Kategorie: Kopfhörer InEar

Einzeltest: In Ear GmbH StageDiver 3


Passt genau!

Kopfhörer InEar In Ear GmbH StageDiver 3 im Test, Bild 1
8592

In-Ear-Kopfhörer sind die idealen Begleiter für den Musikgenuss unterwegs: kompakt, robust und im Falle hochwertiger Modelle sogar klangstark! Mit der StageDiver-Serie hat die InEar GmbH & Co. KG ein neues Kopfhörer- Highlight geschaffen.

Das Kernthema von In-Ear-Kopfhörern ist die optimale Passgenauigkeit im Gehörgang. Zum einen sorgt ein perfekter Sitz für angenehmen Tragekomfort und zum anderen sorgt nur ein passgenauer Sitz im Ohr, d.h. korrekte Position und gute Abdichtung durch die mitgeleiferten Gummi- oder Schaumstoffpassstücke für optimale Klangqualität. Am besten ist es, wenn der anspruchsvolle Musikhörer sich wie die Profi -Musiker einen individuell, genau fürs eigene Ohr angefertigten In-Ear- Kopfhörer anschafft. Dies ist zwar optimal, leider aber auch mit extra Aufwand und hohen Kosten verbunden.

InEar StageDiver


Einer der renommiertesten Hersteller für die individuelle Anfertigung von Profi -Kopfhörern ist die Firma InEar aus Roßdorf. Dort hat man jahrelange Erfahrung in Sachen Hörakustik und fertigt für professionelle Anwender In-Ear-Kopfhörer in Handarbeit.

Kopfhörer InEar In Ear GmbH StageDiver 3 im Test, Bild 2
Viele Hundert Kopfhörer wurden bereits aufgrund der individuellen Ohr-Abdrücke von Musikern und Privatkunden gefertigt – bis eines Tages die Idee aufkam, aus über 500 individuellen Abdrücken einen statistischen „Mittelwert“ herauszulesen. Tatsächlich ähneln sich 80–90 % aller Ohrabdrücke in der generellen Geometrie und den wichtigsten Abmessungen. Mit anderen Worten: ein In-Ear-Kopfhörer, gebaut nach dieser ermittelten „Durchschnitts- Anatomie“, müsste theoretisch 80–90 % aller User fast perfekt passen. Dies haben die Entwickler von InEar in Feldversuchen und auf Messen erfolgreich überprüft. Das Ergebnis dieser Entwicklung heißt „StageDiver“ und ist ab sofort im Handel erhältlich. Zwei Modelle haben die Roßdorfer aufgrund dieser pfi ffi gen Überlegung entworfen: den StageDiver2 mit einem 2-Wege-Treiber und den StageDiver 3, der sogar mit drei einzelnen Schallerzeugern für den ultimativen High-End-Sound sorgen soll.

StageDiver 3


Beide Modelle wurden uns zum Test gesendet, wobei uns der StageDiver 3 mit seinem deutlich ausgeprägteren Tiefbass spontan am meisten beeindruckt hat. Optisch unterscheiden sich beide Modelle nur durch einen kleinen Aufdruck voneinander, beide besitzen das gleiche anatomisch korrekt geformte Gehäuse sowie ein extrem stabiles, silberbeschichtetes Anschlusskabel. Dieses Kabel ist Standard bei den professionellen In-Ear-Kopfhörern und kann im Falle eines (unwahrscheinlichen) Defekts problemlos ausgetauscht werden. Sehr praktisch ist übrigens der im Kabel eingebaute ca. 10 cm lange Biegedraht, der eine perfekte Anpassung des Kabels um die Ohrmuschel herum ermöglicht. Während im StageDiver 2 jeweils ein Tief- und ein Hochtontreiber arbeitet, verfügt der 3-Wege-StageDiver 3 über eine Tiefbassanhebung, die besonders den Liebhabern elektronischer oder Rock-Musik gefallen wird.

Praxis


Der StageDiver 3 benötigt aufgrund seiner anatomisch korrekten Bauform ein wenig Übung, um ihn korrekt ins Ohr einzusetzen, am besten funktioniert dies mit einer leichten Drehbewegung. Wenn einmal das richtige Silikon-Passstück fürs eigene Ohr durch Ausprobieren und Hörtests ermittelt wurde, ist der StageDiver 3 völlig unkompliziert und sitzt wie angegossen – jedenfalls beim Schreiber dieser Zeilen. Dann allerdings geht ein Feuerwerk der Klänge los: Fulminant, trocken und präzise schiebt der StageDiver 3 Bassdrum-Sounds und elektronische Klänge ab – wow! Dazu gesellen sich fein aufgelöste Klangfarben in den Mitten und ein äußerst feinperliger Hochton. Alles passt zusammen, selbst die räumliche Darstellung ist für einen In-Ear-Kopfhörer beeindruckend realistisch. Im Vergleich zum 3er ist der StageDiver 2 etwas zurückhaltender, weniger voluminös und deutlich ausgewogener, wahrscheinlich sogar der „korrektere“ HiFi-Kopfhörer. Doch mehr Spaß und Drive vermittelt der StageDiver 3, der mit einem bislang noch nie so sauber gehörten, ultimativen Tiefbass Extra-Punkte sammeln konnte. Ein Aufpreis von 130 Euro zum StageDiver 2 (ca. 360 Euro), der sich definitiv bezahlt macht.

Fazit

Ein quasi maßgeschneideter In-Ear- Kopfhörer mit allen Vorzügen eines individuell angepassten Kopfhörers direkt aus der Verpackung? Ja, das geht, und zwar vorzüglich! Der StageDiver 3 von der InEar GmbH & Co. KG bietet Tragekomfort, Passgenauigkeit, Verarbeitungsqualität und Klangqualität der echten Profi -In-Ears zu deutlich geringerem Preis und ohne Extra-Aufwand der Anpassung. Ohne Probleme setzt sich der InEar StageDiver 3 an die Spitze in unserer Referenzklasse der In-Ear- Kopfhörer!

Preis: um 490 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Kopfhörer InEar

In Ear GmbH StageDiver 3

Referenzklasse

4.5 von 5 Sternen

11/2013 - Michael Voigt

Bewertung 
Klang 70%

Praxis 30%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb InEar, Roßdorf 
Kurz und knapp:
+ + extrem hoher Tragekomfort 
+/- + wasserfestes Transport-Case
+ ultimativer Tiefbass 
Klasse: Referenzklasse 
Preis/Leistung gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 15.11.2013, 09:35 Uhr
340_0_3
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Kinofeeling_fuer_Zuhause_1651658882.jpg
Anzeige
Genießen Sie höchsten Komfort mit Kinosofas von Sofanella

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella sind modern, bezahlbar und schaffen ein gemütliches sowie ein bequemes Heimkinoerlebnis.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik