Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
182_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1593420121.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
173_19182_2
Eine_glatte_Eins_1585740698.jpg
Topthema: Eine glatte Eins Philips 55OLED804

Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.

>> Mehr erfahren
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Kopfhörerverstärker

Einzeltest: Destiny Audio Aristaios MkII


Mit großem Y!

9827

Viele highendige Geräte sind zwar Klangkünstler vor dem Herrn, verzichten aber auf einen Kopfhöreranschluss – andere hingegen bieten zwar einen, doch der ist dann oft eine Notlösung und erfüllt eher eine Alibifunktion, als dass er eine adäquate Verstärkung für hochwertige Kopfhörer bereitstellte.

Externe Kopfhörerverstärker erfüllen gleich mehrere Funktionen: Einmal bieten sie dem Spieltrieb des anderweitig oft schon gesättigten Highend-Fans ein neues Feld. Dann eröffnen sie in vielen Fällen überhaupt erst die Möglichkeit, mit Kopfhörern Musik zu hören – und schlussendlich tun sie dies meistens besser als die integrierten Lösungen im Vor- oder Vollverstärker. Dabei bin ich persönlich ja der Meinung, dass es eine Preisuntergrenze gibt, ab der ein externer Kopfhöreramp als Upgrade zum integrierten Verstärkerteil überhaupt erst einen klanglichen Vorteil bieten kann, denn schließlich ist das Gehäuse einer der größten Kostenfaktoren bei der Produktion – und das, was für das Innenleben in der Kalkulation noch übrig bleibt, findet sich dann meist auch schon im Vollverstärker etc. wieder. Der DestinY Aristaios MkII liegt mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 259 Euro deutlich über dieser Grenze und bietet zusätzlich noch den Charme glühender Röhren. Diese Preisklasse ist meines Erachtens extrem interessant, da viele Einsteiger in die Welt hochwertiger Kopfhörer im Preisbereich zwischen 200 und 400 Euro fündig werden – und genau damit sollte der griechische Göttersohn bestens zurechtkommen. Wobei man mit „griechisch“ hier gehörig danebenliegt, denn der Schicksalsbringer stammt von sehr viel weiter östlich – klar, aus China. Das tut meiner Neugier keinen Abbruch. Was also hat der Sohn des Apollon zu bieten? 

|||||||||||||Betrieb


Der DestinY Aristaios MkII hat sich gegenüber seinem Vorgänger (ohne MkII) auch optisch verändert. Zuallererst fällt auf, dass das seltsame „Fenster“ vor den beiden nun durch ein verchromtes Gitter geschützten Glaskolben vom Typ 6AK5 verschwunden ist. Hinter den Röhren residiert der Netztrafo unter einer teilverchromten Haube. Auf der Front befinden sich ausschließlich der Einschaltknopf, die 6,3-Millimeter-Klinkenbuchse, ein Umschalter für die Impedanz (32 Ohm oder 300 Ohm) und der Lautstärkeregler. Die beiden Letzteren sind aus massivem Metall und laufen schön satt. Überhaupt ist die gesamte Verarbeitung ohne Fehl und Tadel – nur frisch aus der Verpackung riecht es ein bisschen wie im Schuhgeschäft. Ob’s an den stabilen Gummifüßen liegt, auf denen der Aristaios steht? Anschlussseitig hält DestinY sich zurück, doch immerhin kann man zwei Quellen anschließen, jeweils über solide RCA-Buchsen. Nach dem Einschalten stellt man erst mal fest, dass man nichts hört. Das Rauschniveau ist nämlich erstaunlich gering – im Vergleich zum Anschluss meines Linn Majik DSM sogar auf gleichem niedrigen Niveau. Ich kann übrigens nicht oft genug betonen, dass das Kopfhörerverstärkerteil im Majik DSM recht ordentlich klingt – ach quatsch, sogar ziemlich gut. 

Preis: um 260 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Destiny Audio Aristaios MkII

Einstiegsklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Media@Home Velde
Michael Bruss
Autor Michael Bruss
Kontakt E-Mail
Datum 12.09.2014, 10:07 Uhr