Kategorie: Kopfhörer InEar

Serientest: Westone UM Pro 30, Westone AM Pro 30


Dicht oder durchlässig

Kopfhörer InEar Westone UM Pro 30, Westone AM Pro 30 im Test , Bild 1
16587

Westone In-Ear-Monitors der für „Audiophile“ konzipierten „W“-Serie habe ich Ihnen schon einige vorgestellt. Jetzt erlauben wir uns mit den Modellen AM Pro 30 und UM Pro 30 einen Ausflug in die Profi sparte von Westone. Und das hat einen ganz besonderen Grund.

Wenn es um Profiprodukte geht, stellen wir die meist unter der Rubrik „Profi “ vor. Dass wir die beiden Pro-30-Modelle von Westone hier unter den universellen Kopfhörern präsentieren, hat einen besonderen Grund: Sie stellen die ideale Lösung für das häufig auftauchende Problem, inwieweit man mit Kopfhörern am Straßenverkehr teilnehmen darf, dar. Denn während so gut wie niemand hinterfragt, ob und wie laut man beim Autofahren Musik hören darf, ist das beim Fahrrad- oder Motorradfahren anders. Was vornehmlich daran liegt, dass man hier Musik meist über Kopfhörer hört. Da taucht die Frage auf, ob man beim Fahrrad- oder Motorradfahren überhaupt Kopfhörer tragen darf. Ramon von der Maat, Leiter der Presse und Öffentlichkeitsarbeit der Polizei Duisburg, verweist hinsichtlich dieser Frage auf den § 23 StVO.
Kopfhörer InEar Westone UM Pro 30, Westone AM Pro 30 im Test , Bild 2Kopfhörer InEar Westone UM Pro 30, Westone AM Pro 30 im Test , Bild 3Kopfhörer InEar Westone UM Pro 30, Westone AM Pro 30 im Test , Bild 4Kopfhörer InEar Westone UM Pro 30, Westone AM Pro 30 im Test , Bild 5
Hier steht „Wer ein Fahrzeug führt, ist dafür verantwortlich, dass seine Sicht und das Gehör nicht durch die Besetzung, Tiere, die Ladung, Geräte oder den Zustand des Fahrzeugs beeinträchtigt werden.“ Von der Maat verdeutlicht: „Das heißt, Sie müssen in der Lage sein, alles zu sehen oder zu hören, was im Verkehr passiert. Sie müssen alles mitbekommen können.“ Das heißt, dass die Verwendung von Kopfhörern auf dem Fahrrad oder unter dem Motorradhelm nicht grundsätzlich verboten ist. Wenn man aber von der Polizei angehalten wird, weil seit einer halben Stunde ein Einsatzfahrzeug mit eingeschaltetem Martinshorn hinter einem her fährt und man keinen Platz gemacht hat, gibt es sicherlich Diskussionsbedarf. Auch wenn man mit Kopfhörern in einen Unfall verwickelt wird, kommt sicherlich die Frage auf, inwieweit man sich an die im Gesetz genannten Vorschriften gehalten hat. Es gibt jedoch letztendlich keine Vorschrift, die gegen eine verantwortungsvolle Verwendung von Kopfhörern, etwa um leise Musik zu hören oder um sich vom Navi Fahranweisungen geben zu lassen, spricht. Der Kernpunkt ist immer, ob das Hören dabei in einer Weise beeinträchtigt wird, die einen bei der Teilnahme am Straßenverkehr behindert.

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Ausstattung

Und genau hier kommen die In-Ear-Monitors Westone AM Pro 30 und UM Pro 30 ins Spiel. Denn während der UM Pro 30 die für In-Ear- Monitors typische, hohe Geräuschisolierung bietet, den Träger also möglichst stark vor Außengeräuschen abschirmt, ist der AM Pro 30 mit einer von Westone entwickelten Passive- Ambience-Technologie ausgestattet. Hier arbeitet ein speziell entwickeltes akustisches Filtersystem (Westone nennt es SLED – was auch immer das heißen mag) Hand in Hand mit drei dedizierten Treibern für Tiefen, Mitten und Höhen. Dadurch entsteht ein ausgewogener Mix aus Umgebungsgeräuschen und Monitorsignal, was es Musikern ermöglicht untereinander, oder mit dem Publikum zu interagieren und gleichzeitig ihren Sound zu kontrollieren. Die Passive-Ambience- Technologie soll dabei dafür sorgen, dass der Klang trotz der offenen Konstruktion klar, kraftvoll und detailreich ist. Beide Modelle, AM Pro 30 und UM Pro 30, arbeiten pro Kanal mit je drei Balanced-Armature-Treibern (BAT), denen eine 3-Wege-Frequenzweiche ihre Arbeitsbereiche – Bässe, Mitten und Höhen – zuweist. Linker und rechter Kanal eines jeden Kopfhörers sind im Frequenzverlauf auf eine extrem niedrige Toleranz von 3 dB abgestimmt. Beide Modelle eignen sich mit einer Impedanz von 56 Ohm und einem Wirkungsgrad von 124 dB ideal zum Betrieb an mobilen Geräten. Zum Lieferumfang jedes Kopfhörers gehören insgesamt 10 Paar verschiedener Ohrpasstücke, ein austauschbares Kabel mit 3,5-mm-Klingkenstecker sowie ein Hardcase und ein Reinigungswerkzeug.

Passform

AM Pro 30 und UM Pro 30 haben fast die gleichen Gehäuse, bei denen Westones True-Fit-Technologie zum Einsatz kommt. Die Passform der schlanken, ergonomischen Gehäuse mit den über den Ohren verlaufenden Kabeln ist hervorragend – kein Wunder bei über 50 Jahren Erfahrung, die Westone mit In-Ear-Anwendungen hat. Die Gehäuse schmiegen sich gut ins Ohr und tragen kaum auf. Sie passen dadurch auch ideal unter einen Motorradhelm. Die Empfindlichkeit gegen mechanische Geräusche ist gering – auch hier spielt sicherlich die Erfahrung von Westone in Sachen In-Ear-Monitoring hinein.

Klang

Okay, die Sache wird aufwendiger, weil ich auch auf dem Fahrrad und dem Motorrad Klangeindrücke sammeln will. Dabei steht natürlich die Frage im Vordergrund, wie sich Westones Passive-Ambiance-Technologie im Straßenverkehr bewährt und wie sie sich klanglich im Vergleich zum geschlossenen System bemerkbar macht. Doch beginnen wir zuerst am Schreibtisch, in der ruhigen Büroumgebung. Hier geben sich beide Kopfhörer schlank und präzise, wie man das von Monitor-Kopfhörern erwarten darf. Der „durchlässige“ AM Pro 30 klingt im Bass noch eine Spur zurückhaltender als der geschlossene UM Pro 30. Bei den Ohrpassstücken empfehle ich auf jeden Fall die Schaumvarianten, da die Silikonversionen nicht so dicht sitzen, was Abstriche beim Bass bedeutet. Da die beiden Westone-Pro-30-Modelle nun von Natur aus keine Bassmonster sind, würde ich hier kaum ohne Not auf Bassenergie verzichten. Dazu kommt, dass die Schaum-Ohrpassstücke auch eine höhere Schallisolierung bieten, sprich Umgebungslärm stärker dämmen. Auf dem Motorrad komme ich gut mit den höher isolierenden UM Pro 30 zurecht. Damit bekomme ich unter dem Helm immer noch ausreichend vom Straßenverkehr mit, bei höheren Geschwindigkeiten bin ich dankbar, dass der UM die doch sehr lauten Windgeräusche unter dem Helm ein wenig dämmt. Das hält sich im Rahmen – der Gehörschutz, den ich bei schnellen Runden sonst gerne verwende, schluckt noch mehr Geräusche. Der durchlässige AM Pro 30 dämmt mir auf dem Motorrad zu wenig Geräusche. Anders sieht die Sache auf dem Fahrrad aus. Hier gibt es an sich deutlich weniger Nebengeräusche und der AM Pro 30 gibt mir die Sicherheit, auch wirklich alles zu hören – etwa wenn der Rennradfahrer, der überholen will, in Ermangelung einer Klingel die Bremshebel schnacken lässt. In beiden Fällen gilt: Wenn man die Musik nicht zu laut aufdreht, kann man auch mit Kopfhörern sicher am Straßenverkehr teilnehmen.

Fazit

Westones probessionelle In-Ear-Montiors UM Pro 30 und AM Pro 30 bieten ein präzises, hoch differenziertes sauberes Klangbild. Sie eignen sich bei verantwortungsvoll gewählten Lautstärken auch hervorragend, um sie im Straßenverkehr einzusetzen. Der höher isolierende UM Pro 30 ist meine Wahl fürs Motorrad, der Ambience-Kopfhörer AM Pro 30 macht sich besonders gut beim Fahrradfahren und auch für den Fußweg.

Preis: um 420 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Westone UM Pro 30
4.0 von 5 Sternen

11/2018 - Martin Mertens

Preis: um 470 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Westone AM Pro 30
4.0 von 5 Sternen

11/2018 - Martin Mertens

Bewertung: Westone UM Pro 30
Klang 50%

Passform 20%

Ausstattung 20%

Design 10%

Ausstattung & technische Daten: Westone UM Pro 30
Vertrieb KS Distribution, Berlin 
Internet www.ksdistribution.de 
Gewicht (in g) 17 g (mit Kabel) 
Typ In-Ear 
Anschluss 3,5-mm-Stereoklinke 
Frequenzumfang 20 – 18.000 Hz 
Impedanz (in Ohm) 56 Ohm 
Wirkungsgrad (in dB) 124 dB 
Bauart: geschlossen 
Kabellänge (in m) austauschbar, 1,2 m, MMCX-Stecker 
geeignet für: Smartphones, mobile Player, mobiles HiFi, Monitoring 
Ausstattung 5 Paar Silikon-Ohrpassstücke, 5 Paar Schaum-Ohrpassstücke, Westone-EPIC-Kabel, Mini-Monitor-Vault- Hardcase, Reinigungswerkzeug 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung gut - sehr gut 
Bewertung: Westone AM Pro 30
Klang 50%

Passform 20%

Ausstattung 20%

Design 10%

Ausstattung & technische Daten: Westone AM Pro 30
Vertrieb KS Distribution, Berlin 
Internet www.ksdistribution.de 
Gewicht (in g) 17 g (mit Kabel) 
Typ In-Ear 
Anschluss 3,5-mm-Stereoklinke 
Frequenzumfang 20 – 18.000 Hz 
Impedanz (in Ohm) 56 Ohm 
Wirkungsgrad (in dB) 124 dB 
Bauart: halboffen 
Kabellänge (in m) austauschbar, 1,2 m, MMCX-Stecker 
geeignet für: Smartphones, mobile Player, mobiles HiFi, Monitoring 
Ausstattung 5 Paar Silikon-Ohrpassstücke, 5 Paar Schaum-Ohrpassstücke, Westone-EPIC-Kabel, Mini-Monitor-Vault- Hardcase, Reinigungswerkzeug 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung gut - sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 06.11.2018, 14:54 Uhr
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Philips_65OLED936_1640176466.jpg
Preisgekrönte OLED-TVs

Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

>> Lesen Sie hier den gesamten Test!
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages