Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Nubert nuVero 60


Klein ist hier nur das Gehäuse

Lautsprecher Stereo Nubert nuVero 60 im Test, Bild 1
11921

Unter Lautsprecher-Kennern genießt die nuVero-Reihe aus dem Hause Nubert einen exzellenten Ruf, und das bereits seit vielen Jahren. Etwas Gutes noch besser machen, das klingt nach einer wahren Herkulesaufgabe. Der Boxen-Spezialist aus Schwäbisch Gmünd hat es probiert – wir verraten Ihnen, ob die Frischzellenkur beim Regallautsprecher nuVero 60 gelungen ist.

Regalbox, diese Bezeichnung charakterisiert die nuVero 60 nicht vollumfänglich. Denn mit einer Höhe von knapp 50 und einer Breite von 23,4 Zentimetern ist sie ein echtes Universal-Talent, das durchaus auch freistehend auf einem Stativ oder im Zusammenspiel mit einer Wandhalterung sein volles Leistungspotential entfalten kann. Für eine wandnahe Aufstellung ist die nuVero 60 so oder so prädestiniert, da sie über eine zuschaltbare Bassreduktion verfügt. Auch nach ihrer Modifizierung handelt es sich bei der Box um einen Stereolautsprecher mit Drei-Wege-System, bei dem die Ingenieure viel Wert auf eine überzeugende Tiefbasswiedergabe gelegt haben.

Lautsprecher Stereo Nubert nuVero 60 im Test, Bild 2Lautsprecher Stereo Nubert nuVero 60 im Test, Bild 3Lautsprecher Stereo Nubert nuVero 60 im Test, Bild 4Lautsprecher Stereo Nubert nuVero 60 im Test, Bild 5Lautsprecher Stereo Nubert nuVero 60 im Test, Bild 6
Optimiert wurden Nubert zufolge Hoch- und Mitteltöner, und die Frequenzweichen sind ebenfalls neu abgestimmt – alles mit der Zielvorgabe, beim Klang mehr Detailauflösung und eine höhere Bandbreite herauszukitzeln.

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Drei Farben und eine aufwändige Verstrebung


Zu haben ist die nuVero 60 in den attraktiven Farbvarianten Diamantschwarz, Kristallweiß und Goldbraun. Das Schutzgitter aus Metall ist in der jeweiligen Frontfarbe lackiert, beim Gehäuse setzt der deutsche Hersteller auf eine hochwertige Beschichtung aus Nextel-Lack. Ein echter Augenschmaus ist die hochglanzlackierte Frontplatte. Die schließt nicht bündig mit den Seitenteilen ab, wodurch die abgerundeten Kanten besonders gut zur Geltung kommen. Beim Korpus verfolgt Nubert nach wie vor die Maxime, störende Resonanzen zu vermeiden, die sich negativ auf die Klangeigenschaften auswirken könnten. Dies soll einerseits durch akustisch vorteilhafte Faserplatten (MDF), andererseits durch eine aufwändige Verstrebung und Bedämpfung erreicht werden. Mit Erfolg, wie man schon an dieser Stelle attestieren kann.
Dass die nuVero 60 für audiophile Feinschmecker mit höchsten Ansprechen konzipiert ist, wird an den massiven und natürlich vergoldeten Schraubklemmen des so genannten Bi-Wiring-Terminals sichtbar, das zudem mit sehr großen Kabeldurchmessern zurechtkommt. Weil Hochton- und Tief-/Mittelton-Bereich jeweils separat an den Verstärker angeschlossen werden können, wird möglichen Klangverlusten auch in dem Fall vorgebeugt, dass bei der Kabellänge nicht gespart wird.

Cleveres Know-how im Innenleben


Werfen wir einen Blick auf das Innenleben der nuVero 60, das maßgeblich darüber entscheidet, wie sich der Lautsprecher klanglich behaupten kann. Beim 26-Millimeter-Hochtöner haben sich die Nubert-Ingenieure einiges einfallen lassen und zahlreiche Optimierungen vorgenommen. Die Seidengewebekalotte ist von Grund auf erneuert und asymmetrisch auf der Frontplatte platziert. Ziel: Schallbrechungen an den Gehäusekanten abmildern. Insgesamt wollen die Ton-Designer eine noch höhere akustische Transparenz im oberen Frequenzbereich realisieren.
Überraschend klein fällt der Membrandurchmesser des Mitteltöners aus. Dieser kommt auf gerade mal 52 Millimeter, ist jedoch mit einem hervorragenden Rundstrahlverhalten ausgestattet und sitzt in einem verwindungssteifen Aluminiumdruckgusskorb mit großzügigen Belüftungsöffnungen. Wer befürchtet, der nuVero 60 könnte pegelmäßig schnell an seine Grenzen stoßen, der irrt: Ein starker Neodymantrieb mit 32-mm-Schwingspule gestattet es der Box, enorme maximale Lautstärken souverän und standfest zu meistern.

