Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Sonus Faber Cremona M 5.1


Smart kombiniert - Elegante Klangskulpturen fürs Heimkino

Lautsprecher Surround Sonus Faber Cremona M 5.1 im Test, Bild 1
5424

Die Cremona-M-Lautsprecher haben sich aufgrund ihrer klanglichen und optischen Qualitäten auf der ganzen Welt in die Herzen der HiFi- Fans gespielt. Audio- Reference erweitert die eleganten Sonus-Faber- Standlautsprecher zu einem 5.1-Mehrkanalsystem, das HiFi- wie Heimkino-Anhänger mit bestem Klang verwöhnen möchte. Kann das Ergebnis überzeugen?

Irgendwann kommt der Punkt, wo auch der eingefleischteste Stereofan seine Lieblingsfilme mit Rundumklang genießen möchte. Dann soll allerdings der Mehrkanalton den klanglichen Eigenschaften der Stereo-Lautsprecher in nichts nachstehen. Glücklich, wer ein Pärchen Cremona M von Sonus faber sein Eigen nennt oder in die nähere Auswahl genommen hat. Denn diese Lautsprecher sind nicht nur optisch eine Wucht – gerade ihr feinsinniger und dennoch kraftvoller Klangauftritt lassen viele HiFi-Anhänger frohlocken. Der Hamburger Audio- Spezialist „Audio-Reference“ ergänzte diese um Center- und Rearspeaker und griff dabei auf das reichhaltige Sonus-faber-Portfolio zu. Im Tieftonbereich kommt allerdings kein Italiener zum Zuge, hier darf ein Amerikaner ran.

52
Anzeige
Ausgewählte AV-Komponenten vom Online Fachhändler zu Top Konditionen mit Beratung 
qc_AV-01_1635154545.jpg
qc_AV-02_2_1635154545.jpg
qc_AV-02_2_1635154545.jpg

>> Mehr erfahren bei

Standlautsprecher Cremona M 



Sonus fabers anmutige Lautsprecherkreation Cremona M vertraut auf die wunderschönen Gehäuse in Lautenform, die der cremonesische Lautsprecherentwickler hier zur Perfektion gebracht hat. So sind diese Gehäuse nicht einfach nur schön; nein, die Bauform hat handfeste akustische Vorzüge. Die geschwungenen Seitenwände sind äußerst stabil und in Kombination mit den Verstrebungen im Inneren auch außerordentlich resonanzarm. Stehende Wellen im Gehäuse werden durch die Lautenform minimiert, da es so gut wie keine parallelen Wände gibt. Wo es nötig wird, minimiert strategisch platziertes Dämmmaterial den letzten Anflug von Resonanzen und Störgeräuschen. Massiv ist der Einsatz an Holz, der zur Herstellung einer Cremona M nötig ist. Aus 20 handselektierten Ahornplanken wird das Kabinett des Standlautsprechers zusammengefügt und in unzähligen Schritten (Lackauftrag, Zwischenschliff, Feinschliff, Politur usw.) zur eleganten Klangskulptur in matt glänzendem Lack veredelt. Die Front ziert schwarzes Echtleder, das den Lautsprechern zusätzliche Eleganz beschert und die eingesetzte Technik unauffällig auf der Schallwand integriert.

Lautsprecher Surround Sonus Faber Cremona M 5.1 im Test, Bild 2Lautsprecher Surround Sonus Faber Cremona M 5.1 im Test, Bild 3Lautsprecher Surround Sonus Faber Cremona M 5.1 im Test, Bild 4Lautsprecher Surround Sonus Faber Cremona M 5.1 im Test, Bild 5Lautsprecher Surround Sonus Faber Cremona M 5.1 im Test, Bild 6
Sonus faber vertraut auf Lautsprecher vom dänischen Chassisspezialisten Scan-Speak, der die Treiber nach Vorgaben der Italiener fertigt. Mittel- und Hochtöner sind nahe zusammengerückt, um akustisch zu einer Einheit zu verschmelzen. Gemeinsam sitzen sie in einem eigenen ventilierten Volumen, damit sie, unbeeinflusst von den Schallanteilen der Tieftöner, optimal aufspielen können. Die beiden 180-mm-Basschassis, mit Membranen aus einer Aluminium- Magnesium-Legierung, arbeiten gemeinsam in einem großzügig dimensionierten Gehäuse, das zur Rückseite hin ventiliert ist. Bis 400 Hertz bleiben die Tieftöner am Ball, im Anschluss bis 2.300 Hertz hat der 150-mm-Mitteltöner mit Carbonfaser-verstärkter Papiermembran das Sagen, darüber übernimmt der 25-mm-Ringradiator bis weit über die Hörgrenze hinaus die musikalische Verantwortung. Die italienischen Entwickler verwenden phasenoptimierte Frequenzweichen zweiter Ordnung mit hochwertigen Bauteilen, um bestmögliches Zeitverhalten seiner Lautsprecher zu erzielen. Um dies zu unterstützen, stellen die Ingenieure die Cremona M leicht nach hinten geneigt auf. Dazu werden äußerst stabile Standfüße mit dem Gehäuseboden verschraubt, in die vorne und hinten verschieden lange Metallspikes eingedreht werden. Mit Kontermuttern kann die Neigung exakt angepasst werden und so auch kleine Unebenheiten des Fußbodens ausgeglichen werden. Sollen die Cremonas auf empfindlichen Böden wie beispielsweise Parkett aufgestellt werden, können zur Schonung schützende Teller unter die Spikes gelegt werden. Kontakt zu Verstärkern nehmen die Standlautsprecher über kräftig dimensionierte Single-Wiring-Terminals auf, die sich dank ihrer griffigen Ausführung besonders fest zudrehen lassen. So haben die Vollmetallklemmen selbst Lautsprecherkabel mit großen Querschnitten fest im Griff.

Rearspeaker Auditor Elipsa 



Zur Unterstützung eines Lautsprecher-Highlights wie der Cremona M sollte im Mehrkanalbetrieb auch bei den Rearspeakern auf gehobene Qualität sehr viel Wert gelegt werden. Da kommt die Elipsa-Modellreihe von Sonus faber dem Musik- und Filmgenießer gerade recht. Die kleinste Box im Bunde ist die Auditor Elipsa, die im Mittelhochtonzweig, wie die Cremona-Standbox, mit 150-mm- und 25-mm-Chassis arbeitet. Technisch sind sich die Cremona M und die Auditor Elipsa also sehr ähnlich, die eingesetzten Treiber, die Trennfrequenzen und die Abstimmung sind nahezu identisch. Beim Gehäusedesign geht Sonus faber jedoch einen anderen Weg: Der hier als Rearspeaker eingesetzte Lautsprecher ist breiter als tief. Das sieht man heutzutage eher selten, bringt beim Aufstellen aber eine Menge Vorteile mit sich. Auditor Elipsa ist für den wandnahen Einsatz prädestiniert und optimiert; die geringe Gehäusetiefe von nur 16 cm ermöglicht die unauffällige Integration auch in aufgeräumten Wohnzimmern.

Center Liuto Smart



Kommen wir zum zentralen Lautsprecher unseres hier vorgestellten 5.1-Mehrkanalsystems, dem Center Liuto Smart. Dieser stammt aus der eine Stufe unterhalb der Cremona angesiedelten Liuto-Serie und kleidet sich in unserem Fall ganz in schwarzes Leder. Das ist, wie von Sonus faber nicht anders zu erwarten, piekfein verarbeitet und verleiht dem kompakten Center eine Extraportion Eleganz. Wie bei den Mitspielern im Test kommen auch im ventilierten Centerspeaker 150-mm-Tiefmitteltöner und ein 25-mm-Hochtöner zum Einsatz. Anstelle eines Ringradiators verrichtet hier eine Gewebekalotte ihren Dienst, die Membranen der Tiefmitteltöner bestehen aus gewebtem Polypropylen. Die sehr hochwertigen Treiber werden nach Sonus-faber-Spezifikationen angefertigt und bei etwa 2.000 Hertz voneinander getrennt. Aufgrund seiner noch kompakten Abmessungen lässt sich der Liuto Smart sehr gut aufstellen und dezent in einem Wohnzimmerkino betreiben.

40
Anzeige
ORBID SOUND: Modulare Home-Cinema-Sets HALO I, HALO II und HALO III 
qc_001-b_1623919730.jpg
qc_002_2_1623677325.jpg
qc_002_2_1623677325.jpg

>> Mehr erfahren

Subwoofer Velodyne SPL-1200 Ultra 



Auf der Suche nach dem ultimativen Kick im Filmbetrieb und für die Ergänzung der Suboktaven beim Musikgenuss kommt man an einem potenten Subwoofer nicht vorbei. Immer wieder haben sich in unseren Tests die Aktivwoofer von Velodyne als ausgewiesene Spezialisten für solche Fälle erwiesen. So auch der SPL-1200 Ultra, der mit seinem 30-cm-Tieftöner mit extremer Langhubsicke gleich optisch zu verstehen gibt, wo es akustisch langgehen wird. Extreme 1.200 Watt Sinusleistung liefert das Aktivmodul an die Klemmen des Subwooferchassis, bei kurzen Impulsen lässt sich sogar die doppelte Leistung aus dem Verstärker locken. Das integrierte Einmesssystem des SPL-1200 Ultra ermöglicht die komfortable Integration in bestehende HiFi- oder Mehrkanalsysteme. Auf Knopfdruck wird mittels mehrerer Basssweeps und des mitgelieferten Mikrofons die Raumakustik analysiert und die Performance des Subwoofers darauf ausgerichtet. Vier verschiedene Voreinstellungen ermöglichen eine Schnellanpassung an unterschiedliche Hörsituationen, sogar an eine „Nachtschaltung“ haben die Velodyne- Spezialisten gedacht. Diese limitiert die mögliche Dynamik und schont das Nervengerüst empfindlicher Nachbarn. Der geschlossene Aktivsubwoofer ist bestens ausgestattet, exzellent verarbeitet und in den Farben Weiß, Schwarz oder Kirsche zu haben.

Klang



Zu Beginn testen wir die Standlautsprecher des 5.1-Sets auf ihre Stereo- Qualitäten. Mit voluminösem und präzisem Bass machen sie auf sich aufmerksam, daran schließen sich der offene Mittel- und Hochtonbereich an, der Musik spielerisch leicht mit all ihren Facetten in den Hörraum transportiert. Das Sonus-faber-Set erweist sich im Zusammenspiel mit dem Velodyne-Subwoofer als absolutes Traumgespann. Unglaublich dynamisch und satt im Tieftonbereich spielt es sich durch unser gesamtes Testrepertoire. Egal ob es sich um Film- oder Musikmaterial handelt; der Subwoofer streicht auch bei fi esesten Signalen nicht die Segel. Trotz unterschiedlicher Lautsprecherlinien treten die Sonusfaber- Lautsprecher als Einheit auf. Dank ihrer Familienzugehörigkeit, der sehr ähnlichen Chassis und Klangabstimmung ist hier kein Bruch im Klangbild zu erkennen. Der Center überzeugt durch seine Präzision und Detailvielfalt; das macht es einfach, auch im größten Schlachtengetümmel Dialogen mühelos folgen zu können. Dem stehen auch die Rearspeaker Auditor Elipsa in nichts nach. Sie öffnen weit den Hörraum und ergänzen mit ihrem enormen Klangspektrum den Mehrkanalton in idealer Weise. Das elegante 5.1-System glänzt mit überragender Musikalität und ist sich nicht zu schade, im Filmbetrieb ordentlich auszuteilen – hier geht’s auf Wunsch richtig rund!

Fazit

Sonus faber beweist wieder einmal ganz ausdrücklich, dass Lautsprecher nicht nur schön aussehen, sondern auch außerordentlich gut klingen können. Schön, dass das System mit dem Velodyne SPL-1200 Ultra einen kongenialen Spielpartner gefunden hat, der in Eleganz, Verarbeitung und Klangqualität den Italienern in nichts nachsteht.

Preis: um 15150 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Sonus Faber Cremona M 5.1

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

 
Bewertung 
Klang 70% :
Dynamik/Lebendigkeit 15%

Tiefbasseigenschaften 15%

Tonale Ausgewogenheit 10%

Detailauflösung 10%

Zusammenspiel 10%

Hörzone Center 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrungen 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Laborbericht Sonus Faber Cremona M 5.1 
Garantie 5 Jahre Lautsprecher / 2 Jahre Subwoofer 
Vertrieb Audio Reference, Hamburg 
Telefon 040 53320359 
Internet www.audio-reference.de 
Messwerte
Ausführungen Ahorn, Graphite, Piano, Kirsche, Leder schwarz 
Abmessungen (B / H / T in mm):
Frontlautsprecher 350/1120/565 
Center 532/185/226 
Rearspeaker 335/341/224 
Subwoofer 378/387/470 
Ausstattung
Subwoofer Velodyne SPL-1200 Ultra 
Gewicht 22 
Leistung laut Hersteller (in Watt) 2400 
Membrandurchmesser (in mm) 300 
Bauart geschlossen 
Prinzip Frontfire 
Pegel Regler 
Trennfrequenz 40 - 120 
Phasenregulierung 0º, 90º, 180º und 270º 
Hochpegel Eingang / Ausgang ja / nein 
Niederpegel Eingang / Ausgang ja / ja 
Frontlautsprecher Cremona M 
Gewicht (in kg) 36.5 
Anschluss Single-Wiring 
Tiefton (in mm) 2 x 180 mm 
Mittelton (in mm) 1 x 150 mm 
Hochtonton (in mm) 1 x 25 mm 
Bauart Bassreflex 
Rear-/Surroundlautsprecher Auditor Elipsa 
Gewicht (in kg)
Anschluss Single-Wiring 
Tief- / Mittelton (in mm) 1 x 150 
Hochtonton (in mm) 1 x 25 
Bauart Bassreflex 
Centerlautsprecher Liuto Smart 
Gewicht (in kg) 12.5 
Anschluss Single-Wiring 
Tief- / Mittelton (in mm) 2 x 150 
Hochtonton (in mm) 1 x 25 
Bauart Bassreflex 
empfohlene Raumgröße (in m²)
Preis/Leistung angemessen 
+ exzellente Verarbeitung 
+ hervorragender Klang 
Klasse Referenzklasse 
Advents-Highlights

Weihnachtsgeschenke für Hifi Fans: Tassen, Bücher, Mützen, Shirts und vieles mehr

>> Hier zum hifitest.de Shop
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 22.03.2012, 11:55 Uhr
307_14654_1
Topthema: Ohrenschmaus
Ohrenschmaus_1637230855.jpg
Anzeige
Neueröffnung am 18.12.2021

Deutschlands nördlichster HiFi Händler lädt zum 25-jährigen Jubiläum in seine neuen Räumlichkeiten ein. Tauschen Sie sich mit Gleichgesinnten über die Produkte führender HiFi-Marken aus – von der gut klingenden Einsteigerlösung bis zur Highend-Anlage.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 1/2022

Jüngst veröffentlichte die gfu den HEMIX Home Electronics Martkt Index für die ersten drei Quartale 2021. Demnach hat der Markt für Home Electronics sich weiter positiv entwickelt und zum Vorjahr 6,9 Prozent zugelegt. Hauptumsatzbringer waren dabei neben der weißen Ware die privat genutzten IT-Produkte mit +8,1 % und die Telekommunikation mit +7,1 %. Bei den TV-Geräten sank die Stückzahl zwar um 14,9 %, doch durch den stark gestiegenen Durchnittspreis (+16,8 %) blieb der Umsatz im TV-Segment nahezu konstant auf hohem Niveau (-0,6 %).
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 1/2022

Sie werden es beim Download nicht gemerkt haben, doch diese CAR&HIFI ist die dickste seit langem. Neben jeder Menge Tests enthält diese Ausgabe wieder die im letzten Jahr eingeführte Preisverleihung an die besten Geräte des Jahres. Unter der Rubrik Product of the Year finden sie auf 25 Extraseiten die bestklingenden, leistungsfähigsten und highendigsten Geräte aus unserem Testfuhrpark oder auch Produkte, die uns durch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, Einsteigerfreundlichkeit oder Cleverness aufgefallen sind.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 01/2022

Wir begrüßen Sie herzlich zur neuen Ausgabe unseres Analogmagazins "LP". Der Titel verrät bereits, dass wir uns für dieses Heft mit dem neuen luftgelagerten Bergmann-Plattenspieler auseinandergesetzt haben. Hinzu gesellen sich Testberichte zu zwei sehr exklusiven Verstärkerkombinationen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Grandinote aus Italien verblüfft mit einem exotischen Halbleiterkonzept, Air Tight legt die Messlatte in Sachen Röhrentechnik höher. Hinzu gesellen sich zwei interessante Phonovorstufen, ein weiterer extremer Röhrenvollverstärker und eine ganze Reihe anderer Komponenten, die Sie bestimmt interessieren werden.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang & Ton 1/2022

In dieser Ausgabe geht es tief hinunter: Zum ersten Mal in einem langen Zeitraum gibt es mal wieder einen Subwoofer von der Klang+Ton. Und deswegen haben wir es auch gleich richtig gemacht: Ein mächtiger 21-Zoll-Treiber und dazu ein DSP-Verstärkermodul mit gut 1000 Watt in schlanken 150 Litern: So gehen im Heimkino 19 Hertz und im Musikbetrieb unkomprimierte 120 Dezibel - dass sollte fürs erste reichen.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 10.89 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 15.57 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 13.2 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Heimkino Aktuell