Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Quadral Platinum M50


Hinter Gittern

Lautsprecher Stereo Quadral Platinum M50 im Test, Bild 1
8510

Mit der Platinum M50 präsentiert der Traditions-Hersteller Quadral das Flaggschiff seiner Platinum-Serie.

Das 1972 in Hannover gegründete Unternehmen bringt mit der M50 einen Lautsprecher auf den Markt, welcher optisch zwar an das Vorgängermodell M5 erinnert, jedoch vom Innenleben und der Chassis-Bestückung überwiegend neu konzipiert wurde. Deswegen auch M50 und nicht M5 Mk2. Dass wir es hier nicht mit über das Knie gebrochener Massenware zu tun haben, dürfte bei Quadral wohl sowieso klar sein. Für 3.000 Euro pro Paar bekommt man eine solide, über einen Meter hohe Drei-Wege-Standbox mit einigen technischen Leckerbissen, wobei das Gesamtkonzept äußerst durchdacht und schlüssig wirkt.Zwei Tiefmitteltöner nehmen den Hochtöner, in einer D‘Appolito-Anordnung in die Mitte. Das verbessert das Rundstrahlverhalten und vermindert gleichzeitig die vertikale Schallabstrahlung.

Lautsprecher Stereo Quadral Platinum M50 im Test, Bild 2Lautsprecher Stereo Quadral Platinum M50 im Test, Bild 3Lautsprecher Stereo Quadral Platinum M50 im Test, Bild 4Lautsprecher Stereo Quadral Platinum M50 im Test, Bild 5Lautsprecher Stereo Quadral Platinum M50 im Test, Bild 6Lautsprecher Stereo Quadral Platinum M50 im Test, Bild 7Lautsprecher Stereo Quadral Platinum M50 im Test, Bild 8Lautsprecher Stereo Quadral Platinum M50 im Test, Bild 9
Die beiden 18-cm-Tieftöner spielen auf ein Druckkammer- Bassreflex-System mit einem großzügig dimensioniertem Rohr. Sie werden hinter einem vergitterten Schlitz verwahrt, was rein optisch ein wenig an die senkrechten Spaltöffnungen in den Schallwänden alter BBC-Monitore erinnert. Das ganze Erscheinungsbild kommt durch die Verwendung von viel Metall sehr technisch daher. Die Optik der Alu-Membranen wird an verschiedenen Stellen wieder aufgegriffen. Die massiven Gitter vor den Tieftönern sowie der Waveguide des Hochtöners sind im gleichen Stil wie die Membranen gehalten.Der Waveguide ist speziell auf den sich dahinter befindlichen Ringstrahler abgestimmt und verbessert sein Rundstrahlverhalten. Zwei Jahre lang hat Quadral an dieser sehr ausgefeilten Konstruktion geforscht und optimiert. Die Membran des patentierten Hochtöners ist aus Titan gefertigt und agiert extrem verlustfrei. Eine weitere Vorgabe bei der Entwicklung war, dass sich das Gehäuse in jeden Wohnraum integrieren lässt. Da Quadral auf zu viel dekorative Elemente verzichtet hat, kann man diese Vorgabe als erfüllt betrachten. Die seitlichen Schrägen an der Front haben glatte, saubere Kanten, welche die klare Linienführung unterstreichen. Der hochwertige Klavierlack, der in Schwarz oder Weiß lieferbar ist, wirkt zeitlos und arbeitet die metallischen Bauteile schön heraus. Und wenn man das alles dann doch lieber dezent verschwinden lassen möchte, kann man die gesamte Front mit einem schwarz oder weiß bespannten Rahmen abdecken. Schon beim Auspacken hat man das Gefühl, es mit einem äußerst stimmigen Gesamtprodukt zu tun zu haben, wobei der Lautsprecher in keiner Weise langweilig daherkommt. Die vergitterten Tieftöner geben der Platinum ein dynamisches, fast schon gefährliches Aussehen, jedoch ohne ins Martialische abzugleiten. Jeder Hersteller gibt bei der Entwicklung seiner Lautsprecher nicht nur eine Richtung für das Aussehen, sondern auch für den Einsatzbereich und den Klang vor. So hat Quadral es sich zum Ziel erklärt Lautsprecher zu bauen, die nicht nur für einen speziellen Einsatz gedacht sind, sondern Alleskönner, die in jeder Situation sehr gut funktionieren. Sie sollen laut wie leise gut spielen und mit jeder Art von Musik gut zurechtkommen. Sie sollen als reine Stereo-Lautsprecher zum ausschließlichen Musikhören genauso gut geeignet sein, wie als Bestückung in einem Heimkino-System. Und zu alledem sollen sie lebendige Neutralität mit höchstem Auflösungsvermögen kombinieren. Das ist ein sehr hoch gestecktes Ziel, laufen solche Lautsprecher am Ende doch Gefahr, klanglich langweilig und nichtssagend rüberzukommen. Getreu dem Motto: Kann alles, aber nichts richtig. An dieser Stelle kann man jedoch Entwarnung geben. Die Platinum kann alles und das sogar richtig gut. Was sie in unserem Hörraum darbietet, ist alles andere als langweilig! Sie hat einfach alles, was eine gute Box ausmacht und zusätzlich noch das gewisse Extra, was sie von der breiten Masse und der langweiligen Spielweise vieler Fertigboxen abhebt. Sie spielt druckvoll und peppig mit diesem gewissen Schub untenherum. Die Jungs von Kasabian rocken mächtig und knackig, genau so, wie es sein muss. Stimmen gibt sie mit angenehm ausgewogener Tonalität wieder, ohne zu verfärben, wie wir auf „Mezzanine“ von Massive Attack eindrucksvoll erleben dürfen. Die Räumlichkeit ist sehr gut gelungen. Ein schön gestaffelter, auch in der Tiefe wahrnehmbarer Raum, der korrekt proportioniert wiedergegeben wird. Die Stimme von Elizabeth Fraser auf dem Track „Teardrop“ kommt lupenrein und gestochen scharf rüber. Das muss man erst einmal so hinbekommen. Weiter zum nächsten Material: Hip-Hop in extremer Lautstärke. Hier gibt es nichts zu mäkeln. Es ist alles da, was da sein sollte: Tiefgang, Druck und Stimmen auf „Black Sunday“ von Cypress Hill sind präsent, ohne zu nerven. Das macht richtig Spaß und wird ebenfalls nicht von jedem Lautsprecher so wiedergegeben. Die Aufnahme vom Stampfen des T-Rex auf dem „Jurassic- Park“-Soundtrack kommt mächtig und mit viel Bumms. Heimkinotauglichkeit ist also garantiert, zumal die Platinum-Serie um Center und Surround-Speaker erweiterbar ist. Doch auch leise und feinsinnig geht ohne Probleme. Johnny Cash mit seiner Gitarre kann man sehr deutlich und nuanciert hören, auch wenn der Pegel gerade mal nicht auf Anschlag ist. Plötzliche Dynamiksprünge stellen keine Schwierigkeit dar. Das haben wir mit Noisias „Machine Gun“ ausgelotet; selbstredend wieder mit Monsterpegel. Doch auch hier gilt: Härtetest gemeistert. Insgesamt kommt der Klang fetzig, knackig und klar konturiert rüber, klingt jedoch nie scharf oder metalltypisch hart. Egal womit man diesen Lautsprecher füttert, er kann es verdauen. Und das, ohne langweilig zu klingen. Einen solchen Lautsprecher zu konstruieren und zu fertigen ist nicht so leicht. Quadral ist es gelungen!

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Fazit

Eine durchdachte und ausgereifte Konstruktion mit außergewöhnlichen technischen Lösungen, dabei gleichzeitig ein echter Alleskönner ohne Schwächen. Das gibt es nicht allzu häufig zu sehen und noch seltener zu hören. Und wenn man sich den Preis anschaut, für den das gute Stück über den Ladentisch geht, bleibt einem nur noch eins zu sagen: Chapeau!

Preis: um 1499 Euro

Lautsprecher Stereo

Quadral Platinum M50


11/2013 - Philipp Busch

Ausstattung & technische Daten 
Paarpreis 1.499 Euro 
Vertrieb Quadral GmbH 
Telefon 0511 7904 119 
Internet www.quadral.com 
Ausstattung:
Garantie (in Jahre) 5 Jahre 
Ausführungen Nein 
Sonderfarben Nein 
B x H x T (in mm) 230/1127/319 
Gewicht (in Kg) 28,3 kg 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Autor Philipp Busch
Kontakt E-Mail
Datum 05.11.2013, 09:05 Uhr
327_21241_2
Topthema: Micro-Endstufe mit vier Kanälen
Micro-Endstufe_mit_vier_Kanaelen_1643721062.jpg
Audio System X-100.4 MD

Kleine Digitalendstufen finden wir bei Audio System als leistungsfähige Amps in der X-Serie und als superkleine Micro-Amps in der M-Serie. Jetzt kommt mit der X-100.4 MD eine superkleine X-Endstufe mit Anspruch auf richtig Leistung.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages