Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Quadral Aurum Montan 9


Goldkehlchen

Lautsprecher Stereo quadral Aurum Montan 9 im Test, Bild 1
19403

Unter dem Namen Aurum vertreibt der Traditionshersteller Quadral seit rund 35 Jahren eine Lautsprecherserie für besonders anspruchsvolle Musikhörer. Die mittlerweile neunte Auflage der Aurum-Modelle repräsentiert den aktuellen Stand der Lautsprecher-Technologie – Grund genug, um das mittlere Modell Montan 9 aus der umfangreichen Aurum-Linie zu testen.

Mit der Aurum-Linie hat Quadral schon seit über drei Jahrzehnten qualitativ hochwertige Akzente gesetzt und sowohl in Sachen Technologie als auch bei Design und Verarbeitung das praktisch Machbare maximal ausgeschöpft. Immer wieder sind im Laufe der Jahre neue Fertigungsmöglichkeiten, aufwendigere Mess- und Prüfverfahren sowie aktuelle Design- und Einrichtungstrends aufgegriffen und sind in die Aurum-Serie eingeflossen. Die von uns zum Test georderte Aurum Montan deutet mit ihrem Kürzel „9“ im Produktnamen auf eine stetige Evolution und Verbesserung in allen Details hin, die aktuelle neunte Generation der „Goldkehlchen“ (Aurum ist bekanntermaßen der lateinische Begriff für Gold) stellt daher den absoluten Stand der Dinge in Sachen Lautsprecher-Technologie dar. Nach wie vor werden sämtliche Treiber und die gesamte Konstruktion von Quadral in Deutschland entwickelt und zum großen Teil auch im Land gefertigt.

Lautsprecher Stereo quadral Aurum Montan 9 im Test, Bild 2Lautsprecher Stereo quadral Aurum Montan 9 im Test, Bild 3Lautsprecher Stereo quadral Aurum Montan 9 im Test, Bild 4Lautsprecher Stereo quadral Aurum Montan 9 im Test, Bild 5Lautsprecher Stereo quadral Aurum Montan 9 im Test, Bild 6Lautsprecher Stereo quadral Aurum Montan 9 im Test, Bild 7Lautsprecher Stereo quadral Aurum Montan 9 im Test, Bild 8
Nur so lassen sich laut Quadral die besonders hohen Qualitätsansprüche bei Aurum-Produkten umsetzen bzw. garantieren.

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Montan 9


Die Montan 9 ist die drittgrößte Standbox aus der umfangreichen Aurum-Serie und bringt immerhin knappe 40 Kilogramm Gewicht pro Box auf die Waage. Denn der etwa 110 Zentimeter hohe 3-Wege-Schallwandler ist extrem aufwendig gefertigt und glänzt mit massiven Gehäusewänden und einer durchdachten Innenversteifung, die effektiv störende Gehäuseresonanzen unterdrückt. Dennoch ist die Montan 9 ein echtes Schmuckstück und ist mit einer schlanken Breite von gerade mal 25 Zentimetern uneingeschränkt wohnraumtauglich. Da das Auge bekanntermaßen „mithört“, haben die Quadral-Entwickler der Montan 9 ein überaus edles Kleid aus Echtholzfurnier spendiert. Unser Testmuster kann mit einer seidenmatten Oberfläche aus edlem Nussbaumholz begeistern, auch die Verarbeitungsqualität der Montan 9 bewegt sich definitiv auf Augenhöhe mit exklusiven Möbelstücken namhafter Anbieter. Wer lieber weniger Holzoptik mag, kann die Montan 9 auch in hochglanzlackierten Versionen erstehen, Schwarz und Weiß stehen zur Auswahl. Einen Hauch von Luxus verstrahlen auch die dezenten Chrom- Applikationen; das blitzeblank polierte Typenschild auf der Lautsprecheroberseite deutet ganz klar auf die gehobene Klasse dieses Lautsprechers hin.


Technologie


Zwei augenfällige Merkmale lassen sich bei fast allen Aurum- Modellen ausmachen, die selbstverständlich auch bei der Montan 9 zu finden sind. Auffällig ist zum Einen die spezielle Anordnung der beiden Basstreiber, die sich hinter einer Bespannung aus Kautschukbändern verstecken. Diese Treiber spielen nämlich rückseitig in ein klassisches Bassreflex-Gehäuse, während die Membran-Vorderseiten auf eine kleine Druckkammer arbeiten. Durch die Kombination dieser beiden Technologien schafften es die Aurum- Entwickler, satten und dynamischen Tiefbass mit einem anspringenden Kickbass zu kombinieren. Der andere auffällige Aspekt ist der Einsatz eines echten Bändchenhochtöners anstelle der sonst weitverbreiteten Hochtonkalotten. Auf dieses Herzstück aller Aurum-Lautsprecher darf Quadral zu Recht richtig stolz sein, denn dieser „quSense“ genannte Hochtöner ist eine zu 100 % eigene Entwicklung und wird – wie schon erwähnt – sorgfältig in Hannover gefertigt. Zur Erinnerung: Bei Bändchenhochtönern bewegt sich eine extrem dünne, leichte, metallisierte Folie in einem Magnetfeld und erreicht im Gegensatz zu üblichen Hochtonkalotten eine deutliche luftigere Wiedergabe und höhere Grenzfrequenzen. Die Entwickler setzen beim QuSense-Bändchen übrigens auf ungewöhnlich kurze, dafür aber recht breite Bändchen, um möglichst große Membranflächen zu erhalten, die besonders hoch belastbar sind und minimale Verzerrungen erzeugen. Bei dieser aufwendigen Konstruktion zählt natürlich jedes noch so kleine Detail, doch die sind zu Glück in einer jahrzehntelangen Evolution perfektioniert worden. Für eine optimale Anpassung an die mittleren Frequenzen wurde der QuSense-Bändchenhochtöner möglichst nahe an den 155-mm-Mitteltontreiber der Montan 9 platziert. Apropos Mitteltontreiber: In der aktuellen Version der Aurum-Lautsprecher kommen ebenfalls überarbeitete Treiber zum Einsatz, die nun keine Dustcap mehr besitzen (das typische Kugelsegment in der Membranmitte zur Abdeckung der Schwingspulenöffnung), sondern über eine homogene, durchgängige Membran ohne mechanische Unterbrechungen verfügt. Der Vorteil dieser Membrankonstruktion ist eine deutlich verbesserte Verzerrungsarmut. Als Membranmaterial kommt weiterhin der bewährte und von Quadral präferierte Mix aus Aluminium, Titan und Magnesium zum Einsatz. Dieser von Quadral „Altima“ genannte Mix soll perfektes Impulsverhalten und präzise Wiedergabe ohne Eigenresonanzen sicherstellen.

Individuell


Auf dem Anschlussfeld aus massivem Aluminium der Montan 9 findet sich neben vier soliden Schraubklemmen für optionales Bi-Wiring auch ein dreistufiger Umschalter für den Pegel des Bändchenhochtöners. Hiermit lässt sich feinfühlig der Schallpegel des Hochtöners je nach Hörraum oder persönlichem Geschmack fein justieren. Beim Betätigen der Absenkung bzw. Anhebung von etwa 1 dB gegenüber der Neutralstellung ist allerdings eher weniger ein echter Pegelunterschied zu erkennen, vielmehr regelt dieser Schalter, wie prominent oder vordergründig feine Obertöne von Stimmen und Instrumenten erklingen. In unserem relativ neutralen Hörraum war die Mittelstellung genau richtig, bei Absenkung war der Glanz von akustischen Gitarren ein wenig matter, bei Anhebung klang die Lakewood-Gitarre von Chris Jones so, als wären just vor einer Minute brandneue Stahlsaiten aufgezogen worden. 

Labor und Praxis 


Im Messlabor lieferte die Aurum Montan 9 einen nahezu mit dem Lineal gezogenen Frequenzverlauf, selbst unter Winkel von 30 Grad bleibt die Aurum vorbildlich an der Idealkurve – das homogene Abstrahlverhalten der Hannoveranerin ist geradezu perfekt. Unterhalb von 60 Hertz fällt der Pegel der Montan 9 zwar etwas ab, reicht dafür aber bis den tiefsten Basskeller und liefert selbst bei 30 Hertz noch nennenswerten Schalldruck. Mit dieser Abstimmung dürfte die Aurum Montan 9 auch bei wandnaher Aufstellung niemals zu aufgedickten Bässen neigen und bietet dennoch ein enorm weites Frequenzspektrum bis in die untersten Lagen. Abgesehen von einem kleinen Einbruch um 20 kHz spielt die Montan 9 bis in Regionen um 50 kHz(!). Dies ist mehr als genug für eine Wiedergabe von Musikdaten in audiophilen HiRes-Formaten. Bezüglich Verzerrungen und Impulsantwort liegt die Aurum auf sehr hohem Niveau, selbst bei tieferen Frequenzen sind nur minimale Überschwinger und Resonanzen im Wasserfalldiagramm zu erkennen. Den winzig kleinen Schönheitsfehler in der Impulsantwort bei 15 kHz ignorieren wir einfach mal, denn die extrem kurze Resonanz dürfte im Hörtest praktisch keine Rolle spielen. Für den Hörtest haben wir diverse Musikstile gemischt. Von knackig „geslapten“ Basssolos von Marcus Millers „Tales“ bis zum glasklaren Gesang einer Eva Cassidy war alles dabei. Dabei zeigte sich die Aurum Montan 9 als absolutes Universaltalent in allen Lagen, denn von staubtrockenen, präzisen Tiefbassimpulsen über realistische, neutrale Stimmenwiedergabe mit allen Klangfarben bis hin zu perligen Gitarrenakkorden hat die Hannoveranerin alle Spektren der Musik souverän im Griff. Dabei gelingt ihr der Spagat zwischen analytischer Auflösung und musikalischem Zusammenspiel mit Bravour. Auch in Sachen räumlicher Präzision hat die Montan 9 die Nase ganz weit vorne und präsentiert eine schlüssige, homogene Bühnendarstellung, die besonders bei Liveaufnahmen imposant zur Geltung kommt. Bei jedem Musikmaterial glänzt zudem der hervorragende Bändchenhochtöner mit einer dezent seidigen, niemals aufdringlichen, aber immer glasklar durchzeichnenden Wiedergabe sämtlicher Obertöne. So macht Musikhören definitiv mordsmäßig Spaß! 

Fazit

In der mittlerweile neunten Generation hat Quadral mit seiner Aurum-Linie wieder einmal eindrucksvoll gezeigt, welches Potenzial in hochwertiger Chassistechnologie und sorgfältiger Abstimmung stecken kann. Die aktuelle Aurum Montan 9 in der neunten Generation ist ein absolutes Universaltalent für alle Musikstile und kann mit präzisem Bass, neutralen Mitten und seidigen Höhen im Hörtest begeistern. Dazu sieht die Montan 9 blendend aus, ist hervorragend verarbeitet und eine echte Augenund Ohrenweide. Respekt und Daumen hoch nach Hannover!

Preis: um 6400 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Lautsprecher Stereo

Quadral Aurum Montan 9

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

04/2020 - Dipl.-Ing. Michael Voigt

Bewertung 
Klang 70% :
Tonale Ausgewogenheit 20%

Abbildungsgenauigkeit 15%

Detailauflösung 15%

Räumlichkeit 10%

Dynamik/Lebendigkeit 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrung 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie Standlautsprecher 
Paarpreis ab 6.400 Euro 
Vertrieb Quadral, Hannover 
Telefon 0511 79040 
Internet www.quadral.com 
Laborbericht
Ausstattung
Ausführungen Echtholzfurnier Nussbaum, Hochglanzweiß, Hochglanzschwarz 
Abmessungen (B x H x T in mm) 250/1110/390 
Gewicht (in Kg) 39,7 
Bauart Bassreflex / Druckkammer 
Anschluss Bi-Wiring 
Impedanz (in Ohm) 4 Ohm 
Tieftöner (Nenndurchmesser/Membrand.) 2 x 180 / 130 mm 
Tiefmitteltöner (Nenndurchmesser/Membrand.) Nein 
Mitteltöner (Nenndurchmesser/Membrand.) 1 x 155 / 110 mm 
Hochtöner quSense-Bändchen 
Besonderheiten Pegelschalter für Hochton 
+ glasklare Hochtonwiedergabe 
+ präziser, konturierter Tiefton 
+/- + exzellente Verarbeitungsqualität 
Klasse Referenzklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 04.04.2020, 15:02 Uhr
350_15366_1
Topthema: Norddeutsche HiFi–Tage 2022
Norddeutsche_HiFi–Tage_2022_1659944007.jpg
Anzeige
Norddeutsche HiFi-Tage am 20. und 21.08.22 im Privathotel Lindtner, Hamburg.

Es wird allerhöchste Zeit! Nach dem pandemiebedingten Ausfall im letzten Jahr und Anfang diesen Jahres starten die Norddeutschen HiFi-Tage 2022 mit sommerlichem Elan im August durch.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.