Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
196_18337_2
Micro-Power_1601623985.jpg
Topthema: Micro-Power Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
231_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Kategorie: In-Car Subwoofer Aktiv

Einzeltest: Emphaser EBS108A


EBS108A – Aktivsub fürs Reserverad von Emphaser

16995

Von Emphaser haben wir lange nur wenig gehört. Jetzt melden sich die Schweizer mit einem modernen Aktivsubwoofer zurück. 

Mit dem EBS108A meldet sich Emphaser zurück. Nachdem in letzter Zeit wenig Neues von der Marke zu sehen war, kündigt Emphaser jetzt eine Kompletterneuerung der Produktpalette an. Den Anfang machen Aktivsubwoofer fürs Reserverad, eine gerade sehr angesagte Kategorie. Gemeint sind hier aber nicht die großen, flachen Rundgehäuse, die anstelle eines Reserverads in dessen Mulde passen, sondern die Kompaktwoofer, die im Inneren der Felge Platz finden. Um auf diesem kleinen Raum ordentlich Bass zu machen, bedarf es ein paar Tricks. Der EBS108A besteht aus einem gegossenen Aluminiumgehäuse, das ungefähr zylindrisch ist und mit 36 Zentimetern Außendurchmesser in die gängigen Felgen hineinpasst. Die Unterseite besteht aus einem vergitterten Abstandhalter, der als Membranschutz fungiert. Die Membran, die beim EBS übrigens aus Edelstahl besteht, spielt also nach unten, und neben ihr finden wir beim EBS108A auch eine Refl exöffnung. Die Rückseite des Woofers mit der hinteren Polplatte bildet derweil die Mitte des ringförmigen Gehäusedeckels, so dass der Platz optimal ausgenutzt ist. Der zweite Clou ist, dass das Reserverad samt Subwoofer weiterhin mit einem Dorn befestigt werden kann. Durch den Subwoofer muss also in der Mitte ein Loch für den Dorn bzw. die beiliegende Gewindestange gehen.

Diese Durchführung geht durch die Polkernbohrung des Wooferchassis, auf der Membranseite gibt es statt einer harten Dustcap eine zusätzliche Gummisicke zur Abdichtung.     


Messungen und Sound


Eine Endstufe hat der aktive EBS natürlich auch, diese ist dezentral angeordnet und wird über eine Kabelfernbedienung gesteuert. Hier finden sich ein Umpolschalter, der Gainregler, der Tiefpassregler und der Bassboost. Die Schwingspule des Woofers hat eine Impedanz von 2 Ohm, was die Endstufe dazu verleitet, knapp 150 Watt abzugeben. Damit muss sich der Emphaser keinesfalls verstecken, im Gegenteil, er gehört zu den stärkeren der Kompaktklasse. Das mit einem spiralförmigen Kunststofftunnel beatmete Gehäuse von insgesamt 9 Litern ist recht harmonisch abgestimmt. Mit ein wenig Unterstützung des Boostreglers schafft der Emphaser 45 Hz untere Grenzfrequenz, nicht übel für einen 20er mit 9 Litern. Im Auto verblüfft er dann auch mit tiefem und vor allem recht sauberem Spiel. Er kann pegelmäßig gut mithalten und dank genug Leistung stimmt der Klang auch bei höheren Lautstärken. Knackige Bassdrums sind eine leichte Übung und bei Alltagsmusik macht der Kleine eine hervorragende Figur. 

Fazit

Wer Wert auf Alltagstauglichkeit legt, ist mit dem pfiffigen Emphaser EBS108A bestens bedient. Zumal der Sound stimmt.

Preis: um 290 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Emphaser EBS108A

Kompaktklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 30% :
Tiefgang 7.50%

Druck 7.50%

Sauberkeit 7.50%

Dynamik 7.50%

Labor 40% :
Frequenzgang 10%

Maximalpegel 10%

Endstufenleistung 20%

Praxis 30% :
Ausstattung 10%

Verarbeitung Elektronik 10%

Verarbeitung Mechanik 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb ACR, CH-5330 Zurzach 
Hotline info@acr.eu 
Internet www.acr.eu 
Technische Daten
Gehäusebreite (in cm) 34,5 
Gehäusehöhe (in cm) 15 
Gehäusetiefe (in cm) 36,0 
Bauart/Volumen g 9,0 l 
Reflexkanal (d x l) 20 cm2 x 64 cm 
Gewicht (in kg) 7.5 
Chassisdurchmesser (in cm) 20 
Nennimpedanz (in Ohm) 20 
Schwingspulendurchmesser (in mm) 50 
Leistung an Nennimp. (in W) 148 
Empfindlichkeit Cinch max. (in mV) 190 
Empfindlichkeit Cinch min. (in V) 3,2 
THD +N (<22 kHz) 5W (in %) 0.07 
THD +N (<22 kHz) Halblast (in %) 0.38 
Rauschabstand (A bew.) (in dB) 62 
Ausstattung
Tiefpass 55 – 160 Hz 
Bassanhebung 0 – 12 dB/45 Hz 
Subsonicfilter fi x 25 Hz 
Phaseshift Umpolschalter 
Low-Level-Eingänge Ja 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautomatik Ja 
Fernbedienung •, Gain, Boost, XO, Phase 
Sonstiges Nein 
Klasse Kompaktklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi Pfi ffi ger Aktiver fürs Reserverad 
Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 13.01.2019, 14:58 Uhr
20_7943_1
Topthema: Radio ohne Rauschen
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Anzeige
DAB+

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.