Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Wharfedale Evo 4.4


Evolution

19615

Die britische Marke Wharfedale ist seit Jahrzehnten bekannt für hervorragend klingende Lautsprecher zu erstaunlich fairen Preisen. Aktuell präsentiert Wharfedale mit der Evo-Serie eine neue Produktlinie, die sich zwischen der Einsteiger-Serie Diamond und der Top-Range Elysian platziert.

Bei der Entwicklung der neuen Evo-Serie hat Wharfedale einen echten Technologie-Transfer vollzogen: Konzept und Treiber wurden aus der Flaggschiff-Serie Elysian übernommen – und das Ganze zu sensationell günstigem Preis. So kostet ein Paar unserer Testmuster Evo 4.4, die größten Standlautsprecher der Serie, rund 1.500 Euro. Das ist mehr als fair, wenn man sich die technischen Details und Verarbeitungsqualität der etwa 106 Zentimeter hohen Lautsprecher genauer anschaut. Hier hat Wharfedales Chefakustiker Peter Comeau nämlich wieder einmal ganze Arbeit geleistet und Erkenntnisse aus der Entwicklung der deutlich teueren Elysian-Serie aufgegriffen und kostengünstig in der Evo-Linie umgesetzt. Eine echte Evolution, könnte man sagen.


Air Motion Transformer


Augenscheinliches Merkmal der gesamten Evo-Reihe ist der für den Hochton eingesetzte Air Motion Transformer (AMT), der für enorm weitreichende, luftige und dynamische Hochtonwiedergabe sorgen soll. Im Gegensatz zu herkömmlichen Kalotten-Hochtöner arbeitet im AMT eine mehrfach gefaltete, extrem leichte Folie als Membran, die sich im Takt der Musik leicht zusammenzieht bzw. auseinander faltet. Die Luft zwischen den einzelnen „Lamellen“ wird praktisch herausgequetscht und erzeugt so auf effektive Weise eine Schallwelle, bei gleichzeitig hohem Dynamikumfang und niedrigen Verzerrungen. Für den klanglich wichtigen Mittelton setzt Wharfedale in der Evo 4.4 auf eine besonders große Kalotte. Dieser rund 50-mm messende Dome liefert eine lineare Wiedergabe von rund 800 Hertz bis 5 kHz und ist somit praktisch eine Punktschallquelle über einen sehr weiten Frequenzbereich. Eine speziell geformte Kammer hinter der großen Kalotte sorgt für Bedämpfung der Schallenergie hinter der Membran und verleiht dieser Mitteltonkalotte verfärbungsfreie Klangeigenschaften.


Preis: um 1500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Wharfedale Evo 4.4

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Plattenspieler-Legende Technics legt nach!

Die Marke Technics begeisterte Generationen von HiFi-Fans, bis leider Anfang der 2000er-Jahre der Mutterkonzern Panasonic die Marke erstmal auf Eis legte. Doch 2014 startete Technics neu und bietet seitdem wieder hochwertige HiFi-Komponenten sowie die Neuauflage des legendären Plattenspielers SL-1200 an. Um das mittlerweile 55-jährige Bestehen der Marke gebührend zu feiern, bringt Technics den direktbetriebenen Plattenspieler SL-1210GAE Limited Edition auf den Markt. Dieses schwarze Sondermodell basiert auf dem international gefeierten HiFi-Plattenspieler Grand Class SL-1200G. Der SL-1210GAE wird ab Juni 2020 erhältlich sein und ist auf nur 1.000 Einheiten weltweit limitiert – davon 700 Einheiten exklusiv für Europa in einer Sonderausführung mit einem des Typs JT-1210 Tonabnehmer von Nagaoka.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Eine_glatte_Eins_1585740698.jpg
Philips 55OLED804

Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 01.07.2020, 10:03 Uhr