Kategorie: Lautsprecherbausätze

Einzeltest: Lautsprechershop Strassacker Libertas


Black Beauty

Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Libertas im Test, Bild 1
21359

Mit ein paar einfachen Kunstgriffen einen schönen Lautsprecher bauen – einfacher gesagt als getan. Aber den dann noch zu gutem Klang und einem günstigen Preis verhelfen – das ist wirklich ein Kunststück

Der Lautsprechershop aus Karlsruhe verwendet in seinen Top-Lautsprechern gerne die Exclusive-Linie von Wavecor – das kann man auch gut verstehen, die Chassis sind State-of-the-Art und können technisch und klanglich alles, was man braucht. Aber Wavecor bietet auch günstigere Produktlinien, die sich keinesfalls verstecken müssen: Hier gibt es einfachere Stahlblechkörbe, die die Kosten deutlich senken, ansonsten aber ebenfalls feinste Chassistechnik. Falls irgendwer die Einzelmessungen der Chassis vermisst: Die kommen noch, ich wollte nur aufgrund der hübschen Lackierung die Chassis zum Messen nicht aus der Box hebeln.  

Technik


Fangen wir aber beim Hochtöner an, der im runden Visaton-Waveguide montiert ist. Der Seas TWS27/6 wird von Seas für den Lautsprechershop gefertigt und entstammt der langen Tradition von guten und günstigen Gewebekalotten aus Norwegen. Die Resonanzfrequenz liegt laut Hersteller unter 1000 Hertz – somit kann der Treiber schon ab 2 Kilohertz problemlos eingesetzt werden.

Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Libertas im Test, Bild 2Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Libertas im Test, Bild 3Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Libertas im Test, Bild 4Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Libertas im Test, Bild 5Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Libertas im Test, Bild 6Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Libertas im Test, Bild 7Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Libertas im Test, Bild 8Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Libertas im Test, Bild 9Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Libertas im Test, Bild 10Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Libertas im Test, Bild 11Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Libertas im Test, Bild 12Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Libertas im Test, Bild 13Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Libertas im Test, Bild 14Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Libertas im Test, Bild 15
Mit Waveguide kann das sogar noch gesenkt werden, was zu einem sehr gleichmäßigen horizontalen Abstrahlverhalten führt. Dazu passt der 14-Zentimeter-Wavecor- Tiefmitteltöner ausgezeichnet: Der WF146WA05 zeigt eine hervorragende Breitbandigkeit und sehr gut kontrollierte Resonanzen der Glasfasermembran am oberen Ende seines Übertragungsbereichs. Außerdem hat er ein gutes Rundstrahlverhalten mit Bündelung erst ab 2 Kilohertz, was eine hohe Trennung zum Hochtöner begünstigt. Zwei der 4-Ohm-Treiber werden in der Libertas in Reihe geschaltet, weil hier kein gigantischer Wirkungsgrad von zwei parallelen 8-Öhmern gefordert ist, die zudem wegen ihrer Parameter deutlich mehr Volumen benötigen.  

Gehäuse


In einem Gehäuse von etwa 10 bis 15 Litern fühlt sich der Wavecor am wohlsten – hier sind untere Grenzfrequenzen um die 40 Hertz zu erwarten und ein akzeptabler Wirkungsgrad, der durch den Doppelpack nicht steigt, dafür aber die Belastbarkeit. Innen gibt es sage und schreibe vier Versteifungsbretter – damit sind bei der gerade einmal 18 Zentimeter schmalen Box Resonanzen wahrlich kein Thema. Das auf 18 Zentimeter gekürzte HP- 70-Reflexrohr mündet an der Rückseite der Box – bei der hier gezeigten Variante mit dem Fuß könnte man sogar über eine Mündung nach unten nachdenken, womit sich bei freier Aufstellung die Ankopplung an die nächste Grenzfläche noch verbessern würde. Bedämpft wird sparsam mit Sonofil hinter den Tiefmitteltönern. Die Kanten werden leicht verrundet, was zusammen mit dem mattschwarzen Lack unserer Testbox sehr elegant aussieht.  

Frequenzweiche


Die beiden in Reihe geschalteten Wavecors müssen aufgrund der sehr niedrig gewählten Trennfrequenz nicht aufwendig beschaltet werden: Ein Filter zweiter Ordnung genügt hier völlig. Ebenso verhält es sich beim Hochtöner im Waveguide, der mit einem einfachen, hoch ansetzenden Filter so beschaltet werden kann, dass er unterm Strich linear spielt. Ein Spannunsgteiler direkt vor der Kalotte stellt die richtigen Pegelverhältnisse her. Optional gibt es wie immer beim Lautsprechershop eine Impedanzlinearisierung für den Betrieb an einem Röhrenverstärker. Darüber kann man absolut nachdenken, denn pegelmäßig liegt die Libertas ganz gut im Rennen. Und auch das Phasenverhalten ist sehr linear, wie unsere Messung mit Raumeinfluss zeigt. Hier kann man übrigens auch gut erkennen, dass der nutzbare Frequenzgang der Box bis unter 40 Hertz reicht, wenn man näher an die Rückwand rückt.  

