Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Kopfhörerverstärker

Einzeltest: iFi iCan Pro


Kopfhörerverstärker ifi iCan Pro

15900

Die Marke ifi ist für ihre kleinen, oft multifunktionalen Geräte der Nano- Serie bekannt, die sich sowohl mobil wie auch stationär benutzen lassen. Der iCan dagegen ist ein reiner Kopfhörerverstärker und für den stationären Betrieb gedacht.

Um gleich mit der Tür ins Haus zu fallen: Der ifi iCan Pro ist alles, nur kein „einfacher“ Kopfhörerverstärker. Das fängt damit an, dass er symmetrisch aufgebaut ist. Er nimmt Eingangssignale symmetrisch über XLR-Buchsen entgegen und bietet symmetrische Kopfhörerausgänge. Und das in so gut wie allen Formaten. 4-Pol- XLR, 2 x 3-Pol-XLR oder 2 x 3-Pol-Klinke oder 3,5-mm-4-Pol-Klinke. Für unsymmetrisch anzusteuernde Kopfhörer gibt es Anschlüsse im 6,3- und 3,5-mm-Format der Stereoklinke. Auch eingangsseitig gibt es neben den symmetrischen XLR-Buchsen drei unsymmetrische Cinch-Eingänge. Mit dem linken Drehschalter auf der Front wird zwischen den Der ifi iCan Pro ist alles, nur kein „einfacher“ Kopfhörerverstärker. Das fängt damit an, dass er symmetrisch aufgebaut ist. Er nimmt Eingangssignale symmetrisch über XLR-Buchsen entgegen und bietet symmetrische Kopfhörerausgänge. Und das in so gut wie allen Formaten. 4-Pol- XLR, 2 x 3-Pol-XLR oder 2 x 3-Pol-Klinke oder 3,5-mm-4-Pol-Klinke. Für unsymmetrisch anzusteuernde Kopfhörer gibt es Anschlüsse im 6,3- und 3,5-mm-Format der Stereoklinke. Auch eingangsseitig gibt es neben den symmetrischen XLR-Buchsen drei unsymmetrische Cinch-Eingänge. Mit dem linken Drehschalter auf der Front wird zwischen den Eingängen umgeschaltet. Rechts befindet sich der Lautstärkeregler.

Mit den weiteren kleinen Drehschaltern dazwischen lässt sich eine Bassanhebung zuschalten sowie eine Crossfeed-Schaltung aktivieren. Letztere soll durch ein gezielt untergemischtes Übersprechen zwischen den Kanälen über Kopfhörer einen Klangeindruck wie über Lautsprecher erzielen. Richtig spannend sind auch die kleinen Kippschalter auf der Front. Der rechte erlaubt es, den Verstärkungsfaktor in drei Stufen zu regeln; der linke, zwischen Transistorund Röhrenverstärkung umzuschalten. Wobei man bei der Röhrenverstärkung die Wahl zwischen konventionellem Röhrenbetrieb und einer Betriebsart mit wenig Gegenkopplung wählen kann, was den Klangcharakter der eingesetzten 5670-NOS-Röhren (New Old Stock) von General Electric besonders gut zur Geltung bringen soll. Geregelte Ausgänge (symmetrisch und unsymmetrisch) erlauben auch den Anschluss eines Endverstärkers oder von Aktivboxen an den iCan Pro. Außerdem liegt eine Fernbedienung für die Lautstärke bei. Aufgrund der vielen Möglichkeiten, den Klang zu beeinflussen, sollte so gut wie jeder Gefallen am ifi iCan Pro finden. Dank des möglichen hohen Verstärkungsfaktors kommt er mit so gut wie jedem Kopfhörer zurecht. Klanglich gefällt mir der Röhre-plus- Betrieb am besten. Hier liefert der iCan Pro ein unglaublich luftiges Klangbild mit intensiver Stimmenwiedergabe und einem tiefen, souveränen Bass.

Das ist nicht Ihr Ding? Dann probieren Sie doch mal die straighte Transistorschaltung oder den stärker gegengekoppelten Röhrenmodus ...

Fazit

Der ifi iCan Pro ist ein sehr guter Kopfhörerverstärker, der sich aufgrund seiner Anschlussvielfalt besonders für symmetrisch anzusteuernde Kopfhörer empfiehlt. Dabei ist er klanglich variabel und spielt immer auf einem extrem hohen Niveau.
8er Super-Set: Klangtest CDs
Profi-Testbilder für TV-Bildoptimierung

Preis: um 1950 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
iFi iCan Pro

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 70%

Ausstattung: 15%

Bedienung 15%

Ausstattung & technische Daten 
Preis: 1.950 Euro 
Vertrieb: Werner Obst, WOD, Nidderau 
Internet: www.ifi -audio.de 
B x H x T (in mm): 192/63/210 
Gewicht: 1,9 kg 
Ausführungen: Silber 
geeignet für: HiFi, High-End 
Eingänge: 1 x XLR, 3 x Cinch 
Ausgänge: 2 x 3-Pol-XLR/2-Pol Klinke/ 3-Pol-Klinke Kombianschlüsse, 1 x 4-Pol-XLR, 1 x 3,5-mm-Klinke 4-Pol, 1 x 3,5-mm-Klinke Stereo, 1 x Cinch, 1 x XLR 
Klasse: Spitzenklasse 
Preis/Leistung: gut - sehr gut