Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Kategorie: Lautsprecherbausätze

Serientest: Monacor "Legno MkII" mit "TML-Sub" aktiv, Monacor "Legno MkII" passiv - Seite 6 / 8


Das Mega- F.A.S.T.

Klang


Die Legno MkII als Behelfslösung abzutun, die erst aktiv und mit Subwoofer richtig gut wird, wäre ein großer Fehler. Die Kleine ist akustisch ein fast erschreckend stämmiger, souveräner Schallwandler, der nichts vermissen lässt. Der Tiefton war schon im Messlabor eine Wucht und setzt seinen Siegeszug im Hörtest fort: Satt, solide und tief untermalt er das Klangbild und lässt sich allerhöchstens vom allzu enthusiastischen Rechtsdreh des Lautstärkereglers beeindrucken. Natürlich ist er hoch belastbar und erreicht mit entsprechender Leistung im Rücken beeindruckende Lautstärken, doch macht die MkII dermaßen viel Spaß im Hörraum, dass die Pegel auf natürlichem Wege immer weiter wachsen. Wesentlichen Anteil daran hat auch der Breitbänder. Er spielt in seiner halboffenen Behausung nicht nur zum Niederknien luftig und weiträumig, sondern besitzt im Stimmenbereich eine dermaßen anspringende Dynamik, dass jeder Hochtonkalotte Hören und Sehen vergeht. Er spielt seinen Flächenvorteil in diesem Frequenzbereich voll aus und erstickt jeden Zweifel, dass ein so hoch getrenntes F.A.S.T. nicht stimmig aufspielen kann, nachdrücklich im Keim. Mit geschlossenen Augen klingt die Legno MkII mindestens nach Dreiweg-Standbox mit potentem Siebzehner. Dabei setzt die Kleine nicht mal auf kurzweilige Knalleffekte, sondern beeindruckt im Langzeittest mit einem sonor-sauberen Grundton, neutralen Stimmen mit viel Schmelz und seidigen Höhen. Umso spannender ist die Frage, was der Ausbau mit Zusatz-Tiefton und Aktivweiche da noch draufzulegen vermag. Eine ganze Menge, wie sich herausstellt. Typisch für Aktivkonzepte wirkt das gesamte Klangbild noch polierter, besser geordnet und feiner ausbalanciert. Die Räumlichkeit gewinnt durch den digital korrigierten Tiefenversatz der Chassis noch mehr Realismus und erreicht dabei eine Güte, die ihresgleichen sucht. Hier zahlt sich der kleine Breitbänder als Punktschallquelle für den gesamten Mittelhochton voll aus und macht den besten Koaxen ernsthafte Konkurrenz. Der SPH-5M wird mit verschlossener Reflexöffnung zum perfekten Grundtöner und reiht sich als Bindeglied ohne Nahtstellen in das Trio ein. Und auch der Transmissionline-Subwoofer macht seine Sache hervorragend. Es ist weniger die weiter nach unten geschobene Grenzfrequenz als viel mehr die hinzugewonnene Souveränität, mit der er überzeugt. In der Kombination sind die Legno MkII und der TML-Sub ein Gespann, welches durch beliebige Abstimmbarkeit per einfach handzuhabender Aktivelektronik jeden Wunsch erfüllt und mit rundum exzellentem Klang mit dem richtigen Schuss Lebendigkeit alle Zweifel an dessen Fähigkeiten im Wortsinn wegpustet.

Stückliste Legno MkII
 


Holzstückliste pro Box:


18-mm-Multiplex:

 1 x 36,0 x 22,0 cm Front

Preis: um 1220 Euro

Monacor "Legno MkII" mit "TML-Sub" aktiv


-

Preis: um 160 Euro

Monacor "Legno MkII" passiv


02/2012 - Christian Gather

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
120_17773_2
Topthema: Der Spezialist
Der_Spezialist_1556185643.jpg
Acer PD1520i

Kompakt, mobil, langlebig und trotzdem gut genug für gelegentliches Filmvergnügen. Vier Eigenschaften, die in dieser Kombination in einem Beamer nur selten vereint sind.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

XODIAC Heimkinowelt GmbH
Autor Christian Gather
Kontakt E-Mail
Datum 20.02.2012, 10:17 Uhr