Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
173_19182_2
Eine_glatte_Eins_1585740698.jpg
Topthema: Eine glatte Eins Philips 55OLED804

Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.

>> Mehr erfahren
182_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1593420121.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: B&W Bowers & Wilkins 600er-Serie


Neuer Maßstab

9668

Neben den absoluten Topmodellen wie zum Bespiel der 800 Diamond Serie bietet B&W seit 20 Jahren mit den 600ern exzellenten Klang zum fairen Preis. Nun präsentiert B&W die aktuelle Version 6 der überaus erfolgreichen Serie 600. HEIMKINO durfte die neue Serie als Erster exklusiv in 5.1-Konfiguration testen.

Kaum ein anderer Hersteller hat derart viel Entwicklungsarbeit in kleinste Details und außergewöhnliche Materialien gesteckt wie Bowers & Wilkins. Als Bespiel seien die resonanzarmen Matrix-Gehäuse, Mitteltönermembranen aus Kevlar, entkoppelte Hochtoneinheiten mit Nautilus-Technologie und Hochtöner aus Diamant(!) genannt. Natürlich haben so viel Hightech und Sorgfalt ihren Preis. Nicht ohne Grund hat sich seit Einführung der ersten 600er vor rund 20 Jahren genau diese Serie eine Fangemeinde geschaffen, bietet sie doch die B&W-Technologien der großen Serien zu einem deutlich günstigeren Preis. Dieses Motto wurde auch bei der sechsten Version beibehalten. 

7
qc_philipps_bild_1596704380.jpg
Europas bester TV 2019-2020

Zitat hifitest.de: „ Sehr gutes noch besser gemacht. In Anbetracht des für einen OLED-TV vergleichsweise günstigen Preises eine herausragende Leistung, wir geben eine glatte Eins! “
Dipl. Phys. Guido Randerath
>> Mehr erfahren

Die neue 600 S2


Zwei Standmodelle, zwei Regal-Lautsprecher, zwei Center-Speaker, drei Subwoofer und einen Dipol- Lautsprecher umfasst die neue Serie. Alle Modelle sind wahlweise in Esche-Schwarz oder, wie in unserem Fall, in wohnraumfreundlichem Weiß erhältlich. Das Erfreulichste gleich zuerst: Selbst die große Standbox 683 S2 kostet „nur“ 749 Euro pro Stück, für eine kompakte 686 S2 werden gerade mal 249 Euro fällig. Bei unserem 5.1-Set, bestehend aus zwei 683 S2, zwei 686 S2, dem großen Center HTM61 S2 und mit dem ASW610XP kräftigsten Subwoofer der Serie, kommen wir auf einen fairen Gesamtpreis von 3.794 Euro. Dafür gibt es bereits eine erstklassige Verarbeitungsqualität und eine geballte Ladung aktueller B&W-Technologien aus den „großen“ Serien. 

9
qc_philipps_bild_ht_1596704851.jpg
Europas bester TV 2019-2020

Zitat hifitest.de: „ Sehr gutes noch besser gemacht. In Anbetracht des für einen OLED-TV vergleichsweise günstigen Preises eine herausragende Leistung, wir geben eine glatte Eins! “
Dipl. Phys. Guido Randerath
>> Mehr erfahren

