Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Reflector Audio Touch F10


Nordöstliches

14221

Sehen wir uns doch mal abseits der ausgetretenen Pfade um und kümmern uns um Lautsprecher von Leuten, die noch kaum einer auf dem Schirm hat. Wir zum Beispiel Reflector Audio aus Lettland

Ja. Schon. Irgendwie. Nicht supergrazil und anmutig, aber wenigstens mal anders. Und angenehm reduziert. Zugegeben, ich schwimme ein wenig: Ihnen zwei 200-Liter-Quader fürs Wohnzimmer schmackhaft zu machen ist nicht ganz leicht. Auch wenn sie sehr gelungen sanft nach hinten geneigt sind und ob des zarten Metallguss-Fußes vorne durchaus – Achtung: schlechter Wortwitz – eine gewisse optische Leichtfüßigkeit versprühen. Zumindest optisch ausgefallene Dinge sind bei Reflector Audio Programm: Da gibt’s ein Modell namens „Bespoke P18“, das durch die Abwesenheit jeden Gehäuses glänzt, es gibt noch nicht mal eine Schallwand, in der die fünf Treiber stecken. Nur ein rudimentäres Gerüst, das vier umgedrehte Achtzehnzöller und ein mittig angeordnetes Hochtonhorn mit dem tragenden Stativ verbindet. Geht nicht? Aber ja doch: Dank massiver aktiver Korrektur per DSP und viel Verstärkerleistung klingt die Alien-Skulptur ganz ausgezeichnet. Die Entwickung dieses Ausnahmewandlers war sowohl mutig als auch eine gute Idee, bewies man doch eindrucksvoll Kompetenz sowohl im digitalen Sektor als auch bei der Lautsprechertechnik. Ansonsten kann ich über das Unternehmen nicht allzu viel erzählen. Mit zwei der Jungs mit für uns ziemlich unaussprechlichen Namen war ich mal essen, das war sehr angenehm.

16
Anzeige
REVOX STUDIOART S100: Eindrucksvolle Klangqualität für Heimkino und Musik
qc_Vorlage_web_1606726641.jpg
qc_revox-explo_2_1601455181.jpg
qc_revox-explo_2_1601455181.jpg

>> Mehr erfahren

Es gibt reichlich Erfahrung im Studio- und Beschallungsbereich, die Herren benutzen und beherrschen modernstes Equipment in Sachen Laustsprecherentwicklung, Gegen das Flaggschiffmodell ist die „Touch F10“, unser heutiger Proband, ein ziemlich klassischer Lautsprecher. Einer mit nur einem Tieftöner (zehn Zoll Durchmesser), einem richtigen Gehäuse und einem Hochtöner, der allerdings ebenfalls mit vorgesetztem Horn arbeitet. Das Ganze funktioniert klassisch passiv, verfügt über erfreulich viel Wirkungsgrad (so 92 Dezibel bei 2,83 Volt) und ist, so viel vorweg, das exakte Gegenteil eines Kindes von Traurigkeit. Die auf der Herstellerseite zitierte Entwicklungsmaxime ist jetzt keine so ganz seltene: Man verschreibt sich maximaler Lebendigkeit und Kraft – kann man machen. Betrachten wir die Mittel der Wahl etwas genauer: Beim Gehäuse fällt zunächst das Fehlen des üblichen Bassreflexrohres auf. Im Boden gibt’s aber zwei großflächige rechteckige Öffnungen, die den Blick ins Innere ermöglichen. Was es gibt: reichlich Verstrebungen fürs dickwandige MDF-Kabinett, sonst keinerlei Anzeichen einer irgendwie gearteten Schallführung. Der Hersteller nennt das Gehäuseprinzip „ventilierter Hybridresonator“. Das ist nicht falsch, vermutlich kommt das Ganze einer Transmissionline recht nahe.

Preis: um 7500 Euro

Reflector Audio Touch F10


-

Neu im Shop

Akustikelemente für Wandmontage

>> Mehr erfahren
Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 11.08.2017, 10:00 Uhr
216_20145_2
Topthema: Die neue Android-Klasse
Die_neue_Android-Klasse_1606811525.jpg
BenQ W2700i

Der BenQ W2700i ist ein guter Bekannter, er überraschte vor etwa einem Jahr mit einer hervorragenden Bildqualität. Damals hatte er noch kein „i“ im Namen und es steckte auch noch kein HDMI-Stick mit kompletter Android-Installation im Karton.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Es geht wieder los...

Es gibt viele Dinge, an denen man leicht das bevorstehende Ende des Jahres ablesen kann. Kürzere Tage, kälteres Wetter, Lebkuchen im Supermarkt, oder die ersten Prospekte für die Feiertagsdekoration. Der Musikfan kann das nahende Weihnachtsfest aber noch an einer ganz anderen Sache ablesen: Den neu veröffentlichten Alben.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 15.64 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Vergin Ton Hifi