Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Spatial Audio M3 Turbo S


Offen für alles

13659

So hat es einmal angefangen: Ein Brett mit einem Chassis darin – sozusagen der „Urlautsprecher“. Alles, was danach kam, hat das Prinzip nur irgendwie verwässert. Dass man mit dem Regler ganz zurück auf Anfang auch heute mehr als konkurrenzfähige Lautsprecher bauen kann, zeigt uns Spatial Audio

Bitte verstehen Sie mich richtig: Geschlossene Boxen, Bassreflex- Lautsprecher, Hörner, Transmissionlines – das hat natürlich alles seine Existenzberechtigung, gerade, wenn es darum geht, auf beengtem Raum Musik in voller Frequenzbandbreite zu hören. Und mal ehrlich gesagt: Welcher Hörraum ist räumlich nicht begrenzt? Das Credo lautet: Rückwärtige Schallanteile müssen eliminiert werden, sonst gibt es keinen Bass. Das ist aber nur ein Teil der Wahrheit und muss etwas differenzierter betrachtet werden. Tatsächlich ist es so, dass Schallsignale, die an der Rückseite eines Chassis abgegeben werden, gegensätzlich zu denen an der Vorderseite schwingen. Treffen nun diese beiden Schallanteile direkt aufeinander, dann löschen sie sich aus. Dies ist vor allem an den Seiten einer solchen Konstruktion deutlich hör- und messbar, während sich direkt nach vorne und hinten die Laufzeiten des Schalls unterscheiden und durch die zusätzliche Bündelung der Chassis eben keine komplette Auslöschung mehr stattfi ndet. Dazu kommt, dass sich über Reflexionen im Raum die Ankunft des Schalls am Hörplatz zeitlich noch mehr verteilt. Je weiter also die reflektierenden Wände von der Schallquelle entfernt sind, desto besser werden auch tieffrequente Signale hörbar gemacht, die ja durch ihre großen Wellenlängen am meisten mit der Auslöschung zu kämpfen haben.

26
Anzeige
REVOX STUDIOART S100: Eindrucksvolle Klangqualität für Heimkino und Musik
qc_ambiente-schwarz_1611828615.jpg
qc_explosionfinal_2_1611828615.jpg
qc_explosionfinal_2_1611828615.jpg

>> Mehr erfahren

So viel nur ganz im Groben zur grundsätzlichen Funktionsweise der Spatial-Dipole. Die M3 Turbo S funktioniert ohnehin nur bis 800 Hertz mit diesem Prinzip. Zwei Fünfzehnzoll-PA-Treiber, die mit der Frequenzweiche entsprechend gefiltert sind, übernehmen die tiefen Frequenzen, der untere der beiden vor allem im Bassbereich. Ab 800 Hertz übernimmt dann ein direkt durch ein Horn im Zentrum des oberen Chassis strahlender Druckkammertreiber. In unserer Messhalle (hier allerdings mit nur minimalem Raumeinfluss gemessen) funktioniert das großartig – die M3 hat einen sehr ausgewogenen Frequenzgang und sieht unterm Strich noch einmal deutlich besser aus als ihre kleine Schwester M2, die wir vor einem guten halben Jahr in Ausgabe 4/2016 vorgestellt haben. Natürlich ist die M3 mit ihren beiden 38-Zentimeter-Treibern auch ein gutes Stück höher und breiter als die M2 – dennoch ist sie durch das komplett fehlende „Gehäuse“ ein schmales Hemd, das sich ohne Probleme tragen und stellen lässt. Die Verarbeitungsqualität der inzwischen in Deutschland aufgebauten Spatial Audio ist sehr gut – gegenüber der noch in den USA gefertigten M2 ist sie an allen Ecken und Enden einfach ein Stück hochwertiger.

Preis: um 3500 Euro

Spatial Audio M3 Turbo S


-

Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 09.05.2017, 14:54 Uhr
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages