Kategorie: Lautsprecherbausätze

Einzeltest: Mundorf präsentiert Lautsprechershop Lucy 22 AMT


High-End-Box mit Wavecor und Mundorf AMT

Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Lucy 22 AMT im Test, Bild 1
21728366_21728_2

Die Lucy-Serie vom Lautsprechershop gibt es nun schon eine ganze Weile – sie vereint eine Reihe von Boxen, die in irgendeiner Form modernen Wohnumgebungen besonders gut entsprechen, sei es durch eine besonders kompakte oder flache Bauweise. Die neueste Kreation ist ein weiteres Mal eine besonders schmale Box.

Mit der hier vorgestellten Lucy 22 AMT rundet sich das Setup um den 15-Zentimeter-Wavecor-Tieftöner und den großen Mundorf AMT ab. Der Lucy Ribbon, Lucy Ribbon Grande und der Lucy Ribbon X2 sind diese Chassis gemein: Bei der Lucy Ribbon in Einfach- Bestückung, bei der Grande mit einem 18-Zentimeter-Wavecor als Bassergänzung und nun mit Doppelbestückung im Tiefmitteltonbereich wie bei der X2.  

Technik


Beim WF152CU14 handelt es sich um einen Tiefmitteltöner aus der edelsten Wavecor-Reihe, leicht erkennbar am Phaseplug. Der WF152 agiert sehr breitbandig und kann somit mit nahezu jedem Hochtöner kombiniert werden.

Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Lucy 22 AMT im Test, Bild 2Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Lucy 22 AMT im Test, Bild 3Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Lucy 22 AMT im Test, Bild 4Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Lucy 22 AMT im Test, Bild 5Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Lucy 22 AMT im Test, Bild 6Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Lucy 22 AMT im Test, Bild 7Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Lucy 22 AMT im Test, Bild 8Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Lucy 22 AMT im Test, Bild 9Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Lucy 22 AMT im Test, Bild 10Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Lucy 22 AMT im Test, Bild 11Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Lucy 22 AMT im Test, Bild 12Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Lucy 22 AMT im Test, Bild 13Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Lucy 22 AMT im Test, Bild 14
Hier in der Lucy 22 AMT agiert er in Doppelbestückung und liefert so einen wirklich hohen Wirkungsgrad.  

Der Größte unter den AMTs der U-Serie ist der U160W1.1 mit einer Membranlänge von immerhin 16 Zentimetern! Mit dieser quasi gigantischen schallabstrahlenden Fläche stellt der Treiber einen neuen Rekord in Sachen Klirr auf: Er produziert quasi keinen. Selbst bei 95 Dezibel liegt sogar K2 zwischen 1 und 20 Kilohertz komplett unter 0,5%, K3 findet überhaupt nicht statt. Damit ist der U160 natürlich ideal für Anwendungen, wo es um hohe Belastbarkeit geht, also beispielsweise in großen 2-Wege-Monitoren im Mittel- und Fernfeld oder in einem Heimkino mit größerem Hörabstand.  

Der Schalldruckfrequenzgang verläuft mit der Frontplatte linear; auch hier gibt es den Schlenker bei 12 Kilohertz und zusätzlich ein Maximum bei gut 6 Kilohertz, die aber beide durch die kurze zusätzliche Schallführung deutlich weniger prominent ausfallen, da der Pegel in den umliegenden Bereichen höher ist. Die Resonanzfrequenz liegt hier bei rund 1500 Hertz. Das Wasserfalldiagramm ist nahezu perfekt.


Gehäuse


Das Gehäuse reizt die Tieftonfähigkeiten der beiden Wavecor-Fünfzehner nicht komplett aus – die Wavecors würden sogar ein Standgehäuse „vertragen“. Stattdessen hat man eine heutzutage immer beliebtere Abstimmung gemacht: Rechnerisch zu kleines Gehäuse und dann eine zu tiefe Reflexabstimmung. Das kostet im Freifeld zwar etwas Pegel nach unten hin, sorgt aber im Wohnraum mit Hilfe der Grenzflächen für Linearität, während lehrbuchmäßig abgestimmte Boxen ja gerade in kleineren Räumen zum Wummern neigen. Das Gehäuse ist, wie gesagt, schmal und wegen des langen AMTs recht hoch. Zwei Versteifungsbretter über und unter dem Hochtöner direkt hinter der Schallwand sind die einzigen „Komplikationen“, ansonsten muss man nur noch beachten, dass das Reflexrohr zweiteilig aufgebaut ist, also bitte vor dem Einbau des oberen Tieftöners fertigstellen! Der Lautsprechershop hat vorbildlicherweise im Bauplan auch die komplette Bedämpfung illustriert, so dass hier keine Fragen offen sind.  

