Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: In-Car Subwoofer Aktiv

Vergleichstest: Mac Audio Ice Cube 108A


Mac Audio Ice Cube 108A

5950

Der Ice Cube ist die Alternative für Musikfans, denen das optische Einerlei der üblichen Subwoofer ein Graus ist, und er erfüllt mit seiner wirklich kleinen Stellfläche von 36,5 x 33 cm die Anforderung „Kompaktheit“ voll und ganz. Der Kleine gewährt einen Einblick in sein Bandpassgehäuse, so dass der bildschön gemachte 20er- Woofer gut im Blick ist. Verchromte Polplatten erfreuen das Auge, doch auch der Techniker nickt angesichts der großflächigen Belüftungsöffnungen anerkennend. Auch der Blechkorb des 20ers gehört zur stabilen Sorte, genau wie die Membran aus Polypropylen. Die Schwingspule misst stolze 50 mm und wird von einer analogen Endstufe in Bewegung versetzt. Die ist clever integriert – man sieht nur das Bedienteil. Der Trick ist ein mit Kühlrippen versehenes Alugehäuse, das in die ventilierte Bandpasskammer ragt und so Frischluft bekommt. Das funktioniert ausgezeichnet, genau wie der Lauf durch unseren Messparcours. Immerhin gut 100 Watt liegen an bei den 4 Ohm des Woofers, die in der Praxis noch durch den sehr hohen Wirkungsgrad des Bandpasses unterstützt werden. Die Verzerrungen sind extrem niedrig, was für ein perfektes Arbeiten des Verstärkerchens spricht. Kritik gibt’s wieder mal am Bass-Boost, hier allerdings gegenteilig: Er tut wegen sehr niedriger Güte nichts außer alles lauter zu machen. 

12
Anzeige
Radical Naviceiver, Open Android, App Vielfalt
qc_rund_1598967848.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967848.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967848.jpg

>> Mehr erfahren

Klang


Der Ice Cube beherrscht im Auto vor allem eines: Er kaschiert seine kompakte Größe durch unheimlich druckvolles Aufspielen. Für einen 20er geht es vehement zur Sache. Die Balance aus Tiefgang und Pegel ist bei der Abstimmung offensichtlich sehr gut getroffen. Auch die rein klanglichen Qualitäten können sich hören lassen, der Cube mag weniger audiophiles Geplänkel, langt dafür bei Bedarf zu, ohne schwammig zu klingen.

13
qc_eckig_1598968229.jpg
Anzeige
Car&Hifi Highlight: Radical Naviceiver, 1-Din oder 2-Din

Mit offenem Android-9.0-Betriebssystem bringen die beiden neuen Modelle von Radical App-Vielfalt ins Armaturenbrett. Ein Highlight in der Oberklasse.
Dipl.-Ing. Guido Randerath, Chefredakteur Car & Hifi
>> Mehr erfahren

Fazit

Bass satt und das zum Spartarif – der Ice Cube ist richtig gut und dabei günstig.

Preis: um 160 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Mac Audio Ice Cube 108A

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 30% :
Tiefgang 7.50%

Druck 7.50%

Sauberkeit 7.50%

Dynamik 7.50%

Labor 40% :
Frequenzgang 10%

Maximalpegel 10%

Endstufenleistung 20%

Praxis 30% :
Ausstattung 10%

Verarbeitung Elektronik 10%

Verarbeitung Mechanik 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Audiovox, Pulheim 
Hotline 02234 8070 
Internet www.mac-audio.de 
Technische Daten
Gehäusebreite (in cm) 36.5 
Gehäusehöhe (in cm) 28 
Gehäusetiefe (in cm) 28,5 / 33 
Bauart/Volumen BP 8,5 + 11,5 l 
Reflexkanal (d x l) 74 cm² x 26 cm 
Gewicht (in kg) 9.2 
Chassisdurchmesser (in cm) 20 
Nennimpedanz (in Ohm)
Schwingspulendurchmesser (in mm) 50 
Leistung an Nennimp. (in W) 106 
Empfindlichkeit Cinch max. (in mV) 220 
Empfindlichkeit Cinch min. (in V) 4,7 
THD +N (<22 kHz) 5W (in %) 0.02 
THD +N (<22 kHz) Halblast (in %) 0.02 
Rauschabstand (A bew.) (in dB) 83 
Ausstattung
Tiefpass 50-130 Hz 
Bassanhebung 6 dB / 60 Hz 
Subsonicfilter Nein 
Phaseshift Nein 
Low-Level-Eingänge Ja 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautomatik Ja 
Fernbedienung Nein 
Sonstiges Nein 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Car&Hifi „Bass satt und das zum Spartarif – der Ice Cube ist richtig gut und dabei günstig.“ 
Neu im Shop

Akustikelemente für Wandmontage

>> Mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 16.05.2012, 14:59 Uhr
20_7943_1
Topthema: Radio ohne Rauschen
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Anzeige
DAB+

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Es geht wieder los...

Es gibt viele Dinge, an denen man leicht das bevorstehende Ende des Jahres ablesen kann. Kürzere Tage, kälteres Wetter, Lebkuchen im Supermarkt, oder die ersten Prospekte für die Feiertagsdekoration. Der Musikfan kann das nahende Weihnachtsfest aber noch an einer ganz anderen Sache ablesen: Den neu veröffentlichten Alben.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 16.14 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Vergin Ton Hifi