683 S2


Mit einer Höhe von knapp einem Meter und einer Breite von 19 cm ist die 3-Wege-Standbox 683 S2 recht schlank, elegant und 100 % wohnraumtauglich ausgefallen. Ihr weiß foliertes Gehäuse ist äußerst sorgfältig und solide gebaut, eine optionale Bodenplatte für höhere Standfestigkeit gehört zum Lieferumfang. Auffälligstes Element der 683 S2 ist ein sickenloser Mitteltöner mit der typischen, gelben Membran aus Kevlar. Diese Technologie hat sich bereits in den Top-Serien von B&W bewährt und sorgt auch in der neuen 600er für impulsfreudige, unverfärbte und neutrale Mitteltonwiedergabe. Am oberen Ende des Gehäuses bzw. des Frequenzbereiches arbeitet ein neu entwickelter Hochtöner, der über eine doppellagige Alu-Membran verfügt. Eine extrem leichte Hauptkalotte wurde auf der Rückseite mit einem weiteren Aluring verstärkt, der höchste Stabilität ohne Mehrgewicht garantiert. Außerdem wurde die gesamte Hochtonkonstruktion mit einer ringförmigen Gelfassung mechanisch vom Rest des Gehäuses entkoppelt – zum ersten Mal wurde diese effektive Methode zur Isolation von Gehäuseschwingungen in einem in der Lautsprecherfront eingebauten Hochtöner eingesetzt. Zur Unterdrückung des rückwärtigen Schalls der Kalotte setzt B&W wie bei seinen Topmodellen einen „akustischen Sumpf“ hinter den Hochtöner, in dem sich störender Schall praktisch ausläuft. Das Resultat dieser Technologien ist ein linearer, unverzerrter Frequenzgang bis weit über 30 kHz. Für kräftigen Tiefton setzt B&W in der 683 S2 zwei Hochleistungs-Treiber mit doppellagiger 130-mm- Alu-Membran ein, die im Bassreflexgehäuse für sauberen, präzisen Tiefgang sorgen. 

8
qc_philipps_bild_eisa_1596704738.jpg
Europas bester TV 2019-2020

Zitat hifitest.de: „ Sehr gutes noch besser gemacht. In Anbetracht des für einen OLED-TV vergleichsweise günstigen Preises eine herausragende Leistung, wir geben eine glatte Eins! “
Dipl. Phys. Guido Randerath
>> Mehr erfahren

Center, Rear und Sub


Der oben beschriebene Hochtöner der 683 S2 findet sich auch in den Regal-Lautsprechern 686 S2, die wir als Rear-Systeme einsetzen. Naturgemäß sorgt hier eine kleinere 100-mm-Kevlar-Konusmembran für die Wiedergabe von Tief- und Mittelton. Eine 100-mm-Kevlarmembran finden wir auch im großen Center HTM61 S2, dort allerdings als sickenlose Variante. Zusammen mit dem 600er-Hochtöner und zwei weiteren 100-mm-Alu-Tieftönern bildet der 17 kg schwere HTM61 S2 einen ausgewachsenen 3-Wege-Lautsprecher mit erstklassigem Rundstrahlverhalten. Und genau so sollte ein Center auch aussehen: Dank 3-Wege kein Einbruch unter Winkel und kräftiger Tiefton – so wird ein schlüssiger Surroundsound draus. Für den richtigen „Kick“ im Heimkino haben wir uns bei unserem 5.1-Set für den kräftigsten Woofer der 600er-Serie entschieden. Mit Abmessungen von 32 x 32 x 37 cm ist der ASW610XP zwar nur unwesentlich größer als seine Brüder ASW610 und ASW608, bietet aber dank 500-Watt-Verstärker (XP: Extra-Power) und leistungsfähigerem 210-mm-Chassis hörbar mehr Druck und Tiefgang. Sein geschlossenes, ca. 16 kg schweres Gehäuse und das aktiv entzerrte Chassis liefern Druck bis unter 20 Hertz bei beachtlich hohen Pegeln. Wahlweise zuschaltbare EQ lassen die individuelle Anpassung des Woofers an den Hörraum zu. 

Labor und Praxis


Im Akustik-Labor sammelte das neue 600er-Set direkt Pluspunkte. Zum einen liefert der ASW610XP einen vorbildlichen Pegelverlauf und eine Grenzfrequenz von 20 Hertz – sensationell für einen derart kompakten Woofer. Zum anderen überzeugt der große Center HTM61 S2 dank seiner 3-Wege-Konstruktion mit einem idealen Rundstrahlverhalten und bricht nicht wie nahezu alle anderen Center unter Winkel in den Mitten ein. Dazu zeigen sich alle Lautsprecher der neuen 600er-Serie besonders verzerrungs- und resonanzarm und liefern einen vorbildlichen Pegelverlauf bis weit über die Hörgrenze. Den Hörtest starteten wir mit einer Live-Aufnahme von ZZ Top, bei der mit dem neuen 600er- Set unmittelbar das echte „Konzert- Feeling“ aufkam. Zwischen dynamischem Schlagzeug, druckvoller E-Gitare und satten Bassgrooves setzte sich die Stimme des Sängers klar und packend durch. Das B&W Set spielt dabei wie aus einem Guss und baut wortwörtlich eine virtuelle Bühne im Hörraum auf. Auch im Kino-Modus überzeugen die 600er aus dem Stand. In „Zorn der Titanen“ zeigte besonders der Subwoofer Muskeln: Mit ungebremster Dynamik schleudert der ASW610XP tieffrequente Sounds in den Hörraum und lässt die Zuschauer das Aufstampfen der Riesen sogar physisch spüren. 

Fazit

Mit dem brandneuen 600er-Set von B&W kommt richtig Freude auf. Es spielt dynamisch bei Impulsen, kraftvoll im Tiefton, neutral in den Klangfarben, detailreich bei Soundnuancen und realistisch in der räumlichen Darstellung. Dazu sieht das Set elegant und edel aus und ist dazu gespickt mit High-End-Technologien aus dem Hause Bowers & Wilkins. Dank seiner Performance und dem fairen Verkaufspreis setzt die neue B&W 600er-Serie regelrecht neue Maßstäbe in ihrer Klasse!

Preis: um 3794 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
B&W Bowers & Wilkins 600er-Serie

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 70% :
Dynamik/Lebendigkeit 15%

Tiefbasseigenschaften 15%

Tonale Ausgewogenheit 10%

Detailauflösung 10%

Zusammenspiel 10%

Hörzone Center 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrungen 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Garantie 10 Jahre Lautsprecher/ 3 Jahre Subwoofer 
Vertrieb B&W , Halle / West 
Telefon 05201 87170 
Internet www.bowers-wilkins.de 
Messwerte
Ausführungen Esche Schwarz, Weiß 
Abmessungen (B / H / T in mm):
Frontlautsprecher 190/985/364 
Center 590/218/304 
Rearspeaker 160/315/229 
Subwoofer 325/325/374 
empfohlene Raumgröße (in m²) Nein 
Ausstattung
Subwoofer ASW 610XP 
Gewicht 15.5 
Leistung laut Hersteller (in Watt) 500 
Membrandurchmesser (in mm) 1 x 210 
Bauart geschlossen 
Prinzip Frontfire 
Pegel Regler 
Trennfrequenz 30 - 120 Hz 
Phasenregulierung 0° / 180° 
Hochpegel Eingang / Ausgang 1 / Nein 
Niederpegel Eingang / Ausgang Cinch (2/–) 
Frontlautsprecher 683 S2 
Gewicht (in kg) 27 
Anschluss Bi-Wiring 
Tiefton (in mm) 2 x 130 mm 
Mittelton (in mm) 1 x 140 mm 
Hochtonton (in mm) 1 x 25 mm 
Bauart Bassrefl ex / SUR 500 
Rear-/Surroundlautsprecher 686 S2 
Gewicht (in kg) 4.6 
Anschluss Bi-Wiring 
Tief- / Mittelton (in mm) 1 x 100 mm 
Hochtonton (in mm) 1 x 25 mm 
Bauart Bassreflex 
Centerlautsprecher HTM61 S2 
Gewicht (in kg) 17.2 
Anschluss Bi-Wiring 
Tiefton (in mm) 2 x 130 mm (Tiefmittel) 
Mittelton (in mm) 1 x 100 mm 
Hochtonton (in mm) 1 x 25 mm 
Bauart Bassreflex 
Preis/Leistung hervorragend 
+ lebendiger Klang 
+ exzellenter Center 
+ tief reichender Subwoofer 
Klasse Spitzenklasse 
Testurteil: überragend 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Media@Home Velde
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 08.08.2014, 15:53 Uhr