Frequenzweiche


Mit einem Filter dritter Ordnung werden die beiden Wavecors bei 2400 Hertz steil- flankig aus dem Rennen genommen. Der Hochtöner steigt über ein Filter zweiter Ordnung ins Geschehen ein – tatsächlich muss der AMT auch gegenüber zwei Tiefmitteltönern noch leicht im Pegel gebremst werden. Dies erfolgt über einen einfachen Vorwiderstand direkt vor dem Treiber, der zur Anpassung des Superhochtonbereichs mit einem kleinen Kondensator gebrückt wird. Optional gibt es noch eine Impedanzkorrektur in Form eines RC-Glieds, die den Impedanzverlauf im Mittelhochtonbereich begradigt. Insgesamt ergibt sich ein sauberer Übergang ohne Phasenprobleme.

Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Lucy 22 AMT im Test, Bild 8
Textdiagramm: Zweige
 

Messwerte


Die Box zeigt über den gesamten Einsatzbereich ein exzellentes horizontales Rundstrahlverhalten mit einem leichten Pegelanstieg zum Mittel-Hochton hin, der sich bei Wandaufstellung aber ausgleicht. Im unteren Mitteltonbereich gibt es eine kleine Schwankung. Verursacht wird diese durch die Nähe der Rückwand zu den Membranen. Die Lucy 22 AMT schwingt durchweg zügig aus, nur die Senke bei 400 Hertz und die kleine Spitze im Mitteltonbereich brauchen minimal länger zum Abklingen, sind aber gegenüber dem Nennpegel schon deutlich leiser, also kein Problem. Die mit rund 88 Dezibel sehr wirkungsgradstarke Box verhält sich auch in Sachen Klirr absolut vorbildlich: Bis 95 Dezibel spielen Verzerrungen kaum eine Rolle. Der Impedanzverlauf liegt konstant über 4 Ohm – vorbildlich. Und wer sich Sorgen wegen der vertikalen Bündelung aufgrund des großen Hochtöners und der damit weit auseinander liegenden Konustreiber macht, dem sei das folgenden Diagramm ans Herz gelegt.

Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Strassacker Lucy 22 AMT im Test, Bild 9
Textdiagramm: Vertikal

Der AMT zeigt zwar unter 15 Grad vertikaler Abweichung schon deutlich mehr Richtwirkung als ein kleinerer Hochtöner, das Verhalten der Box bleibt aber komplett linear.  

Klang


Etwas zupackender im Hochtonbereich als die Lucy X2 Ribbon ist die Lucy 22 AMT schon, aber das macht eine Menge Spaß beim Hören. Die gewählte Abstimmung im Tieftonbereich ist für kleinere bis mittlere Räume genau richtig: Präzision und genügend Attacke im Bass sind auf jeden Fall vorhanden, darüber gibt es einen sehr neutralen Mitteltonbereich und dynamische Höhen mit Feinauflösung und immenser Ortungsschärfe. Ja, der AMT sollte auf Ohrhöhe platziert werden – ganz einfach, weil die Box dann ihre Stärken voll ausspielen kann. Und weil wir gerade zwei passende Kandidaten im Angebot haben: Kombiniert mit einem tief angekoppelten Subwoofer geht die Post richtig ab: Beeindruckend schon mit dem günstigen Quatro 5 von BPA – dann noch einmal etwas präziser mit dem DSP-gesteuerten MX12CB von Variant. Und weil es gerade so schön war: Mit dem 21-Zoll Cinecor Sub gab es dann noch im wahrsten Sinne des Wortes ganz großes Kino.

Weichenbestückung:


L1: 1,0 mH Luftspule 1,4 mm
L2: 0,15 mH Luftspule 1,0 mm
L3: 0,39 mH Luftspule 0,7 mm
C1: 15 µF MKP
C2: 6,8 µF MKP
C3: 2,2 µF MKP
R1: 6,8 Ohm MOX 10 Watt
Clin: 33 µF MKT
Rlin: 8,2 Ohm MOX 20 Watt

Fazit

Würdige Fortsetzung der Lucy-Reihe – edler Klang und Spaßfaktor in einem kompakten Gehäuse vereint.

Kategorie: Lautsprecherbausätze

Produkt: Mundorf präsentiert Lautsprechershop Lucy 22 AMT

Preis: um 824 Euro


8/2022

Würdige Fortsetzung der Lucy-Reihe – edler Klang und Spaßfaktor in einem kompakten Gehäuse vereint.

Mundorf präsentiert Lautsprechershop Lucy 22 AMT

 
Ausstattung & technische Daten 
Technische Daten
Chassishersteller : Mundorf, Wavecor 
Vertrieb: Lautsprechershop Strassacker, Karlsruhe 
Internet www.lautsprechershop.de 
Konstruktion: Dennis Frank, Daniel Gattig 
Funktionsprinzip: 2 Wege, Bassreflex 
Bestückung: 2 x Wavecor WF152CU14, 1 x Mundorf U160W1.1 
Nennimpedanz (in Ohm): 4 Ohm 
Kennschalldruckpegel 2,83 V/1m: 88 dB 
B x H x T (in cm) 60/20/27 
Kosten pro Stück: 824 Euro 986 Euro (High End Weiche) 10,50 Euro (Impedanzkorrektur) 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 13.08.2022, 09:59 Uhr
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 15.77 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 17.12 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 7.96 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.