Glasfasermembran und starke Magnete für kräftige Bässe


Auch für eine perfekte und unverzerrte Basswiedergabe hat sich Nubert etwas einfallen lassen, damit die kompakte Box aus der nuvero 60-Serie sattere Tieftöne produziert, als man es Gehäusen in dieser Größenordnung eigentlich zutrauen würde. Herzstück des Tieftöners sind eine Glasfasermembran in Sandwich-Bauweise, die extrem steif ausfällt, und ein starkes Magnetsystem.
Zusätzliche Komponente ist eine Frequenzweiche zur optimalen Ansteuerung der Chassis. Da jede Umgebung anders ist, Räume unterschiedliche Größen und individuelle Schallcharakteristika aufweisen, verfügen die Nubert-Lautsprecher über intelligente Klangwahlschalter. So ist es möglich, das Soundbild zu verändern und dem persönlichen Geschmack sowie dem Aufstellort anzupassen. Ein modifiziertes Abstrahlverhalten und weniger Bass bei wandnaher Aufstellung, weil dieser durch Reflexionen übertrieben wirken könnte? Alles kein Problem.

Labor und Praxis


So weit die Theorie, aber wie schlägt sich die nuVero 60 im Alltag und im Testlabor? Die Messungen belegen eindrucksvoll, was man sich von einem perfekten Lautsprecher vorstellt: minimale Verzerrungen, ein wunderbar ausgewogener Frequenzgang und ein Rundstrahlverhalten, von dem man nur träumen kann. Dazu gesellt sich ein Bassfundament, das absolut überzeugt. Egal ob Stimmen oder Instrumentalmusik, beides gibt die nuVero 60 glasklar, dynamisch sowie mit hoher Präsenz und sehr ausgewogen wieder. Außerdem punktet sie durch die hohe Räumlichkeit und Plastizität. Insgesamt liefert der Lautsprecher eine breite Klangbühne mit durchschlagenden Bässen und ist auch in größeren Wohnzimmern problemlos ob seiner hohen Lautstärke einsetzbar.

Fazit

Respekt, Nubert ist das anspruchsvolle Kunststück eindrucksvoll gelungen, eine bereits ausgereifte Kompaktbox klanglich noch ein Stückchen erwachsener zu machen. So muss sich die nuVero 60 sogar vor ihrer großen Schwester nuVero 140 nicht verstecken, die im Segment der Standlautsprecher zu Hause ist. Wer eine optisch ansprechende Box sucht, die sich aber dennoch im Wohnzimmer ob ihrer geringen Abmaße dezent im Regal oder auf einem Stativ präsentiert, der findet in der nuVero 60 einen 3-Wege-Lautsprecher auf Referenzklasse-Niveau. Exzellenter Klang, vorzügliche Verarbeitung und individuelle Tuning-Möglichkeiten: Herkulesaufgabe mit Bravour gemeistert!

Preis: um 1750 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Lautsprecher Stereo

Nubert nuVero 60

Referenzklasse

4.5 von 5 Sternen

04/2016 - Michael Voigt

Bewertung 
Klang 70% :
Tonale Ausgewogenheit 20%

Abbildungsgenauigkeit 15%

Detailauflösung 15%

Räumlichkeit 10%

Dynamik/Lebendigkeit 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrung 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie Regallautsprecher 
Paarpreis 1750 
Vertrieb Nubert, Schwäbisch Gmünd 
Telefon +49 (0) 7171 8712-0 
Internet www.nubert.de 
Laborbericht
Ausstattung
Ausführungen Front: Diamantschwarz, Kristallweiß, Goldbraun, Korpus: mattschwarz 
Abmessungen (B x H x T in mm) 234/495/375 
Gewicht (in Kg) 16 
Bauart Bassreflex 
Anschluss k.A. 
Impedanz (in Ohm) k.A. 
Tieftöner (Nenndurchmesser/Membrand.) 1 x 130-mm Glasfaser-Sandwichmembran 
Tiefmitteltöner (Nenndurchmesser/Membrand.) Nein 
Mitteltöner (Nenndurchmesser/Membrand.) 1 x 26-mm Seidenkalotte 
Hochtöner 1 x 52-mm Flachmembran 
Besonderheiten Nein 
+ erstklassige Verarbeitungsqualität 
+ hervorragender Klang 
+/- 3-fach-Klangregler 
Klasse Referenzklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 07.04.2016, 10:03 Uhr
327_21241_2
Topthema: Micro-Endstufe mit vier Kanälen
Micro-Endstufe_mit_vier_Kanaelen_1643721062.jpg
Audio System X-100.4 MD

Kleine Digitalendstufen finden wir bei Audio System als leistungsfähige Amps in der X-Serie und als superkleine Micro-Amps in der M-Serie. Jetzt kommt mit der X-100.4 MD eine superkleine X-Endstufe mit Anspruch auf richtig Leistung.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH