Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
173_19182_2
Eine_glatte_Eins_1585740698.jpg
Topthema: Eine glatte Eins Philips 55OLED804

Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.

>> Mehr erfahren
182_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1593420121.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Odeon Audio Midas


Ungebremst

12024

Zwei Siebzehner, eine Kalotte: Auf den ersten Blick nicht die denkbar  aufregendste Bestückung für eine Standbox moderater Größe.  Aber: Mit dem ersten Anschein ist das immer so eine Sache

Die wichtigste Zutat bei der Entwicklung guter Lautsprecher ist Erfahrung. Das ist eine Binsenweisheit. Tatsächlich aber ist davon beim Odeon-Chef Axel Gersdorff jede Menge vorhanden, denn der entwickelt schon seit den späten Siebzigern Lautsprecher. Seit ungefähr 1990 steht auf den Produkten aus dem westfälischen Haltern am See das Label „Odeon Audio“ und damit hat sich Gersdorff im Lauf der Jahre weltweit einen exzellenten Ruf erworben. Charakteristisches Kennzeichen aller dieser Lautsprecher: Zumindest der Hochtonbereich liegt in Händen eines hornunterstützten Hochtöners. Bei den größeren Modellen folgt für den Frequenzbereich darunter ein weiter Trichter, in ganz seltenen Fällen obliegt sogar das komplette Spektrum Wandlern mit derlei „Aufladung“. Bei den etwas bodenständigeren Modellen gibt’s zum Horn direkt abstrahlende Tiefmitteltöner. Der jüngste Spross der Odeon-Lautsprecherfamilie hört auf den Namen „Midas“ und läutet den Beginn einer kompletten Revision der Modellpalette ein: Gersdorff ist niemand, der seine Produkte jedes Jahr renoviert, nur um mit Neuigkeiten am Markt punkten zu können. Die Midas ist ein Konzept, das lange vor sich hin geköchelt hat, bevor es marktreif war. Das Besondere – nicht für die Lautsprecherwelt an sich, sondern für Odeon – ist der Umstand, dass hier zwei Tieftöner zum Einsatz kommen.

7
qc_philipps_bild_1596704380.jpg
Europas bester TV 2019-2020

Zitat hifitest.de: „ Sehr gutes noch besser gemacht. In Anbetracht des für einen OLED-TV vergleichsweise günstigen Preises eine herausragende Leistung, wir geben eine glatte Eins! “
Dipl. Phys. Guido Randerath
>> Mehr erfahren

Normalerweise hat‘s der Entwickler nicht so damit, mehrere Membranen in einem Frequenzbereich parallel arbeiten zu lassen, aber wenn das Thema „Wirkungsgrad“ im Pflichtenheft weit oben steht, dann ist das völlig legitim. Davon hat die optisch zurückhaltende Standbox nämlich reichlich: Das Messmikrofon vermeldet erstaunliche 94 Dezibel. Dieser Wert, so erfreulich er ist, ist tatsächlich nur das Abfallprodukt einer Maxime, die auf der Prioritätenliste des Entwicklers ganz weit oben stand: keine „Pegelbremsen“ für den Hochtöner. Will sagen: In der Frequenzweiche gibt’s keine Widerstände, die den Hochtöner leiser machen und damit den üblicherweise weniger wirkungsgradstarken Tiefmitteltonbereich anpassen sollen. Das ist ein Detail, das den Lautsprecherentwickler in mir äußerst hellhörig werden lässt: Das Phänomen, dass ungebremste Hochtöner merklich spritziger und dynamischer klingen, das ist mir sehr wohl geläufig. Der Hochtöner in der Midas ist eine klassische Ein-Zoll-Kalotte mit Gewebemembran, die in ein massives Holzhorn strahlt. Die Trichter holt eine Drehmaschine aus einem massiven Block aus Birkenmultiplex, bei der Oberfläche gibt’s verschiedene Möglichkeiten: Eine lediglich geölte Oberfläche ist ebenso möglich wie eine Lackierung. Oder, wer‘s etwas exklusiver mag, dem baut Gersdorff auch Hörner aus massivem Ahorn ein.

Preis: um 4200 Euro

Odeon Audio Midas


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Plattenspieler-Legende Technics legt nach!

Die Marke Technics begeisterte Generationen von HiFi-Fans, bis leider Anfang der 2000er-Jahre der Mutterkonzern Panasonic die Marke erstmal auf Eis legte. Doch 2014 startete Technics neu und bietet seitdem wieder hochwertige HiFi-Komponenten sowie die Neuauflage des legendären Plattenspielers SL-1200 an. Um das mittlerweile 55-jährige Bestehen der Marke gebührend zu feiern, bringt Technics den direktbetriebenen Plattenspieler SL-1210GAE Limited Edition auf den Markt. Dieses schwarze Sondermodell basiert auf dem international gefeierten HiFi-Plattenspieler Grand Class SL-1200G. Der SL-1210GAE wird ab Juni 2020 erhältlich sein und ist auf nur 1.000 Einheiten weltweit limitiert – davon 700 Einheiten exklusiv für Europa in einer Sonderausführung mit einem des Typs JT-1210 Tonabnehmer von Nagaoka.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik
Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 23.04.2016, 15:02 Uhr