Messwerte


Insgesamt hat die Libertas einen sehr ausgewogenen Frequenzgang mit einem guten Rundstrahlverhalten. Im Wasserfalldiagramm zeigen sich noch minimale Fragmente – sie schwingen aber so schnell ab, dass man wirklich auf eine weiter gehende Bedämpfung verzichtet hat. Die Abstimmung mit dem BR70- Reflexrohr in 18cm Länge ist etwas zu tief, weswegen ein relativ früher und flacher Abfall im Bass entsteht. Aus diesem Grund darf die Libertas bis auf etwa einen halben Meter an die Rückwand heranrücken. Bei freier Aufstellung kann das Rohr sogar etwas gekürzt werden. Das Rundstrahlverhalten ist aufgrund der tiefen Trennfrequenz und des Waveguides extrem gleichmäßig. Der eine oder andere Leser mag Bedenken wegen des steigenden Pegels zum Hochton haben, der in halligen Räumen stärker ins Gewicht fallen könnte. In einer solchen Umgebung muss man aber die Box nur etwas näher an die Rückwand schieben, um im Bass- und Grundtonbereich etwas aufzuholen – klanglich bleibt die Libertas, deren indirekter Schallanteil dem direkten von der Energieverteilung her sehr ähnelt, äußerst angenehm. In Sachen Klirr schlägt sich die kompakte Box ganz hervorragend – der Hochtöner gewinnt Belastbarkeit durch den Waveguide – pegelbegrenzend ist also nur die Hubfähigkeit der Tieftöner, die bei 95 Dezibel noch längst nicht am Limit sind, was für kleine bis mittlere Räume durchaus eine Ansage ist. Und das Ganze bei einer Nennimpedanz von 8 Ohm – Respekt!  

Hörtest


Im Hörraum zeigt sich die Libertas von ihrer besten Seite: Die zwei 13-Zentimeter- Tieftöner machen Laune wie eine große Pappmembran und der Hochtöner steht ihnen dynamisch in nichts nach. Der saubere Übernahmebereich zwischen den Treibern zahlt sich in Form einer stabilen und genauen Räumlichkeit aus, während sich die Tonalität auch unter Winkeln kaum ändert – hier kann man lediglich die Intensität des Hochtonbereichs einstellen. Die Tonalität ist absolut auf den Punkt und kann Freunde aller Musikrichtungen gleich begeistern, denn alle Qualitäten eines wirklich guten Lautsprechers werden hier zu einem mehr als fairen Preis geboten.  

Zusammenbau


Die Boxen werden auf der Rückwand liegend aufgebaut. Auf diese werden nacheinander Deckel, Boden, Teiler, die Seitenwände und zuletzt die Front aufgeleimt. Danach können die Löcher für die Chassis und das Reflexrohr gefräst werden. Nach Einbringen der Bedampfung (siehe Text) und der Weichenplatine werden die Treiber eingesetzt.  

Holzstückliste pro Box


Material: MDF 19 mm

6x 23,2 x 15,0 cm (Deckel, Boden, Teiler)
1x 95,0 x 18,0 cm (Front)
1x 91,2 x 14,2 cm (Rückwand)
2x 95,0 x 25,1 cm (Seitenwände)  

Zubehör


 Terminal oder Polklemmen
 Dämpfungsmaterial
 Holzschrauben
 Kabel
 Reflexrohr BR70 18cm
 Lieferant: Lautsprechershop   


Bauteileliste


L1: 2,7 mH Kernspule, 1,0mm
L2: 0,56mH Luftspule, 0,7mm
C1: 22μF MKT
C2: 4,7 μF MKP
R1: 3,3 Ohm MOX10
R2: 10 Ohm MOX10
Limp: 0,56 mH Luftspule, 0,7 mm
Cimp: 22 μF MKT
Rimp: 10 Ohm MOX20   

Fazit

Klanglich und technisch durch und durch sauber konstruierter Lautsprecher, hübsch anzusehen und absolut preiswert.

Preis: um 338 Euro

Lautsprecherbausätze

Lautsprechershop Strassacker Libertas


03/2022 - Thomas Schmidt

Ausstattung & technische Daten 
Technische Daten
Chassishersteller : Audiopur, Wavecor 
Vertrieb: Lautsprechershop Strassacker, Karlsruhe 
Internet www.lautsprechershop.de 
Konstruktion: Dennes Frank, Daniel Gattig 
Funktionsprinzip: Bassreflex 
Bestückung: 1 x Seas TWS27/6 2 x Wavecor WF146WA05 
Nennimpedanz (in Ohm): 8 Ohm 
Kennschalldruckpegel 2,83 V/1m: 87dB / 2,83V / 1m 
B x H x T (in cm) 18/95/27 
Kosten pro Stück: 280 Euro + Gehäuse 338 Euro (mit High-End-Weiche) 13, 10 Euro (Impedanzlinearisierung) 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 26.03.2022, 07:58 Uhr
327_21241_2
Topthema: Micro-Endstufe mit vier Kanälen
Micro-Endstufe_mit_vier_Kanaelen_1643721062.jpg
Audio System X-100.4 MD

Kleine Digitalendstufen finden wir bei Audio System als leistungsfähige Amps in der X-Serie und als superkleine Micro-Amps in der M-Serie. Jetzt kommt mit der X-100.4 MD eine superkleine X-Endstufe mit Anspruch auf richtig Leistung.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages