Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Minianlagen

Vergleichstest: Denon D-F107


Denon D-F107

1996

Bei der neuen Denon D-F107 von einer Mini-Anlage zu sprechen, wäre fast schon Frevel. Denn die Anlage besteht aus einem klassischen CD-Player, einem kräftigen Receiver und zwei recht hochwertigen 2-Wege Lautsprechern. Alle Funktionen und Möglichkeiten, die man von „großen“ HiFi-Komponenten kennt, finden sich in der D-F107 auf einer Breite von etwa 250 mm wieder.

Ausstattung


Der Receiver der Anlage liefert mit knapp 40 Watt pro Kanal beachtliche Leistung mit exzellenten Labordaten. Er verfügt über kräftige Lautsprecherklemmen, vier Cinch-Eingänge und sogar einen Phono-Anschluss für Plattenspieler. Die Klangregelung des Receivers ist für „reinen“ Klang auch abschaltbar. Sein Gehäuse besteht aus hochwertig verarbeitetem Aluminium, alle Knöpfe und Tasten sind griffig und wackelfrei. Nicht minder hochwertig kommt der passende CD-Player daher: in sein massives Gehäuse setzte Denon einen 24-Bit/192-kHz-Wandler von Burr Brown ein; eine Bestückung die auch jedem ausgewachsenen Player gut zu Gesicht stünde. Neben CDs beherrscht der Player auch MP3- und WMA-Daten von einem USB-Stick. Wird dieser in den passenden Slot am Player gesteckt, zeigt das Display des CD-Spielers sogar Zusatzinformationen wie Titel und Künstler an (sofern mit abgespeichert). Erwähnenswert sind außerdem die mitgelieferten 2-Wege Lautsprecher, die sich im Messlabor durch erstaunlich lineare Frequenzgangmessung auszeichneten.

Praxis


Eine Anlage vom Schlage einer Denon D-F107 stellt man nicht einfach ins Regal, es lohnt sich, tatsächlich mit der Lautsprecheraufstellung zu experimentieren. Wie bei einer „Großen“ leben räumliche Wiedergabe und Präzision auf, wenn die Boxen nicht zu eng stehen und auch nicht zwischen Büchern im Regal platziert werden. Richtig aufgestellt spielt die Denon D-F107 äußerst musikalisch und druckvoll. Alle Feinheiten der exzellenten „The Nightfly“ von Donald Fagen produziert die kleine Denon vorzüglich und mit einer gehörigen Portion Spaß. Beachtlich ist auch das Tiefbassvermögen der Lautsprecher, welches selbst bei höheren Lautstärken nicht so schnell in die Knie geht.

Fazit

Wer eine richtig gut klingende HiFi-Anlage mit kompakten Abmessungen sucht, wird mit Denons D-F107 ganz sicher glücklich. Für die Küche oder das Arbeitszimmer ist die Anlage eigentlich fast schon zu schade, auch als Hauptanlage zum Musikhören macht sie eine richtig gute Figur.

Preis: um 660 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Denon D-F107

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 40%

Labor 10%

Praxis 50%

Tonalität 30%

Räumlichkeit 5%

Lebendigkeit 5%

Frequenzgang 2.50%

Verzerrung 2.50%

Rauschen 2.50%

Leistung 2.50%

Ausstattung 20%

Bedienung 10%

Verarbeitung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Internet www.denon.de 
Kurz und knapp
+ hohe Leistung 
+ kräftige LS-Klemmen 
+/- + exzellente Lautsprecher 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Vertrieb Denon, Nettetal 
Telefon 02157 12080 
Internet www.denon.de 
Messwerte
Abmessungen CD-Receiver (B x H x T in mm) 250/170/263 
Gewicht CD-Receiver (in Kg) 5.7 
Abmessung Box (B x H x T in mm) 182/296/237 
Gewicht Box (in Kg) 5.2 
Leistung (8 Ohm) (in Watt) 2 x 39 Watt 
Klirrfaktor (in %) 0.064 
Rauschabstand (in dB (A)) 84 
Übersprechen (in dB (A)) 68 
Stromverbrauch Standby (in Watt) 15 
Ausstattung
Eingänge Audio/Phono/Video 4/1/ Nein 
Digital-Eingänge (opt./elektr.) Nein /USB 
Ausgänge Audio
Digital-Ausgänge (opt./elektr.) 0/0 
Subwoofer Anschlüsse Ja 
Kopfhörer-Ausgang Ja 
Klangregler Ja 
Tuner / RDS Ja / Ja 
CD- / DVD-Player Ja / Nein 
Abspielen: MP3 CD / WMA Ja / Ja 
Kassettendeck Nein 
Fernbedienung / lernf. / vorprogr. ja/ Nein / Nein 
Besonderheiten 2 Komponenten 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition" mit 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

190_19865_2
Topthema: Wilson Audio Alexia 2
Wilson_Audio_Alexia_2_1599217214.jpg
Die Profis

25 Jahre als HiFi-Journalist hat es gebraucht, bis meine erste „professionelle“ Begegnung mit einem Lautsprecher aus Provo, Utah Realität geworden ist. Sie dürfen sicher sein, dass ich kaum einem Test in meiner Laufbahn so entgegengefiebert habe wie diesem hier

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 01.07.2010, 15:43 Uhr