Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Moniceiver

Einzeltest: JVC KW-NSX700


Total vernetzt

8690

JVCs neues Moniceiver-Spitzenmodell bietet vielfältige Smartphone- Unterstützung und wird so auch schnell und preisgünstig zur Navigation.

Bereits im vergangenen Jahr präsentierte JVC mit dem KW-NSX1 ein Multimedia- Radio, das neben der heute üblichen iPhone- Steuerung auch den MirrorLink-Standard bot. MirrorLink ist ein Technologie-Standard des im Februar 2011 gegründeten Car Connectivity Konsortiums (CCC), der die Nutzung der Smartphone-Funktionen über die Anzeige- und Bedienelemente im Auto ermöglicht. Derzeit unterstützen bestimmte Telefone von Nokia und Samsung MirrorLink. Zur Nutzung ist es zunächst nötig, auf dem Smartphone die entsprechende App – „Drive Link“ bei Samsung bzw. „Car Mode“ bei Nokia – zu installieren. Danach werden bestimmte Anwendungen des Telefons 1:1 auf dem großen Touchscreen des JVC angezeigt und können auch darüber bedient werden. Je nach Smartphone-Typ erscheint die „Car Mode“-Anzeige auf dem Panel des Receivers in der gewohnten Anmutung des Smartphone-Displays. Den Hauptteil des Panels nehmen z. B. drei große Softtasten ein, mit denen die drei wichtigsten Funktionsbereiche und deren Untermenüs aktiviert und bedient werden können. Per „Car Mode“ kann man auch auf speziell für Anwendungen im Auto konzipierte Apps zugreifen. Die im Auto wichtigste Funktion ist dabei sicher die bereits angesprochene Navigation.

MHL


Um Audio- und Videodaten vom Smartphone in optimaler, digitaler Qualität an den Moniceiver zu übertragen, bietet das JVC eine MHLSchnittstelle. MHL bedeutet Mobile High Defi nition Link und ist vergleichbar, aber nicht identisch mit dem von zu Hause bekannten HDMI-Standard. MHL wird von einer Vielzahl Smartphones unterstützt, die Liste gibt es im Internet unter www.mhlconsortium.org. Durch den digitalen Charakter erfolgt die Übertragung fast verlustfrei, so dass die Ton- und Bildqualität gegenüber herkömmlicher, analoger Übertragung deutlich höher ist. Falls vorhanden und möglich, können Sie in Ihrem Wohnzimmer ja mal die HDMI-Verbindung durch analoge Strippen ersetzen. Der Qualitätsverlust dürfte auffällig sein.

Bluetooth


Der KW-NSX700 wird mit einem Bluetooth- Adapter plus dem passenden Kabelmikrofon geliefert, so dass der Fahrer je nach Funktionsumfang seines Handys auf dessen Bluetooth- Funktionen zurückgreifen kann. Neben Freisprechen, Audio-Streaming, AVRCP-Profi l etc. ist auch die Übernahme des Handy-Telefonbuchs und der Zugriff darauf, die alphabetische Suche, SMS-Empfangsbestätigung, Wählen per Spracherkennung sowie die Steuerung von Internetradio Apps per AVRCP-Profil möglich.

Preis: um 580 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
JVC KW-NSX700

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Neuer hifitest.de Chefredakteur

Liebe Leser,
an dieser Stelle möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen. Denn ab sofort bin ich der neue Chefredakteur von hifitest.de und werde aktiv daran arbeiten, diese Website noch spannender und informativer zu gestalten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive

>> Mehr erfahren
146_17615_2
Topthema: Ausgezeichneter 4K Beamer
Ausgezeichneter_4K_Beamer_1571760547.jpg
BenQ W2700

Stylischer 4K Beamer mit HDR PRO und einfachem Setup. Diese und viele weiteren Features hat auch die Jury des EISA-Awards als echte Highlights wahrgenommen und den begehrten Preis in der Kategorie „Best Buy Projector 2019“ ausgezeichnet.

>> Einen detaillierten Test gibt’s hier.
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 17.03 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Autor Dipl.-Phys. Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 27.11.2013, 15:37 Uhr