve zum Beispiel einfach mit dem Finger auf den Touchscreen gemalt werden und es muss nicht jedes der 31 Bänder pro Kanal umständlich einzeln eingestellt werden. Auch die Frequenzweichen lassen sich in der Grafik sehr schön einstellen, wer möchte, kann natürlich auch die Zahlenwerte eingeben. Die Laufzeitkorrektur ist für die einzelnen Kanäle in 7-mm-Schritten einstellbar.

Fazit

Clarions Full Digital Sound System glänzt mit  enormer Effizienz durch brandneue Digitaltechnik. Von der Quelle bis zur Schwingspule  wird hier auf jede Digital-Analog-Wandlung  verzichtet, stattdessen beschicken die LSI- Chips gezielt die einzelnen Schwingspulen  der Lautsprecherchassis. Ein solches Hightech-System bedarf kundiger Hände bei Einbau, Einstellung und Beratung. Daher vertreibt Clarion das Full-Digital-Sound-System ausschließlich über eigens  geschulte Fachhändler. Die Liste der 16 Full- Digital-Sound-Flagship-Partner fi nden Sie in  diesem Magazin (CarHifi 5/2016) auf Seite 107.

Preis: um 2300 Euro

In-Car sonstiges

Clarion Full Digital Sound


03/2017 - Guido Randerath

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie Hifi-System 
Einbau: X-Dream Car Audio, Markgröningen 
Headunit NX706E 900 Euro 
Prozessor / Hochtöner Commander Z3 900 Euro 
Tiefmitteltöner Z7 700 Euro 
Subwoofer Z25W 700 Euro 
- „Digitale Effizienzrevolution“ 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Autor Dipl.-Phys. Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 14.03.2017, 15:03 Uhr
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Philips_65OLED936_1640176466.jpg
Preisgekrönte OLED-TVs

Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

>> Lesen Sie hier den gesamten Test!
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann